✿ Monstera Dany – Machwerk

Für den 50. Geburtstag meiner lieben Cousine habe ich eine Dany genäht. Der praktische Taschenschnitt gefällt mir außerordentlich gut. Besonders klasse finde ich auch die vier Außentaschen, worin man so wunderbar die Lesebrille, Schlüssel und weitere Utensilien unterbringen kann. So eine wünschte ich mir auch für mein Cousinchen.

 

Den Monstera Canvas Blattstoff fand ich bei einem Besuch in einem Heidelberger Stoffgeschäft und davon gab es auch nur noch ein Reststück. Ich liebe ja Reststücke und werde oft schwach bei solchen Angeboten.
Für diese Dany hatte ich mir braunes Kunstleder ausgesucht in Kombination mit dem Blattstoff und weiteren grünen Baumwollstoffen für das Innenleben. Da mir meine erste Dany aus Feincord schon etwas zu labberig war, verstärkte ich diesmal den Canvas Stoff mit Decovil light, das ist eine dicke Vlieseline zum Aufbügeln und damit bin ich jetzt zufrieden. Die seitlichen Kunstleder Laschen habe ich mit einem passenden Blatt-Zierstich von meiner Nähmaschine abgesteppt.

 

Das Innenleben ist ganz schlicht gehalten mit einem unifarbenen Baumwollstoff und der typischen Machwerk-Innentasche, mit Stifthalter. Finde ich übrigens super praktisch. Für den Eingriff-Reißverschluss habe ich noch eine Lederquaste gebastelt, die ich beim Fotografieren leider nicht ganz mit drauf bekommen habe (ganz rechts im Bild). Ein bisschen Schnickschnack braucht Frau einfach! :-)

 

Lange habe ich mir überlegt, welchen Träger ich für die Tasche nehme. Es soll ja schön aussehen und das ist mir echt wichtig bei so einem runden Geburtstagsgeschenk. Erst hatte ich mit Karine zusammen am Sonntag dunkelbraunes Seil auf der Nadelwelt gekauft. Aber das dunkle Braun gefiel mir dann doch nicht wirklich gut. Dann hatte ich die Idee ein 5cm breites Gurtband zu verschmälern.
Dafür klappte ich jeweils die Außenkanten zur Mitte und nähte sie dann mit einem einfachen Gradstich zusammen. Das ging super und die Naht fällt auch überhaupt nicht ins Auge. Die beiden Gurtenden wurden anschließend ca. 3cm übereinandergelegt und aufeinander genäht. Zum Schluss konnte ich noch den letzten Rest vom Monstera Stoff für eine Krempe dazu vernähen, damit man die Bandenden nicht sieht.

 

Nun hoffe ich das die Tasche auch gut ankommt, und ich wäre gern Mäuschen, wenn sie das Paket öffnet. :-D

Stoffe und Zutaten:
Canvas Stoff: Monstera Blatt von Stoffe Lott
Schnittmuster: Dany Taschenschnitt von machwerk
Ringkarabiner, metallisiert Reißverschluss: machwerk shop
Träger: 5cm breites Baumwollgurtband: Mitbringsel aus Berlin

 

Ihr  Lieben, macht es euch fein und genießt den Mittwoch!Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

 

Nachtrag:
Gerade habe ich gesehen das der grün-weiße Blattstoff prima zu Maikas  April-Challenge passt.
Da verlinke ich auch noch schnell zur “Two colours #4 – grün/weiß”. Wenn das nicht erwünscht ist, bitte einfach löschen. Danke ;-)

verlinkt mit:
MMI – MittwochsMagIch MeMadeMittwoch After work sewing
April-Challenge von Maika Taschen und Täschchen


zu den Kommentaren

✿ Liebe Geschenke zum 90. Geburtstag

Meine liebe Patentante feierte am Ostermontag ihren 90sten Geburtstag!Wenn das nicht ein Grund zum Feiern ist!!

♥   ♥   ♥

Lange haben wir überlegt, was wir ihr schenken können.
Meine Cousine hatte die Idee, mit dem Fotoalbum und weil wir meine liebe Tante jedes Jahr im Heimaturlaub besuchten, hatte ich eine schöne Auswahl mit Blumenbildern gesammelt.
Als sie noch Zuhause, in ihrem eigenen Haus wohnte, zeigte sie uns jedes Mal ihren Garten, mit all den schönen Blumen. Oft durfte ich Samen mit nach Hause tragen, damit auch bei mir im Heidelberger Schrebergarten ein bisschen Heimat erblühte.
Für das Geburtstags-Fotoalbum suchte ich die schönsten Blumenfotos aus und bastelte ein Bilderbuch aus einem Fotokalender. Dafür musste ich nur die Zahlen und Tage abschneiden und den Aufhängedraht bei der Spiralbindung mit einer Zange abkneifen. Dann noch die Bilder einkleben und mit den Stiften habe ich das Fotobuch schön verziert. Besonders mit dem weißen Stift von uni Posca ließen sich die blauen Kalenderblätter prima beschriften. Schwupp di wupp das erste Geschenk fertig.
Für das zweite Geschenk kauften wir Pflegeprodukte wie eine Tagescreme, Körperlotion, Handcreme mit Glitzer und ein Duschgel. Dafür musste nur noch eine geeignete “Verpackung” her. Und, hatte meinem lieber Schatz kam dann auf  ♥  die tolle Idee, einen Utensilo zu nähen. Wie meine Cousine später erzählte, hat meine Tante sich auch sehr über den Utensilo gefreut und ihn tatsächlich gleich als Kulturbeutel verwendet, weil die Pflegeprodukte leicht herauszunehmen sind.

Bei der ganz großen Blumenliebe meiner Tante ist es natürlich auch klar, dass noch ein Blumenstrauß her musste!! Das versteht sich ja von selbst.
Allerdings hatte sie darum gebeten, keine Topfblumen zu bekommen, weil sie mit ihren 90 Jahren sich nicht mehr darum kümmern möchte. Was wirklich legitim ist, finde ich.
Topfblumen riechen manchmal unangenehm und Schnittblumen verwelken auch viel zu schnell.
Deshalb habe ich für sie Blumen genäht!! Darüber hat sich riesig gefreut.

 

Das Schönste ist, der genähte Blumenstrauß bleibt, auch wenn der 90. Geburtstag schon vorbei ist.
Er hält am längsten und darüber freue ich mich wirklich sehr.  ♥
Die Flaschenhüllen für den selbstgemachten Eierlikör habe ich auch mit den floralen Musterstoffen kombiniert. Die Jahreszahl-Kreise sind aus Tonkarton ausgestanzt und in der Mitte mit der jeweiligen Zahl bestempelt. So entfiel das extra Einpacken mit Geschenkpapier. Doch als wir so darüber sprachen, wurde uns klar, dass Eierlikör kühl gelagert werden muss. Schade! Leider hat das Tantchen keinen Kühlschrank in ihrem Seniorenheimzimmer, so musste ich umdisponieren.
Die zweite Flasche bekam meinen Schwager, der Ostern ebenfalls einen runden Geburtstag feierte.
Die Flaschentaschen hatte ich mir für die KreativeStoffverWertung (KSW) ausgedacht und Tina von “mit Schönheitsfehlern richtet diesmal die 31. KSW aus. Die Stoffverwertungs Sammlung ist bei der lieben Katharina Zuhause. Lieben Dank für die Organisation!!
Vielleicht mögt ihr mal schauen, was die anderen Mädels alles aus dem rosa Stöffchen gezaubert haben.

 

Um alles schön überreichen zu können, kauften wir am Ostersamstag noch
ein kleines Tablett. Darauf ließ sich alles schön präsentieren.
Auf das Einwickeln in Folie haben wir verzichtet, zwar sieht es hübsch aus, wenn Geschenke darin überreicht werden, nur die Umwelt freut sich ganz und gar nicht darüber. Für den kurzen Moment, haben wir uns die Folie gespart.
Ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Dienstag,
macht es euch nett.  ♥Liebe Grüße,
Frau Augensternchen


Stoff und Nähzutaten:
Baumwollstoff: Backyard Rotes von Nadra Ridgeway
Tutorial: genähte Blumen
Tutorial: Utensilo
Tutorial: Flaschentasche
Stifte:  uni-ball
verlinkt bei:
Hot

