✿ Ich mache klar Schiff … Meine Resteverwertung im Februar

Die Idee Stoffreste zu verwerten ist richtig klasse. Deshalb machen MaritaUlrike und Ingrid ein richtiges Event im Februar daraus und sagen dazu: “Wir machen klar Schiff”! Prima, da mache ich auch sehr gerne mit! Und, was ich daraus gezaubert habe, kann sich echt sehen lassen! 🙂

Für meine Nähecken Aufräum-Aktion hatte ich mir die Stoffreste in kleine Boxen sortiert und erstmal nach einer Idee gesucht und dann auch schnell gefunden. 🙂

Meine Idee war, die kleinen Schnipsel zu etwas Größerem zusammenzustellen, um ein Stoff Puzzle daraus werden zu lassen. 😉 

Einfach drauf los – ohne Plan und Muster …

Heraus kamen drei praktische Haushaltshelfer! Gern hätte ich noch mehr gezaubert, doch leider waren die Stoffreste verbraucht! 🙂
Davon kann man ja nie genug haben! Stimmt’s!

Hach, ich kann es kaum fassen, wie schön sie geworden sind! 
Ich freue mich soooo!!!!
Hättet ihr gedacht, dass Stoffreste so gut zur Geltung kommen? 🙂
Nun hüpfe ich noch schnell zu MaritaUlrike und Ingrids Linkparty
Wir machen klar Schiff” vorbei! Und wünsche euch ein schönes Wochenende!
Liebste Grüße aus dem wolkigen Heidelberg, 
Annette

… auserdem 
verlinkt mit 

18 Kommentare

  1. Klasse! Ich finde immer, man kann aus Schnipseln ganz zauberhafte Dinge machen. Topflappen gehen eigentlich auch immer. Mein Problem ist nur, dass nach der Schnipselvernäherei noch nicht klar-Schiff ist – es gibt immer noch mehr Schnipsel! *lach*
    LG
    Valomea

  2. Liebe Anette,
    deine neuen Haushaltshelfer sehen richtig klasse aus und für mich sehr nach Frühling…Gute Laune und Patchworken macht ja eh glücklich! 🙂

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

  3. Liebe Annette, klasse Resteverwertung deine Haushaltshelferlein. Sehen richtig toll aus.

    Ach könnte ich doch auch mal sagen: " Meine Reste sind verbraucht."

    Liebe Grüße
    Sabrina

  4. Wow….liebe Anette, welch wunderschöne Topflappen du da genäht hast und das alles aus Stoffschnipsel, einfach super…super….genial, die kann man immer gut brauchen und sind gern gesehene Geschenke.
    Lieber Gruss
    Heidi

  5. Das sind aber wunderschöne Topflappen! Und eine super Idee zur Resteverwertung erst noch, auch ich könnte noch ein zwei Topflappen gebrauchen (und zum Weiterschenken taugen diese tollen Unikat ja auch).
    Liebe Grüsse,
    Regula

    • Liebe Marita,
      schön das du bei mir vorbei schaust! Eure Resteverwertung ist wirklich klasse, da kommt man auf ganz andere Ideen.
      Besten Dank und dir einen schönen Sonntag!

      Herzliche Grüße aus Heidelberg,
      Annette

  6. Hej Annette,
    deine topflappen sehen sehr frisch und bunt aus. also nicht nur frischen wind im nähzimmer, sondern auch in der küche :0) wenn ich da meine ollen braunen dinger anschaue, muss ich mich endlich auch mal aufraffen, welche zu nähen!hast du thermovlies genommen oder einfach ganz normales? Ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    • Liebe Ulrike,
      Danke für die lieben Worte! ;-*
      Nein Thermovlies habe ich nicht genommen, ein stinknormales Bodentuch von dm tat es auch. Resteverwertung eben (aber ganz neu)!
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

      Liebste Grüße aus Heidelberg,
      Annette

  7. Liebe Annette,
    jetzt mal ehrlich …. du hast wirklich keine Stoffreste mehr????? Ernsthaft???
    Soll ich dir was spenden? 😉

    Deine Topflappen sind wirklich toll geworden. So macht die Kocherei gleich nochmal mehr Spaß.

    ♥liche Grüße
    Ellen

    • Liebe Ellen,
      Ob du es glaubst oder nicht, dass war wirklich meine letzte Tüte! Bei meiner letzten Aufräum-Aktion ist alles andere rausgeflogen.
      Hätte ich DAS gewusst, wären bestimmt mehr als 20 Topflappen entstanden. C'est la vie!
      Schön, finde ich es von dir zu lesen. Hast du dich denn wieder gut erholt von der Kränk?
      Ich wünsche auch dir einen wunderschönen Tag!

      Herzliche ❤ Grüße,
      Annette

    • Liebe Ingrid,
      Als Futter habe ich ein Bodentuch verwendet. Ich hatte noch eine ungeöffnete Packung im Schrank liegen.
      Man kann auch Thermolam verwenden, dass hatte ich allerdings gerade nicht da. 😉
      Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!

      Liebe Grüße,
      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.