Mein erster Block Swap #gerECONOMYBLOCKswap 2019

Ihr Lieben, heute berichte ich euch von dem #gerECONOMYBLOCKswap, der von Christina aka Minerva Huhn bei Instagram veranstaltet wird. Dafür hatte ich mich spontan im Oktober angemeldet. Warum? Weil mich diese kleinen, schnell genähten Patchwork Blöcke so angelacht haben.

Die Aufgabe war mindestens einen Satz mit 5 Blöcken für die Tauschblockpartnerin zu nähen. Ich hatte mich mit zwei Sätzen a` 5 Blöcken angemeldet. Die kleinen Economyblöcke sind ja auch relativ schnell zu nähen. Nur, was ich nicht bedacht hatte war, dass ich für den Centerblock ein Motiv mit einer ganz bestimmten Größe brauche. Da war es ganz schön schwierig entsprechende Muster zu finden. Entweder waren die Muster viel zu groß oder viel zu klein und Muster wie Streublumen waren nicht im Fokus.

Ganz wichtig war mir dabei meine eigenen Stoffe zu verwenden und nicht extra etwas dafür kaufen zu müssen. Aber die Zusammenstellung der passenden Farben und auch noch die Wünsche meiner zwei Wichtel Partnerinnen unter einen Hut zu bekommen, stellte für mich das Hauptproblem. Und, die Zeit tickte, denn zwischen dem 4.11. und 16.11. sollten die Blöcke verschickt werden. Puh, da bin ich ganz schön ins Schwitzen gekommen.

Meine zwei Instagram Tauschpartnerinnen äußerten folgende Wünsche:
  1. petit_mariette: Hauptsache bunt, soft oder Kontrast (= beides), Türkis, Rosa, Hellgrau. Dislike: Rot und Grün und keine Blumen!
  2. tuedelue71: Knallige Farben, Ton in Ton, Dislike: Batik und Braun

Glücklicherweise stieß ich letzte Woche auf einen bunten Patchworkstoff, den ich eigentlich als Innenstoff für eine Handtasche vorgesehen hatte. Dieses Stöffchen hat mich gerettet. 😉 Im Muster sind viele, kleine Motive, die sich wunderbar für das Fuzzy Cutting eignen.

Doch was Fuzzy Cutting genau ist, musste ich mir auch erst nachlesen. Fussy Cutting bedeutet, dass man für einen Block aus einem Stoffstück eine schöne Szene herausschneidet und sie in einem Block fein zur Geltung bringt. Dafür gibt es eine Anleitung von Red Pepper Quilts aus dem Jahre 2013 und Minerva Huhn hat passend dazu einen Foundation Paper Piecing 5” Block zur Verfügung gestellt.

Also ein hübsches Motiv ausschneiden und im Zentrum des ECONOMY Blocks platzieren. Wie das geht? Indem man mit Foundation Paper Piecing die einzelnen Stoffe miteinander auf Papier, nach einem vorgegebenen Muster vernäht. Das macht richtig Spaß und genaues Arbeiten ist wirklich wichtig, da die Quadrate später in einem Quilt zusammengenäht werden. Bestenfalls passen dann alle Blöcke exakt zueinander.

Aber wie näht man diese Blöcke akribisch genau zusammen?

Um herausfinden, welcher Motivausschnitt der beste ist, habe ich mir eine Papp-Schablone gebastelt. Natürlich kann man solche Fuzzy Cutting Schablonen auch kaufen, aber das Geld habe ich mir gespart. Eine einfache, selbstgemachte Schablone tut es eben auch.

Die Paper Piecing Vorlagen habe ich mir vor dem Nähen auch noch “präpariert”. Mit einer Stecknadel durchbohrte ich die jeweiligen Kreuzpunkte und verband sie mit einem Bleistiftstrich. So war auch von der Rückseite zu erahnen, wo sich die verlängerten Diagonalen befinden. Das hat mir geholfen die Dreiecke richtig anzulegen und sie gleichzeitig mittig zu platzieren. Das Endergebnis kann sich sehen lassen, ich bin zufrieden.

Doch woraus besteht ein 5” Economy Block?
  • 1 x Center Block a’ 3 x 3 Inch
  • 2 x Innenquadrate a 3 x 3 Inch, die jeweils diagonal (45°) geteilt werden.
  • 2 x Außenquadrate a` 4 x 4 Inch, die auf die gleiche Art geteilt werden.
der Zeitrahmen des quilt block Swaps
  • Anmeldung bis 22.10.2019
  • Bis zum 23.10.19. bekommst du eine Mail mit den Daten deines Wichtelkindes/deiner Wichtelkinder.
  • Zwischendrin sind Teaser erwünscht
  • Versand zwischen 4.11. und 16.11.19
  • Ausgepackt werden darf sofort nach Erhalt!
  • Am 20.11. sollten alle Umschläge mit den Blöcken bei den Empfängern sein.

Christina hatte auch ein paar Spielregeln aufgestellt. Aber das war nicht weiter schlimm. 😉 Das besondere bei diesem #gerECONOMYBLOCKswap Insta-Swap ist, dass allen Teilnehmern so freudig kommentieren. Gerade diese Kommentare sind die Quintessenzen des Ganzen. Dabei kristallisiert sich nämlich heraus, welche Stoff- und Mustervorlieben die einzelnen Teilnehmer haben, damit am Ende niemand über deine Tauschblöcke enttäuscht ist. Oft habe ich gelesen: “Der Block ist mir zur unruhig oder das sind nicht meine Farben.” Aber auch: “Die sind sehr schön” oder “die sehen klasse aus”. Ich finde, das macht richtig Spaß!! Und, es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die einzelnen Blöcke begutachtet und auch getauscht werden!


Ach wie schön, und wieder habe ich einen Bingopunkt abgehakt, beim HerbstHandarbeitsbingo von 60°Nord. Schaut her, jetzt sind es schon sieben Kringel! Denn ich konnte “etwas nähen”.


 

Meine genähten Blöcke sind mittlerweile wohlbehalten bei den Tauschpartnerinnen angekommen. Und auch die Tauschblöcke von den zwei Wichtelmamas fand ich letztens bei mir im Briefkasten. Schaut mal, sind sie nicht hübsch bunt?

Diesen ersten Satz hatte Barbara @_muerbchen_ für mich genäht. So schöne bunte Farben und auch die Innenquardrate gefallen mir so gut!!  Herzlichen Dank liebe Barbara.

Den zweiten Satz habe ich direkt von der Organisatorin: Christina von @minerva_huhn geschickt bekommen und sie hat sogar mehr als 5 Blöcke ins Prio-Brieflein gesteckt. Es sind 6 Blöcke!! Welch Freude. 🙂 🙂 🙂

Schaut nur diese niedlichen Hunde an, die sind sooo süß und die Elefanten, hach ich liebe sie!! Ganz herzliches Dankeschön auch an dich liebe Christina.

Nun weiß ich noch gar nicht genau, was ich aus diesen Tauschblöcken nähen werde. Ich muss mal in mich gehen und nach einer für mich passenden Idee suchen.

Hier mal eine Collage mit allen 11 Blöcken:

Ich finde alle Blöcke in einem großen Quilt zu vernähen, …. dafür sind die Innenquadratmotive zu unterschiedlich. Oder was meint ihr? Habt ihr eine Idee? Ich bin gespannt was ihr dazu sagt.

Ihr Lieben macht es euch fein und genießt die Zeit!

Viele Grüße

Annette


verlinkt mit: HandmadeOnMondayModern Patch Monday, creadienstag, HoT Dings vom Dienstag

4 Kommentare

  1. Diese economy-Blöcke näh ich auch gerne und finde die gezeigten sehr schön. Die Motive sind super, das ist ja hier das A und O. Erinnert mich ein bißchen an die Polaroid-Blöcke, wo auch das Motiv eine große Rolle spielt.
    LG eSTe

  2. Liebe Annette,
    was für eine schöne Idee!
    Wunderschöne Blöcke hast Du genäht für Deine Tauschpartnerinnen und wunderschöne Blöcke hast Du bekommen!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

  3. Tolle Blöcke und danke das du hier nochmal erkärt hast wie solche Instaswaps funktionieren, hätte ich das nur vor meinem Swap schon gewusst … als ich könnte mir die Blöcke entweder als Bordüre z.B. auf Kulturtaschen oder einer größeren Tasche vorstellen, aber auch auf einem Läufer kreuz und quer verteilt auf einem neutralen Stoff oder, wenn du noch einen dazu nähst würde ich sie mir auf einen Kalender machen und mir an die Wand hängen … dann hast du noch ein Jahr Zeit zu überlegen und kannst sie genießen. LG Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.