Carpet Bag – Machwerk – eine Sommertasche

*Dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen).*

Erinnert ihr euch noch an den Taschen-Nähkurs im Sommer letzten Jahres? Da hatte ich mir bei ja Martina aka Griselda von Machwerk das tolle, grüne Leder ausgesucht, um eine Ewa zu nähen. Mit meiner zweiten Tasche bin ich leider nicht vorangekommen, weil die Ewa in Leder wirklich sehr aufwändig zu nähen ist, besonders, wenn man keine Leder-Nähmaschine hat *lach*. Das war echt harte Arbeit für mein Nähmaschinchen, aber das Endergebnis kann sich (glaub ich) sehen lassen. Dann war es ganz schnell Herbst und Winter und da mochte ich einfach keine Sommertasche mehr nähen. Jetzt aber habe ich dieses UFO endlich fertiggestellt, Jippie! Und, ich bin sehr überrascht, wie schnell und einfach diese Tasche zu nähen ist. Den schönen, bunten Außenstoff hatte ich mit Martinas fuchsiafarbenen Leder aufgepeppt und als Innenstoff musterloses Leinen ausgewählt. Für die Träger sicherte ich mir schon im Nähkurs Lederhenkel. Das ist eine gute Alternative zu selbst gemachten Schultergurten.

 

 

Auf der Vorderseite habe ich nur eine Innentaschen eingenäht und hinten die Tasche ganz schlicht gelassen. Dafür aber den Front-Reißverschluss mit Dreiecken hübsch abgesetzt, so das die Raupenenden des RV’s nicht zu sehen sind. Zu meinem Erstaunen hat das Aufnähen dieser kleinen Dreiecke, mit der alten Haushalts-Nähmaschine viel, viel besser geklappt als an der modernen Nähmaschine. Manuell kann man mit dem Handrad die Ledereinstiche viel besser platzieren. Das war eine angenehme Erfahrung.

 

 

Die Taschengelenke ließen sich ganz gut in die Stofftunnel einfügen, da war ich auch erstaunt, wie schnell und unkompliziert das geht. Das hatte ich mir viel schwieriger vorgestellt und ehrlich gesagt war genau das der Grund, weshalb bei der Tasche kein Fortschritt zu sehen war. Hihi, einfach mal was Neues ausprobieren, bringt Gewissheit und gleichzeitig einen anderen Blick aufs Ganze. ;-)

 

 

Innen nähte ich nur auf einer Seite Einstecktaschen ein, mehr Schnick-Schnack wollte ich nicht.

 

 

Jetzt bin ich total happy, denn ist es Hoch – S O M M E R und die Tasche ist fertig !!

 

 

Ich bin zufrieden mit meiner neuen Taschenliebe.

 

 

Ihr Lieben, ganz herzlichen Dank für all eure lieben Kommentare zu meinem Geburtstag! Ich habe mich riesig über all die lieben und herzlichen Worte gefreut! – Ich bin so happy und freue mich über jeden einzelnen Besuch von euch. Fühlt euch ganz lieb von mir umärmelt!! ;-D

 

Ich wünsche euch einen angenehmen Sommer und macht es euch fein!!

 

Liebe Grüße, Annette

 

 

 

Stoff & Zutaten + Links:
Taschenschnitt: „Carpet Bag” &  Leder und Träger von Frau Machwerk
Innen- und Oberstoff aus dem Stoffkeller
Leder: aus Frau Machwerks Fundus, gekauft bei Leder Reinhardt

✿ Freiflug für Das Käferlein (Die Kindergartentasche) {Probenähen}

“Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit The Crafting Café . Das Schnittmuster „Das Käferlein“ wurde mir vom The Crafting Café kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten der E-Book Herstellerin“.

