✿ WKSA-4 | “Das große Finale!”

Der Weihnachtskleid Sew Along bei Me Made Mittwoch ging zu Ende und zu meiner eigenen Überraschung habe ich mir mehr als nur ein Kleid genäht.

Als Projekt hatte ich mir den Schnitt “Poetic Lace” von Ottobre ausgesucht. ALLES gefiel mir auf Anhieb, bis auf das zweigeteilte Rückenteil. Das sollte nämlich nicht im Bruch zugeschnitten werden. Der Einfachheit halber habe ich darauf verzichtet und doch im Bruch zugeschnitten. Ehrlich gesagt finde ich eine Rückennaht recht unbequem und da hätte ich bestimmt ständig das Gefühl gehabt, die Naht sie sitzt nicht am rechten Platz.

Das Schnittmuster habe ich mir in Größe 38 auf Papier aufgezeichnet und dann immer ohne Nahtzugabe zugeschnitten, weil meine Kleidergröße im Brustbereich Gr. 36 und weiter unten Gr. 38 hat.   Die ersten zwei “Probekleider” fielen zu Beginn sehr groß aus, und so werkelte ich ein bisschen länger an der Größenanpassung vom Schnitt herum. Bei dem Spitzen Jacquard Jersey hat die Größe 38 ohne Nahtzugabe dann aber glücklicherweise ganz gut gepasst. Dieser Stoff ist kaum dehnbar und zieht sich nicht aus der Form, gut so! Das war für mich eine ganz neue Erfahrung, wie unterschiedlich ein Schnitt ausfallen kann, obwohl ich die gleiche Stoffart verwendet habe *lach*.

Mit dem Raglan-Schulterbereich war es anfangs ähnlich kniffelig. Die Anleitung erklärt nicht eindeutig, wo die Schulternähte zusammengenäht werden.

Nicht richtig angesetzt passiert es dann leicht, dass zu viel Stoff am Rücken und auch im Ärmelbereich bleibt und der Kragen hinten total labbert.

An dieser Stelle muss der Stoff wie angegossen passen. Das ist auch wohl der Grund für die lange Rückennaht, denn so lässt sich die Rückwärtigeweite am Schulterbereich besser anpassen. Ich habe stattdessen ein paar zusätzliche Abnäher miteingenäht und so das Weitenproblem behoben. Der Spitzen Jacquard Jersey ist glücklicherweise unkritisch was zusätzliche Nähte angeht, sie fallen überhaupt nicht auf.

Mit der Saumlänge war ich mir anfangs ein bisschen unsicher. Sommerkleider enden bei mir meist ca. 10 cm über dem Knie, doch bei einem Winterkleid sieht das schnell unschön aus, da haben mir aber meine Bärbels weitergeholfen. Danke Mädels!Zum Stoffverbrauch kann ich sagen, .. 1,90m Stoff waren angegeben und ca. 15cm sind übrig geblieben. Beim nächsten Kleid werde ich nur 1,75m Stoff vernähen, diese Menge ist für die Größe 38 völlig ausreichend. Die Doppelnähte habe ich mit meiner Coverlook gezaubert und bin so froh, dass der Umbau der Overlook so einfach ist. So macht das Kleidernähen richtig Spaß! Ansonsten finde ich den Schnitt nicht unbedingt anfängertauglich. Riesig froh wäre ich über eine Schneiderpuppe gewesen, denn ein Kleid für sich selbst anzupassen, ist gar nicht so einfach und ich bewundere wirklich all die Schneiderinnen und Schneider, die ihr Handwerk von der Pike auf gelernt haben. Ihr macht das wirklich klasse!!

So, nun zeige ich euch meine drei Wohlfühl-Kleider ….
An Heiligabend hatte ich bereits erste Bilder bei Insta gezeigt und gefragt, welches der drei Kleider am besten aussieht. Ich bin gespannt welches ihr dafür auswählt! Von der Bequemlichkeit her liegen bei mir die beiden dunkleren in Führung, da der Merletto Jacquard doch etwas starr ist. Aber Frau braucht ja für viele Gelegenheiten Kleider. ICH bin jetzt gut ausgestattet und so happy!!

Zur Reihenfolge: ganz links ist das erste Probekleid, dann folgte ganz rechts das zweite Kleid und in der Mitte ist der eigentliche Stoff, den ich mir für mein Weihnachtskleid ausgesucht hatte.

Ganz herzlich möchte ich mich bei dem ‘Me Made Mittwoch’ Team: Claudia, Katharina und Nina, bedanken. Es war schön mit euch zusammen zu Werkeln. Der Erfahrungsaustausch beim Sew Along  war sehr hilfreich, da kann man sich auch prima bei den anderen inspirieren lassen. Toll, ihr Lieben und herzlichen Dank an euch, es war nett mitzumachen! es war mein erster WKSA.

Lieben Dank auch für all die netten Kommentare hier und bei Instagram, die ihr bezüglich des Winterkleid Sew Along hinterlassen habt. Das war eine wirklich große Unterstützung für mich, bei meinem ersten Weihnachtskleid Sew Along! Ihr seid tolle Leser!! 💖

Und, soll ich euch noch was erzählen! Ich freue mich schon die ganze Zeit auf die Me Made Mittwoch Link-Sammlung anlässlich des Finales. Schaut doch auch vorbei und bewundert alle fertiggewordenen Weihnachtskleider, vielleicht ist ja ein Traumkleid von euch dabei und ihr könnt euch dazu durch nette Ideen der anderen inspirieren lassen. 😃

 

Hier noch die Termine des Weihnachtskleid Sew Along 2017 zum Nachlesen:
19.11.2017 Wir haben so viele Ideen! zur Linkparty geht es hier.
23.12.2017 Und das Finale! (hier :-))

Ganz herzlich möchte ich mich noch für all die lieben Kommentare in diesem Jahr bedanken,
es macht so viel mehr Spaß wenn man Feedback bekommt.
Herzlichen Dank 💗💗💗

Ihr Lieben, nun wünsche ich euch allen erholsame Tage zwischen den Jahren
und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018, kommt gut rein!Liebste Grüße,
Frau Augensternchen 

 

verlinkt mit:

zu den Kommentaren

✿ WKSA-3 | “Zwischenstand” beim Sew Along

Mit dem Titel: “Wir sind neugierig und uns interessiert euer Zwischenstand” startet heute der Weihnachtskleid Sew Along bei Me Made Mittwoch.

Für mein Weihnachtskleid habe ich mir von Ottobre ein Schnittmuster ausgesucht und
zwar aus dem Heft: WOMAN 5/2016, Schnitt Nr. 3.

Ich habe mich entscheiden das ausgewählte Schnittmuster: “Poetic Lace” für das Weihnachtskleid erst noch mit einem anderen Stoff auszutesten. Wenn man ein neues Schnittmuster noch nicht kennt, ist es besser auf “Nummer sicher” zu gehen!
Der Spitzen Strickstoff, den ich für mein erstes Weihnachtskleid ausgesucht habe, 
ist wirklich kostbar für mich, da möchte ich keinen Fehltritt riskieren. 
Als “Probestoff” für das Testkleid habe ich mir einen Jacquard Strick-Jersey ausgesucht, 
den ich mir im Herbst aus Berlin mitgebracht hatte.
Er ist dunkelblau mit rosa Glitzermuster, also auf keinen Fall langweilig.
Eigentlich ist der Schnitt auf den ersten Blick recht einfach, 
doch für Ungeübte etwas gewöhnungsbedürftig – Ottobre halt!
Die Schulterpartie ist schon etwas kniffelig.
Nach ein paar Minuten, habe ich es dann doch geschafft. ;-)
Für das finale Kleid muss ich eine Kleidergröße kleiner, also Gr. 36 zuschneiden.
Den “richtigen” Stoff werde ich mir nächste Woche Dienstag vornehmen, … und drückt mir die Daumen, dass alles glatt geht. Dieses Kleid muss aber erst noch “pass gemacht” werden.
Da ich von den Schultern her meistens Gr. 36 habe und von Oberschenkelbereich Gr. 38, teste ich immer erst die Größe 38 aus. Damit ich mich auf der sicheren Seite bewege. ;-)
Es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Mit dem Mantel geht es auch gut voran, so dass ich bald mehr davon zeigen kann.

Nun gibt es gleich Tee mit Kuchen und anschließend schaue ich noch bei den anderen vom Weihnachtskleid Sew Along vorbei. 
Hier noch die Termine des Weihnachtskleid Sew Along 2017 zum Nachlesen:
23.12.2017 Das große Finale!
Ich wünsche euch ein schönes 2. Adventswochenende, 
macht es euch fein. ♥
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen
verlinkt mit:

zu den Kommentaren

✿ WKSA-2 | Weihnachtskleid Sew Along mit Wintermantel

In diesem Jahr mache ich zum ersten Mal beim Winterkleid Sew Along, kurz WKSA von MeMadeMittwoch mit. Am letzten Montag hatte ich euch von meinen Entschluss erzählt und heute zeige ich meine Pläne für den Sew Along. Aber alles ordentlich der Reihe nach …
Hier kommt: “Ich habe mich entschieden und sogar bereits Stoff”.


Total toll finde ich, … dass es auch möglich ist, eine Hose, einen Rock, einen Mantel oder anderes zu nähen. Deshalb erzähle ich euch heute von meiner Ideensammlung …
Im September freute ich mich schon sehr, auf den Wintermantel Sew Along, so hatte ich mit Kerstin und Heike den Mantelschnitt: Luzie ausgesucht, mit dem Plan im Herbst Mäntel zu nähen. Gesagt, getan und so bestellte ich zwei Schnittmuster für Kerstin und mich. Dann kam die Überlegung, aus welchem Stoff ich den Mantel nähen möchte und ein roter Wollloden hat gewonnen.  Passend dazu ließ sich ein schönes Karofutterutter finden. Auch dabei hat Kerstin mit tatkräftig unterstützt, *smile*.

Sehr happy war ich, als uns auch das schwarze Fell für den Fellbesatz in die Hände fiel. 4 rote Knöpfe ließen sich auf dem Theater Flohmarkt ausfindig machen. Somit bin ich vom Material her komplett.

Kerstin half mir auch beim Zuschnitt, da das Schnittmuster im Taillienbereich sehr schmal geschnitten ist. So musste gründlich ausgemessen werden, zu zweit geht das viel, viel besser. Die Schnittteile fadenlaufgerecht auf den Stoff zu platzieren war auch eine ganz neue Erfahrung, weil Kerstin mir den Tipp gab, schon vor dem Zuschneiden den Stoff doppelt zulegen. Das erspart viel Arbeit, hier liegt der Wollloden links auf links beim Zuschneiden. Wobei ich mir immer noch nicht sicher bin, ob ich vielleicht doch die Innenseite als Außenseite verwende. Das Rot ist so schön und ich habe mir doch immer schon einen kräftigen, roten Mantel gewünscht. Später habe ich mir noch für innen eine wärmere Schicht gegönnt.

Danke dir liebe Kerstin, für deine Hilfe und den Zuspruch, ohne dich hätte ich mich da nicht herangetraut! Besonders beim extra Schnittmuster für das Innenfutter gab es etliche Fragen, so das wir sogar die fachfrau’ische Unterstützung von Heike benötigten. Dann war aber alles klar. Jetzt muss ich noch ein paar Stunden an die Nähmaschine, dann sollte ich auch soweit sein. Kerstin dagegen hat schon ihren Obermantel fertiggenäht und den Kampf mit dem Fell gewonnen. Wie es mir wohl damit ergehen wird?
———————————-
Weiter geht es mit meinem Weihnachtskleid, da habe ich mir ein 2016er Schnittmuster von Ottobre ausgesucht. Der Strickstoff, mit Spitze ist perfekt für das Festtagskleid und ich konnte noch so gerade eben 1,9m davon erbeuten, bevor er ausverkauft war. Jetzt liegt er hier schon bereit und wartet auf weitere Schritte.

Mehr dazu demnächst!
Nun gehe ich beim Weihnachtskleid Sew Along luschern und drehe noch eine Blogrunde, um zu schauen wie weit die anderen sind. Höchst interessant sage ich euch! 
Hier die Weihnachtskleid Sew Along 2017 Termine und meine Links dazu:
· 23.12.2017 Das große Finale!
Macht es euch fein, ihr Lieben und genießt den Sonntag …

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren