Vorratschaos

Hallo, bei mir geht es diese Wochen ums Kochen.
Ja, passt vielleicht nicht so ganz zu 1000- Teile- raus denkt ihr jetzt.
Aber bei meinem eigentlichen Vorhaben, die Küche und die Speisekammer durch zu sortieren, vielen mir etliche Vorräte in die Hand.
So viel brauche ich einfach nicht dauernd auf Lager zu haben.
Daher gibt es diese Woche leckeres aus Speisekammerschätzen und Tiefkühlmumien.
Da ich momentan versuche etwas nachhaltiger zu leben und ich kein Freund von Essen wegschmeißen bin, werden natürliche auch abgelaufene, NICHT VERDORBENE, Produkte (z.B. Joghurt) verarbeitet.
Grade Milchprodukte sind oft viel länger verwendbar als es auf der Packung steht.

Ein Apfel, der nicht mehr knackig und frisch ist eignet sich hervorragend für Apfelmus, Apfelkuchen oder als Geschmacksgeber für einen leckeren Apfelrotkohl.Übriggebliebene Nudeln oder Kartoffeln lassen sich wunderbar in Eintöpfen und Aufläufen verarbeiten. Bei uns gibt es das meisten als Pfannengericht mit Rührei drüber.

 

Hier
seht ihr die Auswahl meiner
Vorräte, aus denen ich diese Woche
etwas
zaubern werde.Die Portionen sollten für 4 Personen
reichen.Ich
werde euch zu allen Leckereien die
Rezepte dalassen.

 

Bis denn,

Kathrin

13 Kommentare

  1. Da kann ich mich nur anschließen, ich hasse es Lebensmittel weg zu werfen. Ich achte so gut es geht darauf das alles aufgebraucht wird.
    Auf die Rezepte bin ich sehr gespannt.
    Liebe Grüße
    Jasmin

  2. Hallo Kathrin,
    mit diesen Überlegungen bist Du nicht alleine.

    Ich versuche nicht so viel einzukaufen. Natürlich habe ich auch den Vorteil, dass ich nur 5 Minuten zu Fuß in unserem kleinen Städtchen bin .
    So wie Du es handhabst ist es auch bei mir. Reste gibt es am nächsten Tag, nicht mehr ansehnliche aber nicht verdorbene werden irgendwie weiter verarbeitet. Nur bei Gefriergut mache ich mir meine Gedanken.

    Übrigens, über eine Sache muss ich immer schmunzeln! Haltbarkeitsdatum bei Salz…da schlummert es
    Jahrhunderte lang bevor es abgebaut wird und dann soll es in wenigen Monaten nicht mehr haltbar sein…. total lachhaft!

    Liebe Grüße

    Monika

    • Liebe Monika,
      Jaja das MHD, nur weil es vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist was drauf zu schreiben wird sich was aus den Fingern gesaugt.
      Ich finde das sehr schade, weil so viele Menschen dadurch verunsichert sind und Angst haben die "abgelaufenen" Lebensmittel zu verzehren.
      Mein Gefriergut versehe ich immer mit Datum und dann sehe ich zu, dass es zeitnah verbraucht wird. Sollte doch einmal etwas in den Untiefen meines Gefrierfachs verschwinden dann entscheide ich nach dem Auftauen (Optik und Geruch) ob ich es noch verwerte.
      LG Kathrin

  3. Hallo Kathrin,
    ja, manchmal ist es gar nicht so einfach mit den Lebensmitteln… das stimmt.
    Zum Glück bin ich nicht die große Kochmaus und deshalb gehe ich fast jeden Tag nach der Arbeit zum Einkaufen… so kaufe ich nur das, was ich dann gleich verarbeite. Natürlich habe ich Mehl Nudeln und so schon auf Vorrat daheim. Bei mir wird nicht viel weggeschmissen, denn woher bitteschön soll der Joghurt im Becher wissen WAS außen auf dem Deckel für ein Datum steht?? Wenn kein Schimmel oder so zu sehen ist, kann man das auch essen.

    Bin gespannt, was du aus deinen Sachen zauberst 😉 und wünsch eschon mal "Guten Appetit"
    ♥-lichste Grüße, Karin

    • Liebe Karin,
      Ich koche und backe sehr gerne und habe deshalb verschiedene Sachen auf Vorrat. Zudem hat meine Schwiegermama einen richtig großen Garten und kocht viel ein, dementsprechend gut sind wir mit Obst und Marmelade eingedeckt.Es hat sich daher bei mir bewährt in regelmäßigen Abständen einmal alles vorzuholen, zu inspizieren und zu verwerten oder wieder weg zustellen.
      Lg Kathrin

  4. Liebe Kathrin,
    mangels Platz habe ich nicht viel auf Vorrat und wenn wird bei mir immer gleich alles verwurschtelt und kommt als fertiges Essen ins Gefrier, damit Mann was hat wenn ich bei der Arbeit bin.
    Die Sachen die da liegen, da fällt mir nur ein Brot oder ein Zopf ein.
    Aber ich liebe es auch -> Kühlschrank auf schauen und daraus dann was machen.
    Bin gespannt was du aus den Sachen zauberst.
    Liebe Grüße
    Petra

  5. Liebe Petra,
    Wir haben gerade viel Platz zum vorraten und bald noch mehr. Es ist Fluch und Segen zu gleich.
    Ich freue mich auch sehr für euch zu kochen.
    Lg Kathrin

  6. Liebe Kathrin,
    ach ich finde es richtig toll hier deine Beiträge zu sehen!
    Eine schöne Idee das "Vorratschaos" mit in die 1000 Teile raus Aktion mit zu integrieren.
    Lieben Dank schon einmal für deinen ersten Beitrag, ich freue mich schon auf Morgen!

    Liebste Grüße,
    Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.