Workshop Stempeln mit Andie Mayr

Heute zeige ich euch ein paar Eindrücke aus dem Stempelkurs von der Künstlerin Andie Mayr von Regnitzflimmern. Mein Mann hatte mir den Kurs „Stempel schnitzen und Muster“ zum Geburtstag geschenkt und der Wochenendkurs fand im letzten September statt. Es war wieder schön bei Sabine Jeromin im Werkladen Mannheim zu werkeln. Die Räume hatte ich ja schon bei den Siebdruck Machwerk Workshops kennengelernt. Wer Andie auf Instagram besuchten möchte, bitte hier entlang *klick*. Lustig, auf Instagram hatte ich über den Kurs berichtet und es hier im Blog ganz vergessen. 

Hier zeige ich euch meinen Arbeitsplatz mit Hilfsmitteln wie die kleine Schneidematte, Skalpell, Vinylblock, Bleistift, Geodreieck, Radiergummi und natürlich ganz viele Ideen im Kopf.

Auf Millimeterpapier wurden die Musterideen aufgezeichnet.

Und, dann ging es los…

Einfache Muster wie Sterne, Fische, Blätter etc. wurden zuerst auf das Papier gebracht und dann auf den Vinylblock gepresst, also abgedruckt. Dann mit den Werkzeugen ausgeschnitten und dann konnte gedruckt werden. Wie einfach und schnell das ging – wir waren sehr beeindruckt.

Andie zeigte uns, wie man ganz einfach zweifarbige Stempel herstellen kann, indem man Teile des Ursprungspempels abpauste und daraus einen neuen Stempel macht.

Und so entstanden viele, unterschiedliche Stempelideen.

Durch verschiedene Farben und Drucktechniken entstanden die unterschiedlichsten Muster.

Ich liebe nach wie vor Türkis und Blautöne und einfache Muster. 🙂 Hier bekommt man Türkis, wenn man den blauen Stempel nur beim zweiten Druck nicht wieder auf das Stempelkissen drückt. Toller Effekt, nicht wahr!

Auch wurden aus einer Druckplatte von Andie im großen Stil Papierdrucke erstellt. Jeder durfte sich für den Privatgebraucht so viele Blätter drucken, wie er wollte. Andie zeigte uns, wie man mit Aqua Linol-Druckfarbe die Stempelplatten mit einer Hartdruckwalze einfärbt und auf speziellen Linoldruckpapier druckt. Mein Mann hatte viel Spaß beim Werkeln und auf Nachfrage kam heraus, dass er erst der zweite Mann in ihren Workshops ist. Warum nur? 

Dann führte Andie uns vor, wie Stempel mit Stofffarbe einfärbt werden, um damit Stoffe zu bedrucken. Sie hat so viele, gute Tipps an uns weitergegeben, dass ich am liebsten gleich weitermachen würde.

Mein Mann hatte auch ganz viel Freude beim Stempeln … .

Auf dem Arbeitsplatz von Andy waren alle Hilfsmittel zur Verfügung gestellt worden und sie zeigte uns Musterkombinationen und einige Verwendungsmöglichkeiten für die erstellten Stempeleien, z.B. Papiere für Buchumschläge oder Grusskarten.

Schön war’s mit Andie und Sabine vom Jeromin Werkladen. Dankeschön für die gelungene Abwechslung sagen wir zwei. 🙂

Uns hat der Kurs sehr viel Freude gemacht und am nächsten Tag mussten wir gleich Material kaufen fahren, um Zuhause all die schönen Musterideen umsetzen zu können. Und, ich habe auch so einige Ideen mitgenommen, um Stoffe zu bedrucken. Das habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen. 

Ich hoffe, ihr hattet Spaß bei dem kurzen Workshop Einblick.

Ein schönes Wochenende für euch und seid kreativ!

Liebe Grüße

Annette


verlinkt mit dem Creativsalat 

11 Kommentare

  1. Sehr schön sieht das alles aus, da werde ich ein wenig neidisch (Muster sind so eine Sache…). Viel Spass weiterhin, gerade auch Stoffe bedrucken, wenn man näht, macht viel Spass und alles ist individuell.
    Liebe Grüsse
    Nina

  2. Stempeln ist so toll, da könnte ich auch immer schwach werden und all diese Muster und Formen und Farben ach … man merkt, dass du viel Freude daran hattest!
    Viele Grüße Ingrid

  3. Liebe Annette,
    oh wow, wahnsinn, das ist ja der Hammer, was man da alles zaubern kann! Was für eine schöne Idee von deinem Mann, dir ein solches Geschenk zu machen! Und gaaanz vielen Dank für deinen liebevoll bebilderten Bericht, das macht Lust auf mehr!
    LG
    Christiane

  4. Hallo Annette,
    was für ein toller Kurs, der hätte mir auch gut gefallen. Stempel selber herstellen ist genial, man kann seine eigenen Ideen umsetzen. Wie Du das so schreibst klingt es ganz einfach. Ich sollte das auch mal wieder probieren!
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

  5. Liebe Annette,
    Wow! so viele tolle Muster sehe ich und lese, dass Deinem Mann und Dir der Kursus sehr viel Freude bereitet hat. Stempel selber herstellen muss ein wunderbares Erlebnis sein. Danke fürs Zeigen. 😍
    Liebe Sonntagsgrüße von Traudi.♥

  6. Liebe Annette,
    das klingt nach einem richtig schönen Kurs, voller neuer Ideen, Muster und Materialien.
    Da können wir uns ja auf spannende Druckwerke freuen. Taschen? Kleidung?
    Ich freue mich!
    Elke

  7. Liebe Annette,
    Danke für den schönen ausführlichen Bericht! Was für schöne Ergebnisse!
    Ende September hatten wir eines der seltenen Patchworktreffen der Modern Quilt Guild Stuttgart und auch da wurde von genau dem Kurs berichtet. Da habe ich auch gleich gefragt, ob sie den Kurs mit dir zusammen gemacht hat. So klein ist die Welt!
    Lg Rike

  8. Hallo Annette,
    die Drucke sehen wirklich traumhaft schön aus. Die komplett bedruckten Papierbögen sind toll und eine sehr schöne Idee. Mir gefallen die Farben auch sehr. Stoffdruck habe ich vor gefühlten 100 Jahren schon mal gemacht und mich zu Weihnachten mit einem neuen Satz Stempeln und Stofffarben beschenkt. Mein erstes Projekt damit sollte eine Bordüre auf der weißen Gardine werden. Ich werde also fleißig bei dir schauen, was du so machst 🙂

  9. Oh, wie toll! Ich bekomme auf der Stelle sofort Lust auf diesen Kurs. (Träume schon lange von einem Stempelschnitzkurs bei Jeromin.) Und wie schön, dass du das gemeinsam mit deinem Mann gemacht hast! Ich kann mir wirklich gut vorstellen, dass meinem das auch gut gefallen würde. Danke für die gleich doppelte Anregung. Und die bedruckten Blätter: Einfach nur der Wahnsinn, so schön. Ach, was für Möglichkeiten sich da wieder auftun… Liebe Grüße, Gabi

Kommentare sind geschlossen.