Bee.4.Bees #17 – mein Queen-Bee Block | Corn and Beans Block

Für meinen Bee-Queen-Monat November letzten Jahres, hatten die 11 Bee.4.Bees für mich den Corn and Beans Block von Wendy Russell genäht.  Es ist ein traditionelles Quilt Muster aus USA, das 1897 bei der Ladies Art Company erschienen war. Das Unternehmen hatte derzeit ihren Sitz in St. Louis, Missouri. 

Aufmerksam wurde ich auf das Pattern durch eine amerikanische Bloggerin, die alte Quilts ausbessert. Ihre Webseite heißt: Rebecca Grace Quilting und der Post: Vintage Corn and Beans Quilt Reparatur. Wenn Ihr mal schauen wollt, könnt Ihr die Blogbeiträge Teil 1, Teil 2 und Teil 3 bei ihr nachlesen. Die Geschichte faszinierte mich sehr und dieser Block ließ mich nicht mehr los. Vielleicht lag es auch an der Farbe des ausgewechselten Blocks, den Rebecca ersetzte. Türkis ist eine meiner Lieblingsfarben und auch der Blockaufbau hörte sich interessant an. Durch Recherchen im Internet fand ich später das Quilt Block Pattern und plante meinen Bee Quilt.

In diesem Blogbeitrag erzähle ich Euch, welche Überlegungen ich machte, um meinen Bee Quilt zu planen. Und, ich zeige Euch auch, welche Patchwork Blöcke die Frauen aus der Bee Gruppe im November und Dezember für mich nähten. 

Hier aber zuerst mein Probeblock. In der Bee Gruppe muss die Bee Queen zu Beginn einen Block zur Anschauung nähen, damit die fleißigen Bienchen sich besser den Style und die Farbwünsche der Queen einprägen können.  

Der Block hat eine Größe von 12 Inch. Für die Farbzusammenstellung hatte ich mir die Hauptfarben ROT und BLAU gewünscht, kombiniert mit einem low volume Hintergrundstoff. Im Original sind die Farben Braun oder Grün und Gelb üblich, so wie bei Corn and Beans eben, also Mais mit Bohnen. 

 

Es kam in der Bee Gruppe der Vorschlag den Block „scrappy“ zu nähen, also mit unterschiedlichen Stofffarben und Mustern, ich entschied mich allerdings dagegen. Es sollten jeweils nur zwei farbige Stoffe für einen Block verwendet werden, damit es nicht zu unruhig wird. Die Idee an sich war aber gut, vielleicht greife ich sie für ein späteres Quiltprojekt wieder auf.

Der Corn and Beans Patchwork Block besteht aus insgesamt 48 Einzelteilenund zwar 4x  4 Inch HSTs (Half Square Triangles) und 20x  2 Inch HSTs in den Farben Rot, Blau und dem Hintergrundstoff. Es ist ein Four-Patch Pattern, also ein Block, der aus vier Teilen zusammengesetzt wird. Er ist etwas tricky zu nähen, denn die Spitzen der flying Geese müssen alle genau zu sehen sein. Das ist beim Zusammennähen der Blöcke gar nicht so einfach. Auch, weil beim Zuschnitt kein extra Stoff übrigbleibt und nach dem Fertignähen der Block auch nicht mehr auf die Größe getrimmt wird. Da muss alles exakt aufeinander genäht werden, millimetergenau!

Man könnte natürlich einfach manche Schnittteile vergrößern und am Ende trimmen, aber mit dem Ruler ist das nicht notwendig. Dieses Lineal hat den Vorteil, dass auch 7/8 Inch Schritte abgemessen werden können. So ging der Zuschnitt fast wie von selbst. Beim Zusammennähen steckte ich mir die Knotenpunkte mit einer Stecknadel zusammen, damit auch wirklich beim Nähen nichts verrutscht. Das hat gut funktioniert.

 

Folgende Blockfarben hatte ich  mir ausgesucht:

  • Blautöne wie: Mittelblau, Kobaltblau, Marine, Türkis (kein Hellblau) 
  • Rottöne wie: Karminrot, Pink, Orange, Rosa (kein Rostbraun).

 

Hier zeige ich Euch meine Stoffauswahl, die ich der Bee Gruppe für die Farbzusammenstellung ihrer Stoffe gezeigt hatte.

 

Alles schöne, kräftige Farben und kleine, unaufdringliche Muster. Der low level Hintergrund sollte nicht schneeweiß sein, sondern minimal ins Creme gehend.

 

 

Wie schon erwähnt wird jeder Block aus 4 Teilen genäht. Und damit diese vier Teile gut zusammenpassen, hatte ich die Stichlänge von 3,5 gewählt mit einer 1/4 Inch Nahtzugabe eingestellt. Denn dieser Block hat es in sich. Nach dem Zusammennähen kann man so die schiefen Nähte leichter korrigieren. So passen die Dreiecke wirklich super zusammen und alles sieht schön aus! Passt alles, wird die 3,5 Naht mit einer zweiten Naht (2,0) fixiert.

 

Mit dem Grafikprogramm Canva und Photoscape erstellte ich mir unterschiedliche Musterblöcke, um herauszufinden welches Quiltmuster mir für den Corn and Beans Quilt am besten gefallen könnte. Klar findet man diverse Quiltbeispiele im Internet, doch wie sieht das mit den Wunschfarben aus? Das wollte ich genauer haben.

Bei 1A legte ich die Blöcke mit derselben Farbrichtung aneinander. Bei 1B wurden die Farben farblich angeordnet. 2A: Hier werden die Blöcke in anderer Richtung zusammengesteppt und bei 2B wiederum farblich angeordnet. In der untersten Reihe habe ich beide Muster miteinander kombiniert, einmal einfach und dann auch wieder mit farblicher Anordnung. Schon interessant, wie viele Möglichkeiten dieser Block bietet.

 

Und jetzt zeige ich Euch, was die lieben Bees für mich genäht haben.

Zusätzlich zum Corn and Beans Block haben mir die fleißigen Bees auch noch jeweils ein Siggi genäht. Das ist ein selbstgestalteter Patchwork Block für die Rückseite, mit Stoffen und Signatur der jeweiligen Bee Block Näherin. Das ist eine schöne Erinnerung für das gemeinsame Nähprojekt in der Bee.

 

Herzlichen Dank an die 11 Bees für die genähten Blöcke! Bärbel @otticreativ, Beate @beate_2004, Beate @bealina05, Britta @britta.albrimani, Claudia @fl981, Elke @felike_rb3, Heike @quiltdeern, Marita @maritabw, Oggi @ogginelle, Sabine V. @emiliashaus, Silvia @answabi

Nun bin ich dabei das Top fertigzustellen. Und zwar möchte ich die einzelnen Blöcke (20x) nicht direkt aneinander nähen, sondern doch lieber wie bei Rebeccas Quilting mit Teilungsstreifen und Kreuzblöcken. Die Streifen werde ich aus weißen low level und die Kreuzquadrate aus blauen Stoffen nähen. So sollte es fein aussehen und locker modern. Was meint Ihr? Sollte ich die Blöcke wie auf der Grafik oben kombinieren oder mit Teilungsstreifen, wie auf Rebeccas Blogseite? Das interessiert mich jetzt wirklich!

Liebe Grüße

Annette


verlinkt mit: Patchen and Quilten, HandmadeOnMondayCreativsalat,  froh und kreativ,  Small Quilts and Doll Quilts, Oh Scraps!

Free Pattern: Corn and Beans von Wendy Russell

2 Kommentare

  1. Liebe Annette,
    ich finde das Layout mit den Zwischenstreifen luftiger und moderner. Die Blöcke sind alle der Hammer und auch die Siggis sind cool.
    Liebe Grüße, Ulrike

  2. Da haben sicher viele beim Nähen und Trennen geflucht, so viele Teile so genau zusammen zu nähen ist echt eine Kunst und toll, dass die Bees das alles können. Da sind sicher viele erfahrene Näherinnen dabei. Die Layoutidee mit den Streifen und den Quadraten finde ich sehr schön und kann mir gut vorstellen, dass das prima aussehen wird. Viel Freude beim Fertigstellen!
    Ingrid

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.