Ich bin dabei … {Samstagsplausch 2/20}

Und auch in diesem Jahr mache ich dann und wann bei Andreas Samstagsplausch mit.

Ach, ist es nicht schön immer wieder in netter Runde zusammenzusitzen und ein bisschen zu plauschen? Ich bin sehr dankbar für Andreas Einladung und nehme ihre Einladung dankend an, denn so kann ich euch ein bisschen von meiner Woche erzählen.

Andrea schrieb heute, wie sie sportlich ins neue Jahr gekommen ist. Auch, ich bin wieder aktiv geworden. Am Mittwoch haben wir, also mein Kerl und ich es endlich wieder geschafft in den Milon-Rhythmus zu kommen. Der Kraft-Ausdauer-Zirkel tut besonders meiner Rückenmuskulatur gut. Da hatten sich nämlich schon wieder Zipperlein eingeschlichen.

Die Schule startete hier erst am Mittwoch wieder. So hatten wir noch ein paar ruhige Tage. Mittwoch war alles in allem ein guter und interessanter Tag. Am Abend besuchte ich zum ersten Mal die Heidelberg Hearts and Castles Quilt Guild in HD-Wieblingen. Das ist die hiesige Quiltgruppe und ich machte gleich Nägel mit Köpfen und wurde Mitglied im Verein, der im Dezember sein 30 jähriges Bestehen feierte. Der Abend war sehr interessant, fast 50 Damen waren gekommen. Einige Quilterinnen stellten ihre Projekte vor und es gab auch einen Vortrag über eine Amerikareise. Außerdem wurde ein Flohmarkt für Bücher, Patchworkstoffe und Hilfsmittel veranstaltet. Da stand z. B. ein großer Quilt-Stickrahmen, den hätte ich ja gerne mitgenommen. Aber ich habe mich natürlich zurückgehalten *lach*. Nur ein Buch musste mit und zwei kleine Stücke Stoff in grau und gelb.

Am Donnerstag habe ich kurz mit Ines von Nähzimmerplauderei geschrieben. Sie ist meine erste Gastautorin im Februar und ich freue mich schon sehr auf ihren Gastbeitrag. 🙂

Ansonsten wurde hier die ganze Woche viel genäht. Meine ersten zwei Dezember-Reihen (#) für den Sugaridoo Quilt für das Doppelbett sind fertig. Die zeige ich hier morgen und an der Probenähtasche von Elbmarie konnte ich auch noch ein bisschen weiter nähen. Da musste ich eine Pause einlegen, weil mir Material fehlte. Gestern kam es dann über mich und ich stickte noch ein Geweih auf die Frontseite. Allerdings ist das total hässlich geworden. Deshalb muss ich mir jetzt etwas anderes einfallen lassen.
Das Vlies Stück für die Quilt As You Go Tasche und die genähten Kreise für das Kissen sind jetzt auch fertig auch der Blogpost folgt nächste Woche.

Und dann kam noch ganz liebe Post aus Puschendorf von Emil, der sich für sein Geschenk bedankt hatte. Dankeschön für das tolle Feuerwerk du Lieber, ich habe mich sehr darüber gefreut. 🙂

Gestern begann der Wochenend-Französichkurs von der Volkshochschule. Mein Erster überhaupt. Ich wusste ja, dass es schwer wird, aber das mir beim Vorlesen die Wörter im Hals steckenbleiben hätte ich nicht gedacht *lach*. Aber ich mache weiter und lasse mich nicht davon abbringen. Nächste Woche werde ich mehr davon berichten.

Also dann ihr Lieben macht es gut und habt ein schönes Wochenende.

Ganz liebe Grüße

Annette

18 Kommentare

  1. Oh du lernst französich! Alle Achtung. Ich habe noch immer vor mein Englisch aufzufrischen. Aber irgendwie klappt das nicht! Ich schiebe immer andere Dinge dazwischen, die vermeintlich wichtiger sind.

    Gruß Marion

    • Liebe Marion,
      ach eigentlich ist es gar nicht so schwer sich einen Ruck zu geben. Sprachkurse werden ja überall angeboten und da wir oft nach Frankreich reisen, liegt mir einfach viel daran. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
      Ganz liebe Grüsse
      Annette

  2. Liebe Annette, ein gutes und gesundes neues Jahr wünsche ich Dir und den Deinen!!! Was bitte ist denn Milon? Das habe ich noch nie gehört… Ich freu mich sehr, dass Du eine Gruppe für Dich gefunden hast, 50 Leute sind aber schon eine ganz schöne Hausnummer. Alles in allem klingt Deine Woche sehr schön harmonisch und Du sehr zufrieden, das ist wunderbar!
    Hab eine gute Zeit und bis bald wieder, alles Liebe Katrin

    • Liebe Katrin,
      Milon ist ein Gerätetraining, das ca. 34 Minuten dauert. Das Tolle daran ist, man hat eine Chipkarte, auf der alle Einstellungen gespeichert sind, deshalb geht das Ganze auch so schnell. Macht total Spaß! Ja, mit der Quiltgruppe ist es wirklich lustig. Meine Bekannte Barbara meinte noch, es würden so immer max. 25 Damen erscheinen. Ich denke, da es das erste Vereinstreffen im neuen Jahr war und es den Amerika-Vortrag gab, hatten einfach viele Lust zu kommen. Insgesamt sind es ca. 100 Vereinsmitglieder.
      So, nun wünsche ich dir auch noch ein frohes neues Jahr mit ganz vielen schönen Momenten.

      Herzliche Grüße
      Annette

  3. Oh eine Quiltgruppe, das ist ja toll Annette, da wünsche ich dir viele Ideen und Anregungen. Und so viel genäht, das klingt nach einer schönen Woche und ich hoffe sie hat ein gutes Gefühl hinterlassen – Feuerwerk eben! Sport und Französisch .. ich sehe schon das wird ein aufregendes Jahr! Liebe Grüße Ingrid

    • Liebe Ingrid,
      hab vielen Dank für eure schöne Post. Emil ist wirklich künstlerisch begabt!! Ein wunderschönes Wochenende für euch und macht es gut.

      Viele, liebe Grüsse
      Annette

  4. Hui, da war ja ganz schön was los bei dir in nur einer Woche. Das mit dem Französisch verstehe ich gut, wir haben vor Jahren Dänisch gelernt, Himmel, das ist mal eine Sprache… Aber durch unsere vielen Reisen nach Dänemark hatten und haben wir einfach einen liebevollen Bezug zu diesem schönen Land und ich freue mich heute noch, wenn ich wenigstens ab und zu ein paar winzige Brocken verstehe. 🙂 Bonne Chance dir!

    Herzensgrüße und ich freue mich, wenn wir wieder voneinander lesen
    Anni

    • Liebe Anni,
      ach wie schön, Dänisch zu lernen könnte ich mir auch gut vorstellen. Ich finde es einfach klasse, wenn man in dem Urlaubsland auch die Menschen versteht und sich mit ihnen unterhalten kann. Das dauert bei mir noch sehr lange, aber der erste Schritt ist jetzt schon mal getan. Du Liebe, vielleicht sollten wir nächste Woche mal telefonieren? Ich hätte große Lust! Also dann, einen wunderschönen Sonntag für dich.

      Herzliche Grüßen
      Annette

  5. Liebe Annette, ich wünsche dir ganz viel Freude beim Französisch-Kurs. Nach unserem Traum-Urlaub habe ich fest beschlossen, mein Englisch aufzufrischen und zu erweitern. Genau wie Marion habe ich das bisher immer wieder vor mir hergeschoben. Jetzt ziehe ich das aber durch.
    Liebe Grüße und ein schönes WE,
    Catrin.

    • Liebe Catrin,
      wie schön hier von dir zu lesen! Ja, mach das mit dem Englischkurs!! Du wirst es nicht bereuen. Du Liebe, ich wünsche dir ein frohes neues Jahr! Und, bitte mach weiter mit deinem Blog!!

      Viele, liebe Grüße
      Annette

  6. Hallo Annette,
    RESPEKT! Französischkurs … niemals nicht könnte ich mich dafür aufraffen 🙂
    Aber du warst ja auch sonst sehr rührig! Viel genäht und bei einem Quiltreffen und beim Sport gewesen. Ich geh mir jetzt mal deine Linkpartys anschauen und hoffe etwas Passendes für mich zu finden.
    Lieben Gruß und schönes Wochenende
    Ivonne

    • Liebe Ivonne,
      Dankeschön für deine lieben Worte. Ehrlich der Französischkurs ist wirklich eine Herausforderung! Im Herbst hatte ich mich schon dafür angemeldet, da war die Motivation noch hoch, jetzt steckt sie gerade im Keller *lach*. Aber ich werde auch den heutigen, letzten Tag durchhalten. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
      Ganz liebe Grüße
      Annette

  7. Hallo liebe Annette, Respekt für den Französisch Kurs, ich hatte das in der Schule und froh nach einem Jahr wieder wechseln zu können. Es ist eine sehr schwierige Sprache. War es jedenfalls damals für mich. Du hast ja viele tolle Pläne für das neue Jahr.
    Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    • Guten Morgen liebe Sylvia,
      schön von dir zu lesen. 🙂
      Ich finde Französisch auch echt schwierig, gerade weil ich als Anfängerin nicht erkennen kann, wie die Worte ausgesprochen werden. Aber Übung macht die Meisterin *lach*. Drück mir mal die Daumen, dass ich weitermache!
      Einen schönen Sonntag für dich und ganz liebe Grüße
      Annette

  8. Da ist ja schon richtig viel los bei dir und das Jahr ist noch so jung. Hoffentlich kannst du dein Französisch im nächsten Urlaub gut brauchen. Ich bin ja der Meinung im Land und mit den Leuten lernt man am meisten. Geht jedenfalls mir so.
    L G Pia

    • Liebe Pia,
      da hast du wohl recht! Natürlich lernt man im Land mit den Leuten am meisten, allerdings wenn wir als Familie Frankreich besuchen, sprechen wir meistens miteinander nur deutsch. Das ist die krux. Da aber schon die Tochter gute Fortschritte macht, bin ich guter Hoffnung mit der Fremdsprache auch weiterzukommen. Wir werden sehen was daraus wird.

      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag für dich.
      Annette

  9. Beaucoup de plaisir avec la langue française. 🙂 Mein Sprachenlernen ruht, wird wieder aktiviert, wenn ich in der Schule weniger gebraucht werde. Vielleicht schon nächsten Sommer? LG von Regula

    • Liebe Regula,
      merci beaucoup!
      Ich drücke dir die Daumen, dass du Zeit und Muse findest deine Sprachen aufzufrischen!
      Einen schönen Sonntag für dich und viele, liebe Grüße

      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.