Fischtown Lady zu Gast in Augensterns Welt

Hallo Ihr Lieben, liebe Annette,

vielen Dank das ich heute hier bei Dir über (meine) Ufos und ihre Bekämpfung schreiben darf.  Ich habe mich wahnsinnig gefreut über Dein Vertrauen.

Wer schreibt hier heute?

Ich bin Marita von Fischtown Lady. Meinen Blog gibt es seit 2009, aber dem Patchworkvirus verfallen bin ich schon seit 20 Jahren. Genäht, und überhaupt gehandarbeitet habe ich seit meine Oma mir das Stricken beigebracht hat. Ein Tag ohne Handarbeiten, dass kommt bei mir kaum vor.

In Bremerhaven, im Norden von Deutschland bin ich zu Hause und das schon seit 57 Jahren, seit meiner Geburt. Die offene Landschaft hat mich geprägt. Ich liebe die Natur und das Wetter hier. Und glaube, das sieht man auch in vielen meiner Quilts. Ebenso liebe ich meine Familie und meinen Hund Balu. Sie stehen für mich immer an erster Stelle.

Ich mag vor allen kleinteilige Arbeiten, je kleiner und aufwändiger sie sind um so besser. Der Dear Jane und vor allem der Quilted Diamonds waren meine Lehrmeister.

Tja, und so kleinteilige Arbeiten dauern lange. Ich bin immer leicht zu begeistern für schöne, neue Arbeiten. Leider fehlt mir dann die Zeit. Man hat nun mal nur zwei Hände. Und so entstehen sie, die Ufos.

Noch vor 5 Jahren hätte ich gesagt, Ufos habe ich gar nicht, nur Pias (Projekte in Arbeit). Na gut, und ein paar wenige Sachen, die da mal liegengeblieben sind.

Dann gab es im Netz auf einem Blog einen Aufruf: „Macht eure Ufos fertig! So ganz ohne Druck, jeder so viel wie er schafft. Gemeinsam!“ Einmal im Monat posten wir dann unseren Fortschritt.

Na gut, kannst dich ja mal anmelden und diese liegen gebliebenen Dinge erledigen, habe ich gedacht und gleichzeitig bin ich auch auf Annettes Ufo Aktion hier gestoßen. Das hat sich super sich ergänzt.

Nein, Ufos zählen hatte ich keine Lust. Das hab ich bis heute nicht getan, das frustriert mich nur. Ich habe einfach mir einfach die unfertigen Arbeiten geschnappt, sie fotografiert und mich zu dieser übrigens sehr netten Gesellschaft der Ufobekämpferinnen angeschlossen. Und da bin ich heute noch. Denn ich habe im ersten Jahr, in dem ich dabei war, mehr Ufos geschafft als ich jemals dachte zu haben.

Ich habe einfach angefangen etwas fertig zu machen und mir dann das Nächste geschnappt.

Zuerst die kleinen Sachen Tischsets, Sofakissen, kleine Quilts. Ich habe mich gefragt, warum diese eigentlich schnell fertig zu stellende Dinge denn überhaupt zu Ufos werden konnten? Inzwischen war mein Ehrgeiz geweckt und ich wollte ja auch immer etwas vorzeigen. Im ersten Jahr, also 2018 habe ich tatsächlich viel geschafft.

Nicht nur Nähsachen waren dabei, ich habe alles fertig gemacht was mir in die Hände gefallen ist.

Im nächsten Jahr, 2019 war die Luft wohl raus. Es wurden nur ganz wenige Dinge fertig, aber ich blieb dran an meinen Ufos. Denn inzwischen war mir sehr bewusst, dass ich Ufos hatte, sehr viele sogar.

Denn jetzt in diesem Jahr 2020 wollte ich neu durchstarten. Inzwischen habe ich einige Schränke aufgeräumt und noch mehr von diesen unfertigen Objekten gefunden. Übrigens, ich sammle alle Ufos, die ich finde in einem Schrank. Da sieht man was man hat. Die sollen fertig werden. Ich möchte nicht irgendwann meinen Kindern nur unfertige Sachen hinterlassen. Klar, ich könnte das alles in die Tonne werfen und wäre befreit davon. Aber ich habe in diese Sachen viel Geld und auch Zeit investiert. Und, fast alles gefällt mir auch noch.

