Freutag: Karten und Geschenke – hach ich freue mich so!!

Ist es denn schon wieder Freutag???? Hihi, natürlich weiß ich es, doch findet ihr nicht auch das die Zeit gerade so schnell vergeht? Das muss am guten Wetter liegen. Gestern war ein wunderschöner Tag, denn ich hatte Geburtstag!! Ja, aber ein großes Fest habe ich nicht gemacht. Nur im ganz kleinen Familienkreis haben wir lustig Geschenke ausgepackt, später dann im Eiscafe lecker Eis gegessen (anstatt Kuchen zu backen), denn bei 36 Grad ist das in der Wohnung gar nicht mehr lustig *lach*  –  und es uns einfach gut gehen lassen. Auch möchte ich euch noch den schönen Rosenstrauß von meinem Schatz zeigen. Den hatte er mir ganz heimlich einen Tag vorher gebracht, wegen des Workshops. Darüber habe ich mich riesig gefreut und auch über all die Karten, Geschenken und Glückwünsche von meinen lieben Blogger Freundinnen. *FREU*  *FREU*  *FREU* :-D

 

 

Aber, es gab nicht nur Karten, sondern auch noch Geschenke und ganz viele liebe Nachrichten per Telefon und auch Emails und Kurznachrichten. Ganz lieben Dank an Alle, die an mich gedacht haben. Besonders an Marita, Rosi, Katharina, Claudia,  Trixi und Kerstin,  ihr seid die Besten!!

Marita hat mir tollen Stoff und Lederriemen geschickt, für eine Strandtasche! Herzlichen Dank liebe Marita. *Freu* Und ich habe auch schon einen Taschenschnitt im Kopf, den ich schon längst mal ausprobieren wollte.

 

 

Von Claudia kam schon letzte Woche eine tolle Sommerkarte und dann auch noch am Geburtstag ein kleines Päckchen mit wunderschönen Stoff-Tassenteppichen. Boah, wie gut es mir geht!!! Vielen lieben Dank, da hast du mich aber wirklich überrascht!!! Herzlichen Dank für das schöne Geschenk.

 

 

Von Katharina kam auch noch etwas Herzliches per Post. Sie hatte für mich angefertigt, weil ja meine gute Nähmaschine in Reparatur ist. Dafür gab es Stoff, ein toller Tausch! Und ich kann jetzt bei der Stoffdiät auch wieder ein bisschen leuchten, hehehe. Herzlichen Dank, liebe Katharina, ich habe mich wirklich sehr über diese Zugabe gefreut!!!!

 

 

Von Rosi habe ich ein ganz großes Paket bekommen. Oh man, das war vielleicht eine Freude es auszupacken!! Wir waren hin und weg. Die Karte ist echt der Hammer!!! Von den gehäkelten Eiskristallen mal ganz abgesehen. Und, dann gab es auch noch 4 Hasenmützen *lach*. Rosi, du hast dir soooo viel Arbeit gemacht. Ganz lieben Dank für die tolle Überraschung!!!! Wir haben uns sooooo gefreut. Lieben herzlichen Dank und fühle dich ganz lieb vom mir umärmelt!  :-*

 

 

Nachtrag, von der lieben Nicole kam am Freitag noch ganz liebe Post. Eine wunderschöne maritime Muschel mit dem “Heimathafen” drauf!!!! Ich habe mich soooo gefreut, das glaubt ihr gar nicht.  Ganz lieben Dank Liebes. Du bist ein Schatz und deine schöne selbstgemachte Karte finde ich auch total gelungen. Süß, die Bommel-Quaste. Dicker Knutscher. :-)

 

Mit dem Rosenstrauß schaue ich gleich noch bei Holunderblütchen und bei Floral Fridayfotos vorbei und die Grusskarte darf sicherlich zu Nicoles Sommerpost Linkparty. Aber in der lieben Samstagsplauschrunde von Andrea feiere ich dann auch noch ein bisschen nach! ;-). Seid ihr dabei? Ich freue mich jedenfalls sehr aufs Wochenende. Denn bei uns kommt am Samstag die Familie, liebe Freunde und es gibt eine Gartenparty, bei sommerlichen Temperaturen. Wenn das kein tolles Partywetter ist, weiß ich auch nicht. Hihi. :-) Wir werden zusammen auf jeden Fall ganz viel Spaß haben!

 

 

 

So, Ihr Lieben, ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende.

Herzliche Grüße, Annette

 


zu den Kommentaren

Freutag: Mein neuer Blog ist online – Jippie

*Werbung – unbeauftragt*

Hallo meine Lieben,

endlich ist es geschafft – mein neuer WordPress Blog Umzug ist vollendet. Jaaaa, Frau Augensternchen ist erwachsen geworden und heißt jetzt Frau Augenstern. Ihr findet mich nun auf meinem selbst gehosteten WP Blog: Augensternswelt.de. Warum das alles? Nun, ich wollte schon immer eine eigene Domain besitzen, mit einem kürzeren Blognamen. Auch hat mich die Tatsache, dass alle Daten in einem deutschen Rechenzentrum gespeichert werden erst recht davon überzeugt, meine Pläne in die Tat umzusetzen. Tadaaa, und nun ist es soweit!! Hach, wie ich mich freue. :-) Und, was hat sich für euch geändert? Eigentlich nicht viel, denn durch den Blogumzug von Blogger zu WP habe ich all meine Beiträge, Kommentare und Bilder und auch Linkpartys einfach mitnehmen können. Das erleichtert viel.  Nach dem Aussuchen eines für mich passenden Theme hat auch schon die Bloganpassung stattgefunden, was hier echt einfacher ist, gerade im Bezug auf den Editor. Da hatte ich oft Schwierigkeiten. Denn wenn ein Text formatiert war, hieß es noch längst nicht, das alles fein ist. Was habe ich da schon Stunden vergeudet.

