Mein Jonidress und der Taschenkurs bei Frau Machwerk

 Werbung*

Ein neues Schnittmuster mit professionelle Hilfe zu Nähen, ist einfach wunderbar und, so packte ich für den Taschennähkurs im Juli gleich zwei Nähmaschinen in den Kofferraum. Der Grund dafür war das hübsche Jonidress, dass ich bei Frau Machwerk entdeckt hatte und ich wollte es auch so gerne nähen. Glücklicherweise meldete ich mich rechtzeitig im Taschennähkurs bei Frau Nahtlust an und erhielt prompt die Zusage. Die neue “Dany” Handtasche musste ich ja nicht mehr nähen “üben” *lach*, drei davon hatte ich schon fertiggestellt. Aber die Möglichkeit, mit Martinas Hilfe das Knotenkleid (mit dem moderaten Ausschnitt) zu nähen, war wirklich sehr verlockend. :-)

 

 

Also packte ich für das Nähkurswochenende unser Auto bis zur Ladeklappe randvoll. Weit ging es damit nicht, nur ein kurzer Katzensprung ins westliche Heidelberg. Eingepackt hatte ich auch noch eine Schneidematte, diverse Stoffe, meine Nähutensilien, die Schnittmuster u. Anleitungen, Proviant und ganz viel zu trinken, denn das Wetter versprach wieder hochsommerliche Temperaturen. Frau Nahtlust organisierte jetzt schon zum achten Mal den Taschennähkurs von Frau Machwerk.

Zu meiner Überraschung waren diesmal nicht nur die Damen vom letzten Mal fast vollzählig mit dabei. Karine von Storm in a Teacup hatte sich angemeldet, war jedoch verhindert und somit konnte Ingrid aka Nähkäschtle auf der Warteliste nach oben vorrücken. Da wich die Enttäuschung und stattdessen kam übersprudelnde Freude in mir auf, denn wir kennen uns schon viele Jahre, nur persönlich hatten wir uns noch nie gesehen. Schon beim Eintreffen, begegnete ich Ingrid und Maritas Mann Thomas draußen auf dem Parkplatz. Beide waren so freundlich und halfen mir mit dem Gepäck. Was für ein guter Start. :-)

Oben angekommen haben wir uns dann alle so herzlich begrüßt das mein Herz vor Freude hüpfte und ich freute mich auch sehr Andrea, Utta und Mirella wiederzusehen. Marita hatte schon begonnen ihren Nähplatz einzurichten und Susanne aka Frau Nahtlust sprach angeregt mit Martina aka Griselda von Machwerk, unserer Kursleiterin.

Über Instagram hatte ich mit Martina vereinbart das Jonidress im Kurs zu nähen, dafür hatte ich drei Jerseystoffe mitgebracht, zur Auswahl versteht sich. Einmal ein maritimer Stoff, ein zickzack Jersey und ein hellblauer mit bunten Blümchen, der einheitlich mein Favorit war. Nach kurzer Diskussion mit Martina hatte aber der rote Leuchtturm Jersey ganz schnell gewonnen.

 

 

Mirella startete mit dem Abzeichnen des Schnittmusters aus dem engl. Anleitungsbuch von Martina und auch ich passte die Größe für mich dementsprechend an und erstellte ein eigenes Schnittmuster auf Papier. Martina hatte extra zwei fertige Kleider von sich mitgebracht, damit wir die Kleidergröße besser herausfinden konnten. Ich liebe Martinas unkomplizierte Art, sie weiß immer auf alles eine plausible Antwort und ist so positiv, selbst wenn man Fehler macht. – Hach, sie ist so ein feiner Mensch und ich schätze sie wirklich sehr.

Die anderen Kursteilnehmerinnen machten sich geschwind an die Arbeit, um ihre Taschen, Portmonees und Reiseetuis fertigzustellen. Martina hatte auch wieder die praktische Ösenpresse und große Mengen an Leder, Einlagen, Reisverschlüsse und fertige Ledertaschenhenkel mitgebracht. Leider habe ich diesmal gar nichts davon fotografiert. Das Kleider-nähen forderte meine ganze Konzentration *lach*. :-D  –  Mit Mirellas Babylook/Cover Stitch und Martinas Coverlook nähten wir dann die Kleider Schritt für Schritt fertig. Ja, wir wechselten uns einfach immer ab, an den Maschinen. Das ging auch ganz wunderbar und war viel einfacher als ständig meine Coverlook umzubauen, die ich dann letztendlich überhaupt nicht brauchte. Am Ende war ich total happy, das mein Knotenoberteil so gut gelungen war und wie angegossen passte. Ich verzichtete auch darauf den Ausschnitt ganz ohne Steppnaht zu nähen. So sitzt er einfach perfekt!!

 

 

Leider konnte ich nur am Samstag ganz entspannt nähen. Am Sonntagmorgen hat meine gute Nähmaschine einfach ihren Geist ausgehaucht und nichts ging mehr. Display tot, das war vielleicht ein Ärger. Gut, dass mein lieber Schatz mir unsere alte Haushaltsnähmaschine noch vorbei bringen konnte. So war es zumindest möglich das Kleid ganz fertig zu nähen.