MerkenMerken


zu den Kommentaren

✿ Phoebe Bag aus Musterstoffbuch

Habt ihr auch schon einem im Gardinengeschäft nach ausrangierten Stoffmustermappen gefragt?
Auf dem Heidelberger Herbst kam ich so zu zwei wunderschönen Exemplaren und für eine ganz liebe Freundin nähte ich vor ein paar Wochen eine Phoebe Bag daraus. Die englische *Free* PDF Anleitung entdeckte ich bei Rebekka Lambert.
Erst konnte ich mich nicht entscheiden, welche der schönen Stoffproben ich verwenden sollte.
Ihre große Liebe für SCHWARZ UND GRAU war aber eine große Hilfe.
Nur hatte ich nicht mehr als je ein Muster Stoffstück pro Farbe, so wurde die Rückseite mit einem leichten BRAUN/BLAU-TON angepasst. Fällt aber fast nicht auf. :-)
Innen hätte ich lieber ein etwas ruhigeres Muster ausgesucht, hatte aber keinen anderen passenden Stoff da und wollte jetzt nicht schon wieder neuen Stoff kaufen gehen.
Meine Freundin hat sich riesig gefreut und ist total happy mit der Tasche.
Und ich habe schon eine weitere Tasche in Planung, mit dem Musterstoff Katalog,
Geburtstage gibt es ja noch mehr in diesem Jahr. ;-)
Schaut mal, bei uns ist ein neues Huhn eingezogen. ♥♥♥

 

Herzlichen Dank liebe Christiane, es ist ein wahres Liebhaberstück
und mein Mann ist auch total begeistert!!!
Ganz liebe Post kam von Ingrid und Kerstin, Nicole, Rosi, Christiane und Tina.
Herzlichen Dank ihr Lieben ♥.
Und, so sieht an diesem Wochenende meine Blumenecke aus, ich bin ganz verliebt!
Die Osterdeko ist viel zu schön, um jetzt schon abgebaut zu werden oder wie haltet ihr es damit?
Ihr Lieben, ich wünsche euch einen feinen Tag, genießt ihn. ♥
Liebe Grüße,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren

✿ vier Leseknochen für die Silberhochzeit …

Herzliche Geschenke zu besonderen Anlässen nähe ich am liebsten selbst. Natürlich kann man auch etwas kaufen, wenn man weiß das die Beschenkten sich sehr darüber freuen, doch wenn jemand schon fast alles hat, wird es schwer etwas Geeignetes zu finden. 

Ich finde Leseknochen einfach super praktisch als Mitbringsel und habe mal wieder welche genäht. Zudem wusste ich von unserem letzten Besuch, dass meine Freundin Gertrud und ihre Familie noch kein Wohlfühlpolster für den Nacken besitzt. 
Geschenke, die selbstgemacht werden, tragen gute Gedanken in sich, weil schon bei der Herstellung die Liebe für die schönen, gemeinsamen Momente miteingenäht werden. So kommen die selbstgezauberten Sachen direkt von Herzen,  und zwar ohne Umwege. ;-)
Bei diesen vier Leseknochen hatte ich mir vorher genau überlegt, ob z.B. die Mädels und meine liebe Freundin die Stoffe auch gefallen könnten. Jeder ist genau auf den Geschmack der Personen abgestimmt. Für den Herrn verwendete ich einen etwas dezenteren Stoff, Männer lieben es ja eher schlicht! Dann wurde auch noch je ein Reißverschluss mit eingenäht, damit die Bezüge auch waschbar sind. Das hatte ich bei dem ersten Leseknochen, für den Ältesten im letzten Jahr auch schon so gemacht. So bekam er für sein erstes Studentenzimmer natürlich auch schon einen Leseknochen und ich war wirklich sehr überrascht, dass die ganze Familie noch nie von Leseknochen gehört hatte.
Vor 25 Jahren hat sich das Silberhochzeitspaar kennengelernte und ich kann mich noch gut an diesen Abend erinnern. Wir waren am Wochenende gemeinsam zum Tanzlokal “Sieger” in Thüle gefahren. Dort traf sich immer die Clique von der Landjugend. Ja, hihi da waren wir als Jugendliche ein bisschen aktiv. Eine ganze Ewigkeit ist es schon her. Die beiden Verliebten tauschten an diesem Abend heiße Blicke aus und tanzten nur miteinander. Das war so schön mitanzusehen. 
Ein Jahr später wurde standesamtlich geheiratet. Manchmal besuchte ich sie in ihrer gemeinsamen Wohnung, aber zusammengezogen sind sie erst nach der kirchlichen Hochzeit. So war das damals eben bei uns auf dem Dorf. Das Hochzeitsfest war ganz klassisch in Weiß und ich erinnere mich noch an das tolle Fest, auf dem wir alle viel getanzt und gut gefeiert haben. Es war einfach wunderschön, mit all den Freunden, der Familie und dem so glücklichen Brautpaar! 
Gar nicht viel später kamen die Kinder und sie kauften sich ein großes Haus auf dem Land. Mich dagegen zog es immer weiter in den Süden, doch die Freundschaft hat trotz der 530km gehalten. 
Und, nun sind all die schönen Erinnerungen, die wir damals gemeinsam verbrachten, beim Nähen dieser Leseknochen mir durch den Kopf geschossen. Hach, Freundschaft ist so etwas Schönes! – Bei der Silberhochzeit konnten wir dann doch leider nicht teilnehmen, da wir zu dem Zeitpunkt in Baden-Württemberg noch keine Sommerferien hatten. Aber wir haben gemütlich nachgefeiert, gefühlte 500 Bilder angeschaut und zwei Gläschen “Rote” habe ich dann auch noch mit meiner Freundin getrunken, so wie in den guten alten Zeiten. 
Lange saßen wir draußen auf der Terrasse und haben uns ganz viel erzählt. So ist es jedes Mal, in dem großen Haus, mit dem großen Garten auf dem Land. Eine Freundschaft fürs Leben eben.
Ihr Lieben, schön das ihr mich hier wieder besucht habt. Macht euch auch eine schöne Zeit, 
bis zum nächsten Mal.

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen
Nähzutaten/Schnitt:
Schnittmuster des ursprünglichen Leseknochens: Klick ;-)
dazu von mir einen eingenähten Reißverschluss …
verlinkt bei Freutagweekend- wonderland,

zu den Kommentaren

✿ Nähen | Eine Küchenschürze für Fräulein C.

Unser Nachbarskind hatte schon im Februar Geburtstag und die liebe Mama fragte mich, ob ich unserem Lieblingsmädchen eine rote Kinderschürze nähen könnte. Na klar, nichts leichter als das!
Natürlich musste auch eine Tasche mit drauf!
Mit einer Süßigkeit, hmm, lecker Muffins!!!!
Yeah!!!!!
Gut, dass ich noch einen Streifen von dem schönen rotgetupften Wachstuch übrighatte,  
dass schon seit ein paar Jahren im Stoffschrank herum dümpelte. Und, 
auch der rote Taschenstoffrest ist nun gut verwertet. :-)
Unten an der Schürze mit Druckknöpfen zum Hochstecken, damit  die
“noch zu große Schürze” temporär kürzer gemacht werden kann.
Im Nacken habe ich das Bändchen lang genug gemacht, 
so kann die liebe Mami die Schürze mitwachsen lassen. :-)
Einfach die richtige Länge finden und dann einen Knoten setzen.
Fräulein C. hat sich riesig über ihre Geburtstagsschürze gefreut und hat gleich eine leckere Suppe für ihre Gäste gekocht. :-* So süß! Ich war total happy, als mir die Mama die niedlichen Bilder schickte. Schön zu sehen, wie Fräulein C. heranwächst und so viel Spaß hat. Da hüpft mein Herz. :-)
Stoff und Nähzutaten:
Stoffrest: abwaschbare Baumwolle
Tasche: roter Baumwollstoff mit Stickvlies und Stickerei 
Schnitt: eigene Kreation
verlinkt mit den Stick-Freuden
Morgen stelle ich hier meine 7. Gastautorin Ulrikes SMÅTING vor. Denn es beginnt wieder eine neue Gastblogger Woche. In der “1000 Teile raus” Linkparty könnt ihr euch noch bis Ende September verlinken. Also, wenn ihr Zeit habt, schaut doch wieder vorbei, ich freue mich auf Euch. ♥

Ihr Lieben, macht es euch fein und genießt den Sonntag!

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen


zu den Kommentaren

✿ Kleine Geschenke für Freundinnen – Give aways

Heute möchte ich euch meine Girly-Armbänder zeigen, die sich mein Mädchen für die Geburtstagsfeier gewünscht hatte. Sowie auch im letzten Jahr hab ich mir die Haare gerauft und mich gefragt: “Was kann die Mama diesmal selbst machen, für die give away Tütchen am Kindergeburtstag?”
Gekaufte give away’s finde ich ehrlich gesagt doof! Sie sind unpersönlich und meistens aus Plastikfantastic, sowas mag ich gar nicht. Auch sind Kleinigkeiten oft viel zu teuer oder schlichtweg genügen sie meinem Anspruch nicht. Und, sie haben kein gutes Preis Leistungsverhältnis.
Lieber etwas mit den Händen friemeln, dass liegt mir mehr. ;-)
Für die Armbänder hatte ich zu klein gewordene Jeans von den Kindern zerschnippelt. Gerade die doppelten Innenbeinnähte lassen sich wunderbar verzaubern und bekommen so noch ein zweites Leben eingehaucht. 
Dafür wird die dicke Doppelnaht easy peasy von beiden Seiten abgeschnitten. Fertig! 
Kein zusätzliches Versäubern/Nähen ist erforderlich, die Mädels finden die leicht ausgefransten Nähte sogar eher vorteilhaft. 
Dann noch ein paar schöne Perlen und Anhänger finden. Diese Perlen hier rettete ich vor dem Müllschredder, denn große Mädchen stehen nicht mehr auf rosa Lillifee Perlenkettchen “Blink Blink”. ;-)

Einfach altes Zeug aus einem anderen Blickwinkel sehen, that’s it!

Deswegen, hier die Massage an alle Mädchen Mamis: “Bitte werft nicht alles in den Müll, denkt auch an später!” :-)

Ups, schon wieder abgeschweift. Hihihi.
Nach den schönen Blumenverschlüssen habe ich lange suchen müssen, bin dann aber doch – nach beharrlicher Suche – fündig geworden und zwar *hier*.

Ein bisschen tricky war es schon, den Arm Umfang von 14x unbekannten Handgelenken herauszufinden, jedoch durch den Verschluss hat Frau noch ein bisschen (Luft) Spiel.  ;-)

Das schmalste Handgelenk hat ca. 14cm und bei den kräftigeren etwa 16cm Umfang. Durch den Verschluss kommt dann noch ca. 2cm Erweiterung hinzu, dann passt es gut.

Also werden die Jeansstreifen so lang geschnitten, wie der Handgelenkumfang ist, wer mag nimmt noch einen Zentimeter mehr hinzu.

Mit Nadel und edlen Stickgarn habe ich mir gemütlich, mit dieser Handarbeit, den Abend versüßt. Aber Obacht, den Fingerhut nicht vergessen! 
Der dicke Jeansstoff ist wirklich fest und hat so seine Tücken.  So hat es pro Armband mehr als 20 Minuten gedauert, die Perlen und den Verschluss anzunähen. 
Da der Stoff in mehreren Lagen übereinanderliegt, kann man wunderbar den Faden in der mittleren Stoffschicht verschwinden lassen. So sieht es auch die Innenseite schön aus. ;-) 
Was meint ihr, hat sich die Mühe gelohnt? 
Die Gäste meiner Tochter waren jedenfalls ganz überrascht, was sie alles in ihren Tütchen fanden und zwei Mädels hatte schon am nächsten Tag ihr Armbändchen mit in der Schule dabei. 
*freu* :-)

Puh! Habt ihr den Stein fallen hören? :-) 
Ich war mir wirklich unsicher, ob sie gut ankommen. Vielleicht wegen der rosa Perlen, denn nicht jedem gefallen rosa Perlen!
Mir hat das Armband gefallen und ich habe noch eine Jeans Schnüre für mich übriggelassen. Da mache ich mir irgendwann auch noch eins, nur sind die Lillifee Perlchen jetzt alle vernäht. Hmm, meno! Da muss ich mir was Neues einfallen lassen.
Die Idee zu den Jeans-Armbändern habe ich bei allesBiggi entdeckt! Super Idee und Danke auch für deine tollen Tipps. :-) 
Ich wünsche euch einen schönen Tag, jetzt muss ich ganz dringend an die Nähmaschine,
meine Schwester hat morgen Geburtstag!

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen
verlinkt mit: 

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; text-align: center; font: 24.2px Helvetica; color: #0d77d1; -webkit-text-stroke: #0d77d1; background-color: #ffffff}
span.s1 {font-kerning: none}


zu den Kommentaren

✿ Ein Schlüsselherz nähen | Tutorial mit Schnittmuster (Download)

Bei unserem letzten Portugal Urlaub, hatte mir die liebe Daniela ihre Nähmaschine überlassen, um  Schlüsselherzen für die Handtasche zu nähen. Es war Danielas Idee, dass ich IHR Schlüsselherz im Blog vorstelle und auch das Schnittmuster als Freebie mit euch teile. :-) – Ach, das war so ein toller Urlaub, Portugal ist einfach einzigartig schön! :-)

Vielen Dank für die schöne Zeit, liebe Daniela! ♥♥♥
Es hat mir ganz viel Spaß gemacht, auch im Urlaub bei Euch ein bisschen kreativ zu sein. :-)

Material:

 

1x Baumwollstoff A (ca. 13 x 22 cm)
1x Baumwollstoff B (ca. 13 x 22 cm)
1x Schlüsselring
Füllwatte
Nadel und Faden, zum Schließen der Wendeöffnung
Stoffempfehlung: Baumwollstoff mit kleinen Mustern ;-)

Nähanleitung:

 

Collage Nr. 1

 

Zuerst die Schablone (Druckereinstellung: 100%) ausdrucken und mit einer Bastelschere ausschneiden. Dann mit Hilfe der Schablone auf der linken Stoffseite (Nahtzugabe ist inklusive) den Stoff anzeichnen. So werden, für das Schlüsselherz, zwei verschiedenen Stoffe zugeschnitten, die anschließend rechts auf rechts zusammengelegt werden. Damit sie beim Nähen nicht verrutschen, steckt man sie mit 3 Stecknadel fest.
Collage Nr. 2

Mit der Nähmaschine wird nun (nach ca. 1,50cm nach der Kurve) Füßchen breit am inneren, linken Ohr mit dem Absteppen begonnen. Hier auf der zweiten Collage kann man gut sehen, wie es gemeint ist (kleines Bild oben rechts). Bei dem anderen Ohr wird ebenfalls ca. 1,50 cm vor der Kurve angehalten. Die Beiden Nahtenden werden verstärkt, damit sich die Naht beim Wenden nicht gleich wieder löst!
Bild unten rechts: kleine Knipse in die Rundungen schneiden …

Collage Nr. 3/4
Nach dem Zusammennähen, werden die Rundungen an den zwei Ohren, an den beiden Herzseiten und auch an der Herzspitze vorsichtig eingeschnitten (innerhalb der Nahtzugabe). Somit legen sich die Kurven besser und werfen keine Falten. Mit dem Daumen rutscht man nun ins Innere (Bild rechts), so kann das Schlüsselherz gut gewendet werden. Mit einem Bleistift werden die Ohren gut ausgeformt. Das gewendete Schlüsselherz nun bügeln, damit es später hübsch aussieht. :-)

 

 Bild Nr. 5

 

Nun wird das innere Herz mit Füllwatte gestopft und per Hand zugenäht. Dabei ist zu beachten, dass die Ohren keine Füllwatte benötigen, sie werden ja anschließend um den Schlüsselring geknotet. :-)
Fertig ist dein neues Schlüsselherz  –  Nun mußt du nie mehr das Schlüsselbund
in der Handtasche suchen!

 

Ein Schlüsselherz macht dir das Leben leichter. ;-)

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachnähen. ♥
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen
P.S. Bitte hinterlasst einen Kommentar (hier unten),
wenn ihr euch das Schnittmuster herunter ladet!
Vielen Dank!!
Creadienstag, Dienstagsdinge, Herzensangelegenheiten, Lieblingsstück4me, HoT, Weibsdinge,  Kostenlose Schnittmuster

zu den Kommentaren

✿ Blogger-Geburtstagsparty bei Maikaefer

Heut ist ein schöner Tag, denn ich bin bei Maika aka Maifaefer zu Gast. Juhuuuu, nun ist die Käferkiste bei uns in Heidelberg angekommen! :-D Jeder der geladenen Gäste darf sich etwas aus der Kiste aussuchen. Noch
am selben Tag legt er sein eigenes Geschenk wieder hinein. So wird es
richtig bunt und sehr spannend für alle. Uhi, macht das Spaß! >>> Liebste Maika, ich freue mich so sehr, dass ich deinen tollen Blog gefunden habe. Bei dir ist es sooooo nett.  :-) Gern schaue ich immer wieder bei dir vorbei und lasse mich durch viele, interessante Posts und Ideen inspirieren. Da wird’s mir gar nicht langweilig. Mach weiter so! :-) << Heute darf ich mir etwas aus deiner Käferkiste aussuchen und lege danach gleich wieder etwas hinein. Was ich mir aussuche, verrate ich später. :-)
Was lege ich in die Käferkiste????
Einen wunderschönen Elefanten Leseknochen!!!
Er ist extra groß und hat die Maße: ca. 52 x 26cm. ☺☺☺
Mein Leseknochen hat den „Elephant Love“ von Hamburger Liebe. Innen ist der Leseknochen mit kuscheliger Füllwatte gefüllt. Eigens von mir genäht und mit ganz viel Liebe gefüllt. ♥  :-)

An den Enden habe ich extra Knöpfchen angenäht, damit die Nähte gut halten. :-)

Der Leseknochen wartet hier in heller Vorfreude auf dich. :-)

Nun bin ich gespannt, wer ihn auswählt und bald mit ihm zusammen Bücher verschlingt. ;-)
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

Leseknochen Infos:
Oberstoff: 100% Baumwolle, Innenleben: Füllwatte, Größe: ca. 52 x 26 cm.
Schnittmuster & Anleitung für den Leseknochen: *hier* und *hier* :-)

zu den Kommentaren

✿ Tutorial – Give-Away Geschenkebeutel für den Kindergeburtstag ✿

Anlässlich des letzten Kindergeburtstags hatte ich mir überlegt, kleine Stoffbeutelchen zu nähen – als “Give-Away” Geschenkesäckchen, für die lieben Gäste.
Ich bin total verliebt!!! ♥ ♥ ♥

Als ich noch Kind war, gab es das noch nicht. Aber wie vieles, kommt auch diese schöne Idee aus den Staaten zu uns herüber und wurde freudig angenommen. Es ist aber auch wirklich nett, dass nicht nur das Geburtstagskind Präsente bekommt, sondern auch im Gegenzug die geladenen Gäste.

So wird es eine richtig schöne Party, mit glücklichen Kindern. *smile* ☺
Dieses Material wird für die Herstellung benötigt:
  • Baumwollstoff (Webware), in zwei verschiedenen Mustern
  • Geschenkband: Pro Give-Away Beutel benötigt man 2 Bänder, in der Länge von je 45cm, das entspricht je 90 cm/Beutel.
  • Nähutensilien: Garn, Rollschneider + Schneidematt oder Stoffschere, Wonderclips oder Stecknadeln, spitze Schere, Sicherheitsnadel, Nähmaschine, etc.
Weil ich praktisch veranlagt bin, hatte ich mir für meine Stoffbeutelchen zwei Schablonen aus Tonpapier zugeschnitten, denn die Geschenkebeutel werden ja häufiger benötigt. ;-)

 

Zum kostenlosen Download hier entlang:
Die Schnittmuster Schablone  und das Freebook als PDF-Tutorial :-)
gibt es bei mir gratis.

Hier die Maße und Zuschnitt meiner Schablonen*:
Geschenketüten Oberteil:  ca. 15,0 cm Höhe x 35,0 cm Breite
Geschenketüten Unterteil: ca. 17,5 cm Höhe x 35,0 cm Breite
Die Nahtzugabe ist bereits inklusive :-)
*Bei den Schablonen wird der Stoff im Bruch zugeschnitten, deshalb sind die Schablonen nur halb so breit! ☺
Um das Tutorial einfacher zu gestalten, nenne ich in der Beschreibung auch das jeweilige Stoffmuster, das ich verwendet habe.
Geschenketüten Oberteil  = Vichystoff = Stoff 1
Geschenketüten Unterteil = das Blumenmuster = Stoff 2
Schritt 1:
Die Stoffmaße per Schablone auf die linke Seite des Stoffs übertragen und den Stoff ausschneiden. Also für 9 Gäste, je 9x Oberteile und 9x Unterteile.

 

 

Schritt 2:
Oberteil (Vichystoff) und Unterteil (Blumenstoff) zusammennähen:Nun diese zusammen gelegte, lange Seite ca. 1 cm breit absteppen. Hierbei auch das Stoffmuster beachten, damit nachher nichts auf dem Kopf steht. :-)

Wichtig: Der Oberstoff (Vichy) wird mit der rechten, schönen Seite auf die linke, unschöne Seite des Unterstoffs (Blumenmuster) gelegt und zwar so, dass die beiden langen Seiten aufeinander liegen.

Schritt 3:
Nun wird die Naht gebügelt und zwar klappt man (linken Stoffseiten liegt oben) die Nahtzugabe des Oberstoffs (Vichy) auf die Vichy Seite und bügelt einmal darüber, damit der Stoff und die Naht schön glatt werden. Im Anschluss wird das Zusammengenähte so vor dir hingelegt, dass du auf die schöne Seite des Unterbeutelstoffs schaust.
Schritt 4:
Jetzt wird bei dem Vichy Stoff (Oberstoff) an der unteren Seite, unten mit ca. 1,0 cm Nahtzugabe umgeschlagen, gebügelt und mit Wonderclips oder Stecknadeln fixiert.
Schritt 5:
Diese Nahtzugabe wird nun an die obere Naht des ersten Absteppens gelegt, so dass die Bruchkante die erste, obere Naht verdeckt.

 

 

Schritt 6:
Damit der Beutel leicht geöffnet und verschlossen werden kann, wird ein Tunnel eingenäht, wo später zwei Bänder durchgezogen werden. Dafür bitte zuerst knappkantig den umgeklappten Vichy Stoff auf den Unterstoff festnähen (Schritt 5).  Anschließend eine zweite Naht, ca. 1,5cm parallel zur ersten Naht setzen.

 

Schritt 7:
Im nächsten Schritt werden die Seitennähte des Beutels geschlossen. Dafür das Stoffstück der Breite nach (rechts auf rechts) zusammenfalten und die offene Seiten (seitlich und unten) mit der Overlock (versäubern und vernähen gleichzeitig) oder mit der Nähmaschine in zwei Schritten verschließen. Also zuerst Füßchen breit absteppen und dann anschließend mit einem Zickzack Stich diese zwei Seiten versäubern. Ich habe hier bei meiner Ovi eine 4-Faden-Sicherheitsnaht, schmal gewählt. :-) Das spart Zeit, besonders bei vielen Geburtstagsbeuteln. :-D.
So sehen nun die fast fertigen Geschenkebeutel aus:
Schritt 8:
Das Band wird ganz einfach, durch kleine Löcher, die man mit einer spitzen Schere in den Stoff schneidet, durchgezogen. Dafür den Beutel an der einen Nahtseite und der gegenüberliegenden Stoffseite knicken und je eine kleine Öffnung einschneiden. So, das genug Platz ist, dass man mit einer Sicherheitsnadel das Band durch den Tunnel ziehen kann. Die Öffnungen sind später kaum sichtbar, nachdem das Band durchgezogen wurde. ;-)

 

Wichtig: Beim Durchziehen der Bänder darauf achten, dass das erste Band durch das erste Loch gezogen wird und an der selben Seite wieder herauskommt, nachdem man einmal rundherum die Sicherheitsnadel mit dem Band geführt hat. Dann diese beiden Enden verknoten. Das zweite Band wird durch das andere Loch gezogen. Dieses zweite Band kommt folglich ebenfalls aus dem selben Loch wieder heraus. Hier wieder nur die Enden des 2. Bandes verknoten. Fertig, nun kann der Beutel geöffnet werden oder falls er schon offen ist, durch gleichzeitiges Ziehen auch wieder geschlossen werden! ☺

 

Geschafft!!!

Nur noch mit Süßigkeiten und kleinen Überraschungen füllen. :-D

 

Juhuu, jetzt sind die Beutel ganz fertig und die Party kann losgehen!

 

Liebste Grüße,

Frau Augenstern

 

 

Material gekauft bei:
Stoffe: Stoffmarkt Holland
Geschenkband: Buttlers

verlinkt mit kostenlose Schnittmuster by Nähfrosch


zu den Kommentaren

✿ Ein XXL Leseknochen für eine liebe Freundin ✿

Letzte Woche habe ich wieder Leseknochen genäht, diesmal zeige ich hier mein Geschenk für eine liebe Freundin, Frau B., den hatte ich ihr nachträglich bei unserem letzten Frauenabend, zum Geburtstag überreicht. Sie war ganz baff, denn sie hatte noch nie von Leseknochen gehört. Das hat mich sehr verwundert, wo die Dinger doch überall auf den Hobby Märkten zu finden sind.

Der Leseknochen ist auch mega groß geworden, sozusagen ein XXL Leseknochen,  – für Große eben! ;-) Ein passendes Buch brauchte ich ihr nicht zu schenken, denn sie arbeitet in der Stadtbücherei.  :-)

Liebste Grüße aus dem nebeltrüben Heidelberg,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren