✿ Kleines Tutorial zum Einnähen einer Innentasche in Täschchen oder Taschen

Ergänzungsanleitung zum Schnittmuster “Ungeschminkt”.
Wenn man erst einmal mit den süßen Kosmetiktäschchen anfängt,
lassen sie einen nicht mehr los.
Anbei zeige ich hier nun mit einer Bilderflut die Fotos dazu, damit du sehen kannst,
wie leicht es ist, eine Innentasche zu zaubern.
Die Anleitung und das Schnittmuster für die Taschenteile der Haupttasche mit Außenreißverschluss oder Klappe ist von Charlotte aka Mavibri.
Achtung, jetzt kommt die Bilderflut 🙂
*
*

Das Schnittmuster (Teil D) auf ein Innentaschenteil legen, damit du weißt, dass die zugeschnittenen Teile auch zusammen passen.

*
*
Das Taschenfutter und Innentaschenteil mittig rechts auf rechts legen
(die unteren Ecken liegen aufeinander).
Um die Mitte zu bestimmen, das
Stoffstück einfach waagerecht in der Mitte falten. Dann die Schablone
ebenfalls mittig falten und die Schablone auf den Stoff legen. Das
Rechteck, bzw. die spätere Reißverschluss Öffnung sollte ca. 4-5cm vom oberen
Taschenfutterrand entfernt liegen.
*
*
Nun das Rechteck, die Linie innen und die seitlichen zwei Dreiecke für den RV Schlitz einzeichnen. Dafür legt man die Schablone mittig auf den Stoff und markiert rundherum mit einem Sublimat Stift (Zauberstift). Diese Markierungen lösen sich vollständig nach einer gewissen Zeit auf.
*
*
Beide Stoffe (Taschenfutter + Innentaschenteil) mit Stecknadeln miteinander fixieren.
*
*
Nähe entlang des äußeren Rechtecks rundherum mit einem Gradstich. Die Mittellinie im Inneren des Rechtecks wird nicht genäht.
*
*
Mit einer kleinen, spitzen Schere oder auch mit einem Naht Trenner, schneidest du nun durch beide
Stofflagen, der Mittellinie im Rechteck entlang. Die beiden Dreiecke
(rechts und links) werden ebenfalls vorsichtig aufgeschnitten. Aber
Achtung! Nicht in die Naht der Ecken schneiden!!!
*
*
Nun wird der Stoff des Innentaschenteils durch den Schlitz auf die andere Seite gezogen und gebügelt. Je besser man hier bügelt, desto ordentlicher wird der spätere Ausschnitt zu sehen sein. 🙂
*
*
So, der Reißverschluss Schlitz ist nun fertig!
Einnähen des Reißverschlusses:
Entweder mit einem Endlos-Reißverschluss, von ca. 25cm Länge oder einem fertig gekauften Reißverschluss: 20cm Länge (mit 3mm Kunststoff Zähnchen).
*
*
Ich habe Endlos-Reißverschluss verwendet, dafür erst den Zipper auf die beiden Reißverschluss Streifen aufstecken, wie das funktioniert zeige ich dir hier ….
*
*
1.) Reißverschluss teilen
*
*
2.) Einen Streifen des Endlos-Reißverschlusses oben
schräg abschneiden, so dass eine Seite (links) ca. 0,5-1cm kürzer ist. Dann die
Schnittflächen mit dem Feuerzeug kurz versiegeln und zwar nur die Schnittstelle und nicht die Zähnchen. So franst er später nicht aus. Nun geht es ganz leicht
von der Hand, das der Zipper erst auf der langen Seite aufgesteckt und
dann mit der kurzen Seite verbunden wird.
*
*
3.) Mit Daumen und Zeigefinger der linken Hand die oberen Enden festhalten und mit der rechten Hand den Zipper nach unten ziehen. (Rechtshänder, für Linkshänder anderes herum.) 😉
*
*
So, das wäre auch geschafft!
Hier geht es nun weiter, mit dem Einnähen des RV...
*
*
Stecke den Reißverschluss nun auf den genähten Schlitz des Innentaschenstoffs und stecke ihn rundherum mit Nadeln fest.
Wichtig hierbei ist es, dass der Zipper innerhalb der Öffnung liegt!
*
*
Von der Vorderseite aus, wird nun die Öffnung knappkantig, mit einem Reißverschlussfuß rundherum genäht und somit der Reißverschluss im Schlitz fixiert. Kurz bevor man am Zipper ankommt, den Reißverschluss öffnen! So
kann man auch an diesem Ende knappkantig absteppen. 🙂
*
*
Nun werden auf der
linken Seite, die überstehenden Reißverschlussenden abgetrennt.
*
Und so, sieht der fertig eingenähte Reißverschluss von der rechten Seite aus.
Legt jetzt das zweite Taschenteil rechts auf rechts auf das andere Teil und steckt es mit Nadeln zusammen, damit nichts verrutscht. Nun wird Füßchen breit rundherum abgesteppt und NUR diese beiden Teile miteinander verbunden. Nicht mit dem Innentaschenteil festnähen!
*
*
Fertig, geschafft! 🙂
Am Schluss angekommen, darfst du nun dein Schminktäschchen fertig nähen.
Ich wünsche dir ganz viel Freude dabei!
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

Nachtrag:
Der Mavibri Blog existiert nicht mehr, aber bei Facebook gibt es eine Gruppe Mavibris Schnittmuster. Dort bekommt man alle E-Books kostenfrei.

Wer nicht bei FB ist, kann auch *hier* vorbeischauen.


Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.