Samstagsplausch {20/21}

Es ist wieder Zeit für Andreas Samstagsplausch und ich setze mich gerne zu den anderen in die Runde. Bei uns gab es am Sonntag einen Grund zum Feiern, unser Sohn wurde konfirmiert. Wir hatten die Großeltern zu Besuch und die Taufpatin war gekommen. Da die beiden älteren Herrschaften schon geimpft sind, zählten sie bei den Corona Regelungen, die hier in Baden-Württemberg gelten nicht. So konnten wir zumindest im kleinen Kreis ein bisschen feiern. Den großen Familienkreis haben wir bei einer Geschenke-Auspackvideokonferenz gesehen. Es tat gut, alle nach so langer Zeit vereint zu sehen, auch wenn es nur auf dem Bildschirm war. Es war ein wunderschöner Tag mit sommerlichen Temperaturen um die 30°C und wir konnten ein paar schöne Fotos im Garten machen. Anstatt ins Lieblingsrestaurant zu gehen, hatten wir uns das Essen einfach von dort liefern lassen. Mit Kaffee und Kuchen rundeten wir dann den Nachmittag ab und feierten auch noch ein bisschen Muttertag.

Am Montag bin ich gleich morgens in den Baumarkt gefahren, um Rasensamen zu kaufen. Damit konnte ich einige Stellen auf der Wiese und vor dem Gewächshaus ausbessern. Es hat sich viel getan in unserem Garten. Wir haben jetzt vier Hochbeete und noch eine 600 Liter Regentonne dazubekommen. Deshalb freue ich mich gerade über jeden Regentropfen, der vom Himmel fällt. Und ich habe auch schon einige Pflanzen im Gewächshaus stehen, die darauf warten in die Hochbeete umzuziehen.

Letzte Woche kaufte ich eine milde Chili- und eine Paprikapflanze im Baumarkt. Der Chili hatte schon drei reife Früchte. Eine davon musste ich gestern probieren, sie sah so appetitlich aus. Ich habe zuerst die Spitze abgeschnitten und gegessen.  Sie war kein bisschen scharf, aber dann weiter in der Mitte wurde es feurig, aber ich habe sie gut vertragen. Später las ich, dass der Wirkstoff, der die Schärfe auslöst, Capsaicin heißt. Mutter Natur hat bei den Chilischoten die Schärfe als Abwehr gegen Fressfeinde eingebaut. Interessant fand ich auch, dass zwar Säugetiere den scharfen Geschmack spüren, Vögel aber nicht. (Quelle: Pepperworld.com).

Man muss aber mit den Chilis vorsichtig sein. Ich hatte mir zwar die Hände nach dem Essen gewaschen, aber offensichtlich nicht ausreichend. Als ich mir am Nachmittag mit der Hand an den Hals fasste, kribbelte es ganz stark. Die Haut reagierte und löste eine allergische Reaktion aus. Damit hatte ich auch noch am Abend zu tun, als es an den Fingern der linken Hand wie verbrannt kribbelte. Am nächsten Morgen war alles wieder gut. Das nächste Mal werde ich bei der Zubereitung von Chilis auf jeden Fall Gummihandschuhe tragen. Ich frage mich gerade, wie ich wohl auf richtig scharfe Chilis reagiere? Aber da mir diese Milden schon so zugesetzt haben, lasse ich es lieber nicht darauf ankommen *lach*. Was ich nicht wusste, Chilis sind wirklich sehr gesund. Sie haben drei Mal so viel Vitamin C als Paprika und wirken zudem auch noch fungizid. Außerdem las ich, dass der Wirkstoff Capsaicin möglicherweise vor Darmkrebs schützt. Das fanden amerikanische Forscher heraus. Na, da habe ich mir ja eine ganz besondere Powerpflanze in den Garten geholt. Der Garten bringt uns so viel Freude. Er ist ein Ruheort und ganz viel Entspannung.

Was gibt es sonst noch Neues? Mein neuer Patchwork Blog ist bald fertig. Ja, ihr habt richtig gelesen, zusätzlich zum Creativsalat Linkparty Blog habe ich einen dritten Blog erstellt. Die Überlegung war, eine reine Patchwork/Quiltseite aufzubauen. So kann ich dort über Grundlagen und über die Fortschritte beim Nähen der Quilts, die mir noch im Kopf herumtanzen schreiben. Ich finde das ganze Thema überaus interessant und ich freue mich bald mehr darüber berichten zu können. Der neue Blog heißt: „Quilt Patch & Fun“ und ihr findet ihn, wenn ihr *hier* klickt. Aber wundert euch nicht, es sind noch keine Beiträge veröffentlicht. Gut Ding braucht Weile.

