✿ Mittelalterliches Kleidchen für das Burgfräulein

Zur 1250 Jahrfeier habe ich für meinen Tochterkind ein Burgfräulein Kleid gezaubert, das nur ein bisschen einen mittelalterlichen Touch hat, so dass es für den neuzeitlichen, alltäglichen Gebrauch auch noch tragbar ist. Eine Schnürung am Vorderteil habe ich selbst dazu gedichtet :-),
die Farbe des Kleidchens – schwarz -, hatte sich das Burgfräulein gewünscht.
Da es am Festtag sehr, sehr heiß war und das Thermometer Werte über 39 Grad Celsius zeigte, konnte ich es nicht übers Herz bringen, das Kleid mit langen Feenärmeln zu versehen, deshalb habe ich diese kurze Variante genäht.
Da war mir das Burgfräulein sehr dankbar, dass es nicht so stark transpirieren musste. ;-)
Am Mittelalterlichen Krämerstand wurde das “Göttinnen Badesalz” – auch für Götter  :-)  –  zum Selbstmischen angeboten. 
Die Zutaten sind:
1 Teil Meersalz/Natron
2 Teile Bittersalz und
Pflegeöl
Der Preis war:  3 Taler   :-)
Die Schönheits-Badekugeln
waren in null Komma nix verkauft und wir haben es noch gerade so geschafft ein Tütchen davon zu ergattern. ;-)
Zutaten für die Schönheits-Badekugeln:
Natron, Duftöl, Zitronensäure, Kokosfett und Teeblätter
Preis für eine Kugel:
1/2 Taler   :-)
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren

✿ Ein selbstgenähter Harry Potter/Hermine Umhang für Fasching

Sind eure Kinder auch so im Harry Potter Fieber????
Meine JA, und zwar immer noch und mein Mädchen hat sich so lange einen Umhang gewünscht.
Meine “Hermine” hatte schon Anfang letzten Jahres alle Harry Potter Bände verschlungen. Ihr größter Traum war es, zu Fasching einen “richtigen” Hermine Umhang zu tragen.

 

Im August waren wir im hohen Norden und haben auf einem Wochenmarkt in Groningen, den passenden schwarzen Stoff dafür gefunden. Für diese Größe (146) benötigte ich tatsächlich 4,5m schwarzen Oberstoff plus 4,5m roten Futterstoff in voller Breite von 1,50m.
Boah! Das war wirklich ein Akt! Aber, als ich ausgemessen und zugeschnitten hatte, ging alles ganz leicht von der Hand. Obwohl die Anleitung ein bisschen phantasievoll beschrieben ist, sprich ich brauchte viel Phantasie beim Nähen. Besonders die Kapuze, dass sage ich euch,
so steht es aber auch schon in der Anleitung und dem Schnittmuster.
Meine Hermine wollte dann aber alles so haben, wie die “richtige” Hermine. Einen grauen Faltenrock, eine weiße Bluse, eine rot/gelbe Krawatte in den Farben von Griffendor und lange, graue Kniestrümpfe.  Nur die blauen Schühchen sind nicht original ;-).
Die Anleitung und das Schnittmuster findet ihr hier:
So, und nun geht es magisch weiter bei der “Magic-Crafts” Linkparty von Ellen und Ulrike.
Hüstel, ich hoffe dieser Beitrag ist euch (Ellen & Ulrike) nicht zu alt!
Falls doch, bitte einfach löschen. Bei den Linkparty Regeln ist
keine Beschränkung für ältere Posts.
Auf zum Gänsehaut-Feeling und schön, das ihr vorbeigeschaut habt.
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren