✿ “Mathilda, das Schleifenkörbchen” für Ostern {Probenähen}

Das E-Book wurde mir zum Probenähen kostenfrei zur Verfügung gestellt! Im Blogpost befinden sich Links zu den Produktseiten von The Crafting Café. Das Probenähen diente dazu, einem Schnitt und der Anleitung der Größe entsprechend Auszutesten und evtl. Fehler zu beseitigen. Eine weitere Bezahlung gibt es dafür nicht!
Guten Tag, ihr Lieben,
Eigentlich ist ja noch gar nicht Ostern, doch der 1. April ist nicht mehr weit. Heute zum 1. Februar darf ich euch “Mathilda”, das Schleifenkörbchen von Sonja aka The Crafting Café vorstellen, das ich Probenähen durfte.

 

Es ist ein genähtes Stoffkörbchen in 4 Größen, dass viele Verwendungsmöglichkeiten hat. Da ja bald Ostern ist, hatte ich die Bärbels nach österlichen Stoff gefragt, denn ich mache ja eine Stoffdiät und kaufe nichts mehr dazu. Gut, dass Trixi noch ein bisschen Streichelstoff für mich übrig hatte. So konnte ich gleich mit dem schnell genähten Stoffkörbchen beginnen.
Von der Größe her sind die Stoffkörbchen sehr variabel. Die S-Größe passt wunderbar entweder für den Schreibtisch als Zettelkörbchen, auf dem Nähtisch als Wunderclips Sammelstelle oder auch einfach nur als kleines Osternest, für die Feiertage. So muss nicht jedes Jahr grünes Plastikgrass gekauft werden, was ich persönlich nicht wirklich nachhaltig finde! Da passt uns viel besser ein genähtes Stoff-Schleifenkörbchen.
Die Grundfläche der einzelnen Größen sind nicht nur quadratisch
(11 x11cm oder 21 x 21cm) sondern auch in DinA4 Größe
und sie variieren auch in der Höhe. ;-)
Toll ist einfach, dass sie ganz schnell genäht sind, aus Stoffresten oder auch aus Snappap, Wachstuch, Kunstleder oder andere feste Stoffe sind auch ganz hervorragend geeignet. Meine Schleifenkörbchen habe ich aus frühlingshaften Baumwollstoffen genäht mit Vlieseinlage, damit der Stoff Stabilität findet. Und das Schleifenkörbchen kann entweder mit gekauftem Schrägband oder für Kreative mit selbstgerechtem Schrägband aus Stoff genäht werden. Dazu hat Sonja im E-Book ein kleines Freebook im Blog: „Mini-Tutorial Schrägbandformer“.
Im Probenähteam wurden auch andere Materialien und Verschlüsse getestet, so hat Ellen aka Ellen´s Schneiderstube z.B. keine Schleifen sondern stattdessen Knöpfe an das Körbchen genäht. Das sieht echt klasse aus und es gibt im E-Book auch eine Anleitung dafür. Im folgenden Lookbook, werden alle Probenäher Schleifenkörbchen vorgestellt, schaut sie euch einfach an! ;-)
Fast so schnell wie sie genäht sind, kann man sie auch wieder einklappen, zurück in die Osterkiste, damit sie nicht so viel Platz benötigen. Dafür einfach die Schleifenbänder öffnen und schwupp di wupp sind sie ganz flach und nehmen kaum Raum ein. Nicht nur zu Ostern sind die Körbchen praktisch, auch als Obstkorb, Brötchenkorb oder in den Ferien als mobiles Brotkörbchen super praktisch. ;-) Ich finde die Mathilda richtig klasse und für klein Paula habe ich auch eins genäht, für das Kinderzimmer. Das zeige ich euch demnächst mal.
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren

✿ selbstbemalte Ostereier mit Stoffkarte Nr. 4

Ostermontag, ist immer noch ein Feiertag – gut so und ich freue mich darauf! 
Am ersten Ostertag haben wird lecker gekocht, denn es waren liebe Gäste geladen. Nach dem Osterspaziergang gab es Kaffee mit selbstgebackenen Käsekuchen. Hmm, der war richtig lecker. Gut dass noch welcher da ist, fragt sich nur wielange noch.  :o)
Ganz kurz möchte ich euch meinen Osterstrauß zeigen, mit den Forsythien aus unserem Garten. Drei selbstbemalte Gänseeier hängen auch am Osterstrauch. Sie stammen von meiner Patentante, denn sie hatte früher eigene Gänse. Ach, ist das lang her.
Am Samstag war sooooo schönes Wetter, schaut mal. :-)

Happy Eastern, für euch Alle!

 

Die Gänseeier hatte ich mit einem Hasen, Vogel und einer Landschaft bemalt. Mit vielen bunten Frühlingsblümchen und natürlich Ostereiern. :-) Der Strauß steht, wie in jedem Jahr, bei uns auf dem Balkon, damit wir uns beim Blick aus dem Fenster freuen. Draußen hält der Strauß doppelt so lange wie in der Wohnung. ;-) Doch in der Nacht zum Ostersonntag hat es mächtig gestürmt. So, dass ich nachts um 4:00 Uhr aufstand, um den Strauß bzw. meine geliebten Gänseeier vor dem Sturm zu retten. Puh, nichts passiert. Glück gehabt! :-)

Aber jetzt gucken wir uns mal die schöne Jeansstoffkarte an, die ich von der lieben Jennifer bekommen habe. Ihr Blog ist auch als: Frau Zuckerrübchen bekannt. :-)
“Liebe Jennifer, vielen lieben Dank für diese schöne Stoffkarte.” :-)

Sie hat auf den Jeansstoff Hintergrund 8x 6-Ecke genäht und mit einem schönen,
türkisfarbenen Gradstich übernäht. Auch eine super
Idee, die Aufgabe von der Jeansstoffkarten Aktion bei Susanne von nahtlust zu erfüllen. Toll finde ich auch ihr Label und den Hasenstempel
vom Briefumschlag. ;-)

Jetzt bin ich ganz neugierig geworden, ob meine restlichen Karten schon angekommen und gezeigt wurden. Bisher habe ich dort nur eine gesichtet. Bei der lieben Susanne aka nahtlust werden sie alle verlinkt, *klick*.  ☺
Nun wünsche ich euch schöne Oster- und auch Ferientage.
Genießt die Zeit im Kreise der Familie und lasst es euch richtig gut gehen! ☺ 
Ich mache mich diese Woche mal ein bisschen rar und genieße mit der Familie die Osterferien. Bis bald und ganz viele, liebe Grüße an euch. ♥

verlinkt bei : Montagsfreuden und nahtlust
und bei Lotta :-) 


zu den Kommentaren