Bewährt hat sich bei mir diese Strategie: Ich nehme mir ein Ufo vor und schaue es mir an.

Gefällt es mir noch? Kann ich es fertig machen?

Bei “Nein” frage ich mich, ob es Sinn macht es für jemand anderen fertig zu machen und ob ich das möchte. Lautet die Antwort: „Nein” gebe ich es in gute Hände ab. In die Tonne, dass kam bei mir noch nicht vor. Das ist aber durchaus eine Option. Ich hatte auch nur ein Ufo, dass ich nicht fertig machen konnte, weil es wirklich ungute Gefühle in mir geweckt hatte.

Bei “Ja” nehme ich mir das Ufo vor und beende es, ohne es wieder im Schrank zu verstauen. Wirklich, ich bleibe dran an diesem Ufo. Klar ist es erlaubt zwischendurch etwas anders zu nähen, z.B. ein Geschenk, ein Bekleidungsstück oder etwas das gebraucht wird. Ja, und ich erlaube mir auch etwas Neues. Denn ich habe festgestellt, bei „nur noch Ufos“ verliere ich die Lust.

Damit ich auch wirklich dranbleibe, hängt ein Foto oder Ausdruck des Ufos an meinem Schrank. Ihr wisst ja, aus den Augen aus dem Sinn! Die monatliche Aktion hilft, dass die Sache auch wirklich voran geht.

So sieht das dann aus: Ufoausdruck am Schrank

Erst wenn das Ufo fertig ist, nehme ich mir das Nächste vor.

Warum ich das so mache? Es kostet unheimlich viel Zeit sich neu in das Projekt einzuarbeiten. Stunden, in denen man immer wieder neu lesen muss und/oder Maße vergleicht und was nicht noch alles. Manchmal sind Stoffe verschwunden, die muss man suchen oder neu besorgen. Also ran und fertig machen, auch wenn es dauert.

Zweitens überlege ich mir, warum das Projekt zu einem Ufo geworden ist. Besonders wenn es mir noch gefällt.

Ganz oft war Zeitmangel der Grund. Manchmal wusste ich auch (noch) nicht, wie ich die Sache angehen sollte. Einmal gefiel mir die Machart der Anleitung nicht. Es klappte erst, als ich es auf meine Art fertig gemacht hatte. Und dann auch ganz schnell.

Ich hoffe, dass ich weitere Ufos vermeiden kann, wenn ich das so analysiere. Das hat inzwischen oft geklappt, aber nicht immer.

Zu diesem Teil z.B. habe ich mich mal wieder hinreißen lassen.

Tja, wie war das noch? Man hat nur zwei Hände, aber auch der Quilt wird irgendwann fertig werden. Ein Verspechen, dass ich mir selbst gebe.

Für dieses Jahr habe ich mir das Versprechen gegeben, dass die Häuser fertig werden sollen.

Es fehlen noch zwei Blöcke, das möchte ich schaffen und das Quilten auch.

Auch im nächsten Jahr werde ich weiter an meinen Ufos und auch an mir arbeiten. Denn nur wenn ich weniger anfange als ich fertigbekomme, werden die Ufos weniger. Ich bin auf einem guten Weg, aber da ist noch Spiel nach oben.

Ich möchte eines Tages sagen können, ich habe keine Ufos mehr, nur noch fertig Sachen und Dinge, an denen ich arbeite, wirklich arbeite.

Ich glaube, dieses Ufo könnte ich mir im nächsten Jahr vornehmen.

Auch das liegt schon mehr als 15 Jahre. Ja, es gefällt mir noch und ich möchte es fertig machen. Unbedingt! Warum es liegen blieb? Es fehlte mir das Wissen, wie man es macht. Ich war schnell begeistert und fing an. Im ersten Teil klappte das noch gut, dann wurde es schwieriger. Es sollte mit der Maschine appliziert werden und das gefiel mir nicht. Heute habe ich die Erfahrung das zu ändern. Ich werde die Applikationen mit der Hand machen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mich begleitet.

Hoffentlich hat euch mein Beitrag gefallen. Genauso hoffe ich auch, dass der eine oder andere etwas für sich mitnehmen kann.

Ich wünsche mir das wir alle irgendwann sagen können: “Wir haben keine Ufos mehr”!