Ein bisschen genäht habe ich diese Woche auch noch. Durch einen Zufall konnte ich an einem Onlinekurs beim Gildefrühling teilnehmen. Bei uns in der Bee-Gruppe hatte sich jemand dort angemeldet und konnte den Termin nicht wahrnehmen. Also bin ich kurzfristig eingesprungen. Auf dem Plan standen Drunkard’s Path Blöcke und die Möglichkeit weitere Tricks beim Nähen von Rundungen zu erlernen. Das hat mich neugierig gemacht. Der Kurs wurde von Claudia Funk geleitet und ging drei Stunden. Es war sehr unterhaltsam.

Hier mein Nähstück, dass ich vorgestern fertignähte. Ich habe mich noch nicht entschieden, was ich damit machen werde. Entweder nähe ich daraus einen Kissenbezug, Tischläufer oder vielleicht sogar eine große Decke. Für einen Quilt bräuchte ich mehr Hintergrundstoff Quilters Shadow türkis 708. Vielleicht finde ich den noch irgendwo im Internet. Ich hatte nämlich nur einen Meter davon gekauft, für kleinere Näharbeiten. Bei der Quiltmaus ist er jetzt leider ausverkauft. Und Mädels, UFOs werden hier nicht mehr produziert, das habe ich mir fest vorgenommen. Wenn ich etwas beginne, nähe ich es auch fertig!

Ich hatte im Februar ja beim The Violet QAL von Kitchentablequilting teilgenommen und bin so stolz auf mich, dass dieser Quilt tatsächlich in zwei Monaten fertig wurde. Das macht Mut, denn ehrlich neue UFOs kann ich wirklich nicht gebrauchen *lach*.

Am Feiertag habe ich mit meinem lieben Mann einen ausgedehnten Spaziergang unternommen. Wir haben den Rundweg hier in Handschuhsheim am Hellenbächle entlang ausgewählt. Der wunderschöne Blick über Heidelberg und schöne Blüten am Wegesrand erfreut mich jedes Mal wieder.

Ich habe euch ein paar schöne Bilder mitgebracht. Es ist doch wirklich erstaunlich wie weit hier die Vegetation schon ist. Die Klematis am Zaun, hoch oben am Weg erstrahlt schon in voller Blüte. Einfach wunderschön wie ihre Blüten in der Sonne leuchten.

Ich hatte mich diesmal mit dem Fotografieren zurückgehalten. Wir wollten ja nahe am Grenzpuls laufen, da kann man nicht ständig stehen bleiben und Blümchen bewundern *lach*. Gestern Mittag sind wir dann noch für einen Ausflug nach Grünstadt in die Pfalz gefahren, das Städtchen liegt von Heidelberg etwa 54 km entfernt. Eigentlich wollten wir uns Speiseöl Nachschub holen und haben gehofft die unterschiedlichen Geschmackssorten probieren zu dürfen. Aber das war leider nicht möglich. 

Und so spazierten wir ein bisschen durch die Weinberge und ich hatte Spaß Wolkenbilder zu fotografieren. Dann ging es wieder ab nach Hause.

Ihr Lieben, ich wünsche euch ein schönes Mai Wochenende und vielleicht trifft man sich ja bei Andreas Samstagsplausch.

Lasst es euch gut gehen!

Annette


verlinkt mit design-wall-monday, Modern Patch Monday & HandmadeOnMonday & Creativsalat 

16 Kommentare

  1. Na dann viel Freude an deinen Hochbauamt beten. Es ist ja kein Geheimnis, dass Gartenarbeit so gar nichts für mich ist.
    Chilis mag ich auch nur ganz ganz mild. Meist sind die mir zu scharf. Da schmecke ich nichts mehr vom Essen. Dein kleiner Drunkards Path gefällt mir sehr gut. Vielleicht reicht dein Hintergrundstoff für eine sommerliche Tischdecke?! Und ich bewundere dich. Ein dritter Blog! Ich hadere schon mit meinem einen. Ich bin hin- und her gerissen zwischen aufhören und weiterführen. Ich finde es sehr schade, dass offensichtlich viele nur still lesen. Dabei sind die Kommentare das Salz in der Suppe einer Bloggerin!

    Gruß Marion,
    die heute T-ShirtNähTag hat!

  2. Capsaicin ist auch in einigen Wärmepflastern. Die dürfen deshalb nur begrenzte Zeit angewandt getragen werden. Handschutz ist enorm wichtig bei der Verarbeitung von scharfen Chilis! Achtung ist da selbst mit der Haut an den Unterarmen. Ich habe mir einmal bei der Vorbereitung für meine Chilisoße mit dem Unterarm die Haare aus dem Gesicht gestrichen und kam dabei ans Augenlid. Hölle! Selbst der Topf ist nach dem Kochen „verseucht“, da reicht einmal durch den Geschirrspüler nicht. Deshalb gibt es aus dem Topf meist noch ein Fruchtgelee, mit scharfer Note. 😀
    Liebe Grüße,
    Karin

