✿ Bunt ist die Welt – Abendstimmung im September

Bei Lotta gibt es im September wieder schöne Foto-Themen zu bewundern.
Für die erste Woche sind Abendstimmungen  bei “Bunt ist die Welt” gefragt.
Ein bisschen Urlaubsstimmung kommt noch herübergeschwappt, bei dem Sonnenuntergang von meiner Lieblingsinsel Wangerooge. Am letzten Abend vor der Abreise bot uns dieser romantische Anblick. :-)

Der Urlaub auf der autofreien Insel ist einfach URLAUB pur und mit Abendstimmung macht ein Spaziergang am Meer doppelt soviel Spaß!

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

verlinkt mit Bunt ist die Welt #81

zu den Kommentaren

✿ 12 von 12 August 2016

Draußen nur Kännchen, hat auch im August zum Fotographieren aufgerufen. Ihr Motto: 12 von 12 Fotos vom 12ten des Monats. :-) Da möchte ich euch noch ganz schnell meine 12 Bilder vom August Urlaub in den Sommerferien zeigen. Die August Linkparty ist schon geschlossen, doch ich zeige meine Bilder trotzdem noch. Hänge gerade etwas hinterher, aber momentan beschäftige ich mich einfach mit vielen, anderen Dingen. :-)

Hier also meine 12 Bilder vom 12ten August. Special for you! ♥Mit Inselgrüßen :-D

1.) Ganz früh morgens bin ich aufgestanden und zum Laufen an den Strand gestiefelt.

2.) Dann habe ich den Frühstückstisch gedeckt und die Schlafmützen geweckt. ;-)

3.) Anschließend, eine Runde basteln mit den Kindern, davon habt ihr ja auch schon *hier* gelesen.

4.) Noch schnell zwei Brote gebacken … hmm lecker. Das Rezept gibt es demnächst einmal.

5.) Ein Mittagsspaziergang durch die Heide …

 6.) Blümchen gesichtet …

 7.) Raupe beobachtet (siehe Lupe) …. :-)

8.) Rosen bewundert …

9.) Abendessen im ‘Cafe Pudding’ mit der Familie genossen.

10.) Noch ein Glas Wein probiert …

11.) Den Sonnenuntergang angehimmelt … ;-)

12.) Am Abend ganz entspannt die Tageszeitung gelesen.

 

So, und nun ab die Post! ;-)
Wünsche Euch eine schöne Zeit, bis bald …
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren

✿ Ostfriesische Insel – Wangerooge Bilderflut: Strand und Ostplate :-)

Neulich haben wir einen wunderschönen Ausflug zum Café Neudeich gemacht. Der Fußmarsch am Strand endlang, in Richtung Osten, war sehr erlebnissreich und alles andere als langweilig. Allerlei Schätze wurden unterwegs eingesammelt, begutachtet und dann wieder dem Meer übergeben.
Unsere Tour startete unterhalb des Cafe Pudding, an den Strandkörben vorbei gen Osten, immer der Nase nach, barfüßig am Wasserrand.  –  verlinkt mit Montagsfreuden von Zwergstücke   –
Wir sahen Brauntang, angespült vom Meer,

eingesandete Holzpfähle …
…  einige Vogelfedern, diese vielleicht von einer einer Lachmöwe.
Die gestrandete Feuerqualle und …
mein Lieblingsfund, –  ein kleiner Seestern (Asterias rubens), mit der Größe von ca. 2 cm.  :-)
Dünenlandschaften
Schöne Pflanzen, vermutlich Wollgras – ich nenne es Puschelgras, es hat jedoch bestimmt einen anderen Namen. :-)

Die Apfel- oder Kartoffelrose (Rosa rugosta) ist im ostasiatischen Raum beheimatet und wird seit 1854 bei uns in den Küstenregionen angepflanzt. Ihre Früchte sind Hagebutten.
Wildlebende Hasen sind im hohen Gras der Salzwiesen kaum zu entdecken, doch manchmal gibt es Wildwechsel auf dem Deich.   :-)
An dieser Kreuzung geht es linker Hand zur Ostplate und rechts in den Ort hinein, aber vorher noch nach ca. 50m auf der linken Seite zum Café Restaurant Neudeich. Dort haben wir lecker zu Mittag gegessen. Gepflegte Gastlichkeit mit italienischem Charme :-) und sehr kinderfreundlich. In der Küche wird Deutsch gekocht, doch der Herr des Hauses ist Mailänder.

Dieses Gericht nennt man “Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat”  –   soooo lecker!!! Aber es reicht auch für zwei oder man läßt sich den Rest einfach einpacken. Keine Sorge wegen der Kalorien, die läuft man sich auf der Insel locker wieder ab. :-)

Hier geht es immer geradeaus, in Luftlinie am Flughafen vorbei, zum Ortskern.

Unterwegs habe ich heimische Blümchen gefunden, die unbedingt geknipst werden wollten. :-)
Die Strand-Aster, die auch Salz-Aster (Aster tripolium) genannt wird.

Der Wanderweg zur Ostplate, durch die Salzwiesen (rechts) und die dicht bewachsenen Dünen (links).

Am Weg entlang blüht der schöne Strandflieder (Limonium vulgare).

 

 

Weitere  W O R T E  sind nicht notwendig. –  Tief einatmen und die Natur in sich aufnehmen.

 

 

Das Watt bei Ebbe.
Die Spulen des Wattwurms und Vogel Fußabdrücke, die wohl möglich ebenfalls gerade zu Mittag gegessen haben. ;-)

Der weite Blick.
Mit jedem Schritt ein bisschen näher ans Ziel.

Einfach das Meeresrauschen hören und vielleicht noch die Vögel, sonst aber nichts.
Das ist Erholung    P U R. Viele Nordseegrüße sende ich dir zum Festland.  :-)
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren

✿ Einmal Wooge – immer Wooge

Das Inselleben hat uns wieder.  <°)))><
Seit vielen Jahren fahren wir Jahr für Jahr auf die schöne Ostfriesische Insel Wangerooge.
Eigentlich sollten wir die kleine, autofreie Insel schon lange satt haben, aber so ist es nicht. Wir können hier wunderbar ausspannen und in den Tag hineinleben und das tut uns gut.
Meine Armbanduhr habe ich schon am Tag unserer Ankunft abgelegt und bis jetzt nicht vermisst. Urlaub auf  “Wooge” ist für mich ein Leben außerhalb von Zeit und Raum. Keine Verpflichtungen, keine Termine, nur das Leben genießen. Das Schöne ist, dass wir jedes Jahr wieder kommen können. So muss man nicht lange überlegen wohin die Reise in den Sommerferien geht und wir könnten uns das ganze Jahr auf die schöne Zeit freuen. So hält der Sommerurlaub und die Erholung viel länger an. ;-)
Die Kinder sind schon fast heimisch hier. Sie gehen morgens allein zum Bäcker und stellen sich ganz gemächlich in die lange Schlange, die manchmal bis draußen auf den Bürgersteig geht. Uns schmecken besonders die Seelen gut und außerdem finde ich, dass die Rosinenbrötchen hier am besten schmecken. Hmm, lecker mit Butter – das ist wie ein Stück Heimat für mich. :-)
Dadurch das kein Autoverkehr Eltern in Angst und Schrecken versetzt, kann man die Kinder auch mal allein ins Kino gehen lassen. Sie genießen die Selbstständig sehr.
Nur ist es ein wenig schwierig eine passende Bleibe zu finden, weil meist die Ferienwohnungen schon ein Jahr in voraus reserviert werden. Da muss man weit in die Zukunft planen.
In den letzten Jahren sind viele neue Ferienwohnungen gebaut worden, so das leider auch der Minigolfplatz weichen musste. Einfach zu wenig Raum, so dass er nicht wieder aktiviert wird, wirklich  schade. Und die Ferienwohnungen sind teuer geworden, tja und so wie auf vielen anderen Inseln ist es mittlerweile auch hier,  das die Insulaner und auch die Saisonkräfte kaum noch bezahlbare Unterbringungsmöglichkeiten findet. Wie das hier wohl noch weiter geht? Es bleibt spannend.
Am Meer wird es uns nie langweilig. Die Kinder sind mit dem Strand vollauf zufrieden, mit dem Kescher wird in den Prilen bei Ebbe nach Garnelen, Einsiedlerkrebsen und Krabben gefischt. Manchmal finden wir auch Seesterne, die wir natürlich alle wieder frei gelassen haben. :-)

 

In acht nehmen muss man sich aber vor den Möwen, die einem die Süßteilchen beim Café to Go aus der Hand stehlen und auch die leckere Pizza ist nicht vor ihnen sicher. :-)
Mit viel frischer Seeluft schläft man hier sehr gut, nirgends bin ich ausgeschlafener. So bin ich jeden Abend sehr zufrieden und glücklich, wenn ich mir den feinen Sand von den Beinen abspülen kann und dann noch nach dem Abendessen mich mit meinem Buch in den Strandkorb verdrücke.
Die letzten zwei Abende waren wirklich warm auch am späteren Abend noch, so das ich auch keine Kuscheldecke draußen brauche.

 

Ach, wie schön – das ist der Sommer und ich genieße es. Schön, das wir hier sein dürfen.
Wooge – Die legale Droge :-).
Ich höre das Meer rauschen und wünsche dir einen wunderschönen Tag.
Liebe Grüße
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren