✿ Johannisbeer-Likör selber machen {rezept}

Letzte Woche Donnerstag habe ich meinen ersten Johannisbeer-Likör gemacht oder sollte man besser sagen: aufgesetzt? Früher hieß er “Aufgesetzter”.
Naja, früher ist ja schon lang vorbei und jetzt ist eben jetzt ;-).
Das schöne Bildchen mit den dicken, roten, prallen Früchten am Strauch, gibt es dann im nächste Jahr. Hihihi denn jetzt sind keine Beeren mehr am Strauch. 🙂
Aber so sehen sie aus, wenn sie in der Flasche angekommen sind.

Zwischen dem Rezept und diesem fertigen Johannisbeer-Likör Foto gibt es
noch ein paar weitere Schritte:Das Rezept habe ich in der  *Rezeptwelt* gefunden und
für die Zubereitung wurde der Thermomixer (TM31) verwendet.

 

Zutaten für die Zubereitung:

500 g rote Johannisbeeren

300 g Wasser

150 g Zucker

2    Päckchen Vanillezucker

240g weißen Rum

 

Da ich nur 370 g Früchte gesammelt hatte, denn mein Strauch ist erst drei
Jahre alt und ich musste ja vorher auch noch probieren, ob die Früchte wirklich gut sind 😉  –   habe ich per Dreisatz prozentual berechnet wieviel weniger an Zutaten ich einsetzen muss.

 

Hier die Umrechnung:
500 g Früchte = 100%
370 g Früchte =   x
x  =   74%
So rechne ich (370 x 100)/ 500
das macht nach Adam Riese 74% anstatt 100%.
Nun also meine tatsächlichen verwendeten Mengen:

370 g  Früchte

222 g Wasser

111 g   Zucker

177 g  Rum

Zuerst wurden die Johannisbeeren gewaschen und von den Rispen/Blättern entfernt.

Dann Abtropfen lassen und ab in den Thermomixer.

Das sieht dann so aus …..
Ja, sieht recht wenig aus, aber ich habe den Busch erst seit 3 Jahren, da ist die Ausbeute noch nicht so riesig.Aber Qualität zählt hier, nicht Quantität. 🙂

Dann wurden die Johannisbeeren mit Wasser und Zucker im Thermomixer bei 100°C, 15 Minuten bei Stufe 1 gekocht.
Dann wird das Ganze noch einmal 5 Minuten mit Stufe 1 bei
100°C gekocht. Dabei in den letzten 2 Minuten den weißen Rum zugeben. Es
sollte wirklich weißer Rum sein. Leider habe ich das nicht gewusst,
deshalb wird mein Johannisbeer-Likör nicht schön klar. Beim nächsten Mal
bin ich schlauer! 🙂
Für das Trennen von den Früchten und des Saftes, nehme ich eine Art “Flotte Lotte”, die schon meine Oma benutzt hat. Dieses Modell habe ich, im letztes Jahr, bei Amazon entdeckt. Das tolle dabei ist, dass sie nur ganz wenig Platz benötigt, denn das Sieb ist ja sowieso schon da. 🙂 Super praktisch auch für die Apfelmuss Herstellung bei kleineren Mengen.
 
Die Johannisbeeren werden dann durch das Sieb gegeben und den Saft fängt man auf.
 Diese kleine Menge an Saft konnte ich sammeln.
Der Saft kommt dann wieder in den TM, dazu gibt man den Vanillezucker hinzu
(ich nehme den selbstgemachten = 2 Beutel entsprechen ca. 1 großen, gehäufte Teelöffel).
Nach Zugabe des Vanillezuckers, wird erneut 5 Minuten bei Stufe 1 – 100°C gekocht.
Achtung: Bei den letzten 2 Minuten wird der Rum zugegeben! Da dieser nicht zu lange gekocht werden darf, sonst verflüchtigt er. 🙂

Ich habe den Rum mit einer extra Waage abgewogen, weil ich erstens die Zutatenliste modifiziert
habe und zweitens die Waage meines TM’s nicht ganz genau funktioniert.  Sicher ist sicher, gerade in Bezug auf Alkohol ! 🙂

Nach dem Kochen noch ein letztes Mal durchs Sieb geben und dann schnell mit Hilfe
eines Trichters in die sauberen Flaschen gefüllt und gleich verschlossen.

Schade, laut Tipp meiner Schwester kann man den Likör erst nach ca. 6-8 Wochen genießen. Somit schmeckt er dann noch viel viel besser. Also einfach die Flaschen für eine gewisse Zeit an einem warmen Ort (z.B. in den Wohnzimmerschrank) stehen lassen und “vergessen”. Dann wird er richtig gut.
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.