12 von 12 im September 2022 | Mein Tag in Bildern

Heute zeige ich Euch meine 12 Bilder vom 12. September. Caro aka Draußen nur Kännchen sammelt jeden Monat am 12. jeweils 12 Bilder, die den Tag beschreiben.

 

1.) Heute morgen musste ich zuerst auf den Kalender schauen. Es ist wirklich wahr, die Sommerferien sind vorbei und die schöne Urlaubszeit auch. Der Alltag hat mich wieder!

2.) Dann die Morgenroutine in der Küche – die Spülmaschine ausgeräumt…

3.) im Bad – die Waschmaschine befüllt und …

4.) den Trockner angeschaltet.

5.) Kaffee Nr. 1 getrunken und den Mann zum Einkaufen geschickt. 🙂

6.) Kurz vor 11 Uhr den Tisch gedeckt, denn eine liebe Nähfreundin hatte sich zum Kaffeeklatsch angemeldet. 🙂 Schön war es, liebe Claudia. 😉

7.) Mittags ein schnelles Mittagessen zubereitet…

8.) und ohne Salat brav den Teller leer gegessen. Mist, der Schatz hätte auch Salat mitbringen können, wenn ich es ihm nur aufgetragen hätte! Habs vergessen, ich Honk!

9.) Nach dem Essen den Biomüll zur Tonne gebracht und kurz im Garten die restlichen Gurken …

10.) und Tomaten geerntet. 

11.) Am Nachmittag freute ich mich noch immer über den großen Karton mit all den Lotti Taschen, die Claudia vorbei gebracht hatte.

Claudia hatte nämlich die Idee, dass wir vom Nähtreffen Heidelberg auch eine Lotti-Nähgruppe bilden. Wir nähen gemeinsam Lottis, für die Hilfsaktion, die von Sabine aka Elbmarie organisiert wird. Vielleicht habt ihr bei Instagram darüber gelesen? Schaut einfach unter dem Hashtag:  #lottisfürbabys . Die Lottis sind für die Geburtsklinik in Lutsk vorgesehen. Sie werden mit Babyprodukten wie Windeln, Pflegeprodukte etc. gefüllt und über den Berliner Sammelpunkt im Oktober/November in die Ukraine gebracht.

12.) Und die Lottis von Claudia passen so wunderbar zu meinem letzten Bild, dem Logo das ich heute am späten Nachmittag noch bearbeitet hatte.

Es geht ebenfalls um die Geburtsklinik in Lutsk. Die liebe Danny von @yopi_island hatte mich gefragt, ob ich einen Sewalong für Babykleidung machen könnte. Sie benötigen dort so dringend Babykleidung in den Größen 50 und 56. Da habe ich einfach JA gesagt. Am Mittwoch werde ich weiterer Informationen dazu preisgeben. Den Babykleidung-Sewalong schiebe ich einfach dazwischen! Mal ehrlich, so kleine Anziehsachen sind doch schnell genäht und können wunderbar auch aus Jerseyresten gezaubert werden. Wer nicht nähen kann, darf auch gerne etwas stricken oder häkeln, vielleicht kleine Babysöckchen, ein Jäckchen oder ein Mützchen? Der Winter kommt und es wird eisig kalt!!

Wir würden uns riesig freuen, wenn sich viele an der Nähaktion beteiligen. Vielleicht können wir den frischgebackenen Eltern mit unseren gewerkelten Babysachen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ja, lasst uns Herzenswärme verteilen und Gutes tun. Jeder kann etwas tun, hättest du Lust uns zu unterstützen? Dann hinterlasse einen Kommentar. Hier geht es zum Aufruf

Und, jetzt schaue ich mal bei Caro vorbei, was die anderen alles heute erlebt haben!

Herzliche Grüße

Annette

 

Mehr 12 von 12 gibt es wieder bei Caro

Liebe GrüßeAnnette

23 Kommentare

    1. Liebe Nina,
      hihi, theoretisch hast du recht, nur sind diese Gurken merkwürdigerweise leider nicht roh lecker. Deshalb kommen sie ins Glas, mit viel Essig und Gewürzen. Dann werden sie vielleicht genießbarer.
      Liebe Grüße und eine gute Nacht
      Annette

        1. Liebe Undine,
          schön das dir die Idee auch gefällt. Hättest Du Lust mitzunehmen? Ich würde mich sehr darüber freuen.
          Liebste Grüße
          Annette

          1. Liebe Annette, ich kämpf noch mit der Täschchenaktion und befürchte, dass mein Zeitkontingent nicht ausreicht, aber ich wollte auf jeden Fall meine Bewunderung dazu ausdrucken. LG Undine

  1. Ja liebe Annette Gurkensalat hätte gepasst 😁.
    Und nochmal Danke für den guten Kaffee schööön war’s und es sind wieder schöne kreative Ideen entstanden…… Ich geh dann mal auf die Suche nach Jersey🥰.
    Grüssli Claudia

    1. Liebe Claudia,
      an die Gurken hätte ich niemals gedacht. Das scheint eine merkwürdige Sorte zu sein, die ist nämlich bitter. Und ja, tolle kreative Ideen *freu*. Auch dir eine gute Nacht.
      Liebe Grüße
      Annette

  2. Liebe Annette,
    Spaghetti mit Hackfleischsoße – ach, das würde ich auch gerne mal wieder essen. Kommt auf den Speiseplan! Schöne Bilder von den Gurken und Tomaten.
    Eine tolle Idee, für die ukrainische Geburtsklinik zu nähen!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    1. Liebe Ingrid,
      Lustig, ich hatte mir auch schon die Rühreier von Andrea auf die Liste gesetzt *lach*. Wozu so ein ’12 von 12′ alles gut taugt! Und, ich freue mich schon sehr auf das Nähen der Babykleidung. Am Nachmittag habe ich schon ein paar Stoffe dafür ausgesucht und zum Waschen bereitgelegt. Hab du auch einen schönen Abend!
      Liebe Grüße
      Annette

  3. Liebe Annette,
    Lottis nähe ich schon und befülle sie mit kleinen Babysachen und Pflegemittel.
    Meine Zeit ist zwar knapp, weil mein Enkel da ist und am Freitag eingeschult wird, aber es ist ja noch etwas Zeit. Auf jeden Fall eine tolle Aktion. Schöne Bilder hast du da gezeigt.

    Liebe Grüße Marita

    1. Liebe Marita,
      da freue ich mich, wenn du bei dem Sewalong mitmachst. Solch kleine Babysachen sind ja wirklich schnell genäht, wem sage ich das! Hab einen schönen Tag und lass es dir gut gehen.
      Herzliche Grüße
      Annette

  4. Hallo Annette,
    immer wieder schön andere einen Tag lang zu begleiten. Ich habe dieses Mal ganz viele Kürbisgerichte gesehen und musste schmunzeln weil bei mir auch Kürbis dran war, aber Spaghetti sind demnächst auch mal wieder dran. *G*
    Oh, kleine Babysachen, ich bin gespannt auf die Aktion.
    Liebe Grüße
    Manu

    1. Liebe Manu,
      ja echt lustig – aber ist das ein Wunder Mitte September? Ich glaube, ich muss auch mal wieder einen Hokkaido Kürbis kaufen *lach*. Hab Du einen schönen Tag und lass es Dir gut gehen.
      Liebe Grüße
      Annette

    1. Liebe Andrea,
      ach, dass ist ja interessant! Da bin ich sehr neugierig, was du darüber berichten wirst. Der Sewalong hat gestartet, bist du dabei?
      Liebe Grüße
      Annette

  5. ein schöner Tag 😉
    bittere Gurken sollte man nicht essen
    der Bitterstoff kann gefährlich werden wenn man zu viel davon zu sich nimmt
    mach dich mal schlau ..
    eingekocht ist es sicher besser ..
    gießen mit kaltem Wasser könnte ursächlich sein
    die Gurken haben Stress
    liebe Grüße
    Rosi

    1. Liebe Rosi,
      hab vielen Dank für deine hilfreichen Tipps. Ja, leider hatte ich die letzten Gurken auch schon in den Biomüll entsorgt. Bittere Nahrungsmittel mag ich generell nicht. Da freut sich mein Sohn immer, wenn es Süßigkeiten gibt, die schnappt er sich dann immer *lach*. Ich werde mich da mal erkundigen, danke für deinen Tipp!
      Liebe Grüße und für dich einen wunderschönen September
      Annette

  6. Liebe Annette,
    wir hatten diesmal wirklich einige Parallelen – ist schon lustig 😊
    Die Idee mit der Babykleidung finde ich auch toll! Mal sehen, ob mit im September Zeit bleibt – und die NähMa muss mal wieder zum durchchecken…
    Dir eine gute Woche,
    liebe Grüße
    Nanni

    1. Liebe Nanni,
      hihi, dass dachte ich auch gleich, lustig oder! Ich wünsche dir, dass die Reparatur der Nähmaschine fix geht und würde mich sehr freuen, wenn du dann mitmachen könntest. Allerliebste Grüße aus dem verregneten Heidelberg
      Annette

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.