Sully – Einschlagdecke für Babyschale {Probenähen}

Werbung! Das E-Book wurde mir zum Probenähen kostenfrei zur Verfügung gestellt! Im Blogpost befinden sich Links zu den Produktseiten von The Crafting Café. Das Probenähen diente dazu, einem Schnitt und der Anleitung der Größe entsprechend auszutesten und evtl. Fehler zu beseitigen. Eine weitere Bezahlung gibt es dafür nicht!  

Hallo Ihr Lieben, heute darf ich euch meine Einschlagdecke für den Maxicosi Kindersitz zeigen. Die liebe Sonja von The Crafting Café hatte wieder zum Probenähen ausgerufen und ich habe für Herrn Q., der gerade 10 Monate alt ist die Hand gehoben.

Für die Auto-Babyschalen Einschlagdecke empfiehlt Sonja als geeignete Stoffe: Fleece oder Microfleece zum Beispiel auch aus einer alten Kuscheldecke, Flanell, Sweatshirtstoff oder auch Alpenfleece.

Meine Einschlagdecke habe ich aus einem grünen kuscheligen Sternenstoff-Fleece gezaubert, kombiniert mit einem farbenfrohen Bio-Jersey von Lillestoff. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen keine Fleecestoffe mehr zu vernähen, aber es sind hier noch ein paar Meter vorhanden und die werde ich für den Stoffabbau auch verbraucht. Denk immer daran was du als Stoff vernähst sollte umweltverträglich sein, denn #weniger Plastik ist mehr!! Anstatt Kunstfasterstoffe zu verwenden, gehen auch Woll- oder Walkstoffe aus Naturfasern. 😉 Als Stoffmenge benötigt man zwei Stoffstücke mit der Größe von je 1,00 m x 1,40 m.

Nun aber zurück zur Einschlagdecke, die wirklich kuschelig warmhält, gerade jetzt im Herbst. Das Schöne ist, die Einschlagdecke wird mit einem Gurtloch genäht, so dass man das Kind in der Babyschale festschnallen und es gleichzeitig es schön warm einpacken kann. Wer mag, kann sie an seinen eigene Babyschale anpassen, so ist jede Einschlagdecke ganz individuell angepasst auf den eigenen Auto-Kindersitz.

Mit der Kapuze ist das Baby auch beim Transport, z.B. von der Wohnung zum Auto gut gegen Zugluft geschützt. An den “Flügeln” oder auch Seitenschals rechts und links können Klettverschlüsse angebracht werden, die verhindern, dass die Kleinen sich bloß strampeln.

Ich finde die Einschlagdecke ist eine gute Idee, Babys unterwegs vor Zugluft zu schützen. Natürlich reicht eine einfache Decke zum Abdecken der Beinchen auch, nur mit der Einschlagdecke kann man das Kind noch besser einwickeln. Und, es sieht auch noch niedlich aus, mit den putzigen Teddyohren auf der Mütze. 🙂

Das Freebook ist für Anfängerinnen und Anfänger ohne viel Mühe leicht nachzuarbeiten und die Anleitung ist leicht verständlich. Anhand der Bilder im Tutorial kann man die einzelnen Nähschritte gut nachvollziehen.

Ab heute könnt ihr euch bei Sonja aka The Crafting Café das Freebook abholen.

Zum Freebook geht es hier entlang:

Sully – Einschlagdecke für Babyschale nähen klick 🙂

Auf meine Nähliste steht noch eine weitere Version für Baby Fräulein H und zwar mit einem abnehmbaren Fußsack.  Wenn sie fertig ist, zeige ich sie euch natürlich gleich. Aber erst darf ich noch Herbstgardrobe nähen. Dann geht es hier weiter mit Babysachen und Co.

Also dann ihr Lieben, macht euch einen schönen Tag und plant immer auch ein bisschen Zeit nur für euch ein. Wir brauchen einfach dann und wann Zeit nur für uns!!

Ganz liebe Grüße aus dem verregneten Heidelberg

Annette

 

Stoff- und Nähzutaten:

  • Fleecestoff aus dem Stoffkeller
  • Bio-Jersey von Lillestoff

verlinkt bei:  creadienstag, HoT , Dings vom Dienstag

4 Kommentare

  1. Liebe Annette,
    was für eine schone Idee! So bleiben die Kleinen muckelig eingehüllt und gut sieht es auch noch aus!
    Liebe Grüße, Marita

  2. Liebe Annette,
    hach, schade, dass bei uns momentan keine solch praktische Decke gebraucht wird. Deine ist super süß geworden! Auf das Exemplar für das Babyfräulein bis ich schon sehr gespannt!
    LG
    CHristiane

  3. Sowas hätte ich damals auch brauchen können, aus schönem Baumwollfleece oder Strickstoff, das stelle ich mir sehr schön vor für ein Baby. Du hast sehr schöne Stoffe für ein Baby gewählt. LG Ingrid

  4. Hallo Annette,

    vielen Dank noch einmal fürs Mitmachen und deine schöne Decke :D. Dein Input und Feedback waren wieder einmal Gold wert!

    Ich bin jetzt irgendwie froh, dass es veröffentlicht ist – etwas in mir sackt dann immer einen Moment zusammen. Du hast schon Recht mit dem, was du sagst: Man muss ich dann auch erstmal einen Moment für sich selbst nehmen.

    Herzliche Grüße aus einem ebenfalls regnerischen Paderborn!
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.