Der einzige Nachteil ist, meine Follower vom Blogger Blog sind futsch. 112 Damen bekommen jetzt keine Weiterleitungen mehr. Es sei denn sie tragen sich in das Blog-Abo Tool, hier in meiner Sidebar ein. Dafür muss man nur die Email Adresse eintragen sonst nix. Das gilt natürlich auch für alle anderen Blogbesucher, die gern wiederkommen möchten. Wer mich in seiner Blogroll hat, sollte meine neue URL dort eintragen, dann gibt’s auch immer Neuigkeiten von mir. Hihi, ich freue mich über jeden Neuzugang wie ein Honigkuchenpferd. Ja, seid herzlich Willkommen auf meinem neuen Blog!! :-D

Ganz nebenbei gibt es noch eine sommerliche Freude, nämlich Ingrids liebe Sommerkarte, die ich hier endlich zeigen darf!! Herzlichen Dank liebe Ingrid, mit deiner Sea Side Karte hast du genau meinen Nerv getroffen. :-D

 

Ganz herzlich möchte ich mich bei meiner “Blogeinrichtungs-Hilfe” Julia, von Junique bedanken, ohne sie hätte ich das niemals geschafft!! Vielen, lieben Dank Frau B., du hast ganze Arbeit geleistet und mir damit einen ganz großen Wunsch erfüllt!

Nun sind auch die letzten Woche vorüber, wo ich gar nichts mehr veröffentlicht habe, weil nach der Integration der Daten weitere Änderungen gar nicht mehr umgezogen wären. Nun ist aber die lange Wartezeit vorüber und ich kann euch bald z.B. mein tolles neues Sommerkleid zeigen, das ich im Nähkurs bei Frau Nahtlust genäht habe. Aber aber auch meine neuen Shirts, die schon mit in Frankreich waren und natürlich – die Fortsetzung des Urlaubs im Baskenland fehlt auch noch. Also, ihr dürft gespannt sein.   :-)

 

Es gab aber letzte Woche noch zwei weitere Sommerkarten, von Rosi aka Sachsenrose und auch aus Berlin, von Doreen, ihr kennt ja ihren Blog DekoreenBerlin. :-) Herzlichen Dank, ihr lieben Bärbels, ich habe mich wirklich sehr über eure Grusskarten gefreut.  :-) Dankeschön!!

 

Und, um meinen ersten WordPress Post noch anderen zu zeigen, verlinke ich beim “FREUTAG“, bei Holunderblütchen und bei Floral Fridayfotos. Aber die liebe Nicole freut sich bestimmt auch mit mir, wenn ich die Grusskarten bei Niwibos Sommerpost Linkparty zeige und morgen gehe ich noch zu Andreas Samstagsplausch 29.18. Wie ist der erste Eindruck für euch, gefällt euch der neue Blog?

 

Nun aber ab ins Wochenende!!

Ihr Lieben, macht euch eine schöne Zeit und genießt den Sommer!!

 

Herzliche Grüße, Annette


zu den Kommentaren

✿ Samstagsplausch {26.18}

Hach, eigentlich wollte ich heute ja von meinem Frankreich Urlaub schreiben, den zweiten Teil nach unserem schönen Wochenende in Bilbao. Nur habe ich es ehrlich gesagt nicht geschafft mich durch all die schönen Bilder zu kämpfen. Deshalb bin ich heute auch nur ganz kurz bei Andreas Samstagplauschrunde. Die Woche ist ganz anders verlaufen, als ich es mir im Vorfeld gedacht hatte. Zwei kranke Kinder mit Sommerunpässlichkeiten und dann auch noch die knallharte Nachricht einer lieben, guten Bekannten und ihre Krankengeschichte. Das alles hat mich teilweise gelähmt und in Stockstarre versetzt. Und wieder vergehen die Tage untätig, ganz schlecht für meine Juni UFO Liste. Die schlimmste Tatsache ist, Ende Juni = das erste Halbjahr lassen wir schon wieder hinter uns. Echt, die Zeit rennt und ich komme kaum hinterher.

So lassen wir es uns an diesem Samstag einfach mal gut gehen, denn meine liebe Schwiegermutter hat heute zum Mittagessen geladen. Vorher muss ich aber noch den Zuschneidetisch auch Wohnzimmertisch genannt frei räumen. Damit zumindest vom Kopf her ein bisschen Ordnung der Dinge einkehrt. Vorhin habe ich im Baumarkt noch nach einer neuen Regentonne für den Garten geschaut, aber dass ist ja auch noch nicht klar welche ich da nehme. Darf sie eckig sein und links neben dem Häuschen stehen oder doch wieder rund und dann rechts vom Häuschen? Da streiten sich gerade die Geister. Wenn der Platz begrenzt ist, muss immer doppelt und dreifach überlegt und geplant werden. Fragen über Fragen. Ich lasse es euch bald wissen und den Garten zeige ich euch dann auch demnächst mal. Aber vorher ist noch ganz viel Arbeit angesagt. Jetzt aber los zur Einladung ….

Ihr Lieben, ich wünsche euch ein schönes Wochenende und vielleicht bis später bei Andrea.

