Samstagsplausch {1/19}

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht. Heute erzähle ich euch von meiner ersten Januarwoche im neuen Jahr.

 

 

Bei unserem Jahreswechsel war es eigentlich ganz gediegen. Ein Essen mit guten Freunden, gemütliches Beisammensein und ein bisschen Prost Neujahr. Zwischendrin waren wir noch raus, Gassi gehen mit den zwei Vierbeinern. Das war echt anstrengend, denn fast in jeder Straße wurde schon vorzeitig geböllert. Die Hunde waren total aus dem Häuschen und konnten sich kaum beruhigen. Zum Schluss hat meine Freundin ihren Hund fast bis nach Hause getragen. Ich durfte die Mopsdame an der Leine führen und sie hat sich ganz brav verhalten. Das hat mich fast ein bisschen stolz gemacht. :-) Als Gastgeschenkt hatte ich für die Kinder zwei Dreieckstücher genäht. Grau und Sterne steht ja ganz hoch im Kurs. Bei meinen Stoffen fanden sich tatsächlich zwei Jerseys, die sich für die Halsumschmeichler eigneten.

 

 

Für das Neujahrskonzert im Mannheimer Rosengarten hatten wir noch Karten bekommen. Es standen Filmmusiken der Mannheimer Philharmoniker an. Ein wunderbares musikalisches Ereignis der Spitzenklasse zum Jahresbeginn – der reinste Ohrenschmaus.

Am Dienstag freute ich mich noch über die schönen Weihnachtskarten, die uns erst nach den Weihnachtstagen erreichten. Die Post hatte wohl wieder mächtig zu tun. Herzlichen Dank an meine Schwester, Ingo und Beate aber auch an Sylvias zweite Karte, Birgit und Christiane.

 

 

Auch freute ich mich total, als ich das Paket von Marita öffnete. Sie hatte mir bei unserem Nähtreff in Tamm ein bisschen Leinen als Tauschstoff versprochen. Ich hatte eine Klappkiste mit Stoffen zum Verschenken mitgebracht und sie suchte sich davon etwas aus.  Als ich jedoch das Paket öffnete, wurden die Augen immer größer!!

 

 

Marita hatte ein großes Stück Leinen eingepackt, dazu noch ein Vogel-Nähset, eine Schokihülle mit Inhalt und eine schöne Weihnachtskarte. Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich darüber gefreut habe. :-D

Der Donnerstag begann mit Schnee und am Nachmittag hatten wir Besuch von lieben Pekipfreunden, die wir ewig nicht mehr getroffen hatten. Da gab es natürlich viel zu erzählen. Bei einem leckeren Lammbraten mit Ofenkartoffeln und Speckbohnen hatten wir einen netten Abend.

Sehr überrascht hat mich am Donnerstag die Einladung von Frau Nahtlust zum diesjährigen Machwerk Nähkurs. Da bekommen zuerst die „Ehemaligen“ eine Aufforderung sich für den Nähkurs anzumelden. Ich war nur ca. 2 Stunden, nachdem ich die Mail bekommen hatte online und habe gleich zugesagt. Am Freitagmorgen kam die Bestätigung. Ich hatte großes Glück gehabt und mir wurde der letzte Platz zugesichert. Wer da wohl alles schneller war???

 

 

Am Freitag hat mir mein Schwesterherz schöne Naturfotos geschickt.

 

 

Schaut euch mal den Himmel an!! Das sieht doch so aus, als verglüht der Horizont. Toll!! Dankeschön liebes Schwesterlein. Gestern sind wir nach Wiesbaden gefahren und haben uns die Zeit, im Schloss Freudenberg, im Haus der Sinne vertrieben. Ich glaube, ich war dort schon zum dritten oder vierten Mal. Hier hatte ich schon mal davon berichtet. Im Sommer macht es total Freude den Barfußpfad rund um das Schloss herum zu erforschen. Auch die Eiskammer ist interessant. Dort kann man Kristalle wachsen sehen.

Gleich im Eingangsbereich stehen zwei große Klangschalen, die mit Wasser gefüllt sind. Jedesmal werde ich magisch von ihnen angezogen. Man reibt mit nassen Händen an den zwei Henkeln, dann fängt die Wasseroberfläche an zu tanzen. Toll, sowas mag ich sehr gerne. Sehen, Hören, Fühlen  – einfach mal auf Entdeckungstour gehen und abschalten.

