✿ Sommerzeit – Hütchen-Zeit – das Freebook “BeHütet-BW” von Mavibri

Letzte Woche kam der überarbeitete Schnitt Behütet-BW von Mavibri auf den Markt. Das kam mir gerade recht, denn es ist ja Sommerzeit und auch Ferienzeit mit viel Sonne.  Freu Freu Freu …

 

*

*

Meistens ist es ja so, dass die Kopfbedeckungen vom letzten Sommer nicht mehr passen, deshalb habe ich mich fix an die Nähmaschine gesetzt und einfach mal drauf los genäht.
Das Schöne ist, dass die Hütchen aus gewebter Stoffen, wie Baumwolle genäht werden können, so sind sie luftig und leicht. Ich war erstaunt, wie schnell und einfach die Hüte zu nähen sind. Nur ca. 2 Stunden inkl. Zuschneiden hat es pro Hut gedauert. Die längste Zeit braucht es – wie immer – für die Stoffauswahl, aber das kennt ihr bestimmt auch, oder? *grins*

 

*
*

Ansonsten, die Anleitung ist gut bebildert und beschrieben. Definitiv Anfänger geeignet.

Super finde ich auch, dass man gebrauchte Herren-Oberhemden sehr gut für ein leichtes Hütchen upcyclen kann. Hier ist ein gutes Beispiel dafür …

*

 

Fast alle Nähte habe ich mit der Overlook Nähmaschine genäht. Es hat den Vorteil, dass die Nähte auch gleich versäubert sind – ein einem Rutsch sozusagen. Dabei kann ich anmerken, dass bei den 6 Teilen, die die Hutgrundform bilden, jeweils an der Spitze begonnen wird. Das macht es viel einfacher. Hier ist es wichtig, dass oben erst nach der Nahtzugabe (0,7cm) gestartet wird. 😉

 

*

 

*

Hat man einen stark gemusterten Stoff, so nimmt man am besten 2 unterschiedliche Stoffausschnitte, die abwechselnd zusammengenäht werden. So wird das Gesamtbild schön stimmig. Dafür hatte ich mir die Stoffteile nummeriert. 3x Stoffausschnitt 1 und 3x Stoffausschnitt 2. Es werden immer erst 3 Stoffteile zusammengenäht und danach die zwei 3er Teile nähen. Dabei vorher die Spitzen schön mit einer Nadel zusammensteckt. damit die richtigen Spitzenteile beim Zusammennähen verbunden werden. Das sieht dann schön ordentlich aus. Am besten eignen sich kleine Muster, schmale Streifen und/oder Uni-Stoffe. In größere Muster birgt immer die Gefahr, dass es am Ende nicht stimmig aussieht, wenn unkonzentriert arbeitet. :-/.

*

*
Bei einem gefütterten Hut werden insgesamt 12 Teile für die Hutgrundform zugeschnitten, hier nicht die Wendeöffnung im Innenteil vergessen.  Und, wenn man die Krempe zusammen näht, nur die lange, äußere Seite rechts auf rechts absteppen.
*

*

Für mehr Stabilität steppt man Stabilisierungsnähte auf die Krempe, je mehr desto besser. ☺ Zum Schluss einfach noch die Krempen an den Hut feststecken und festnähen. Fertig!! Super easy!!!

Meine Tochter meinte: “Hey, der sieht aus wie der Hut von Sherlock Holmes!” 😉
Ich sage nur: „Was für ein tolles E-Book! Danke dir liebe Charlotte.“ : – )

 

Stoffe und Zutaten:
E-Book: BeHütet-BW “Idee und Schnitt von Mavibri and Family” für die Größe: 44/45 – 56/57
Stoff Hut 1 (türkis): Lime Twist Sunflower von makower uk
Stoff Hut 2 (blau kariert): upcycling aus einem alten Oberhemd
Stoff Hut 3: Meerjungfrauen/Nixen von Michael Miller
Bügeleinlage H250: Toko Heidelberg

Oh, schon Freitag – da näht naht schon das Wochenende! 😉

Macht es euch fein!!!

Liebste Grüße,

Frau Augensternchen

 


Nachtrag:
Der Mavibri Blog existiert nicht mehr, aber bei Facebook gibt es eine Gruppe Mavibris Schnittmuster. Dort bekommt man alle E-Books kostenfrei.
Wer nicht bei FB ist, kann auch *hier* vorbeischauen.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.