Winke winke  und … herzliche Grüße aus dem heißen Heidelberg,

Frau Augensternchen

zu den Kommentaren

✿ 6 Köpfe 12 Blöcke 2017 – Mein Dutchman’s Puzzle Block

Eines meiner Juni UFOs sind die zwei Blöcke aus dem Jahresquilt – 6 Köpfe 12 Blöcke 2017. Den hatte ich im letzten Jahr begonnen und war im Frühling wegen diverser Dinge (Garten, etc.) einfach stecken geblieben. Aber ich bin ja brav und arbeite meine UFOs jetzt ja ab.
UFO Zwischenstand
Somit stelle ich euch heute meine zwei 6 Köpfe 12 Blöcke 2017 *Dutchman’s Puzzle* Blöcke vor. Und zwar ganz ordentlich mit meinen Etappenbildern, so wie ich sie tatsächlich genäht habe. Leider hat Katharina ihre Linkparty dafür geschlossen, macht mir aber nichts, ich mache trotzdem einfach weiter.
Zuerst habe ich die einzelnen Stoffstücke für den 3-farbigen Block zugeschnitten. Da ich wieder zwei Blöcke genäht habe, unterscheiden sie sich lediglich im Hintergrundstoff. Einmal grau uni und bei dem anderen grau mit einem leichten Karo.
Für einen Block sind das:
8 Rechtecke a’ 3 1/2 x 6,1/2 Inch und 16 Quadrate a’ 3 1/2 x 3 1/2 Inch.
Nach den Markierungen auf der linken Stoffseite wurde eine Gradstichnaht mit einer Stichlänge von 2.0 die Diagonale genäht.

 

Anschließend die Nahtzugabe umgeklappt und 1/4 Inch abgeschnitten.

Dann noch den zweiten ‘Flügel’ annähen, wieder die Nahtzugabe abschneiden. Damit fertig, ging es an das Zusammennähen der einzelnen, so entstandenen 2-farbigen Rechtecke.

Diese wurden wieder zu zweier Blöcke zusammengenäht.

 

Und dabei beachtet, dass die Spitzen wirklich gut zusammen gesetzt wurden. Hat geklappt!

 

So waren beide Blöcke ziemlich schnell fertig genäht, so dass ich mich fragte weshalb ich das nicht schon längst geschafft habe!

Aber, so ist es mit den UFOs ja immer. Geht es euch auch so? Was ich sonst noch so genäht habe, zeige ich euch in den nächsten Tagen.

 

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Mittwochabend.

 

Macht es euch fein!
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren

✿ Samstagsplausch {24.18}

Diese Woche hat richtig gut gestartet, aus meiner Detoxwoche kürzlich (gezeigt auf Insta), konnte ich richtig viel Energie schöpfen. So dass ich Anfang der Woche richtig erfolgreich am Blog herum schrauben konnte. Leider musste ich feststellen, dass noch mehr Arbeit an dieser Stelle auf mich wartet. So richtig aufmöbeln möchte ich den Blog, damit er startklar ist für Neues. JA, ich habe mich entschieden, ich wechsele zu WordPress. Bald wird es so richtig spannend.
Im Haushalt konnte ich kräftig wegschaffen, so wurde komplett die Bügelwäsche dezimiert, oder einfacher gesagt in Luft aufgelöst, allein am Dienstag stand ich mehr als 4 Stunden am Bügelbrett, denn mein Mann hatte seinen Kleiderschrank eine totale Visite verpasst und alles wurde anschließen durch die Waschmaschine geschleust. Was mich wirklich gefreut hat, denn jetzt ist dort wieder richtig Platz und alles ganz ordentlich eingeräumt. Sein Verdienst. :-)
Am Donnerstag war es dann auch endlich Zeit das Geburtskissen für Anton fertig zu sticken,
denn es wurde dieses Wochenende verschenkt und für die Familien Geburtstag, den wir am Samstag in Frankfurt feierten nähte ich am Samstagmorgen noch schnell eine Kuchentasche. Meine erste, aber ganz bestimmt nicht die letzte. Das Schnittmuster von „was Eigenes“ ist wirklich ruck zuck genäht und die Freude war wirklich groß. Das Geburtstagskind meinte: „Oh, das ist ja was Tolles, kenne ich noch gar nicht.“ Da hat sie mich zum Schmunzeln gebracht. Innen habe ich ein feines Wachstuch eingenäht und außen edles Leinen bestickt. Da musste das Wort “Kuchenliebe” drauf, so wie ich es bei der Anleitung auch gesehen hatte. Einfach super praktisch!
Wir hatten aber auch Pech diese Woche. Am Freitagmittag ich wurde von der Schule meines Sohnes angerufen. Er sei gestürzt und die Hand würde schmerzen. Beim Abholen war klar, wir müssen gleich in die Chirurgie, es sah gebrochen aus. Jetzt trägt er einen Gips am Arm, von den Fingern bis zur Schulter. Und, an diesem Wochenende ist hier die Kerwe, auf die er sich sooooo gefreut hatte. Nix da, leider – stattdessen Arm ruhighalten. Aber gut, dass es ihm trotz allem wieder einigermassen gut geht, nach dem Schock. Mit dem Gips muss nun ein paar Wochen ausharren. Hoffentlich wird es nicht so heiß, damit es unter dem Gips nicht so stark anfängt zu jucken. Naja, da müssen wir jetzt durch. Wir sagten sogar den Kindergeburtstag vom Nachbarskind heute ab, aber leckere, schaurige Muffins backte ich trotzdem für den jungen Herrn.
Und, habt ihr auch Fußball geschaut? Hey, Mexiko hat 1:0 gewonnen, was für eine Pleite für unsere Nationalmannschaft. Da war ich schon etwas enttäuscht! Schade eigentlich. Nun schaue ich noch schnell bei Andrea vorbei bevor ich mich mit dem Sohnemann hinlege. Der darf jetzt nämlich bei uns schlafen, so fühlen wir uns alle gut und ich muss mir in der Nacht keine Sorgen machen, wie es ihm wohl geht. Bei euch schaue ich ab Montag vorbei, dann gibt es bestimmt auch ganz viel zu erzählen.
Ihr Lieben, ich wünsche euch einen guten Wochenstart morgen!
Herzlichst, Frau Augensternchen
verlinkt mit Samstagsplausch

 

Material Kuchentasche:
AU MAISON Wachstuch Emily Aqua
& Leinen, naturfarben


zu den Kommentaren

✿ Mai Blumen im Regen und die DSGVO…

Regentage muss es auch geben, sonst hätten die Blumen ja nichts zu trinken…..
Ich zeige euch heute meine Balkonblümchen, erfrischt vom Regen.
Heute möchte euch auch ein bisschen von meinem Fortschritt zur neuen Datenschutzverordnung, die am 25.05.2018 in Kraft tritt berichten.  Schon lange lese ich darüber und bin sehr traurig, dass schon so viele Blogs wegen der unzureichenden DSGVO Umsetzung von Google verschwunden sind. Wer will schon gerne abgemahnt werden!
Ich liebe meinen Blog und möchte nicht ihn aufgeben!!!
Er bedeutet mir sehr viel und ich kann mir nicht vorstellen ihn zu schließen.
Die Gemeinschaft der Blogger, all die schönen Projekte, die Sew Alongs, das gegenseitige Bewichteln, schöne Inspirationen auf den anderen Seiten, Stoffgeschichten und kreative Auswüchse, den Fortschritt des UFO Abbaus („UnFOlendeten Dinge“), schöne Kleider Ideen, … und und und
Das alles verschönt uns den Alltag und zaubert uns immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.
Und nun kommt diese neue DSGVO am 25.05.2018!!
Einerseits finde ich Datenschutz sehr gut, denn im großen WWW lauern viele Gefahren.
Daten werden gestohlen, unbemerkt verarbeitet, vermarktet…
Niemand möchte gerne ungefragt seine Daten einfach hergeben.
Ich auch nicht, trotzdem habe ich ein Impressum, damit ihr seht, mit wem ihr es hier zu tun habt.
Ich bin nämlich kein Roboter und ich verstecke mich auch nicht, nein, ich stehe zu dem was ich schreibe und euch zeige. Für die Datenschutzerklärung habe ich oben unter dem Headerbild jetzt auch eine weitere Seite eingerichtet. So kann man (wer will) schnell auf die Datenschutzerklärung und das Impressum zugreifen.
Wichtig:
Dieser Blogbeitrag ist keine Rechtsberatung!!!
Im Rahmen meiner Arbeit als Blogger habe ich mich mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und der DSGVO beschäftigt, ich bin jedoch weder Juristin noch Datenschutz-Expertin. Dementsprechend kann ich für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der von mir bereitgestellten Inhalte keine Haftung übernehmen. Ja und das ist wirklich so, ich würde mich sehr freuen, wenn ich Juristin wäre, dann hätte ich nicht diese Unsicherheit etwas vergessen oder nicht richtig umgestellt zu haben.
Hier (ganz kurz) meine Änderungen für den Blog:
  • Schon in letzten Jahr habe ich auf HTTPS bei Blogger umgestellt. Das geht bei den Einstellungen-Grundlegende Einstellungen, hier auf „Ja“ klicken. Somit ist die sichere Weiterleitung mit SSL eingestellt.
  • Datenschutzerklärung, Impressum, Disclaimer Seiten unter dem Header in die Leiste aufgenommen und entsprechend der Gesetze angepasst (noch in Arbeit).
  • Die Social Plugins von Instagram, Google+, Flickr, Pinterest, Facebook und Bloglovin habe ich gelöscht. Wer mich dort finden möchte, geht auf: about. :-)
  • Den Newsletter (per Email folgen) und das Kontaktformular habe ich auch entfernt.
  • Kommentarfunktion: Hier einen Hinweis setzen -> auf Datenspeicherung
  • Google Translate – entfernt, weil es Cookies setzt.
  • Google Analytics und Adsense hatte ich nie eingestellt, bin ja ein privater Blog.
  • Die Navbar habe ich auch entfernt (die Leiste ganz oben unter dem Header). Entfernen könnt ihr sie so: Dashboard-Layout-Navbar bearbeiten-Einstellung ganz unten auf AUS.
  • YouTube Videos (Verlosung-Ziehung der Lose) habe ich entfernt.
  • Lookbooks habe ich entfernt.
  • Entfernung der Bilder aus der Blog-Liste: erledigt auf “nur Text” anzeigen.
  • Verlinkungen zu anderen Blogs (bei der Verlinkung das Kästchen Attribut “rel=nofollow” hinzufügen. “Nofollow” ist eine HTML-Code-Anweisung damit Suchmaschinen nicht folgen. So werden diese Links nicht von Suchmaschinen gefunden (noch in Arbeit).
  • Bei der mobilen Bloggerversion die Rechnerseitenansicht eingestellt, so ist sichergestellt das auch am Handy nur durch einen Klick die Seiten: Impressum/Datenschutz erreichbar sind.
  • Posts auf Werbelinks überprüft/gelöscht bzw. angepasst (noch in Arbeit).
  • Gravatar und Emojis entfernen (noch in Arbeit) auch sie geben Daten weiter!
  • Schriftarten/Lizenz (Google Fonts): Da muss ich mich noch schlau machen, ob das auch für Blogger Blogs geändert werden muss (in Arbeit). Soviel ich weiß stellt Google beim Blogspot die Schriften zur Verfügung, aber ist das wirklich so? Weiß da jemand mehr?
  • Schriftart/Logo: Mein Logo habe ich mit Canva erstellt und die Schrift ist lizenzfrei nutzbar.
  • Probenähaktionen/Buch Rezensionen mit Kooperationen gekennzeichnet (noch in Arbeit).
  • Den Google Datenschutz Link meine Datenschutzerklärung eingefügt.
  • Google Datenschutz Einstellung: Dashboard-Einstellungen-grundlegende Einstellungen-Datenschutz habe ich 2x NEIN angeklickt auf folgende Fragen: Sollen Suchmaschinen deinen Blog finden und Deinen Blog zu unseren Listen hinzufügen (betreffend der Listung auf Google Seiten und die Suche bei der Google Blogsuche). – Warum? Google wird schon wissen, warum es uns das anbietet!!
  • Linkpartys bei Inlinkz: Inlinkz überarbeitet seine Datenschutzrichtlinien und wir hoffen alle, dass sie bis zum 25.05.2018 konform sind! Wer sich also bei mir verlinkt, bitte beachten, dass ich nicht sicherstellen kann, ob eure Emails weitergegeben werden. Sorry!
  • Mein Follower-Gadget habe ich ersetzt gegen ein Rosenbild, ganz oben in die Sidebar. Durch einen Klick darauf können neue Leser sich bei mir als Follower anmelden. Den Tipp habe ich bei Nicole gefunden. Super Idee!! Nachtrag: Zum Wiederaustragen einfach wie folgend verfahren: -> Dashboard-Leseliste-ganz rechts:Blogs, denen ich folge *klick*, bearbeiten bzw. löschen (Mülleimer). Fertig :-) Das könnt ihr auch noch einmal bei Nicole nachlesen.
  • Was ist mit dem Verfahrensverzeichnis, muss ich das als private Bloggerin wirklich anlegen?
  • Und, zum Schluss ein aktuelles Back-up hochladen, das ist eine Sicherungskopie deines Blogs mit den Posts und Kommentaren. Diese XML-Datei sollte sicher gespeichert werden, vielleicht sogar auf einer externen Festplatte. So kann auch nach einem Hackerangriff der Blog zu neuem Leben erblühen. ;-) Die Back-up Einstellungen findest du unter: Einstellungen-Sonstiges-Importieren und Sichern-Inhalte sichern. Klick und schon wurde eine Sicherungskopie auf deinem Rechner gespeichert. Zur Back-up Wiederherstellung: Einstellung-Blog importieren-XML Datei Durchsuchen und anwenden. Wenn doch alles so einfach gehen würde.
Weitere hilfreiche Tipps findet ihr auch hier bei Pergamentfalter Blogspot.
So, wie ihr seht habe ich noch einiges aufzuarbeiten.
Hoffentlich werde ich rechtzeitig fertig damit.
Und ihr? Habt ihr auch Änderungen vorgenommen oder lasst ihr es einfach draufankommen?
Viele stellen ihren Blog auch auf “privat”, so ist der Blog nicht verloren aber auch nicht mehr öffentlich. Was haltet ihr davon? Ich bin am überlegen, ob ich das auch vielleicht kurzzeitig mache, damit ich hier alles auf Vordermann bringen kann, denn bis zum 25.05.2018 werde ich hier wohl nicht ganz fertig werden.
Ihr Lieben, ich drücke euch die Daumen das alles, alles gut wird!
Macht es euch fein!
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

zu den Kommentaren

✿ Balkonien im Blütenmeer …

Der Frühling fühlt sich so gut an, die Sonne scheint und alle haben gute Laune 


und es ist sooo schön gerade draußen!!
Schon vor ein paar Wochen konnte ich es nicht mehr aushalten und
habe unsere Balkonblumen etc. erneuert und auf dem Balkon richtig ausgemistet.
Nun nutzen wir täglich mehrfach unser schönes “Blumenzimmer”.
Immer an der frischen Luft, mit Vogelgezwitscher und ein bisschen Sonne im Herzen!
Ich liiiiiebe den Frühling, wenn alles frisch duftet und die Wiesen saftig grün aussehen.
Das ist die schönste Zeit im Jahr.
Bei uns sind aber nicht nur neue Pflanzen eingezogen, auch habe ich maritime Deko
gezaubert und es uns damit noch gemütlicher gemacht.
Eine Wimpelkette, die ursprünglich “Spitzen Wimpel hatte, wurde mit Demin-Jeans-Dreiecken(rechts im Bild) getauscht! So gefällt sie uns viel, viel besser, Spitzenstoff
oder Tüll ist ja nicht ganz so meins.Was ich mir noch alles für den Beach-Stil ausgedacht habe …..
Darüber erzähle ich euch morgen auf unserem Bärbel Gemeinschaftsblog:
Dort findet ihr …
Nächste Woche werden hier dann genähte Fische gezeigt,
dazu gibt es auch für euch eine passende Schablone zum Download.
Mehr wird aber nicht verraten. :-D
Hüpft morgen einfach zu uns rüber

Bärbel bloggt …Wir freuen uns auch Dich!

Genieße ein wunderschönes Wochenende!!
Die Wettervorhersage ist ja grandios. 🌞🌞🌞
Macht es euch fein, ihr Lieben!!Liebste Grüße,
Frau Augensternchen
verlinkt mit dem Freutag #252

zu den Kommentaren

✿ Der Ultimative Slime Guide {Buchvorstellung)

*Werbung!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem mvg Verlag. Das Buch: Der ultimative Slime Guide wurde mir vom Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Beitrag befinden sich Links zu den Produktseiten des mvg Verlags.*

 

Regenbogen, Glitzer, Pailletten oder Neon Slime???
All das findet ihr in dem neuen Buch von Natalie Wright.
Heute darf ich euch wieder ein kleines Büchlein vorstellen:
Das Buch trägt den Namen …
———————————————————-
DER ULTIMATIVE SLIME GUIDE
GLIBBERIGER SPAß ZUM SELBERMACHEN
———————————————————–

Autorin: NATALIE WRIGHT

 

Das Inhaltsverzeichnis

Einführung … 3
Pailletten – Slime … 4
Glitzer – Slime … 8
Regenbogen – Slime … 12
Slime mit Textur … 16
Leuchtender Slime … 20
Tafel – Slime … 24
Metallfarbener Slime …  28
Bubble Slime … 32
Neon Slime … 36
Stress – Ball Slime … 40
plus Bonusrezept : Oobleck … 44
Das dünne Paperback hat 47 Seiten und ist für Slime-Anfänger gedacht.
Insgesamt sind es 10 verschiedene Slime-Rezepte zum Selbermachen.
Einfach die “Schritt-für-Schritt” Anleitungen in diesem Buch folgen und schon hat man einen glibberig-flutschig-klebrigen Schleim.Der kreative Spaß für alle Slime-Fans. Hihi, eigentlich sind wir ja alle Slime-Anfänger,
es sei denn wir fragen unsere Kinder ….Die kennen sich nämlich bestens aus, mit dem glitschig wabbeligen Zeug.
Auch bei YouTube gibt es etliche Beispiele dazu, Slime selbst herzustellen ist echt lustig,
auch für die großen Kinder.

Von Slime sind die Kids magisch angezogen. So dass unser Sohn sich gleich das Buch geschnappt hat und damit in der Küche verschwand. Auch ohne alle “richtigen” Zutaten zu haben, startete er gleich und bereitete sein erstes “SLIME” Projekt zu.
Die Rezepte sind kinderleicht und man braucht auch nicht viel Geschick, um die Slimes herzustellen. Besonders, weil es eigentlich nur zwei Rezepte sind. Aber mit diesen beiden Grundzusammensetzungen lassen sich 10 Variationen zusammenmanschen.
Ob nun mit Glitzer, Pailletten, Neon oder anderen Zutaten.
Habt ihr auch schon bemerkt, dass Kinder sind sehr schnell entmutigt sind,
wenn nicht gleich alles S O F O R T klappt?Leider sind in dem Buch keine Zubereitungszeiten angegeben. So hat unser Sohn, als wir beim zweiten Mal alle Dinge zusammen hatten echt stundenlang versucht, die Zutaten miteinander zu vermischen. Probiert mal eine größere Menge Sprühstärke, die ja beim Sprühen ganz viele
Bläschen bildet, in einem Litermaß abzufüllen.
Das allein dauert locker 30 Minuten!Aber irgendwie hat es dann doch funktioniert, nur der Slime wurde nicht fest.
Vielleicht haben wir nicht die richtige Sprühstärke verwendet???? Aber welche ist die Richtige?

Ich hätte mir gewünscht, dass es Bezugsquellen für die einzelnen Zutaten im Buch zu finden sind.
Denn wer hat schon bunte Wasserperlen, nachtleuchtende Bastelfarbe
oder schwarze Tafelfarbe Zuhause im Regal stehen?

Uns hat dieses Buch jedenfalls zum Experimentieren angeregt und wir haben nicht aufgegeben!

Beim nächsten Besuch in einem dieser 1 Euro Läden, werden wir uns kanisterweise mit Schulkleber eindecken, bestimmt gibt es dort auch Tafelfarbe und bunte Wasserperlen.
Ich finde, für den Ladenpreis von 6,99€ kann man sich auf weitere Experimente einlassen.
So, haben dann auch die Eltern einen Schimmer davon, was die Kids so anturnt!
Fazit von meinem ganz persönlichen Slime Profi:
Meine Tochter hat schon viele SLIME Erfahrungen gesammelt. Sie findet das Buch gut durchstrukturiert, aber eigentlich sind es nur Abwandlungen von den zwei Hauptrezepten. Aber
allein die Idee, den Slime mit diesen Zutaten zu mischen, ist interessant und eine Erfahrung wert.Hätte jemand Interesse an diesem Buch?
Ich gebe es gerne weiter und würde es bei mehreren Interessenten verlosen.
Bitte hinterlasst im Kommentarfeld bei Interesse auch eure Email,
so ist es leichter für mich Kontakt mit euch aufzunehmen!
Am Montag, den 26.03.2018 werde ich dann das Buch
 auf die Reise schicken!Werbung!!
———————————————————-

Das Buch „Schriften ZAUBER“ wurde mir kostenfrei vom mvg Verlag
zur Buchvorstellung zugesendet.     DANKESCHÖN!!!
Die Buchvorstellungen schreibe ich mit meinen eigenen Worten und das
Fazit spiegelt einzig und allein meine Meinung ehrlich dar.
———————————————————-
Hat euch meine Buchvorstellung gefallen?
Dann hinterlasst einen lieben Kommentar.
Ihr Lieben, macht es euch nett und genießt den frühlingshaften März!
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen
Verlag: mvg Verlag
Auflage: 2018
Seitenanzahl: 48 Seiten
Größe und/oder Gewicht: 167cm x 1cm x 240 cm
ISBN: 978-3-86882-914-3
Erscheinungsdatum: 28.02.2018
Ladenpreis: EUR (D) 6,99, EUR (A) 7,99
Bindung: Taschenbuch, Hardcover, kartoniert
Sprache: Deutsch
verlinkt bei Freutag
Niwibos Bücher und mehr ….

zu den Kommentaren

✿ Meine Woche und ein Samstagsplausch …

Hallo Ihr Lieben,
wieder ist eine Woche verstrichen und heute ist Sonntag, da darf ich ganz gemütlich ausspannen. Heute morgen bin schon ganz früh aufgewacht und hatte wieder so ein kunterbuntes Kopfkino – kennt Ihr das? Ich bin gleich aufgestanden, um Ideen aufzuschreiben und einfach mal die Woche Review passieren zu lassen. Als ich Heikes schönen Post von gestern las, dachte mir, ich könnte doch auch mal wieder darüber schreiben, was mich gerade so beschäftigt und Euch daran teilhaben lassen.

 

 

Anfang dieser Woche brachte mir unsere Postfrau das feine, rosa Stöffchen von Tina. Sie richtet aktuell die kreative Stoffverwertung, kurz KSW31 aus. Der Stoff liegt zur Weiterverarbeitung schon auf dem Nähtischstapel. Meinen Teaser zeige ich euch aber erst am 23.03. und am 10.4. ist dann auch das große Finale bei Tina. Ich habe sehr gefallen daran gefunden, bei der KSW teilzunehmen, es ist schon das dritte Mal. Einfach einen unbekannten Stoff zu einer neuen Idee aufleben lassen – das macht mir richtig Spaß. Schaut doch mal bei Appelkatha vorbei, sie ist die Erfinderin der kreativen Stoffverwertung.
Am Dienstag fand ich noch eine herzliche Grusskarte von Marietta bei mir im Briefkasten.
Sie hatte mir eine schöne Karte mit ganz viel ♥ Herz gebastelt.
Das ist so lieb von dir, an mich zu denken!
♥ Herzlichen Dank Süße!!
Ich habe mich riesig über deine kleine Überraschung gefreut.
Ansonsten habe ich diese Woche, wie auch schon die letzen Wochen damit verbracht,
mich mit Precuts zu befassen, die sind ja sowas von praktisch. Daraus sind erstaunlich schnell, buntgemischte Nähwerke gezaubert. Da werde ich Euch auch bald näheres berichten, was ich aus Precuts alles schon genäht habe, z.B. einen Tischläufer, bunte Mug Rugs und eine Osterdecke ist auch noch in Arbeit. Der eigentliche Grund ist aber, dass mich die liebe Ulrike im letzten Jahr gefragt hatte, ob ich bei ihrem Jahresprojekt: So geht’s! Nähwissen und Tipps von begeisterten Bloggern – Rund ums Patchwork und Quilten, als Gastautorin einen Artikel über Precuts schreiben möchte.
Natürlich habe ich gleich JA gesagt, welch Ehre!!

 

Dann habe ich recherchiert, Bücher gewälzt und ganz viel darüber entdeckt.
Wirklich, im Bereich Patchwork gibt es so viele interessante Artikel. 

Wußtet Ihr, dass die ersten Patchworkwerke schon im Orient und Asien, vor Christi Geburt entstanden? Später, im 11. Jahrhundert kamen sie über den Mittelmeerraum nach Europa.
Durch englische Frauen und amerikanische Siedlerinnen wurden die Textiltechniken des Patchwork, also dem Herstellen von textilen Erzeugnissen aus Flickenstücke mehr und mehr weiterentwickelt.
Ich war so erstaunt, wieviele prachtvolle Seiden Quilts in Museen zu finden sind und habe ganz viel über die Entstehung dieser Quilts gelesen. *Hier*  fand ich einen beeindruckenden Quilt, von Elizabeth Keen, Mrs Keen’s Quilt, hergestellt um 1879. Er wurde aus Seide, Baumwolle und Samt genäht. Einen anderen “A Quilts from Bengal” fand ich ebenfalls bei meinen Recherchen. Dieser, Zweite wurde schon um 1600-1625 in West Bengal/Indien angefertigt. Dieses, viel ältere Werk wurde aus einer Seidenoberseite und einer Baumwollrückseite genäht. Seide, als Patchwork Material zu verwenden stelle ich mir persönlich recht schwierig vor. Dieses dünne und feine Gewebe ist natürlich für eine Decke super geeignet, gerade weil es so leicht und angenehm auf der Haut ist.
Kein Wunder, dass sich über Jahrhunderte Patchwork durch die unterschiedlichen Materialien (Stoffe) und auch eine Vielzahl der Muster so weit über den Erdball ausgebreitet hat. Schon immer waren kreative Menschen auf der Suche nach Ideen, um ihre eigene Kreativität auszuleben. Das eigene Leben, Wünsche, Träume und auch die Phantasie inspirieren uns dazu. Was doch aus bunten Flicken, zusammengesetzter Stoff so alles werden kann.
Ich stelle mir ein Leben ohne Elektrizität vor, häusliches Arbeiten bei Tageslicht oder am Abend im Kerzenschein. Die Familie und Freunde sitzen am Abend, nach einem arbeitsreichen Tag zusammen, erzählen sich Geschichten und einige handarbeiten nebenher. Vielleicht hat es so stattgefunden.
Ich erinnere mich noch an meine Kinderzeit. Meine Mutter saß am Abend nie mit uns zusammen, ohne etwas in den Händen zu haben. Entweder hat sie Äpfel für uns Kinder geschält oder sie hat gehäkelt. Angesteckt von ihrer ältesten Schwerster, die ganz edle Hardanger Stickereien zu Decken verarbeitet hat, beglückte meine Mutter ihre Mädchen zu den Geburtstagen mit einer gehäkelten Mitteldecke oder einem Häkelkissen. Das waren noch Zeiten.