Im kleinen Schlosslädchen hängt das Sandpendel, das schöne Muster fabriziert und der Postkartenständer hält uns immer im Bann. All die klugen Sprüche auf den Karten bringen mich jedesmal wieder zum Schmunzeln. Lange haben wir im Café gesessen und lecker Kaffee und Kuchen genossen uns Geschichten erzählt und über Kinofilme gesprochen. Zwischendrin erkundeten wir mutig den Dunkelgang. Im Klangraum muss man die Schuhe ausziehen und legt sich auf den Boden und schließt die Augen. Dann wird es spannend. Hinter der Kasse im EG werden Kerzen aus Bienenwachs gezogen und Kinderaugen zum Leuchten gebracht. Im Obergeschoss stehen lebensgroße Kugelspiele und aufschlussreiche Bildtafeln. Ein Sofa steht im Shop, das ist neu dazugekommen.

 

 

Ein bisschen traurig waren wir, als wir die neuen Toiletten entdeckten. Das schöne urige Damenklo gibt es nicht mehr. Dafür aber saubere Nischen, modern gestaltet. Tja, alles ändert sich – auch das! Zum Abschied begrüßte ich noch die Prinzessin auf der Treppe und holte schnell noch den Knut aus seiner Leseecke, fast hätte ich ihn dort vergessen.

 

 

Er hatte sich mittags ein bisschen zurückgezogen, weil ihm der Trubel ein wenig auf die Nerven ging. Tja so sind intellektuelle Bären *lach*. Jetzt aber setze ich mich erst noch ein bisschen zu Andrea, vielleicht treffen wir uns dort ja noch für einen kleinen Plausch? Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Macht es euch fein!

Herzlichst,

Annette

 


zu den Kommentaren

12 Gedanken zu „Samstagsplausch {1/19}

  1. Liebe Annette,
    das war eine schöne Woche ! Danke für den schönen Rückblick! Die NAturbilder von Deiner Schwester sind atemberaubend!
    Eine schöne neue Woche für Dich!
    ♥ Allerliebste Grüße nach Heidelberg, Claudia ♥

  2. Ach das ist aber ein schöner Ausflug…
    In unserer Stadt war auch eine Menge vor der Zeit los. Zum Glück muss ich nicht mit den Katzen vor die Tür.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche
    Andrea

  3. Hallo liebe Annette, ja auch mich triffst Du noch. Lach, aber ich werde Dir nun einen schönen Start in die neue Woche wünschen. Hastja eine tolle Woche gehabt, so kann es ja weiter gehen -;))
    Lieben Gruß Sylvia

  4. Liebe Annette,

    ohja Schloss Freudenberg ist toll da waren wir auch öfters gewesen als Daniel noch in diesem Alter war, ich fand das auch immer total klasse.♥ Was für eine schöne Überraschung von Marita und wow da bekommt man wahrscheinlich nie einen Platz als Außenstehender :-((((.

    Liebe Grüße
    Kerstin

  5. Guten Morgen liebe Annette,
    eine wundervolle Woche liegt hinter Dir! Freue mich mit Dir über das Überraschungspaket und danke für die interessante Berichterstattung rund um das Schloß Freudenberg…

    …Dir wünsche ich 12 plankgeputzte fröhliche gesunde Monate.
    Liebe Grüßle von Heidrun

  6. Liebe Annette,
    eine ereignisreiche Woche die du mit allen Sinnen genießen könntest. Das ist doch ein schöner Jahresanfang. Ich wünsche dir das das Jahr so bleibt und viele schöne Dinge für dich bereithält.
    Liebe Grüße, Marita

  7. Ja mich triffst du noch! Eine schöne Woche hast du verlebt, gefüllt mit vielen schönen Dingen1
    Aber sage mal, was ist mit deinem Blog los. Warum sind deine Bilder so klein???? Willst du das jetzt so?

    Gruß Marion

  8. Guten Morgen Annette,
    ein frohes neues Jahr noch. Eine schöne Woche bei dir. Konzert und Schlossbesuch, das sind schöne Erlebnisse. So kann ein neues Jahr beginnen.
    Ich wünsche dir einen entspannten Sonntag.
    Liebe Grüße vom verregneten Niederrhein.
    Tina

  9. Guten Morgen Annette,
    na da war ja auch einiges los. Schön, wenn dir das Konzert gefallen hat.
    Und das Schloß Freundenberg hört sich doch klasse an.
    In einer Dunkelkammer war ich mal bei 1 + 1 im Reich der Sinne, da war es so lustig, vor allem für die Kinder.
    Aber komisch ist das schon, wenn man nichts sieht und man nur fühlen kann.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und viele neue Näherlebnisse.

    Lieben Gruß Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.