Hier in der Galerie zeige ich euch einige Nähschritte, die ich für das nächte Kleid in Erinnerung behalten möchte. Zum Beispiel, wie der Knoten genäht wird oder aber auch die breitgefächerten Ärmel, die nicht im Original-Schnittmuster enthalten sind. Martina hatte mir geholfen den Ursprungsschnitt für mich anzupassen. Es hat einfach so viel Spaß gemacht, mit ihr zusammen das Kleid zu nähen und vorher den Schnitt zu perfektionieren. All ihre Tipps und Tricks – sind einfach unbezahlbar.

 

 

Mirella hatte einen wunderschönen Jersey in weiß-gelb und schwarz mitgebracht. Schaut euch mal das zusammengefaltete Kleid auf dem Sammelfoto an und besucht sie auch auf ihrem Blog. Ich bin schwer begeistert von ihrem Kleid. Bravo Mirella!! Sehr gut dazu passt auch die schöne Dany Tasche aus echtem mangofarbenen Leder von Martina. Die anderen Nähwerke sind alle super gelungen, es war nicht anders zu erwarten. Es wurden ein paar Evas, Danys, eine Capet Bag, Reiseetuis, Geldbörsen und auch  Gretes gezaubert. Hach, das Nähwochenende war wieder so nett und die Zeit verging wie im Flug. :-D

 

Ganz herzlich möchte ich mich noch einmal bei Susanne aka Frau Nahtlust für das schöne Wochenende, die tolle Bewirtung und auch das unermüdliche “ans Trinken erinnern” bedanken. Bei solch hohen Temperaturen vergisst man ja zu schnell die Flüssigkeitsaufnahme. :-) Besten Dank sende ich auch an die verehrte Kursleiterin, Martina, du machst da einfach klasse. Vielen, herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!!! Ihr zwei seid ein super Team. :-D

 

Lieben Dank noch an Marita für die Übersendung dieses Sammelfotos, ihre Kamera war schneller zur Hand, als meine. ;-)

 

Frau Machwerk versprach ich noch, schöne Meerfotos aus dem Urlaub mitzubringen, denn für den roten Leuchtturm-Anker Jersey kam nichts anderes in Frage.  Für das Fotoshootings hatte ich mir extra die Haare fein gemacht, allerdings hat der frische Wind nichts mehr davon übrig gelassen *lach*.  So ist es halt am Strand, – ja und ich liebe es – genau so!!

 

 

Vielleicht interessiert es euch, wie die anderen den Kurs fanden, dann schaut mal bei … MaritaIngrid, Miralla vorbei und auch Susanne hat toll über das gemeinsame Nähwochenende geschrieben. Und, ich schaue heute auf jeden Fall noch bei Andreas Samstagsplausch Runde vorbei. Mal sehen, was die anderen zu berichten haben.

 

Also ihr Lieben, ich wünsche euch ein schönes Wochenende!!

Liebste Grüße und macht es euch fein!!
Annette
* Werbung wegen Markennenneung & Verlinkung zum Schnittmuster und zu Frau Machwerk.
Schnitt und Nahtzutaten:
Schnittmuster: Jonidress von Tilly and the Buttons (engl. Buch)
Stoff: maritimer Jersey aus dem Stoffkeller
Stoffdiät: minus 4m Jersey :-)

 


zu den Kommentaren

Mit Stella an der französischen Atlantikküste

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kreativlabor Berlin. Das Schnittmuster “Stella” wurde mir zum Designnähen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Blogpost befindet sich ein Link zu den Produktseiten von Kreativlabor Berlin.

 

Frankreich ist eigentlich immer eine Reise wert, besonders wenn man im Süden Deutschlands wohnt, da ist die Anreise nicht so langatmig. Trotzdem haben wir uns wieder in den Flieger gesetzt. Erstes Ziel war Bilbao und anschließend noch ein paar Tage mit dem Mietwagen ins Baskenland, nach Frankreich. Wir lieben Land und Leute sehr und gönnen uns manchmal einfach eine Auszeit an der südlichen Atlantikküste.

 

 

Schon im Frühling wurde das “Damen Shirt Stella” in der Probenähgruppe von Kreativlabor Berlin getestet. Zu dem Zeitpunkt war ich allerdings noch mit einigen anderen Dingen, wie das Geschenk zum 90. Geburtstag der Patentante (April), die Monstera Dany Tasche (Mai) und noch diversen UFOs beschäftigt. Also fragte ich Julia später, ob ich vielleicht die Stella “Designvernähen” dürfe? Nach der Zustimmung legte ich mich gleich ins Zeug und nähe drei Stella Shirts an einem Nachmittag für den Urlaub. Dieses Gestreifte hier, ist das erste Shirt und die zweite Stella, nähte ich aus zwei unterschiedlichen Stoffen. Die Nr. 3 findet ihr weiter unten, hier in diesem Post.

Ich bin super zufrieden mit dem Schnitt und die Passform ist einfach perfekt! Erst dachte ich, die Brusttasche kann man auch weglassen. Aber sie ist wirklich ein Eyecatcher und super praktisch, besonders wenn man seine Lesebrille ständig suchen muss *lach*. Ihr ahnt schon, was jetzt kommt.  – Ja, stimmt, ich nutze die Brusttasche sehr gerne als Brillengarage nicht nur Zuhause, auch wenn wir unterwegs sind. Schämen tue ich mich dafür nicht. Hihi, ich war ja immer schon praktisch veranlagt und die Taschentiefe ist einfach perfekt um das Spekuliereisen verstauen zu können. *Spekuliereisen? Hilfe, ein Wort aus meiner Kindheit!! Kennt das noch jemand? Spekulieren, das bedeutet bei uns im hohen Norden neugierig schauen, und Eisen nun ja, früher waren Brillen fast ausschließlich aus Metall. Also hat das zusammengesetzte Wort doch tatsächlich eine einleuchtende Bedeutung.

 

Zurück zur Stella, das Shirt ist bequem und durch den runden Bogen, unten am Saumende irgendwie peppig, also alles andere als langweilig. Die Schultern sind leicht überhängend und der Halsausschnitt bequem geformt. Für größere Größen gibt es Brustabnäher, die habe ich mir allerdings gespart, denn bei meiner kleinen Größe sind Brustabnäher vollkommen überflüssig *lach*. Beim Zuschnitt reicht 1m Jersey Stoff, mit einer Breite von 1,40m (für alle Größen) vollkommen aus. Solche Stoffstücke habe ich ja noch in Mengen im Stoffkeller liegen. Für die Brusttasche habe ich das Streifenmuster versetzt auf die Vorderseite aufgenäht, so ist sie trotz der monotonen Streifen gut sichtbar. Die Fotos entstanden am Strand von Ciboure und in Bayonne in Frankreich.

Hier zum Schluss noch mein drittes Shirt, *hihi* ich möchte euch ja nichts verheimlichen. Das Foto wurde in Bayonne gemacht, an dem Tag als wir das baskische Museum besuchten. Bitte nicht auf die Farbkombination von Shirt und Hose achten *lach* im Urlaub bin ich manchmal sowas von entspannt *hehehe*. ;-)

 

Über meinen Urlaubsbericht aus dem französischen Teil des Baskenlandes berichte ich später noch, dafür muss ich erst schöne Fotos aussuchen und möglichst nicht zu viele *lach*.

Möchtest du nichts verpassen? Dann trag dich als Leser in die Leseliste ein. :)

 

Ihr Lieben, macht es euch fein!

 

Viele liebe Sommergrüße,
Annette
Schnitt und Nähzutaten:
Ebook: Stella von Kreativlabor Berlin
genähte Größe: 36
Stoff: aus dem Nähkeller

 

Linkpartys:

zu den Kommentaren

Meine UFOs im August – Monatsplanung

So schnell vergeht die Zeit, jetzt ist schon August,  –  bei uns in Heidelberg einer der heißesten Monate überhaupt.

Meine UFO Pläne im August sind eigentlich die gleichen, wie die im Juli, bis auf das Capet Bag, dass ich euch Ende Juli gezeigt hatte. Ansonsten möchte ich gern an meinen Jahresquilts weiterarbeiten und natürlich auch von der UFO Liste noch einiges wegschaffen. Wieviel das sein wird, kann ich bis dato nicht sagen, denn es sind ja Sommerferien hier in Baden-Württemberg, bis Mitte September. Da möchte ich in erster Linie die Zeit mit der Familie verbringen, ist ja klar! Und, Erholung und Spaß stehen weit vorn auf dem Programm. Am meisten freue ich mich aber über das Ausschlafenkönnen, die Ruhe am Morgen und die Tatsache, dass die Kinder keine Hausaufgaben erledigen müssen. Das alles ist Entspannung pur für mich. Meer brauche ich eigentlich nicht, oder doch? Hihi, ich werde euch davon erzählen wie es war, am Ende des Monats.

 

 

 

Was habt ihr euch für diesen Monat alles vorgenommen?

Also, ich meine nicht nur die UFOs! :-)

 

 

Sind bei euch die Ferien schon fast vorbei? Ich weiß, im hohen Norden ist das Ende der Fahnenstange schon fast erreicht.

Für die Ferien habe ich mir auch noch ein bisschen Häkelgarn schicken lassen, damit mir nicht langweilig wird. Das geht auch mal zwischendurch, wenn die Nähmaschine nicht da ist. Denn ich möchte mir eine African-Flower-Häkeldecke zaubern, Burgi hatte davon im Juli berichtet und standtope wollte ich auch damit anfangen *lach*. Hab ja noch nicht genug UFOs hier liegen??? Manchmal kann ich einfach nicht über meinen Schatten springen.

Wie ich die Farben ausgesucht habe? Nun, dafür hab ich mich im Wohnzimmer einmal auf der Stelle gedreht. Dann war klar, es müssen Blau-, Weiß- und Naturfarben sein. Lasst euch überraschen, insgesamt sind es 5 verschiedene Garnfarben. Ob es bunt wird, kann ich jetzt noch nicht abschätzen. Lassen wir uns mal überraschen. :-)

Ansonsten möchte ich euch morgen meine Streifen-Stella zeigen und nächste Woche endlich das Jonidress, das ich unter Anleitung von Griselda von Machwerk im Taschen-Nähkurs in Heidelberg, Anfang Juli genäht habe. Da hat meine Nähmaschine ja noch funktioniert. Einen Tag später war sie kaputt, und nun warte ich darauf bis wieder repariert ist. Aber alles schön der Reihe nach. :-)

 

Jetzt aber auf, in einen neuen UFO Monat, mit all seinen Plänen, Freizeiten,

Hinternissen und auch den Nähunlust-Momenten *lach* – weil ja immer noch Hochsommer ist!

Also dann, … auf, auf, in den August!

Ich wünsche euch auch weiterhin ganz viel Freude am Werkeln.

 

 

Hier geht es zur UFO Linkparty – Let’s finish old stuff!!

 

 

Ihr Lieben, macht es euch fein im August. :-)

Herzliche Grüße,

Annette

 


zu den Kommentaren

Meine fertigen UFOs im Juli ….

Heute ist der letzte Tag im Juli und somit mache ich meinen UFO-Juli-Abschluss. Seid ihr neugierig, wer alles in diesem Monat mit dabei war, beim UFO-Sew-Along? Einige fleißige Bienchen sind hochmotiviert und es gab insgesamt 14 Verlinkungen , ich bin hellauf begeistert!! Viele schreiben, sie seien von der hochsommerlichen Nähunlust befallen. Aber ist das bei diesen heißen Temperaturen nicht ganz normal? Bei mir habe ich zumindest ähnliche Allüren festgestellt *lach*. Hier in Heidelberg waren gestern tagsüber 36 Grad, heute ist wieder genauso warm – und ehrlich, bei solch hohen Temperaturen mag ich mich nicht an die Nähmaschine setzen. Hihi, der Nähplatz ist in der Kammer, da sind alle Jalousien verdunkelt und richtig kühl ist es nur im Kühlschrank. Also verkneife ich mir das Nähen gerade ziemlich erfolgreich. Der Nachteil des heißen Monats ist,  –  ich habe kaum etwas vorzuzeigen. :-/ Nur die Handtasche konnte ich fertigstellen, zu mehr hatte ich keine Energie.

Wobei ich im Juli hauptsächlich mit dem Blogumzug beschäftigt war. Unnötigerweise hatte ich Arbeiten am alten Blog erledigt, die sich sie später als vollkommen unsinnig erwiesen. Zezeze. Nachher ist man ja immer klüger! Also Mädels, wenn ihr einen Blogumzug plant, lasst die Finger davon alle Links von http in https umzumodeln. Das geht auch automatisch, einfach so und ohne mit der Wimper zu zucken. Mit dem Blog ist jetzt aber wirklich alles so, wie ich es mir gewünscht habe. Sogar das Kommentarfeld ist jetzt ganz leicht unterhalb des Postendes zu finden. Dank einer ganz lieben Fachfrau, der ich am liebsten (wenn sie hier bei mir in der Stadt wohnen würde) einen Überraschungskuchen backen würde, aber ohne Sahne! Mit Sahne stehe ich ja auf dem Kriegsfuß. Meine Mutter hätte sich gefreut, sie hat früher auch immer Butter gestampft. Hihi :-)
Leider ist meine gute Nähmaschine immer noch in Reparatur und so wird es auch wohl bis Ende August sein. Gut, dass ich damals beim Kauf die alte Haushaltsnähmaschine nicht weggegeben habe. Sie leistet mir jetzt gute Dienste.
Nun aber zu meinen UFO’s.
UFO - Let's finish old stuff!!
Hier werden die „UnFOlendeten Dinge“ abgearbeitet, Schritt für Schritt!
Jeder kann mitmachen, wann immer er/sie Lust und Zeit hat.
DU entscheidest, ob DU jeden Monat mitmachst oder nur sporadisch, eben dann
wenn es DIR gerade in den Kram passt. Hauptsache WIR beginnen und

schaffen weg, was liegen geblieben ist. Ja! WIR packen es an!

Häkeln, Stricken, Nähen, Quilten, Stricken, Basteln,

Papierwerke, arbeiten mit Holz, Leder, Beton,

Metall, Glas, Stein, …

What ever!!!

Hier gehts zu UFO Linkparty – Let’s finish old stuff!!

Und, wenn DU willst, werden Deine UFOs am Ende fertig sein!

Auf meine To Do Liste: die Jahresliste der UnFOllendeten Dinge, könnt ihr meine Fortschritte sehen, so schlimm sieht es gar nicht aus (ich halt mir jetzt mal die Augen zu) *lach*. Da ist noch Luft nach oben. :-)

  • BOM 2016 Block 1 Januar fertigstellen (1/12)
  • Nadelwelt Kurs 2018 – Applikationen fertigstellen (1)
  • Row by Row Jahresquilt 2018 (4) März, April, Mai, Juni

Einen ganz herzlichen Dank an die Teilnehmer des UFO Sew Alongs im Juli, die auch ganz tapfer den hochsommerlichen Temperaturen strotzten, um ihre unfertigen Sachen weg zu zaubern!

Mädels, ihr seid so tapfer!!!!

Antetanni

Fischtown Lady

H-M und C

Ich & Du

Klaudias Kreativ-World

Mühlenmeisje

Valomeas Flickenkiste

Ich wünsche euch allen einen schönen Monatsausklang, macht es euch fein und genießt den Sommer!!

Liebste Grüße,

Annette


zu den Kommentaren

Carpet Bag – Machwerk – eine Sommertasche

*Dieser Beitrag kann indirekte Werbung ohne Auftrag enthalten (Markennennungen, Ortsnennungen oder Verlinkungen).*

Erinnert ihr euch noch an den Taschen-Nähkurs im Sommer letzten Jahres? Da hatte ich mir bei ja Martina aka Griselda von Machwerk das tolle, grüne Leder ausgesucht, um eine Ewa zu nähen. Mit meiner zweiten Tasche bin ich leider nicht vorangekommen, weil die Ewa in Leder wirklich sehr aufwändig zu nähen ist, besonders, wenn man keine Leder-Nähmaschine hat *lach*. Das war echt harte Arbeit für mein Nähmaschinchen, aber das Endergebnis kann sich (glaub ich) sehen lassen. Dann war es ganz schnell Herbst und Winter und da mochte ich einfach keine Sommertasche mehr nähen. Jetzt aber habe ich dieses UFO endlich fertiggestellt, Jippie! Und, ich bin sehr überrascht, wie schnell und einfach diese Tasche zu nähen ist. Den schönen, bunten Außenstoff hatte ich mit Martinas fuchsiafarbenen Leder aufgepeppt und als Innenstoff musterloses Leinen ausgewählt. Für die Träger sicherte ich mir schon im Nähkurs Lederhenkel. Das ist eine gute Alternative zu selbst gemachten Schultergurten.

 

 

Auf der Vorderseite habe ich nur eine Innentaschen eingenäht und hinten die Tasche ganz schlicht gelassen. Dafür aber den Front-Reißverschluss mit Dreiecken hübsch abgesetzt, so das die Raupenenden des RV’s nicht zu sehen sind. Zu meinem Erstaunen hat das Aufnähen dieser kleinen Dreiecke, mit der alten Haushalts-Nähmaschine viel, viel besser geklappt als an der modernen Nähmaschine. Manuell kann man mit dem Handrad die Ledereinstiche viel besser platzieren. Das war eine angenehme Erfahrung.

 

 

Die Taschengelenke ließen sich ganz gut in die Stofftunnel einfügen, da war ich auch erstaunt, wie schnell und unkompliziert das geht. Das hatte ich mir viel schwieriger vorgestellt und ehrlich gesagt war genau das der Grund, weshalb bei der Tasche kein Fortschritt zu sehen war. Hihi, einfach mal was Neues ausprobieren, bringt Gewissheit und gleichzeitig einen anderen Blick aufs Ganze. ;-)

 

 

Innen nähte ich nur auf einer Seite Einstecktaschen ein, mehr Schnick-Schnack wollte ich nicht.

 

 

Jetzt bin ich total happy, denn ist es Hoch – S O M M E R und die Tasche ist fertig !!

 

 

Ich bin zufrieden mit meiner neuen Taschenliebe.

 

 

Ihr Lieben, ganz herzlichen Dank für all eure lieben Kommentare zu meinem Geburtstag! Ich habe mich riesig über all die lieben und herzlichen Worte gefreut! – Ich bin so happy und freue mich über jeden einzelnen Besuch von euch. Fühlt euch ganz lieb von mir umärmelt!! ;-D

 

Ich wünsche euch einen angenehmen Sommer und macht es euch fein!!

 

Liebe Grüße, Annette

 

 

 

Stoff & Zutaten + Links:
Taschenschnitt: „Carpet Bag” &  Leder und Träger von Frau Machwerk
Innen- und Oberstoff aus dem Stoffkeller
Leder: aus Frau Machwerks Fundus, gekauft bei Leder Reinhardt

zu den Kommentaren

Freutag: Karten und Geschenke – hach ich freue mich so!!

Ist es denn schon wieder Freutag???? Hihi, natürlich weiß ich es, doch findet ihr nicht auch das die Zeit gerade so schnell vergeht? Das muss am guten Wetter liegen. Gestern war ein wunderschöner Tag, denn ich hatte Geburtstag!! Ja, aber ein großes Fest habe ich nicht gemacht. Nur im ganz kleinen Familienkreis haben wir lustig Geschenke ausgepackt, später dann im Eiscafe lecker Eis gegessen (anstatt Kuchen zu backen), denn bei 36 Grad ist das in der Wohnung gar nicht mehr lustig *lach*  –  und es uns einfach gut gehen lassen. Auch möchte ich euch noch den schönen Rosenstrauß von meinem Schatz zeigen. Den hatte er mir ganz heimlich einen Tag vorher gebracht, wegen des Workshops. Darüber habe ich mich riesig gefreut und auch über all die Karten, Geschenken und Glückwünsche von meinen lieben Blogger Freundinnen. *FREU*  *FREU*  *FREU* :-D

 

 

Aber, es gab nicht nur Karten, sondern auch noch Geschenke und ganz viele liebe Nachrichten per Telefon und auch Emails und Kurznachrichten. Ganz lieben Dank an Alle, die an mich gedacht haben. Besonders an Marita, Rosi, Katharina, Claudia,  Trixi und Kerstin,  ihr seid die Besten!!

Marita hat mir tollen Stoff und Lederriemen geschickt, für eine Strandtasche! Herzlichen Dank liebe Marita. *Freu* Und ich habe auch schon einen Taschenschnitt im Kopf, den ich schon längst mal ausprobieren wollte.

 

 

Von Claudia kam schon letzte Woche eine tolle Sommerkarte und dann auch noch am Geburtstag ein kleines Päckchen mit wunderschönen Stoff-Tassenteppichen. Boah, wie gut es mir geht!!! Vielen lieben Dank, da hast du mich aber wirklich überrascht!!! Herzlichen Dank für das schöne Geschenk.

 

 

Von Katharina kam auch noch etwas Herzliches per Post. Sie hatte für mich angefertigt, weil ja meine gute Nähmaschine in Reparatur ist. Dafür gab es Stoff, ein toller Tausch! Und ich kann jetzt bei der Stoffdiät auch wieder ein bisschen leuchten, hehehe. Herzlichen Dank, liebe Katharina, ich habe mich wirklich sehr über diese Zugabe gefreut!!!!

 

 

Von Rosi habe ich ein ganz großes Paket bekommen. Oh man, das war vielleicht eine Freude es auszupacken!! Wir waren hin und weg. Die Karte ist echt der Hammer!!! Von den gehäkelten Eiskristallen mal ganz abgesehen. Und, dann gab es auch noch 4 Hasenmützen *lach*. Rosi, du hast dir soooo viel Arbeit gemacht. Ganz lieben Dank für die tolle Überraschung!!!! Wir haben uns sooooo gefreut. Lieben herzlichen Dank und fühle dich ganz lieb vom mir umärmelt!  :-*

 

 

Nachtrag, von der lieben Nicole kam am Freitag noch ganz liebe Post. Eine wunderschöne maritime Muschel mit dem “Heimathafen” drauf!!!! Ich habe mich soooo gefreut, das glaubt ihr gar nicht.  Ganz lieben Dank Liebes. Du bist ein Schatz und deine schöne selbstgemachte Karte finde ich auch total gelungen. Süß, die Bommel-Quaste. Dicker Knutscher. :-)

 

Mit dem Rosenstrauß schaue ich gleich noch bei Holunderblütchen und bei Floral Fridayfotos vorbei und die Grusskarte darf sicherlich zu Nicoles Sommerpost Linkparty. Aber in der lieben Samstagsplauschrunde von Andrea feiere ich dann auch noch ein bisschen nach! ;-). Seid ihr dabei? Ich freue mich jedenfalls sehr aufs Wochenende. Denn bei uns kommt am Samstag die Familie, liebe Freunde und es gibt eine Gartenparty, bei sommerlichen Temperaturen. Wenn das kein tolles Partywetter ist, weiß ich auch nicht. Hihi. :-) Wir werden zusammen auf jeden Fall ganz viel Spaß haben!

 

 

 

So, Ihr Lieben, ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende.

Herzliche Grüße, Annette

 


zu den Kommentaren

Freutag: Mein neuer Blog ist online – Jippie

*Werbung – unbeauftragt*

Hallo meine Lieben,

endlich ist es geschafft – mein neuer WordPress Blog Umzug ist vollendet. Jaaaa, Frau Augensternchen ist erwachsen geworden und heißt jetzt Frau Augenstern. Ihr findet mich nun auf meinem selbst gehosteten WP Blog: Augensternswelt.de. Warum das alles? Nun, ich wollte schon immer eine eigene Domain besitzen, mit einem kürzeren Blognamen. Auch hat mich die Tatsache, dass alle Daten in einem deutschen Rechenzentrum gespeichert werden erst recht davon überzeugt, meine Pläne in die Tat umzusetzen. Tadaaa, und nun ist es soweit!! Hach, wie ich mich freue. :-) Und, was hat sich für euch geändert? Eigentlich nicht viel, denn durch den Blogumzug von Blogger zu WP habe ich all meine Beiträge, Kommentare und Bilder und auch Linkpartys einfach mitnehmen können. Das erleichtert viel.  Nach dem Aussuchen eines für mich passenden Theme hat auch schon die Bloganpassung stattgefunden, was hier echt einfacher ist, gerade im Bezug auf den Editor. Da hatte ich oft Schwierigkeiten. Denn wenn ein Text formatiert war, hieß es noch längst nicht, das alles fein ist. Was habe ich da schon Stunden vergeudet.

Der einzige Nachteil ist, meine Follower vom Blogger Blog sind futsch. 112 Damen bekommen jetzt keine Weiterleitungen mehr. Es sei denn sie tragen sich in das Blog-Abo Tool, hier in meiner Sidebar ein. Dafür muss man nur die Email Adresse eintragen sonst nix. Das gilt natürlich auch für alle anderen Blogbesucher, die gern wiederkommen möchten. Wer mich in seiner Blogroll hat, sollte meine neue URL dort eintragen, dann gibt’s auch immer Neuigkeiten von mir. Hihi, ich freue mich über jeden Neuzugang wie ein Honigkuchenpferd. Ja, seid herzlich Willkommen auf meinem neuen Blog!! :-D

Ganz nebenbei gibt es noch eine sommerliche Freude, nämlich Ingrids liebe Sommerkarte, die ich hier endlich zeigen darf!! Herzlichen Dank liebe Ingrid, mit deiner Sea Side Karte hast du genau meinen Nerv getroffen. :-D

 

Ganz herzlich möchte ich mich bei meiner “Blogeinrichtungs-Hilfe” Julia, von Junique bedanken, ohne sie hätte ich das niemals geschafft!! Vielen, lieben Dank Frau B., du hast ganze Arbeit geleistet und mir damit einen ganz großen Wunsch erfüllt!

Nun sind auch die letzten Woche vorüber, wo ich gar nichts mehr veröffentlicht habe, weil nach der Integration der Daten weitere Änderungen gar nicht mehr umgezogen wären. Nun ist aber die lange Wartezeit vorüber und ich kann euch bald z.B. mein tolles neues Sommerkleid zeigen, das ich im Nähkurs bei Frau Nahtlust genäht habe. Aber aber auch meine neuen Shirts, die schon mit in Frankreich waren und natürlich – die Fortsetzung des Urlaubs im Baskenland fehlt auch noch. Also, ihr dürft gespannt sein.   :-)

 

Es gab aber letzte Woche noch zwei weitere Sommerkarten, von Rosi aka Sachsenrose und auch aus Berlin, von Doreen, ihr kennt ja ihren Blog DekoreenBerlin. :-) Herzlichen Dank, ihr lieben Bärbels, ich habe mich wirklich sehr über eure Grusskarten gefreut.  :-) Dankeschön!!

 

Und, um meinen ersten WordPress Post noch anderen zu zeigen, verlinke ich beim “FREUTAG“, bei Holunderblütchen und bei Floral Fridayfotos. Aber die liebe Nicole freut sich bestimmt auch mit mir, wenn ich die Grusskarten bei Niwibos Sommerpost Linkparty zeige und morgen gehe ich noch zu Andreas Samstagsplausch 29.18. Wie ist der erste Eindruck für euch, gefällt euch der neue Blog?

 

Nun aber ab ins Wochenende!!

Ihr Lieben, macht euch eine schöne Zeit und genießt den Sommer!!

 

Herzliche Grüße, Annette


zu den Kommentaren

✿ Meine UFOs im Juli – Monatsplanung

Wieder eine neue Runde beim UFO Abbau – Let’s finish old stuff!!
Meine UfO Projekte hatte ich Euch teilweise beim Juni Abschluss gezeigt. Aber nun mal ran an die UFOs, die Zeit läuft. Aber Obacht, habt ihr euren Zeitplan und die To Do Liste noch im Blick?

 

Hier ein kleiner Überblick von meinen Näh-UFO Projekte im Juli/August, …
  • 6 Köpfe12Blöcke 2017 Juni:Pineapple Block
  • 6 Köpfe12Blöcke 2018: März: Wonky Star
  • 6 Köpfe12Blöcke 2018: April – Windrad-Block
  • Carpet Bag #1 Sommer 2017
  • Utensilos für das Flurregal
  • Sew Together Bag fertignähen
  • Stoffabbau und Stoffdiät

Gesamtliste des Jahresquilt 2018, mit den 6 Köpfe 12 Blöcke “Row by Row Quilt”

Januar – Herz-Block
Februar – Bright Hopes Block
April – Windrad-Block
Juli – Zickzack-Block
Und, alle Anleitungen für den 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt 2017:
Juni Allie & Me – Pineapple
Dezember Allie & Me – Ohio Star
Ich bin ja ganz schön hinter her mit meinen Blöcken. Egal, ich mache einfach weiter.
Eine Sommerflaute hat es bereits in jedem Jahr gegeben. Damit kennen wir uns ja aus. Also, wer noch mitmachen möchte, …

Weitere Planungen….
Was im Juli nicht weniger geworden ist, sind die Vorbereitungen für den neuen WordPress Blog, sprich ich bin noch immer dabei die fast 700 Beiträge zu überarbeiten, Links zu erneuern. Nun aber kommt auch noch der Abschied von Dawanda hinzu, nun müssen Dawanda Links geändert oder teilweise sogar gelöscht werden müssen. Das wird noch ein Akt!
Aber jetzt freue ich mich erst einmal auf den Taschen Workshop am kommenden Wochenende. Frau Machwerk kommt ja wieder nach Heidelberg und Frau Nahtlust organisiert alles drumherum. Ich freue mich schon riesig auf alle bekannten Gesichter und Frau Nähkäschtle kommt ja auch nach Heidelberg. Endlich haben wir die Gelegenheit uns auch persönlich kennenzulernen. Das wird ein wunderschönes Nähwochenende, mit ganz lieben Bloggerfreunden. Hach, wenn das nicht ein tolles Event wird, weiß ich auch nicht. ;-D.
Jetzt aber ran an die UFOs, im Juli. Wer ist denn im Juli voraussichtlich dabei?
Ihr Lieben, macht euch einen schönen Sommer Monat Juli und genießt die langen, warmen Sommerabende, die sind gerade soooo schön!
Viele, liebe Grüße,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren

✿ Apfel Ärmel-Lätzchen

Letzte Woche durfte ich wieder ein apfeliges Lätzchen mit Ärmeln nähen, in der Gr. 74/80. Genäht aus abwaschbarer Baumwolle und mit dunkelblauem Einfassband umrandet.
Das Schnittmuster dafür habe ich mir auf Papier aufgemalt, ausgeschnitten und dann einfach genäht.
Etwas kniffelig war es das Schrägband in den engen Rundungen, seitlich unter den Ärmeln zu nähen. Da die Rundungen dort sehr eng sind, aber dann hat es doch geklappt. :-)
Schön, dass es wieder Nachwuchs gegeben hat. Ich freue mich so!
Sei herzlich Willkommen du kleiner Erdenbürger!!
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen
verlinkt mit den Montagsfreuden und der Lätzchenliebe.


zu den Kommentaren

✿ Meine UFOs im Juni – Mein Abschluss

Hallo Ihr Lieben und Willkommen im Juli!
Heute mache ich mal meinen UFO Juni Abschluss, ohne diesmal über den Zwischenstand berichtet zu haben. Hihi, dafür war keine Zeit. Geschafft habe ich im Juni allerdings wirklich nicht viele UFOs, zum Zeigen. Wen wundert es! Wer noch den Samstagsplausch von gestern nachlesen möchte, erfährt mehr über meine letzte Woche.
Ein paar Sachen von meiner UFO Liste habe ich allerdings schon vorbereitet, also für den Jahresquilt einfach schon mal zugeschnitten. Das war auch der Grund, weshalb im Wohnzimmer so lange der Tisch mit Stoffen etc. belegt war. Nicht nur meinem Mann freut es, dass diee Stoffkiste mit all dem Zubehör (Bügeltisch etc.) nun wieder ins Nähzimmer verschwindet. Ich selbst bin auch happy darüber. :-)
Meine Näh-UFO Projekte für den Juni waren: 
6 Köpfe 12 Blöcke 2017 Mai: Dutchmans-Puzzle
6 Köpfe12Blöcke 2017 Juni:Pineapple Block
6 Köpfe12Blöcke 2018: April – Windrad-Block
Stoffabbau und Stoffdiät Stoffe spenden, verschenken, verarbeiten.
Kissen für mein Mädchen nähen :-/ Habe in der Zwischenzeit drei Schöne, (fertige) gekauft.
Sie findet sie hübsch, deshalb habe ich meine Nr. 2 erst einmal auf Eis gelegt.
Aber, …
im Juli könnt ihr euch auch ein paar Ergebnisse gefasst machen, zugeschnitten sind folgende Blöcke:
  • 2x Pineapple Block für den Monat Juni (6 Köpfe12Blöcke 2017)
  • 10x Wonky Star für den Monat März (6 Köpfe12Blöcke 2018) Linkparty schon zu.
  • 15x Windrad Block für den Monat April (6 Köpfe12Blöcke 2018) Linkparty noch offen.
  • 10x Criss Cross für den Mai (6 Köpfe12Blöcke 2018) keine Linkparty.
  • 15x Half-Rectangle-Triangle für den Juni (6 Köpfe12Blöcke 2018) Linkparty noch offen.
Von meiner Juni UFO Liste wurden leider nur zwei Blöcke genäht/eliminiert und zwar der Dutchman’s Puzzle Block für den Monat Juni (6 Köpfe12Blöcke 2017). Da hatte ich auch wieder gleich zwei genäht, ist immer ein Abwasch und so kann der Quilt von vornherein größer geplant werden.
Hier meine fertigen Blöcke für den Jahresquilt 2017:
Gewiss erinnert ihr euch, ursprünglich hatte ich nur 14 ToDos auf meiner Jahresliste der UnFOllendeten Dinge, im Laufe des letzten Halbjahres sind aber tatsächlich noch ein paar weitere hinzugekommen. Sobald ich sie abgearbeitet habe, wird der entsprechende Beitragslink aus dem Blog einfach in die Liste eingefügt. So bleibt alles übersichtlicher. :-)
  • BOM 2016 Block 1 Januar fertigstellen (1/12)
  • Nadelwelt Kurs 2018 – Applikationen fertigstellen (1)
  • Row by Row Jahresquilt 2018 (4) März, April, Mai, Juni
Der Row by Row Jahresquilt 2018:
Die WooHoo Herzen (Januar) und die Bright Hopes Blocks (Februar) sind schon fertig. März, April und Mai sind zugeschnitten.
Hihi, so werden aus aktuellen Nähprojekten neue UFOs für die Jahresliste!
Und, Ihr seht, ich bin zwar nicht weit gekommen wie ich wollte, aber ich mache einfach weiter, so wie es in meine Wochenplanung hinein passt. Ein paar Sachen mussten im Juni einfach zwischen geschoben werden; zwei Geschenke und meine rote Tasche: Die Kuchentasche, meine Handtasche und das Geburtskissen.
Meine Juni-Nähsachen:

 

 

Und Ihr, wie weit seid Ihr gekommen, habt Ihr euch schon für die erste
Jahreshälfte eine Prickelbrause gegönnt? :-)Hey, was spricht dagegen ein Bergfest zu feiern?
Einen Toast auf Euch!!
Mit Freude habe ich die neuen Verlinkungen im Juni entdeckt.
Schön, dass Ihr wieder mit dabei seid!!!  :-D
Juhu!!
Hier die Juni Mittmach-Damen:
♥   ♥   ♥   ♥   ♥   ♥
Anni aka AnteTanni
Karin aka Ich und Du
Marita aka Fischtown Lady
Elke aka Valomea Flickenkiste
Klaudia aka Klaudias kreativ world

♥   ♥   ♥   ♥   ♥   ♥

Ich bin so stolz auf EUCH!!

Falls jemand noch mit einsteigen möchte, …

Für die Sammlung der “UnFOlendeten Dinge” habe ich eine To Do Liste angelegt,

für Euch gern zum Herunterladen *hier* klick. 
Und, hier geht es zur UFO Sammelliste:
 

 

Weiter geht es nun im Juli – mit der Monatsplanung!Und, wer ist diesmal alles mit dabei??
Hach, ich bin ja schon sooooo neugierig!!Ihr Lieben, macht es euch fein!Herzliche Grüße aus dem stürmischen Heidelberg,Frau Augensternchen

verlinkt mit
UFO Linkparty Let’s finish old stuff!!

 


zu den Kommentaren