☆ Weihnachtsmarkt – Teil 2

Lesezeit: 2 Minuten
Wie ich euch schon am letzten Freutag versprach, kommt nun der zweite Teil meines Weihnachtsmarkt Events. Nachdem wir am Abend, vor dem ersten Adventssamstag alles aufgebaut hatten, war der größte Druck bei mir verflogen. Nun nur noch einmal schlafen und dann geht es los …. 🙂
Zu Beginn trafen sich alle Aussteller und die Gastgeber ca. eine Stunde
vor Einlass. So konnte sich jeder der 22 Aussteller den anderen Teilnehmern vorstellen und man bekam einen schönen Überblick von allem. Mit leckerem
alkoholfreiem Trauben-Secco startete das große Event in Majers Weinscheuer, in Schriesheim.

Da ich relativ spät mit dem Nähen
angefangen hatte, bekam ich ca. drei Wochen vor dem 1. Advent mega
Panik. Deshalb kontaktierte ich die liebe Anna von Zwergstücke und fragte sie, ob sie Lust hätte bei mir auf dem Stand ein paar Sachen
von sich zu verkaufen.  Da dachte ich ja noch, wir hätte zwei riesige
Tische und könnte den Platz kaum ausfüllen.  🙂 Anna war von der Idee begeistert und hat noch eine Woche
vorher zwei Zwergsäckli Taschen und Mini-Bags geschickt. Super lieb von ihr! “DANKE liebe Anna, du hast es geschafft, dass ich ruhiger schlafen konnte.”     ☺ ☺ ☺
Unsere Nähwerke sind: Kosmetiktaschen, Einkaufsbeutel im weihnachtlichen Design, Lätzchen, Sitzkissen to Go, Utensilos für Weihnachten, Schlüsselbänder, Buchhüllen genäht vom Tochterherz, Fleecekleidchen, Schmusekissen Pferde, Leseknochen XXL, Pumphosen, Wickeltaschen, Weihnachtswichtel, 3D Sterne, Kinderkrawatten, Geschenk-Gutschein und Schlüsseltäschchen, …. Klicke auf die Links, dann erfährst du mehr darüber.
Eine nette Familie mit Hund hat tatsächlich 6 meiner Weihnachts – Einkaufstaschen gekauft, die ich nach dem Freebook von Berlinerie genäht hatte. Sogar das Probenäh-Täschchen mit dem aufgestickten Schriftzug “Täsch’me Bärlin” wurde mitgenommen. Das Lustige daran ist, dass diese Tasche an eine Freundin nach Berlin geschickt werden soll. Klasse, das passt doch. 🙂
Leider war mein Tisch ziemlich vollgestopft mit Sachen, da ja
ursprünglich die Tischfläche doppelt so groß sein sollte. Das war wirklich sehr schade. Die anderen Tische sahen viel aufgeräumter aus.
22 Aussteller waren vor Ort:
Porzellanpuppen, Bauernmalerei, selbstgestrickte Mützen, Kissen aus nostalgischen Stoffen, Händler von Lavendelprodukten, zwei Schmuckstände, ein Glasbläser und eine Belgische Glasbläserin die wunderschöne Flaschen aus Glas gemacht hat, von ihrem Stand bin ich gar nicht fort gekommen. Dann eine Adventskranz Designerin, ein Blumengeschäft mit selbstgebundenen Kränzen, ein Weihnachtsmann Holz-Deco Handwerker, …
Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt. Wir wurden fürstlich vom Käseecke Team aus HD-Handschuhsheim mit warme Raclett-Käse Broten verwöhnt. Für die Kinder und für die, die einmal Kinder waren gab es heiße Waffeln und Kinderpunsch. Glühwein und lecker Bratwurst im Brötchen waren auch sehr gefragt.
An diesem tollen Stand von “Sabine Kalter: IDEEN aus Wolle, Walk und Viskose”, habe ich mir zwei wunderschöne Walkröcke
gekauft. 
Da ich mich nicht entscheiden konnte (denn einer ist schöner als der andere), hab ich mir einfach beide gegönnt. 🙂 Für die Kinder gab es puschelige Ärmelstulpen.
Nun bin ich ganz ratlos, was könnte ich denn passend dazu tragen? Hast du vielleicht eine Idee?
Hier ein paar Impressionen der anderen Tische:
 Für den kleinen Hunger zwischendurch. 🙂 Mit Liebe gemacht!
Am Samstag kamen viele, supernette Leute vorbei. Sie waren sehr interessiert und ganz angetan von meinen Nähwerken. Darüber habe ich mich sehr gefreut. ♥ 
Liebste Grüße,
Frau Augensternchen

2 Kommentare

  1. Guten Morgen Annette,
    ich finde deinen Stand wunderbar und vor allem hast du ein riesiges Angebot. Es ist natürlich ägerlich, wenn der Platz nicht ausreicht, um alles so zu präsentieren wie man sich das vorstellt. Ich habe es so gemacht, dass ich Sachen, die ich doppelt hatte in der Kiste gelassen habe und dann bei Bedarf nachgelegt habe. Aber bei deiner vielfältigen Auswahl ist das natürlich schwierig. Ich war da nicht ganz so fleißig wie du beim Nähen 😉

    Herzliche Grüße und vielleicht schaffen wir es ja nächstes Jahr uns gegenseitig am Stand zu besuchen,
    Silke

    P.S. Deine neuen Wollröcke sehen toll aus und ich kann sie mir an dir richtig gut vorstellen. Für mich sind sie etwas zu bunt, gerade im Winter trage ich eher gedeckte Farben, ich bin nur im Sommer farbig 😉

  2. Liebe Annette,

    hach, das sieht wirklich immernoch toll aus. Ich wäre so gerne da gewesen um es selbst zu sehen!
    Danke für die liebe Erwähnung und dass du an mich gedacht hast :). Vielleicht stehen wir ja irgendwann mal gemeinsam auf einem Markt :D.

    Liebste Grüße,
    Anna

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.