 

Ganz früher, bevor sie mit meinem Vater den Bund der Ehe schloss, bestickte sie wunderschöne Tischtücher. Meine Lieblings-Festtagsdecke liegt nun bei mir im Schrank, sie hat sie mir vererbt.
Diese wunderschönen zartrosa Rosenblüten bewunderte ich schon als kleines Kind, als ich oft unter dem Tisch saß und heimlich lauschte, was sich die Erwachsenen alles zu erzählen hatten. Meine Mutter hatte die Stickereien auf ein einfaches, weißem Tischtuch verarbeitet, das in all den Jahren so dünn geworden ist und an manchen Stellen schön Löcher aufweist. Die Festtagsdecke ist einfach mit der Zeit verschlissen, so schade! Aber trennen mag ich mich trotzdem nicht davon.

 

Leider habe ich nie akkurat Sticken gelernt. Ich bin das jüngste von sieben Kindern. Meine älteste Schwester hatte jedoch das Glück von der Stickkunst meiner Mutter angesteckt zu werden. Ich muss sie bei nächster Gelegenheit unbedingt  mal fragen, ob sie mir ein Paar Tipps geben kann. Wäre doch schön, wenn ich zumindest einige Rosenmuster von der Lieblingsdecke meiner Mutter auf kleinere Stoffstücke übertragen könnte. Na, mal sehen, vielleicht sprechen wir Ostern darüber.

 

 

Hihi, wird das wieder so ein neues Projekt von mir?  Lustig, in meinem Kopf sprudelt es nur so vor Ideen meine Zeit sinnvoll zu verplanen. Doch oft sitze ich einfach nur da und lese
…. und die Zeit vergeht auch ohne etwas geschafft zu haben.
So wie heute, denn bevor das Wochenende richtig begann, habe ich den Wohnzimmertisch von meinem Nähzeug befreit und startklar mit dem neuen Tischkleid geschmückt. Hach, tut das gut keine Arbeit vom Wohnzimmersofa aus sehen zu müssen.
Wie schön, hier scheint gerade die Morgensonne durchs Fenster. Das wird ein guter Tag!!
Ihr Lieben, ich wünsche Euch einen erholsamen Sonntag und morgen einen guten Start in die Woche.
Und, schaut ruhig nächste Woche bei Ulrikes Smaating vorbei, sie stellt nämlich meine Blog am Montag bei sich vor und am Dienstag dürft Ihr natürlich auch bei Ulrike vorbeikommen, wenn ich dort meinen ersten Gastautoren Artikel online gehen lasse.
Hach, ist das alles spannend!!
Macht es Euch fein!Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

verlinkt mit Andreas Samstagsplausch

zu den Kommentaren

✿ wie Tulpen sich mit der Zeit verändern …

Was für ein schöner 2. März, da zeige ich euch meine Tulpen im Sonnenschein.
Letzte Woche war die Sonne so fröhlich und lachte bei uns ins Wohnzimmer hinein.
Ich konnte gar nicht den Blick von ihnen lassen.
Zwei Sträuße hatte mir mein Schatz vom Markt mitgebracht.
Der, mit den helleren Blüten verwelkte viel schneller als der zweite, so ist es manchmal.
Zu all den rosa Blumenfreuden, passt auch ganz wunderbar meine rosa Grusskartensammlung.
Die liebe Nicole hatte ja zum Verschicken von lieben Grüßen aufgefordert,
Stichpunkt: Ein Herz für Blogger. Die Karten von Nicole,  Kerstin,  Bettina und Traudi hatte ich euch ja schon gezeigt. Nun sind noch zwei weitere hinzugekommen…

 

Gut, dass ich Trixis Karte gestern wiedergefunden habe, meine fleißigen Männer hatten sie weggeräumt. Tja, ich darf ja nicht meckern, sie helfen mir wirklich sehr, jetzt wo ich nicht so gut zu Fuss bin.
Lieben Dank Trixi, deine “schnelle Genesungswünsche” haben gewirkt. Schmerzen habe ich kaum noch.
Dankeschön Süße 💗

 

Nicole, du Schatz, hast mir gestern auch noch eine Herzkarte geschickt!!!
Da war die Freude wirklich groß.
Danke du Liebe. 💖
Hier sind noch weitere Karten ….
Vielleicht fragen sich einige, wie es mir jetzt geht, nach meiner Knie-Operation
(Arthoroskopische Innenmeniskus-Teilresektion)?
15 Tage postop – nun, ich halte mich wacker auf den Krücken!
Weil bei der Operation noch eine Chondromalazie 4. Grades festgestellt wurde, darf ich insgesamt 6 Wochen das linke Bein nur mit 30kg teilbelasten.
Deshalb feiere ich eine Party, wenn ich nach Ostern die sogenannten Unterarmgehstützen in die Ecke werfen darf und auch die letzte Thrombosespritze bis dahin verbraucht ist. Starke Schmerzen habe ich kaum noch, nur am Abend, wenn ich zur Ruhe komme. Aber das ist ja normal.
Gestern hatte ich meine zweite Lymphdrainage-Behandlung und die hat mir richtig gutgetan. Am frühen Abend war ich so platt, dass ich um 20:30 Uhr ins Bett gefallen bin. Danach Tiefschlaf, bis heute morgen als der Wecker vom Sohn klingelte. Aufstehen muss ich Gott sei Dank nicht, den Schulservice erledigt mein lieber Schatz. So drehe ich mich einfach nochmal gemütlich um und schone mein Knie. Nun bin ich ausgeschlafen und fit für den Tag.
Ihr Lieben, macht es euch fein, pflegt euch und genießt ein erholsames Wochenende!

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

Verlinkt bei:


zu den Kommentaren