Wollt ihr noch schnell mitmachen, dann lest hier weiter. ;-)
Das Probenähen für “The Crafting Café” ist auch beendet und natürlich will ich euch die tolle Kindergartentaschen, die ich genäht habe, nicht vorenthalten. Heute zeige ich euch mein erstes Käferlein, dass ich gezaubert habe, sie hat eine aufwändigere Ausstattung. Meine verwendeten Stoffe sind abwaschbares Wachstuch mit Baumwollstoff gemixt.
Und, sie hat etwas Außergewöhnliches, ein “Reißverschluss-Geheimfach” unter einer der zweigeteilten Klappen. Dort können kleine Schätze verstaut werden, ohne dass sie gleich ins Auge fallen. ;-) Sonja hat viele ihrer Ideen in die Tat umgesetzt und ein wunderbares E-Book entwickelt.
Ich bin so begeistert!
Tadaaa! :-D



Das herrliche E-Book ist sehr detailliert geschrieben und selbst Nähanfänger kommen gut damit zurecht. Viele Details sind enthalten und hier bei meinem Käferlein zeige ich nur ein paar wenige Besonderheiten wie z.B. zwei kleine Seitentaschen für Kleinigkeiten oder Stifte, die schon erwähnte zweigeteilte Klappe, ein Schlüsselband, an der Fronttasche das eingenähte Paspel Band, den Mama-Tragegriff und ein extra Fach für ein Freundebuch, einen Malblock oder das Lieblingsbilderbuch!

Durch die zweigeteilte Klappe, ist ein “Geheimfach” möglich. Es heißt so, weil es fast unsichtbar ist, wenn die beiden Klappen geschlossen sind. Auch können die zwei Klappen mit einem Druckknopf verbunden werden, so sind sie leichter zu öffnen. Hier, im unteren Bild ist auf der unteren, bunten Klappe das Geheimfach sichtbar. :-)

Viele, schöne Bilder zieren die ausführliche Anleitung, in der drei verschiedene Varianten vorgestellt werden. Für jeden ist etwas dabei. Die Schwierigkeitsstufen sind von leicht, mittel bis anspruchsvoll, denn hier kommen nicht nur Nähanfänger auf ihre Kosten, sondern auch die Nähprofis.Das Käferlein ist sehr geräumig. Dort findet eine große Trinkflasche und eine Brotdose gut Platz auch kann ein Lieblingspielzeug noch mit eingepackt werden. Denn Platz ist satt vorhanden :-)

Das Innenfutter habe ich mit einem schönen, gelben Westfalenstoff ausgekleidet. Ich mag diese gelben Punkte sehr gern, weil GELB meine erste Lieblingsfarben war, als Kind. :-D

Zusätzlich habe ich noch ein Band mit einem Karabiner miteingenäht. Hier kann das Kind z.B. einen Kompass, sein Lieblingsspielzeug oder einen Schlüssel für das Laufrad-Schloss anhängen. So geht nichts verloren und alles bleibt an seinem Platz.

An den oberen Klappen gibt es einen Tragegriff für die Eltern. Und die Klappen kannst du wunderschön gestalten, so wie es dir beliebt! :-)

 

 

Es gibt ja so viel schöne Ideen, die man mit einfließen lassen kann. Trau DU DICH auch und nähe dir dein eigenes Käferlein, speziell zugeschnitten auf deinen kleinen Liebling. ;-)

Meine Näh-Zutaten:
Innenstoff: Westfalenstoff (gelb mit Dots)
Außenstoff: Wachstuch
Verzierung: eingenähte Paspel
E-Book “Das Käferlein”: The Crafting Café

Hier mache ich jetzt mal einen kleinen Brake. Denn ich möchte der lieben Sonja noch danken für die wunderschöne Probenähzeit. Die Nähgruppe war sehr kreativ und inspirierend. Wir haben alle ganz viel Spaß gehabt, denn mit sehr netten Menschen, guter Laune und ganz viel Lebensfreude entstehen die schönsten Dinge. ;-)

————————————————————-

So, und nun geht es noch zum Gewinnspiel!
Das E-Book könnt ihr zum Einführungspreis am 06.06.2016 bei The Crafting Café käuflich erwerben.Es gibt aber noch bis Sonntagabend die Möglichkeit, das komplette E-Book  (Anleitung mit Schnittmuster bei Sonja und auch noch bei mir zu gewinnen.

Hüpft in den Lostopf!!
Was müsst ihr dafür tun?

Gar nicht viel, …

  • Die Teilnahme ist ab 18 Jahren.
  • Werdet eingetragener Leser auf meinem Blog entweder auf Google Friend Connect/Google+ und /oder Bloglovin. ;-)
  • Hinterlasst bitte einen Kommentar, wie ihr das Käferlein für Euch nähen würdet.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinn wird nicht bar ausbezahlt.
  • Start ist jetzt und endet am 05.06.2016, 23:59 Uhr
  • Die Gewinner werden am 06.06.2016 über E-Mail von mir benachrichtigt, deshalb bitte die E-Mail-Adresse mit angeben!
  • Der Gewinn wird direkt von Sonja per E-Mail zeitnah versendet, deshalb erlaubt ihr, dass eure E-Mail-Adresse im Falle des Gewinns zum Zweck der Gewinnübermittlung an „the crafting cafe“weitergegeben werden darf.
  • Mein Käferlein geht innerhalb Deutschlands kostenfrei zu euch. Nehmen Leser aus anderen Ländern an dem Gewinnspiel teil, so zahle ich den versicherten Versand für Deutschland (DHL 4,99€) und ihr die Differenz. Ich finde das ist fair. ;-)
  • Die Gewinner erklären sich einverstanden, dass sein oder ihr Name öffentlich hier auf dem Blog und ggf. bei Sonja genannt werden darf
  • Kommentare ohne vorliegender E-Mail-Adresse können leider nicht gewertet werden.
  • Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Google oder Facebook!


Und, zusätzlich verlose ich hier mein erstes Käferlein! ;-D
Na, ist das nicht der Hit!!!!Nun drücke ich euch ganz doll meine Däumchen!!

Viel Glück & viel Schwein ;-)Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

verlinkt mit: Win Me, We Wol,
it’s new – 06/16 – Juni, Nähzeit am Wochenende,
TT-Taschen und Täschchen,
Kiddikram,MeitlisacheNähzeit am Woende und WeWoL

✿ Zwei neue Zwergsäcklis für die Insel Mädchen

Im letzten Sommer hatte ich versprochen zwei Zwergsäcklis für ganz
liebe Freunde zu nähen. Nun endlich, nachdem ich mich an die schöne Zeit
am Meer erinnerte, zeige ich meine Nähwerke, die gar nicht spontan
entstanden sind. :-)

Ach, was war das ein schöner Urlaub. Da sind wir
mit den Füßen am Strand gelaufen, haben Muscheln gesammelt und uns den
Ostfriesischen Wind um die Ohren pfeifen lassen.

Gerne schaue mir hin und wieder die Urlaubsfotos an, weil das so eine schöne Auszeit zur normalen Tagesroutine ist. Ganz liebe Freunde waren mitgekommen und die Kinder haben sooo toll zusammengespielt. Welch Erholung für uns alle. ;-)
Die Mädchen konnten gar keinen Blick mehr von meiner neuen, S E L B S T G E N Ä H T E N Tasche nehmen, so dass sie sich trauten, zu fragen ob ich ihnen auch so eine nähe. Kurz bevor wir dorthin schipperten, durfte ich im letzten Sommer bei Anna das Zwergsäckli austesten. Die Tasche für Fräulein Hanna sollte mit einer gelben Blume bestickt werden und die von Fräulein Lavi ebenfalls mit einem Blumenmuster.
Das liebevolle Nähen für liebe Freunde macht mir besonders viel Spaß, denn da wird das Herz angerührt. Gern erinnere ich mich an die schöne Zeit mit ihnen. Lange gewünscht und bedächtig gezaubert. Denn so ein Zwergsäckli, das mit ganz Liebe gemacht wird, kriegt man ja nicht an jeder Straßenecke. :-)
Ehrlich gesagt, war das schwierigste für mich, eine passende Stickdatei zu finden. Manchmal bin ich einfach zu perfektionistisch. :-( Aber ich habe dann mein Näschen in meine Kiste gesteckt und etwas Nettes gefunden. Klein aber fein sollte es sein. :-D Dafür  habe ich auch das Zwergsäckli Schnittmuster dementsprechend ein wenig verkleinert*, damit ein Kinder-Zwergsäckli daraus wird. Und, dann ging es auch ruck zuck und Schwupps, sind die beiden Zwergsäckli von der Maschine geschlittert.

Tadaaaaa, hier sind sie endlich!  :-)

 

 Lavi’s Zwergsäckli:

Hanna’s Zwergsäckli …
Sie hatte sich die gelbe Blume gewünscht,
und dass das Täschchen genau so aussehen sollte, wie meine. :-)
Das Gurtband dazu haben sich die Mädchen selbst ausgesucht.
Pinkfarbene Blätter auf rotem Grund – super girly! :-D

Mit eingenähter Handytasche. :-D
Darüber haben sich die Mädchen sehr gefreut!

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

Material und Verlinkungen:
Kunstleder
Innenstoff von: Tante Ema
Gurtband von der Rhein-Neckar Creativmesse  
Die Stickdatei “Blümchen” gab es hier schon mal, ich durfte sie Probesticken, das könnt ihr nachlesenZwergsäckli

✿ Ein Messengerbag – Handtasche Eleonore von Annie DIY {Probenähen}

*Werbung*
Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Annie DIY. Das Schnittmuster “Handtasche Eleonore” wurde mir von Annie DIY kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Blogpost befinden sich Links zu den Produktseiten von Annie DIY.

Vor einigen Wochen schon hatte ♥ Annie DIY ♥ zum Probenähen aufgerufen.

Da habe ich gleich “HIER” gerufen :-) Und, ich war laut genug! ☺
Bei dieser Näharbeit überlegte ich mir ganz spontan, wie die Tasche wohl aussehen könnte. Wie sich später herausstellte, war es eine gute Wahl dass ich mich für dünne Baumwollstoffe entschieden hatte. 

Denn beim Probenähen hatten die Testnäher mit den dickeren Stoffen und Ledern, ihre  Problemchen mit den seitlichen Stofflagen, die laut Anleitung mit Schrägband eingefasst werden. In der Anleitung steht, dass es am schönsten aussieht, wenn man die Seitenteile per Hand einfasst. So habe ich es dann auch gemacht und ganz klassisch mit ‘Nadel und Faden’ das Schrägband vernäht. Puh, da war ich sehr geduldig! Das Probenähen ist jetzt noch nicht beendet. Trotzdem darf ich euch schon meine erste ‘Eleonore’ zeigen. Wäre ja auch viel zu schade, sie einfach im Ordner, bei den Blog-Entwürfen verstauben zu lassen. 
Also, ab mit dir zu “RUMS” *Freu* Danke, liebe Annie, dass ich mit deinem Stammteam Probenähen darf.  Hier nun die Taschenbeschreibung:
Die Handtasche Eleonore ist eine kleine, praktische Schultertasche, in die auch ein DinA4 Block hinein passt. Das Besondere an dieser Tasche ist, das die zwei großen Reißverschluß Taschen, die volle Höhe der Tasche ausnutzen. Dann gibt es noch eine aufgenähte Fronttasche und im Innenraum ein weiteres Fach, auch mit Reißverschluß. Da kann man ich super sortieren und weiß gleich, wo z.B. die Schlüssel zu finden sind. Was ja nicht immer der Fall ist, in meiner Handtasche. Durch die Henkel und das zusätzliche Schulterband ist Frau nun variabel unterwegs. Da habe ich die Tasche gleich nach der Fertigstellung nach Speyer ins Sealife zum Familienausflug ausgeführt. Das war so ein wunderschöner Tag. :-)
Bei meiner neuen Tasche, habe ich die Fronttasche mit einer Pfaff Blumen-Stickdatei verziert. So habe ich ein echtes Unikat gezaubert.  Mit den großen Lederhenkeln,  kann ich die Tasche praktisch auf der Schulter tragen oder am Arm. Gerade so, wie es mir passt! :-) Auf die, im Schnittmuster enthaltene Klappe habe ich verzichtet, weil ich sie offen viel schöner finde. :-)

☺Schaut doch mal bei Annie DIY auf ihrem Blog vorbei, da gibt es immer viel zu entdecken. ☺
Die Eleonore wurde auch getestet von:
Maritabw macht’s möglich
zwergstücke
eva KaRToFFeLTiGeR
und andere und noch ein paar anderen Mädels, 
die noch nicht veröffentlicht haben.

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

Dieser Post wurde verlinkt mit
TT Taschen und Täschchen

✿ Handtasche Svea – Kreativlabor Berlin {Probenähen}

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kreativlabor Berlin. Das Schnittmuster “Svea” wurde mir von Kreativlabor Berlin kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Blogpost befinden sich Links zu den Produktseiten des Kreativlabor Berlin.*

Wow, ich bin schwer begeistert von meiner neuen Handtasche Svea, die ich gerade bei Kreativlabor Berlin Probenähen durfte. Ich finde sie echt super, denn sie hat für mich genau die richtige Größe. Oft sind mir Schultertaschen viel zu groß, so das meine Schulter beim Tragen immer schmerzt. Ich bin halt nur ein zartes Persönchen. :-) Doch bei der “Svea” ist das Gleichgewicht genau im Lot. :-)

Der Matroschka Baumwollstoff mit den großen Motiven (NEU) ließ sich wunderbar mit dem türkisfarbenen Gurtband und dem Kunstleder kombinieren. Die Farben Türkis und Rot liebe ich sowieso über alles und blau geht natürlich auch immer. :-) Und seht nur, die Tasche passt farblich auch wunderbar zu den roten Himbeeren (rechts im Bild) in meinem Garten. :-)
Die “Svea” hat eine Größe von ca. 27 cm x 30 cm x 10 cm (B x H x T) und ist damit eine mittelgroße Tasche, die der perfekte Alltagsbegleiter ist. Im Inneren der Tasche ist jede Menge Platz für die Dinge, die Frau immer gern bei sich hat, wie z.B. Notizblock, extra Einkaufsbeutel und eine kleine Trinkflasche die bei diesen heißen Temperaturen sehr nützlich ist. In einem separaten Reißverschlussfach kannst du Kleinkram, wie eine Geldbörse, ein Telefon oder das Schlüsselbund verstauen. Auf der Rückseite der Tasche befindet sich außen noch ein Fach, welches durch die Trageriemen eingefasst wird. Dort finden Kugelschreiber und auch die Sonnenbrille gut Platz.
Verschlossen wir die Tasche mit einem Reißverschluss, der in eine Blende eingenäht wird. So ist der Inhalt auch gut bei Regen und das Hab und Gut auch super vor Langfingern geschützt! Die Idee zu dieser Handtasche entstand in Zusammenarbeit mit der lieben Frau Fadenschein. Sie hat uns in der Probenähgruppe tatkräftig unterstützt. Vielen Dank liebe Claudia. :-)
So, nun wünsche ich einen wunderschönen Tag, und gönne dir auch mal was Schönes! ;-)
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

✿ Probenähen bei Zwergstücke I Zwergsäckli

Ich hatte kürzlich versprochen, dass es noch ein neues Freebook für dich gibt. :-)
Dafür habe ich mich richtig ins Zeug gelegt und ganz feines Kunstleder gekauft, extra für meine Nr.1. Bei dem Probenähen vom Zwergsäckli by Zwergstücke haben wir alle –  Probenäherinen und auch die Probenäher – die liebe Anna von Zwergstücke, ganz lieb bei ihrem ersten Freebook unterstützt, damit aus der Rohfassung ein super tolles E-Book wird. Das hat richtig Spaß gemacht. 
☺ ☺ ☺
“Danke, liebe Anna, dass ich dein Zwergsäckli mittesten durfte!” Ich bin so happy.

☆ ☆ ☆

Nun ist das E-Book fertig und ALLE sind hellauf  begeistert!
Zum Freebook “Zwergsäckli” von Zwergs Welt geht es hier entlang. :-) Es sind zwei tolle Varianten entstanden. Eine Schnelle, für Vielnäher und eine leichtere Anleitung, die auch sehr gut erklärt und anfängertauglich ist. ;-) Das E-Book hat schöne “Schritt für Schritt” Bilder in der Anleitung. Vielleicht möchtest du dir, auf der zwergstücke Blogseite von Anna, weitere Taschenbilder ihrer Zwergsäcklis ansehen, dann klick doch mal kurz *HIER* drauf.
Dieses zauberhafte Zwergsäckli gibt dir die Freiheit dein Wunschmaterial auszusuchen:
Kunstleder/Echtleder/Baumwollstoffen/beschichteten Stoffen wie z.B. Wachstuch oder was du möchtest, probiere es aus! Deiner eigenen Kreativität kannst du freien Lauf lassen und dir das Zwergsäckli in deiner Wunschgröße anfertigen, die für dich gerade recht ist, ob klein und schick oder auch groß und praktisch. Probiere es einfach mal aus, du wirst begeistert sein! Ich bin schon begeistert, deshalb kann ich dir heute auch mein Zwergsäckli Nr. 1 hier vorstellen.
Gezaubert habe ich sie aus rotem und blauen Kunstleder. Innen wurde die Tasche mit rotem Baumwollstoff/ Polka-Dots gefüttert.Vorn ist eine große Außentasche aufgenäht, die eine Teilungsnaht in der Mitte hat. Als Applikation hab ich einen roten Leder-Stern akkurat aufgenäht. Eine etwas kleinere Version (Nr. 2) zeige ich euch hier auch bald. :-) Du siehst, ich bin richtig zufrieden mit dieser tollen Zwergsäckli Umhängetasche, die ganz schnell genäht ist.
Ich finde sie einfach   S    U    P    E    R   !!!
Sie hat mit im Urlaub am Strand schon große Dienste erwiesen. Denn sie eignet sich hervorragend als “zur bedarfsorientierte Strandkorb Lesebuch Tragetasche”. Denn auch die Innenfächer eignen sich sehr gut als “sandfreie Nasenfahrrad Aufbewahrungsstelle”. ;-)

Die Grundtasche besteht aus vier Stoffteilen, welche durch unterschiedliche Innen- und Außentäschchen ganz individuell gestaltet werden kann.


Ich habe innen und außen zwei Taschen aufgenäht. In die Innentaschen stecke ich schon gewohnheitsmäßig meine Sonnenbrille und die Hausschlüssel. So ist alles schnell griffbereit.


Die vorderen beiden Taschen bieten richtig viel Platz, für die
wichtigen Dinge in einer Frauenhandtasche. :-)

Lippenstift, Notizbuch und mein Telefon finden hier gut Platz.
Total genial ist, das mein Taschenschirm waagerecht Platz findet. 
So bin ich auch an Regentagen gut vorbereitet.
Wie zu sehen ist, bin ich  s e h r   mit meinem Zwergsäckli zufrieden, denn ich habe es mit in den Urlaub genommen und es leistet mir hier gute Dienste. Das ist ein kleiner Trost, denn meine Nähmaschine und ich machen gerade Urlaub voneinander und zwischen uns liegen mehr als 700 km. Ich sage dir, die Sehnsucht ist echt groß. Doch wenn wir wieder vereint sind, nähe ich mit ihr zusammen weitere “glücklich mach – Exemplare”. ;-) Da habe ich einen großen Bedarf entdeckt. :-)
 Ist doch so schön und praktisch, wenn man zum eigenen Outfit immer die passende Tasche hat. :-)

Magst du mir einen Kommentar da lassen, wie DIR das Zwergsäckli gefällt?
Wie würdest du dir DEIN Zwergsäckli nähen?
Dein Feedback ist hier sehr erwünscht. :-)
Sei ganz lieb von mir gegrüßt,
Frau Augensternchen
verlinkt mit der Linkparty für das “Zwergsäckli” von zwergstück.