Liebe Grüße, Marita


Ufo Linkparty „Let’s finish old stuff, creadienstag,  Magic Crafts, froh und kreativDings vom DienstagCreativ Lovers 

22 Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Annette, guten Morgen liebe Marita,
    herzlichen Dank für diesen tollen und ausführlich bebilderten Ufo-Post :O) Ich lese ja schon lange bei Dir mit liebe Marita und kenne schon einige werke, aber es war schön, nochmal soviel zusammen in einem Post zu sehen!
    Liebe Annette, danke, daß Du die liebe Marita hieru eingeladen hast und danke liebe Marita, für den tollen Post!
    Euch beiden einen schönen herbstbunten Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

  2. Hallo, Ihr beiden,
    was für ein schönes Zusammentreffen! Marita’s UFOs bei Annette….
    Liebe Marita, dieser blaue Diamonds-Quilt ist ja der Hammer! Das wäre genau das Ding, das bei mir zu einem neuen UFO mutieren würde… *kicher*
    Aber Du hast es wunderbar beschrieben, wie wichtig das Dranbleiben ist. Ich bin ja auch felsenfest davon überzeugt, dass diese monatlichen Zusammentreffen mit unseren UFOs der richtige Weg ist. Und das ist ganz klar auch mein Ziel: nur noch Dinge zu besitzen, die wirklich in Arbeit sind!
    Die Strategie nicht mehr neu anzufangen als altes zu beenden ist dabei eine ganz wichtige Erkenntnis.
    Selbstverständlich bin ich auch nächstes Jahr bei Euch beiden UFO-Bekämpferinnen! Wir werden uns gegenseitig motivieren, versprochen.
    Herzliche Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke,
      Danke, als ich den Diamonds Quilt genäht habe hatte ich noch kein Problem mit UFOs. (Lach) Der hat zwar Jahre gedauert aber ich war immer dran.
      Ja, auf jeden Fall, diese monatlichen Aktionen helfen ungemein. Ich freue mich darauf das es auch bei dir im nächsten Jahr weitergeht.
      Gemeinsam schaffen wir das!
      Liebe Grüße, Marita

    2. Vielen lieben Dank liebe Elke,
      die Freude liegt ganz auf meiner Seite. Ich fand es so nett, dass Marita die Einladung angenommen hat. Wir besuchen uns ja schon seit vielen Jahren gegenseitig auf unseren Blogs und meine Heimatliebe hat natürlich auch was damit zu tun. Aber das aller wichtigste ist, das Marita so fleißig an ihren UFOs arbeitet. Das muss man erstmal schaffen!! Respekt Marita. Den Quilted Diamonds finde ich auch so mega schön. Was da eine Arbeit drinsteckt, richtig richtig toll!! Gut, dass sie ihn beendet hat, der ist wirklich traumhaft schön. Und, JA wir machen weiter und geben nicht auf. Gemeinsam sind wir stark!!
      Ganz liebe Grüße
      Annette

  3. Liebe Annette und liebe Marita!
    Der Gastpost war eine wunderbare Idee und ich finde es großartig, dass ihr ihn beim DvD verlinkt habt, danke dafür! Beim Lesen ist mir eingefallen, dass auch ich noch ein Album als UFO in meinem Schrank liegen habe. Ich sollte mich endlich an die Arbeit machen . . . Liebe Grüße an euch beide!
    ELFi

  4. Liebe Marita, wie schön zu lesen, dass dir diese Ufo-Aktionen erst ermöglicht haben wahrzunehmen, was da so alles unvollendet geblieben ist. Ausserdem haben sie dich so beflügelt, dass du “ganz ohne Absicht” so erfolgreich dabei wurdest. Du hast eine großartige Strategie entwickelt, die Sachen abzuarbeiten (das mit dem Foto find ich auch klasse), so konsequent, deine Ergebnisse sind sagenhaft. Ich zweifle überhaupt nicht daran, dass du die Häuser in diesem Jahr fertig machst, zumal wir dir alle dabei zuschauen und dich insgeheim beneiden für deine Konsequenz. Mach weiter so
    LG eSTe
    Dir, liebe Annette, danke für die Plattform, die du zur Verfügung stellst. Immer wieder interessant und immer wieder was zum mitnehmen und lernen.
    LG eSTe

    1. Liebe eSTe,
      Danke, ich freue mich wirklich das du das so siehst.
      Die Häuser ja die sollen fertig! Ich habe auch wieder richtig Spaß daran. Ihr passt schon auf das das was wird, versprochen?
      Liebe Grüße, Marita

  5. Hey ihr beiden,
    bin durch Zufall über euch gestolpert und habe mich aber direkt in diesem Post wiedergefunden. Meine Frau sitzt gerade wie jeden Herbst mit ihren Werkzeugen in ihrer “Werkstatt” und ist fleißig.
    Eure Bilder haben mich direkt an mein Zuhause erinnert. Habe diesen Link mal direkt weitergeleitet und dafür großes Lob bekommen.

    Liebe Grüße
    Matze

  6. Liebe Marita und Annette,
    wie schön das du einen Gastbeitrag bei Annette geschrieben hast. Ich kann mich gut an 2018 erinnern, wo du eine Menge Ufos fertig bekommen hast. Dein Beitrag ist sehr informativ und ich finde mich in einigem total wieder. Deine Projekte sind super und wie schön das nun ein großer Teil schon fertig wurde. Allerdings nur Ufos zu nähen macht keine Freude, das habe auch ich gemerkt- die Kleinigkeiten, bringen “das Salz in der Suppe”, um motiviert zu bleiben!

    Liebe Grüße Klaudia

  7. Liebe Klaudia,
    ja ich denke die Entstehung von UFOs hat bei vielen wohl die gleiche Ursache zu viel wollen und dann doch nicht genug Zeit. Ich bin heute so froh das du damals diese Aktion gestartet hast. Sie hat mir so viel gebracht.
    Der Anstoß man bei mir genau zu richtigen Zeit. Noch einmal Danke dafür.
    Liebe Grüße, Marita

  8. ♥ Oh Ufos wer hat sie nicht ♥
    Hallo Marita du hast wunderschöne fertiggestellte Ufos und wunderschöne Ufos in Arbeit und ich drücke Dir die Daumen, das kein Ufo mehr bei Dir landet! Ich habe auch viele Ufos und vielleicht sollte ich da noch einmal genauer hinschauen und mir Deine Gedanken – auf meine Projekte denken. Denn es ist doch irgendwie belastend wenn man so viele Ufos hat.
    Danke Annette das Du diesen Gastbeitrag ermöglicht hast.
    Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende (kann man doch schon sagen, oder) und bleibt gesund! Liebe Grüße Patricia

    1. Liebe Patricia,
      vielen Dank! Ja UFOs sind belastend. Außerdem verstopfen sie den Schrank. Aber das Gefühl so ein langjähriges UFO zu einem guten Ende gebracht zu haben ist unbeschreiblich. Fang mit etwas Kleinem an das spornt an.
      Liebe Grüße, Marita

  9. Hach, Marita, ich bin erleichtert, dass UFOs nicht nur bei mir über Jaaaaaahre liegen. Ich denke oft, nur ich schiebe die Projekte ewig unfertig vor mir her. Ich danke dir für eine Einblicke und wünsche dir gutes Gelingen beim Fertigstellen. Die Häuser sehen super aus, da bin ich schon aufs Ergebnis gespannt, wie aber bei vielen anderen Sachen auch. Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße
    Anni

    1. Liebe Anni,
      Danke schön!
      Durch die Ufoaktionen habe ich gelernt das es mir nicht nur allein so geht. Wir haben es da viel schwerer wie unsere Mutter und Großmütter. Sind ständig Versuchungen ausgesetzt. Das gab es früher nicht. Fluch und Segen zugleich.
      Liebe Grüße, Marita

  10. Liebe Marita,
    toll, dass du die ganze Ufo-Geschichte so locker angehst. Eins nach dem anderen ist wirklich eine gute Idee. Das sollte ich vielleicht auch mal versuchen. Ich komme zwar insgesamt ganz gut voran bei meinen UFOs, aber wirklich fertig geworden ist dieses Jahr – bis auf zwei kleinere Sachen – noch nichts.
    Liebe Grüße
    Marietta

    1. Liebe Marietta,
      Hauptsache du kommst voran. Dann wird es auch irgendwann fertig. Ich habe nur die Erfahrung gemacht das es mich unheimlich viel Zeit kostet von einen UFO zum Anderen zu springen.
      Liebe Grüße, Marita

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: