Let´s swap !

Ihr Lieben,

heute berichte ich euch von dem wunderschönen Tausch-Projekt mit Ingrid aka Nähkäschtle, dass wir im Januar 2019 beginnen. Im Juli lernte ich sie hier in Heidelberg beim Machwerk-Nähkurs Wochenende persönlich kennen. Von Anfang an stimmte die Chemie zwischen uns und zu dem Zeitpunkt schlummerte

   

schon der Gedanke in meinem Kopf, mit ihr einen Nähwerke-Tausch zu veranstalten. Auf die Idee war ich gekommen, weil ich bei Susanne aka Nahtlust und Maika von maikaefer schon oft den schönen Monatstausch der gemeinsamen Nähprojekte bewundert hatte. So oder so ähnlich dachte ich mir, könnte unser Tauschprojekt auch stattfinden.

Als Ingrid dann im Herbst vorschlug, mich auf dem Weg zu einer Fortbildung zu besuchen, erzählte ich ihr von meiner Idee. Sie freute sich sehr und gemeinsam schmiedeten wir Pläne wie wir unseren ganz persönlichen Monatstausch gestalten könnten. Weil wir beide gern bunte Stoffe und fröhliche Farben mögen, freue ich mich wirklich sehr auf unser gemeinsames Tauschprojektjahr. Das wird eines meiner großen Highlights für das neue Jahr 2019 *smile*.

Gleich nach dem Brainstorming kreierte Ingrid unser schönes Tausch-Logo, was alles wichtige direkt auf den Punkt bringt.

Unser Plan ist es jeden Monat für den anderen etwas Besonderes zu nähen. Etwas das thematisch vorher festgelegt wurde. Dann wird getauscht und gezeigt. Eine feste Nähliste gibt es nicht, nur eine Wunschliste. Lustigerweise waren unsere Schnittmuster Vorschläge sehr ähnlich. So wurden wir uns schnell einig, was wir füreinander nähen wollen. Natürlich könnten wir uns die Sachen auch einfach selber nähen. Klar, dass wäre auch möglich, aber langweilig. Mit dem Tausch bekommen die Nähprojekte eine besondere, persönliche Bedeutung. Das ist das Schöne beim Tauschen und die lieben Gedanken beim Nähen fließen mit in die Näharbeiten hinein.  So ist es noch viel, viel schöner als wenn man etwas für sich allein im stillen Kämmerlein werkelt. Hach, ich freue mich so! 

Wir wollen auch keine festen Termine, denn ihr wisst ja – oft kommt es anders als man denkt. Wir halten es ganz locker, machen wenn uns danach ist neue Vorschläge, so kommen ganz viele, neue kreative Inspirationen dazu. Der Kreativität sei keine Grenze gesetzt.

Riesig freue ich mich schon auf die schöne Projektmappe, die Ingrid speziell für mich und unser Projekt angefertigt hat. Eigentlich sollte das ja eine Überraschung für mich werden, aber ich habe sie dann doch schon mal angesehen *hihi*.  Noch kann ich sie euch hier nicht zeigen. :-) Das hole ich bald nach. Jetzt gehe ich aber noch schnell zu Andreas Samstagsplausch {52.18}, bevor das Jahr zu Ende geht.

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Jahreswechsel. Hier geht es bald wieder bunt und fröhlich weiter. Ich freue mich jetzt schon auf den regen, kreativen Austausch mit euch im neuen Jahr 2019!! Macht es euch fein. Einen guten Rutsch für euch und eure Lieben!

Ganz liebe Grüße, Annette    

 

Hier sammele ich meine monatlichen Posts vom Let’s swap! Jahrestausch mit Ingrid

 

 


Wer mir liebe Worte dalassen möchte klickt auf den Beitragstitel und gelangt ganz unten zum Kommentarfeld. Auf der Startseite werden keine Kommentare angezeigt. Viel Erfolg!! 😘

Klappt es nicht, schreibe mir bitte! ❤️ Verlinkt mit Andreas Samstagsplausch {52.18}.

✿ Missi und Yoshi | Ein Tausch unter Freundinnen

Eine ganze Weile, vor dem Geburtstag meines Sohnes fragte ich die liebe Rosi, ob sie meinem Sohnemann einen Herzenswunsch erfüllen könnte. Denn er liebt Dinosaurier!
Rosi habe ich bei dem Bloggertreffen in Stuttgart kennengelernt und wir sind richtige Bärbelfreunde
Sie ist die Amigurumi Expertin und hat schon ganz viele, liebevolle Häkelfiguren gehäkelt, wenn ihr bei ihr vorbei schaut, werde ihr all diese hübschen Tierchen bestaunen können.

Also fragte ich Rosi ganz lieb, ob sie ihm einen Yoshi häkeln könne und sie sagte JA!
Der Yoshi ist eigentlich das Reittier von Super Mario, der Hauptperson in dem Elektronik Spiel bei Yoshi’s Woolly World.

In Rosi Post hat sie ganz lieb über die Entstehung des zauberhaften Yoshi geschrieben, schaut mal, dort könnt ihr auch den Yoshi sehen, als er es sich in ihrem schönen Garten gemütlich gemacht hat. 
Im April war es dann so weit, Yoshi ging auf Reisen und kam, …

…in einem Schuhkarton, schön verpackt bei uns an.

Ach du meine Güte! Als ich den Karton öffnete, fiel ich aus allen Wolken.
Eine selbstgemachte Bärchenkarte lag obenauf und darunter waren weitere Schätze versteckt, ein Glas mit Schokolinsen und der Yoshi!
Liebste Rosi, ich danke dir so sehr, dass du dir für meinen Sohnemann so viel Zeit genommen und ihm dieses wunderschöne Geschenk gezaubert hast. Herzlichen Dank!

Der Yoshi, die Karte und auch das Regenbogentröpfchen Glas sind wunderschön!
♥  Lass ich aus der Ferne mal richtig lieb drücken. ♥ 

Nie im Leben hätte ich gedacht, das du ihn so groß und 
dazu auch noch so aufwändig häkelst!
Das ist echt der Hammer!!!!
Schaut euch mal den Panzer auf dem Rücken an!

So sieht der Yoshi von oben aus, wie filigran er gehäkelt ist. WOW!!!

Yoshis Seite, hier kann man sehr gut seine Knollnase sehen und …

.. das Schwänzchen!
Der Bauch wurde nachträglich aufgehäkelt. Wie Rosi das gemacht hat
 – keine Ahnung! 
Aber eins ist klar, es war höchst fummelig!

“Lieben Dank auch für die Regenbogentröpfchen”, lässt der Sohnemann ausrichten. Das Glas steht immer noch genauso im Kinderzimmer, weil er schokoladen-phop ist, so hält das schöne Glas Jahre. 
Im Gegenzug hatte Rosi angefragt, ob ich ihr etwas nähe und zwar für ein ganz liebes, süßes Mädchen. Na, sehr gern. ;-) Auf der Wunschliste stand ganz oben eine große Missi und groß heiß in diesem Fall wirklich groß. 
Das Stoffpaneel “Missi” hatte vor dem Zuschnitt die Größe XL/ 65cm. 
Hier liegt es auf meiner 90er Schneidematte.

Doch ganz schnell war die Missi zusammengenäht. Aber ganz fertig war sie dann doch noch nicht. Ganz schlaff und schlapp sah sie ohne Füllwatte aus.
Flux gefüllt, die Öffnung zugenäht (mit Nadel und Faden) und dann nochmal gebügelt.

Dann kam das Foto-Shooting …

Yoshi hat sich gleich mit Missi angefreundet!

Sie hatten sich viel zu erzählen…

und ein bisschen angekuschelt hat sich Yoshi auch, vor dem Einschlafen. Doch dann, gleich am nächsten Tag ging Missi auf die große Reise, im dunklen Karton nach Sachsen. Ein langer Weg, den sie gut überstanden hat, nachdem Yoshi ihr gut zugeredet hatte. Er kennt ja Rosi und all die anderen Mitbewohner und er hat sich schon für Missi gefreut, denn Rosis Garten ist echt ein Traum!
Übrigens, wenn ihr heute auf Rosis Blog vorbeischaut, werdet ihr Missi in ihrem neuen Heim vorfinden. Rosis Blog heißt: Sachsenrose’s Kreativwelt *klick*. Jetzt gehen wir noch noch schnell beim Freutag vorbei, denn es gibt ja allen Grund zur Freude! Yippie :-) Yoshi ist auch schon sehr gespannt, wie es Missi in Sachsen gefällt!
Stoff und Stoffzutaten:
Stoffpaneel von Zwergenschön
Garn und Füllwatte aus dem Stoffkeller

Kleiner Tipp: Nächste Woche ist hier wieder die Gastautoren Woche zum Thema “1000 Teile raus”. Rosi ist im Juni die Gastautorin und ich werde euch von ihr am Montag, ein bisschen mehr erzählen können. :-)
Ihr Lieben, ich wünsche euch einen tollen Freitag und ein wunderschönes Wochenende!
Liebe Grüße,
Frau Augensternchen
verlinkt mit LyS