Wie ich 3/4″ Hexies herstelle …

Heute zeige ich euch mal, wie ich meine Hexies für den Hexie-Swap bei Nanusch Bloggergeburtstag hergestellt habe.

Für die Pappschablonen hatte ich mir eine 3/4 Inch Stanze gekauft und für dieses Format eine Schablone gebastelt. Das ist praktisch, weil man im “Fenster” genau den Stoffausschnitt sehen kann, den man in Szene setzten möchte. Für die Bastelei zeichnete  ich ein 3/4 Inch Hexagon auf Tonpapier auf. Dann wurde rundherum eine “Nahtzugabe” von 1/4 Inch eingezeichnet und dann am Rand ausgeschnitten. Damit die Schablone stabiler ist, wurde sie mit Tape beklebt. So ist sie schön starr. Dann einfach mit einem Stift die Hexagonform auf den Stoff anzeichnen und ausschneiden.

Nach dem Stanzen der kleinen Hexies habe ich zwischendrin begonnen kleine Herzen in die Pappe zu stanzen. Das war ein Tipp von Ute @123-Nadelei. So kann man mit Hilfe eines Nahttrenners die Pappe nach dem Handnähen herausbuxieren. Echt eine tolle Idee, danke Ute!

Später hatte ich die Idee mir den Stoff mit der Big Shot und meiner Hexagon Stoffstanze (1 1/4 in) wie am Fließband zu schneiden. Das hat super geklappt, weil ich gleich 8 Lagen Stoff gleichzeitig stanzen konnte. Und so waren ruck zuck ganz viele Hexis (32) super genau geschnitten (wie von Geisterhand).

Wie die Hexies mit der Hand zusammengenäht werden ist ganz einfach. Man legt das Papp-Hexie auf die linke Stoffseite und klappt die Nahtzugabe um. Dann wird die Nahtzugabe an den Ecken einfach mit wenigen Stichen zusammengeheftet. Fertig sind die Hexies, das geht wirklich schnell. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht die Hexies mit Nadel und Faden abends vor dem Fernseher zu nähen. Wir schauten Folge für Folge Suits auf Netflix und schwups waren die Hexies fertig. 🙂

Es sind drei Mal so viel 3/4″ Hexies entstanden, als ich eigentlich gebraucht hätte. Tja, Lieseln macht einfach Spaß! 🙂 Morgen darf ich euch endlich zeigen, welches Täschchen ich für meinen Wichtel genäht habe. Und, natürlich auch wer mich bewichtelt hat. 

Also bis dann und liebe, sonnige Grüße aus Heidelberg

Annette

Tipps zur 3/4″ Stanze gibt es hier. 🙂


Verlinkt mit dem Creativsalat #11, Froh und kreativ, Patchen und Quilten 

6 Kommentare

  1. Liebe Annette,
    oh wie cool, was für ein schöner Beitrag! Ich freue mich schon sehr auf morgen! Und sag mal: Wo bekommt man einen 3/4inch Stanzer….? So etwas suche ich schon ewig! Vermutlich stelle ich mich da etwas blöd an! Deine Hexie-Parade sieht herrlich aus!
    GLG
    CHristiane

    1. Lieben Dank Christiane,
      die 3/4″ Stanze gibt es im A….. Onlineshop. Sie ist von Fiskars 159080-1001. 😉 Die Lieferung hat nur mehrere Wochen gedauert, weil sie sie in USA bestellt hatten. Aber ich habe jetzt Eine. Wenn du welche brauchst, kann ich dir gerne welche stanzen. 😉
      Liebe Grüße
      Annette

      1. Liebe Annette,
        du bist ein Schatz! Vielen Dank! Ich gehe mal schauen… Ich fürchte, ich müsste dich viel zu oft bemühen *lach*… dieses Hexies ummanteln macht ein wenig süchtig… *grins*
        GLG
        Christiane

    2. Liebe Christiane,
      die Fiskars-Stanze gibt es – in verschiedenen Größen – auch bei der Quiltzauberei, wenn ich dafür hier “Werbung” machen darf.
      Liebe Grüße
      Anni

  2. Liebe Annette, was für eine großartige Sammlung von guten Tipps für die Hexieproduktion. Alle sind sehr hilfreich und gut erklärt. Die Idee mit den Stanz-Herzerl mittig gefällt mir am besten, ich hatte nämlich leichte Schwierigkeiten die Pappteilchen aus dem genähten Stück zu befreien. Und nun bin ich gespannt auf die verschiedenen Beiträge.
    LG eSTe

Schreibe einen Kommentar zu Kunzfrau Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.