Samstagsplausch {5/20}

[enthält unbeauftragte Werbung]

Heute sitzen wieder alle bei Andrea und genießen den 5. Samstagsplausch. Wie meine Woche war, erzähle ich euch jetzt. Die kleine Reise am letzten Wochenende wirkt immer noch nach.

Am letzten Donnerstag fuhren wir mit dem Auto gen Süden. Rosenheim war unser Ziel, doch einen kleinen Stadtbummel in München hatten wir uns auch mit eingeplant. In den Stachus Passagen fanden wir ein zentrales Parkhaus, von dort aus ließ sich das Zentrum gut zu Fuß erkunden.

Zuerst ergatterten wir uns einen Platz beim Italiener in der Kapellenstraße 1. Italienisches Essen finden die Kinder immer schmackhaft und wir natürlich auch. Wir waren die ersten im Restaurant und sehr erstaunt, wie schnell sich die Plätze dort füllten. In null Komma nix waren alle Tische besetzt, hauptsächlich mit Stammgästen, die telefonisch das Gericht schon vorbestellt hatten. Unser Essen kam dann etwas später, jetzt wissen wir warum. Aber es war so köstlich! Yummi.

Anschließen sind wir durch die Innenstadt gestiefelt und haben ein paar Geschäfte besucht. Im Oberpollinger, das es schon seit 1905 gibt, wurde ich von einer sehr netten Angestellten ermuntert doch die KaDeWe App bei mir auf dem Handy zu installieren. Das war ein Akt! Die Gute war so überaus zuvorkommend und geduldig, doch das Netz übermittelte mir einfach nicht die E-Mail für die Anmeldung. Zum Schluss waren wir ziemlich froh von der werten Dame durch das riesige Ladengeschäft geführt zu werden. Denn eigentlich wollte ich nur ein Paar Wollsocken fürs Tochterkind kaufen, damit sie nicht so kalte Füße hat, wenn wir auf den Wendelstein fahren. Aber auf der Etage waren so viele Socken, das glaubt ihr gar nicht *lach*. Der Laden ist wirklich sehr groß und edel – KaDeWe eben – purer Luxus.

Als ich im Traditionskaufhaus die Isetta beim Juwelier Bucherer entdeckte, musste ich gleich wieder an meine Tante Lissi und den Onkel Heini denken. Sie hatten in den 60ern so ein hübsches Motocoupé. Und, es war mir immer ein Rätsel, wie diese beiden, großen Menschen in das kleine Rollermobil passten. Oldtimer-Fans können sich die rot-weiße BMW-Isetta noch bis zum 14. Februar dort anzuschauen.

Natürlich warfen wir auch einen Blick in die berühmte Frauenkirche, die mit den zwei Zwiebeltürmen. Diese Türme sieht man ja fast immer, wenn man eine Postkarte von München in der Hand hält. – Ich war so beeindruckt von den hohen Decken und den bunten Kirchenfenstern. Dass ich mir gleich …

… wieder irgendwelche Farbkombinationen für einen Quilt ausdachte. Hihi, manchmal kann ich einfach nicht anders *lach*. Schaut nur diese wunderschönen Fenster an! Und, ich fand tatsächlich auch ein kleines Zeitfenster, um das Quilt Et Textilkunst Geschäft am Sebastiansplatz 4 zu besuchen, welches Karine mir empfohlen hatte.

Richtig nett war es dort. Ich finde es so lustig, wie schnell man mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommt. Mit der Inhaberin Christine Köhne habe ich mich ein bisschen über die “Duffy” von Frau Elbmarie unterhalten, das war richtig nett. Aber Stoff zu kaufen habe ich mir verkniffen, aber ein bisschen Zubehör und zwei Anleitungen mussten dann doch mit. Gern hätte ich mich noch mit Sandra der Hohenbrunnquilterin getroffen, aber leider waren wir nur einen Nachmittag. Echt schade!

Direkt gegenüber von Quilt Et Textilkunst ist die italienische Markthalle Eataly. Dort tranken wir anschließend noch einen guten Kaffee und erholten uns von dem Stadtbummel. Dann ging es weiter nach Rosenheim. Der eigentliche Anlass für die Reise war ja der 80. Geburtstag von meinem Schwiegervater.  Und die Überraschung ist uns gelungen! Als sich für die Feier plötzlich die ganze Familie und auch noch die Reise-Freunde-Gruppe einfanden, kam er aus dem Staunen nicht mehr raus. 🙂

Am Freitagmittag stand die Rosenheim-Cops-Stadtführung auf dem Tagesplan, dass musste sein, sagte mein Kerl. Aber wirklich viel aus der Fernsehserie haben wir nicht wieder erkannt. Wer die Sendung verfolgt, weiß … in Rosenheim ist immer gutes Wetter und die Sonne lacht, wenn Frau Stockl wieder erstaunt sagt: “Es gibt eine Leich”! Wir haben Rosenheim zu Fuß  entdeckt. Die Führung ging quer durch die Stadt und die berühmten Plätze aus der Serie besuchten wir fast alle. Aber viele Sehenswürdigkeiten entdecken wir nicht. Die meisten Szenen werden im Studio gedreht, da waren wir wirklich überrascht. Lediglich das Rathaus kam uns bekannt vor und der Park mit dem ehemaligen Apothekergarten.

Am Samstag war dann die Fernsicht leider nicht so prächtig, um den Wendelstein zu erklimmen. Wir hatten ja überlegt die Zahnradbahn zu nehmen, aber dafür sollte die Sicht auch gut sein. Und da am Abend ja kräftig gefeiert werden sollte, disponierten wir um und gestalteten den Nachmittag frei. Wir teilten uns auf. Eine Gruppe fuhr an den Happinger See, die zweite traf sich zum Kaffeetrinken und die dritte klapperte die Trachtenmoden Shops ab, da war ich dann mit dabei. Am Abend wurde dann im Hotel fein gefeiert, gut gegessen und viel erzählt. Und dann kam am Sonntag noch ein Geburtstag. Unser Mädchen hatte Jubeltag. Deshalb wollte sie auch  nach dem Frühstück schnell wieder nach Hause. Denn die Freundinnen hatten einen Pizza-Fernsehabend geplant. Als wir uns nach dem Gruppenfoto verabschiedeten, wäre ich aber am liebsten noch ein bisschen im Süden geblieben. Die Gegend rund um Rosenheim gefällt mir sehr gut. So viel Natur ist dort zu finden und man sieht auch die Berge. Schöne Wanderwege und auch die Seen in der Nähe sind wirklich schön. Das nächste Mal möchte ich auf jeden Fall auch noch an den Chiemsee und die Fraueninsel soll ja richtig schön sein. Von dem Wochenende habe ich noch Tage später gezerrt. Wieder zu Hause angekommen habe ich erst mal all die Fotos überarbeitet und weitergegeben. Dann hatten wir ein paar wichtige Termine zu erledigen. Aber ich hatte auch Zeit ein paar UFOs abzubauen.

Nähen …

Richtig happy bin ich über die Fertigstellung meiner zweiten Sew Together Bag. Dann habe ich noch an den Blöcken von dem Nadelweltkurs 2017 weitergearbeitet. Nett war diese Woche auch der Austausch mit Anika vom Quiltkollektiv Workshop in Heidelberg und Hanka & Heidi vom Siebdruckkurs. Wir planen nämlich am Faschingswochenende ein gemeinsames Nähtreffen in Heidelberg. Und die Freude darüber ist jetzt schon riesengroß. 🙂

Gastautorin im Januar

Danken sagen möchte ich auch noch der liebe Anni aka Antetanni, die sich noch spontan entschlossen hatte, noch eben schnell einen Januar Gastbeitrag für die Ordnung zu schreiben. Ich mag sie wirklich sehr und hoffe sie bald einmal persönlich kennenzulernen. Das haben wir  uns jedenfalls für 2020 vorgenommen. 🙂

Gastautorin im Februar

Die liebe Ines von Nähzimmerplaudereie hat schon Bescheid gesagt, dass sie in der zweiten Februarwoche ihren UFO-Gastbeitrag schreibt. Hach, ich bin ja sooo gespannt darauf und freue mich riesig!! 🙂

Nachbarschaftshilfe …

Die Nachbarn von gegenüber hatten mich kürzlich gefragt, ob ich beim Kinderhüten helfen kann. Natürlich habe ich ja gesagt. So kam ich auch am Donnerstag in den Genuss den Jüngsten zum Instrumentenkarusel Abschlussnachmittag im Carl-Rottman-Saal zu begleitet. Da hat mir auch das Mitsingen zum Schluss sehr viel Spaß gemacht.

Und gestern ging der Tag so schnell vorbei. Erst habe ich eingekauft, dann nochmal, da ich doch keine roten Linsen mehr hatte. Mittags kochte ich ein figurbewußtes Menü, eine Tomaten-Linsen-Suppe, denn der Winterspeck muss wieder weg. Deshalb gibt es heute bei Andreas Samstagsplausch auch kein Stück Kuchen für mich *lach*.

Also ihr Lieben habt ein schönes Wochenende und macht es euch fein!

Herzliche Grüße

Annette

 

24 Kommentare

  1. Hoi Annette, ein Wochenende weg ist pure Erholung. Sollte man öfters machen! Aber mich halten dann die Hühner, das Haus, die Gemütlichkeit zu Hause. Immerhin ist auf Mitte März etwas geplant und gebucht. München habe ich im Sommer das letzte Mal genossen, allerdings ohne Einkaufsbummel, denn mein Mann ist da nicht die richtige Begleitung dazu. 😉 Ich werde bestimmt nicht zum letzten Mal in München gewesen sein. In Rosenheim war ich noch nie. Liebe Grüsse zu dir. Regula

    • Liebe Regula,
      München und Rosenheim sind immer eine Reise wert. Wir fahren im kommenden Jahr auch wieder hin. Von dir aus ist München doch gar nicht so weit entfernt. Gönn dir doch mal ein Wochenende mit einer Freundin zum Ausspannen!
      Ganz liebe Grüsse
      Annette

  2. Liebe Annette,
    hach, dein Samstagsplausch lädt ein wenig zum Nachmachen ein und klingt nach einem schönen Wochenende! Und meine Hochachtung: So wenig bepackt Quilt et Textilkunst zu verlassen – das ist eine Kunst. Ich habe auf der letzten Nadelwelt einen Haufen Geld dort liegen gelassen *lach*!
    Und ach, meine Ufos… jetzt ist der Januar schon rum… und ich muss mich endlich mal an die Liste machen…
    LG und noch ein schönes Restwochenende!
    Christiane

    • Liebe Christiane,
      hach, wenn man mit der Familie unterwegs ist, muss man sich „stoffladenkauftechnisch“ einfach zurückhalten *lach*. Außerdem ist der Kofferraum vom Polo einfach begrenzt.
      Tja, meine UFOs lassen sich auch Zeit. Hauptsache es passiert hier überhaupt etwas *hihi*. Kommt Zeit, kommt Rat! Hey, ich freue mich total auf die Nadelwelt!! Schön, das du Susanne unterstützt. Ich freue mich jetzt schon auf ein Treffen mit dir.
      Ganz liebe Grüße aus Heidelberg
      Annette

  3. Hallo Annette, eine feine Reise habt ihr da gemacht. Wir fahren auch gerne an Orte die man aus Serien oder Filmen kennt. Das macht richtig Spaß. Dieses Jahr wollen wir unbedingt nach “Niederkaltenkirchen” 😉
    Ich wünsche dir einen schönes Wochenende.
    Lieben Gruß
    Ivonne

    • Liebe Ivonne,
      lustig diese Reisen, die man mit Filmserien verbindet. Das war meine Erste dieser Art. Niederkaltenkirchen, da geht es doch u eine Krimiserie stimmts? Ich wünsche dir auch eine gute Woche und ich bin gespannt auf dein Sauerteigbrot. Hier steht ja seit Rosenheim auch so ein Exemplar im Kühlschrank. Gestern wurde das Anstellgut angefüttert.
      Also dann, ganz liebe Grüße
      Annette

  4. Liebe Annette, das klingt sehr nach einem schönen Ausflug und einen schönen Wochenende.
    Ich wünsche dir auch für dieses WE alles Gute und viel Entspannung.
    LG, Catrin.

    • Liebe Catrin,
      Herzlichen Dank für die lieben Wünsche!
      Hab eine schöne Woche und mach es dir fein. Geht iht wieder auf die Baustelle?
      Liebe Grüße
      Annette

  5. Liebe Annette, was für eine tolle Auszeit. München hat mir gut gefallen. Rosenheim kenne ich leider nicht. Da warst Du ja noch fleißig dazu.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

    • Liebe Sylvia,
      wie schön von dir zu lesen. Hab herzlichen Dank für deine Worte. Dein Wochenende war ja auch wieder voll. Sag, hast du etwas gekauft bei Stoff und Stil? Ich wünsche dir einen schönen Tag und sende dir viele liebe Grüße
      Annette

  6. Liebe Annette,

    ich bin ja auch bekennender Rosenheim-Cops-Fan und ohne Frau Stockl und Michi wär die Woche nur halb so gut. Vor Jahren waren wir am Chiemsee und auch in Rosenheim, allerdings bei grottenschlechtem Regenwetter. München ist immer eine Reise wert und ich liebe den Viktualienmarkt, da könnte ich Tage verbringen. Da fällt mir gerade ein, ich war schon 3 Jahre nicht mehr dort.

    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche,

    liebe Grüße
    Burgi

    • Liebe Burgi,
      Echt? Du bist Rosenheim-Cops Fan? Alle Achtung! Ich kann mich ja nicht immer dazu setzen, die Rosenheimer sind mit etwas zu flach *lach*. Aber du hast Recht, ohne Michi und Frau Stockl wäre die Sendung vollkommen flach. Hihi. Ja, fahre doch mal wieder nach München, dass lohnt sich auf jeden Fall. Ich wünsche dir einen schönen Tag.
      Ganz liebe Grüße
      Annette

  7. Liebe Annette,

    ein schöner Wochenrückblick. Ich freue mich, dass ich mit meinem Januar-Gastbeitrag auch ein bisschen Teil deiner Woche sein durfte. Vielen Dank nochmals dafür. Rosenheim ist eine nette Stadt, ich war lange nicht dort, habe es aber in schöner Erinnerung. Die Koalas sehen toll aus. Wenn ich diese Patchwork-/Quiltsachen immer so sehe, muss ich mich immer bremsen, damit nicht auch noch anzufangen. Himmel, es gibt so viele schöne Sachen zu machen… ♥

    Ich gehe jetzt noch ein bisschen Samstagsplausch lesen und dann mache ich mich weiter ans Stoff(reste) sortieren…

    Herzensgrüße und hab einen schönen Sonntag

    Anni

    • Liebe Anni,
      hab dank für deine lieben Worte und auch die liebe Mail. Ich möchte mich auch sehr für deinen Gastbeitrag bedanken. Er hat mich wieder aufgerüttelt hier wieder ein bisschen mehr zu sortieren *lach*. Hab einen guten Wochenstart!
      Herzliche Grüße nach Stuttgart
      Annette

  8. Erstaunlich was alles bei euch in ein Wochenende passt. In München findet man immer wieder Ecken und Geschäfte die man unbedingt besuchen muss. Familien Feste sind immer wieder gute Gelegenheiten um eine Reise zu unternehmen.
    L G Pia

    • Liebe Pia,
      wir sind ja schon am Donnerstag nach München aufgebrochen, dass war dann sozusagen ein verlängertes Wochenende *hihi*. Ja, die Reise war echt schön und so erlebnisreich. Ich wünsche dir einen schönen Und sende dir ganz liebe Grüße aus Heidelberg
      Annette

  9. Na das klingt nach einer schönen Zeit und einer gelungenen Überraschung. Um den Besuch bei Quil et Textilkunst beneide ich dich noch immer!

    Gruß Marion

    • Liebe Marion,
      Mensch, da hattest du ja bei Grit eine schöne Auszeit! Beneidenswert *hihi*. Ach, ich glaube ich muss auch mal wieder nach Berlin, dort ist es so schön.
      Hab eine schöne Woche und ganz liebe Grüße aus Heidelberg.
      Annette

  10. Hallo Annette, du hast so nett über deine Reise in den Süden Deutschlands erzählt, schöne Highlights hast du eingeplant, Rosenheim ist ein wunderschönes Städtchen, da ist es eigentlich schöner als in München. Ja so ist es bei uns, da warst du gar nicht weit weg von mir. Ich liebe es sehr, wenn Gäste ihre Sicht der Dinge erzählen. Die Familienfeier war ja der Hit. Nachdem du jetzt reingeschnuppert hast solltest du mal einen längeren Urlaub hier planen. Dann könnten wir uns auch mal treffen.
    LG eSTe

    • Liebe Este,
      hach hätte ich gewusst das du dort in der Nähe wohnst, wäre ich auf einen Tee vorbeigekommen. Im kommenden Jahr sind wir wieder dort, vielleicht sogar für eine Woche. Denn es wird Hochzeit gefeiert. Ich gebe dir dann rechtzeitig Bescheid.
      Ganz liebe Grüße
      Annette

  11. Zum Glück muss ich nicht jedem auch noch ein Stück Kuchen kredenzen!
    München ist ein schwarzes Loch auf meiner Landkarte. Ich wusste gar nicht, das die auch ein KADEWE haben. Unseres soll doch einmalig sein. Naja, so ist das eben.
    ich arbeite an meinen Ufo’s. Welche aufzubauen…
    Lieben Gruß
    Andrea

    • Liebe Andrea,
      hihi WAS du hast nicht genug Kuchen für uns alle da? Na macht nichts, ich bin ja gerade auf der Schmalspur *lach*. Ja, lustig nicht wahr, ich wußte auch nicht das es in München ein so großes Traditions-Kaufhaus gibt, dass von der KaDeWe Group GmbH geführt wird. Man lernt doch immer dazu! Dann mal ganz viel Spaß mit den UFOs, hier liegt auch schon der ganze Tisch damit voll *lach*.
      Hab einen schönen Tag und viele, liebe Grüsse aus Heidelberg.
      Annette

  12. Liebe Annette,
    du hast seeehr schön über eure Tage in München und Rosenheim berichtet. So einladend, dass ich auch gerne mal wieder einen Besuch in München machen möchte ;-). In Rosenheim war in noch nie. Ist aber vielleicht auch mal noch einen Abstecher wert. Das Rathaus ist toll!
    Hab noch eine schöne Restwoche!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    • Liebe Ingrid,
      hab lieben Dank für deinen Besuch und schön das dir mein Samstagsplauschpost zum Rosenheimausflug gefallen hat. Ich wünsche dir auch eine schöne Restwoche.
      Viele, liebe Grüsse und hab einen schönen Tag, hier lacht gerade die Sonne durchs Fenster. 🙂
      Annette

Kommentare sind geschlossen.