  3. Ach wie schön, dass ihr unter den gegebenen Umständen noch eine schöne Konfirmation feiern konntet. das ist ja ein besonderes Ereignis im Leben und das sollte auch gebührend gewertschätzt werden!
    Chilis hab ich noch nie im garten angebaut, aber wenn du so überzeugend von den gesundheitlichen Wirkungen schwärmst, werde ich mir das mal überlegen und schauen, ob ich noch einen kleinen Platz dafür finde…
    Vielleicht habt ihr heute auch einen schönen Spaziergang gemacht und genießt das Wochenende
    liebe Grüße
    Augusta

  4. Chilli, du liebe Zeit, einmal probiert und ich habe Feuer gespuckt.
    Man muß da schon vorsichtig sein.
    Ich bin da wirklich vorsichtig.
    Eine schöne Woche wünscht dir Eva
    die sich morgen auf das Radeln freut, mal sehen, vielleicht radele ich mal mit Brigitte nach Heidelberg und fahr mit dem Zug wieder zurück. Vor haben wir es

  5. Ja, Chilis können ziemlich scharf sein und sind am Besten mit Gummihandschuhen zu verarbeiten… ich sage das aus Erfahrung * lach

    Noch schärfer erfuhr ich die Piri Piris, die mein Schwager locker auf der Pizza aß und ich unbedingt probieren musste, worauf ich fast erstickt wäre…

    Schön, dass ihr trotz der Umstände eine wunderbare Konfirmation gefeiert habt! Das bleibt doch in Erinnerung.

    Ganz liebe und herzliche Grüßle nach Heidelberg, wo es mir stets gut gefiel, von Heidrun

  6. Wie schön, dass ihr im kleinen Kreis die Konfirmation feiern konntet. Die Bilder werden sicher noch lange an dieses besondere Jahr erinnern. Wenn du bei den Chilis die Kerne samt der weissen Haut im Innern entfernst, nimmst du die grösste Schärfe.
    L G Pia

  7. Der Quilt so schön geworden! Ich habe auch verschiedene Chilipflanzen vorgezogen. Sie sind aber noch weit davon entfernt, Früchte zu tragen. Hauptsache es wird erst mal warm.
    Du hast recht: Gummihandschuhe sind dringend zu empfehlen. Gut, dass du dir nicht die Augen gerieben hast!
    Liebe Grüße
    andrea

  8. Du würdest ja vermutlich niemals die gleiche Menge Chili wie Peperoni essen, insofern macht der dreifach Vitamin-C-Gehalt nicht viel aus. Ich sage mir, Hauptsache Gemüse, zum Glück gibt es so viele verschiedene und für jeden Geschamck etwas. Chili mag ich sehr, wenn sie so scharf sind, dass ich mich zwischen den Bissen erholen kann. Lässt das Brennen nicht nach, finde ich das schade fürs Gericht.

    Ein Glück, dass du dir nur an den Hals gefasst hast und nicht in die Augen …

    Liebe Grüsse zu dir

    Regula

  9. Wenn mal keine Handschuh da sind, oder was chili doch an die Haut gekommen ist, erst mit Speiseöl gut die Stellen einreiben, denn die Chili ist eher Öl, denn Wasser löslich. Dann erst mit Spülie gut waschen.
    Sehr schön, Dein Beitrag insgesamt! Gratulation an den Konfirmanden, unter diesen Bedingungen…
    Liebe Grüße
    Nina

  10. Liebe Annette, Du bist ja sehr fleißig. Deine Patchworkarbeiten sind toll. Leider liegt meine Decke diesen Monat auf Eis. Das schaffe ich im Moment nicht. Ein dritter Blog, ich schaffe nicht mal einen. Lach. Respekt. Hab ein schönes Wochenende und genieße den Garten. Lieben Gruß Sylvia

  11. Liebe Annette, was für eine schöne Plauderei! Ich freu mich für Euch, dass ihr so eine schöne Konfirmation hattet und Du gerade auch einen Lauf in Sachen Nähen, Bloggen und Patchwork. Der Kitchentablequilt ist wunderschön, ein tolles Muster und sehr schöne Stöffchen! Ich bin auf den neuen Blog gespannt….
    Ganz liebe Grüße an Dich
    Katrin

  12. Hallo
    schön hier zu lesen… und die Clematis.. ist ja superschön.
    Ein schöner Vorsatz keine Ufos mehr zu produzieren..
    Garten… da sagst Du was… ich hatte da auch noch was vor.. *gg*
    Einen schönen gemütlichen Sonntag gefüllt mit schönen Dingen
    wünscht
    illy

  13. Konfirmation / Kommionfeiern in so kleinem Rahmen ist schon sehr speziell. Chillies können echt fies sein. Das Kreis-Muster Deiner Patchworkdecke finde ich sehr schön.
    herzlich Margot

  14. Oh, wie schön, ihr hattet Konfirmation und so tolles Wetter!!! Herzlichen Glückwunsch deinem Sohn, alles Gute und Gottes Segen!
    Deine Fotos sind alles sehr, sehr schön und deine Patchworkdecken ebenso!!! Auch ist es bei dir sehr kurzweilig und vergnüglich zu lesen…
    Liebe Grüße
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar zu Andrea/ die Zitronenfalterin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.