✿ Nur für mich | Feder – Tasche

Ich kann auch schlicht!  😉
Es muss bei mir nicht immer alles bunt sein. Manchmal bin ich auch einfach nur cool und gelassen, da darf es auch schon mal unbunt aussehen. 🙂

 

Schon im Herbst hatten wir die Familie gebeten, erst mich zu fragen, bevor Kleider in die Altkleidersammlung verschwinden.

So gab es vom Opa Jeans Bundfaltenhosen, zwei an der Zahl. Schön viel Weite hatte eine der Hosen, so dass ich MIR gestern auf die schnelle noch eine Upcycling Tasche daraus genäht habe. Denn bei greenfietsen ist im April beim Taschen-Sew-Along “Upcycling – Tasche aus Jeans” Thema. Leider hatte meine aktuelle Tasche das Spiel verloren, nachdem sie aus der Waschmaschine kam.

Umso mehr freue ich mich, jetzt wieder eine schöne, neue Begleiterin zu haben.
Vom Stoff her habe ich den Jeansstoff nicht von der rechten, sondern von der linken Seite für oben verwendet. Da die Hose “used look” hatte. Da gab es diese weißen Stellen. Das war mir nicht genehm, deshalb habe ich einfach umfunktioniert. 🙂

 

Damit die Hose Tasche nicht zu langweilig aussieht, wurde mit der Stickmaschine etwas darauf gezaubert. Erkennst du was es wird?

 

 

Hier sieht man die Reste der Tasche Hose. 🙂 Schön säuberlich herausgeschnitten. Aus dem übrig Gebliebenen kann man auch noch etwas machen, z.B. trenne ich immer die Hosen Reißverschlüsse heraus. Die kann man super z.B. für Geldbeutel wiederverwenden. 🙂

 

 

 DAS   IST   MEINE    “Thea Nr. 1”     !!! Juhuuu! 🙂
4 Jahre hat nun das E-Book “Thea” im Nähordner 2012 herumgedümpelt! Eine Schande ist das!! Asche auf mein Haupt!  Letzte Woche hatte ich zufällig einen Nähkursplatz bei machwerk in Heidelberg ergattert, da dachte ich bei mir: “Hey, machwerk??? Das kommt mir irgendwie bekannt vor!  –   Na, klar – die große Thea muss endlich her!” 😀
Tadaaa!!
Hier nun die fertige Tasche, und ich freue mich so!

 

 

Hihihi,
Tasche von innen …  mit Trennwand und Mobiltelefonfach.

Als Verschluss habe ich Klett mitangenäht. Nachdem ich mit dem Magnetverschluss meiner aktuellen Tasche mir 2 Checkkarten entmagnetisiert habe, traue ich den Dingern nicht mehr.

 

Tasche im Sonnenstuhl 😀
Schön relaxt. 🙂

Tasche auf dem Lieblingsplatz …

und, die schöne Stickerei, so federleicht. Federn sind ja gerade sehr IN. 🙂

 

Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

Stoff und Nähzutaten:
Stoff und Gurtband: alte Jeans und Baumwollstoff vom Stoffemarkt Holland
Stickdatei: Pfaff
Schnittmuster und Anleitung: Tasche “Thea” von Machwerk

18 Kommentare

  1. Liebe Annette,
    die Tasche ist toll geworden und die Feder ist einfach klasse! Deine Idee den Jeansstoff InsideOut zu verwenden ist absolut hip!

    Herzliche Grüße,
    Silke

  2. Wow, was für eine zauberhafte Tasche! Die gefällt mir megagut. Würde ich so auch sofort tragen. Klasse!

    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Eine tolle Tasche! Für mich muss es auch nicht immer bunt sein – ich finde sie sehr elegant, so schlicht wie sie ist mit der hübschen Stickerei!
    Der Schnitt gefällt mir sehr gut, den kannte ich noch gar nicht.

    Lieber Gruß,
    Sonja

  4. Oh, die Tasche ist so toll geworden!!! Die Stickerei ist wunderhübsch und die Kombination Jeans und Innenstoff finde ich super! Wie es scheint, war deine Jeans im vorigen Leben eine Gute gewesen, dass sie im neuen eine so schöne Tasche werden durfte!! Viel Freude mit deiner schicken Tasche!

    Lieben Gruß,
    Susanna

  5. Liebe Annette,
    heute schaue ich so ein wenig auf den verschiedenen Blogs und dabei habe ich über einen anderen Blog zu dir gefunden. Gleich mal als erstes, deine Tasche ist toll. Sie passt perfekt zu vielen anderen Farben und die Feder macht sie zu etwas ganz besonderem.
    Ich habe mir gedacht, ich besuche dich nun öfters :))
    Liebe Grüße Andrea

  6. Pingback: ✿ EWA – Machwerk Tasche | Nähwochenende | Farbe: GREENERY – Augensterns Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.