Let’s swap – Nadelmäppchen im März

Als Märzaufgabe hatte Ingrid von Nähkäschtle Nadelmäppchen ausgesucht, mit dem Thema: Ton in Ton und Farbverläufe. Die gemeinsame Entscheidung fiel dann aber auf die Farbverläufe. Schaut mal, dieses Nadelbriefchen habe ich von Ingrid bekommen. *smile* Was für eine schöne Idee Stoffe auszusuchen, die farblich ineinander übergehen. So ist im Weiß schon Gelb enthalten, dann wird daraus ein Gelborange, Orange und Rot. Toll!!

Innen sieht es noch mehr nach Regenbogen aus und es gibt sogar ein “Ultraviolett” das mir voll in die Augen blendet *lach*. Ehrlich gesagt finde ich Lila anderswo ja nicht so toll. Aber hier passt es richtig gut rein. Auch findet sich genau dieses Lila im bunten Musterstoff der Innenseite auch wieder. Total schön!

Das tollste an diesem Nadelheft sind aber die Innenfächer, vorne und hinten. Ganz versteckt liegen sie hinter den zwei Filzseiten.

Da kann ich wunderbar geflochtenes Nähgarn oder auch anderes Nähzeug unterbringen. Hach, ich freue mich so über dieses wunderschöne Nadelbriefchen und auch die tolle Grusskarte mit den “50 Dingen, die dein Leben verbessern”. Gleich die ersten Punkte haben mich sehr gefreut, … “jeden Tag mind. 1x lachen” und “in eine Pfütze springen”. 😉 –  Wird gemacht Ingrid!!

Meine ersten Gedanken zu dem Nadelmäppchen kreisten um das Färben von Stoffen mit Batikfarben. Aber dabei blieb es auch. Bei der Umsetzung fielen mir dann einfache Materialien in die Hände – Stoff und Garn, das ich hier Zuhause liegen hatte. Es wurde ein Experiment, ob daraus auch ein Farbverlauf entstehen konnte. Dafür benötigte ich die Nähanleitung von Frau Nahtlust und ein bisschen Zeit mit meiner Nähmaschine.

Als Außenstoff hatte ich mir Leinen aus Großmutterszeiten ausgesucht und für den Farbverlauf suchte ich mir kräftige Stickmaschinengarnfarben aus. Ich fragte die Kinder, was sie sich denn unter einem Farbverlauf vorstellen und mein Tochterkind antwortete nur mit einem Wort: Regenbogenfarben!! Genau, daran hatte ich auch gleich gedacht. Zuerst schnitt ich ein größeres Stück vom Leinen aus, dabei waren mir die farbenfrohen Nähgewichte von Ingrid eine große Hilfe. Leinen ist ja ziemlich “rutschig”, wenn man es auf dem Zuschneidetisch liegen hat. Aber mit Ingrids Nähgewichten ist das ja gar kein Problem. Sie sind so schön schwer und handlich, da bleibt alles an seinem Platz und nichts verrutscht mehr. Einfach toll solche Nähgewichte.

Mit der Nähmaschine versuchte ich parallele Reihen zu nähen. Fehlanzeige! Die Zwischenräume schwammen nur so hin und her – Leinen eben! Dann versuchte ich es mit einem neuen Leinenstück. Diesmal hatte ich mir mit dem Bleistift Linien gezogen und mit dem roten Strich am Nähfüsschen im Blick, waren die Stickereien schon mal viel schöner. Übrigens, der Farbverlauf liegt zwischen den einzelnen Garnfarben. Mit ein bisschen Phantasie erkennt man ihn (so wie beim Regenbogen am Himmel) *hihi*. Einfach Augen zu machen und träumen!! Ok wirklich kann man ihn nicht sehen, aber erahnen…  ein Hauch von Farbverlauf. 🙂

Das schön glänzende Stickgarn hat sich leider nach dem wegradieren der Striche verflüchtigt. Schade eigentlich, irgendwie ist mit dem Bleistiftstrich auch der Glanz komplett verschwunden. Warum nur, wo ist er hin?

Auf die Frontseite habe ich noch zwei kleine Stickereien aufgebracht, die gab es als Standartsatz in der Näh/Stickmaschine. Dann Fix zusammengenäht.

Durch die Wendeöffnung konnte ich noch schnell den Perlmuttknopf festnähen *lach* fast hätte ich es vergessen. So ließ ich dann auch die Naht für das Gummiband noch öffnen und wieder schließen *lach*. Puh, alles geschafft und ehrlich, *hihi* ich konnte mich nur schwer davon trennen. Aber der Tausch hat sich auch diesmal wieder gelohnt!!

Für das Innenleben zerschnitt ich ein ausrangiertes Oberhemd vom Kerl. Und, damit Ingrid immer gut vorbereitet ist – hat ihr Nadelmäppchen ein winzig kleines Detail bekommen. Eine kleine Innentasche, wo sie den Nähnadeleinfädler verstauen kann. 😉 Genäht mit ganz viel Liebe. 💗  – Das kleine Minitäschchen innen könnte ihr euch bei Ingrid ansehen. 🙂

Und so sah es hier aus als ich am Werkeln war. Hihi, lauter Knöpfe, abgeschnittene Nahtzugaben und anderes Nähzeug auf dem Schneidebrett. Danke, endlich konnte ich wieder etwas kleines Nähen und es hat mir soooo viel Spaß gemacht!! Deshalb zeige ich mein neues Nähbriefchen auch gleich beim Freutag und auch in Frau Nahtlust ihrer Linkparty und zu den Stick-Freuden gehen ich auch noch vorbei, wegen der vorderen Stickerei.

Und, letzte Woche fand ich noch was Schönes im Briefkasten, eine richtig nette Überraschung. Zuckersüße Häkle-Deko-Häschen, die Karingerlinde für mich gezaubert hat. Hach, so niedlich,  – bei ihr auf dem Blog bewundert ich sie erst kürzlich.  Karin, hab herzlichen Dank für diese feinen Gesellen. Die kommen zu Ostern an einen bunten Osterstrauch mit Forsythienzweige aus unserem Garten. 🙂 Hach, ich freue mich so sehr über all die schönen Sachen. Dankeschön ihr Lieben!!

 

So, nun geht es aber schnurstracks ins Wochenende. Macht es euch fein und genießt die Zeit!!

Liebste Grüße von Annette

 

 Schnittmuster:  Das Nahtlust Nadelbrieftutorial
 verlinkt mit:  Frau Nahtlust Linkparty, Nähzeit am Wochenende, Stickfreuden, Freutag

Hier die vergangenen Let’s swap Tauschmonate:

Allgemeines zum Jahrestausch Let’s swap! klick 😉

22 Kommentare

  1. Guten Morgen, liebe Annette,
    was für ein wunerschöner Swap! Die beiden Nadelmäppchen sind wunderschön!
    Die Idee mit diesem Zierstich auf dem Leinen sieht toll aus! Ich hab solche ähnlichen Stiche auch bei meiner Nähmaschine …danke für diese wunderschöne Anregung!
    Dein Nadelmäppchen ist ein Träumchen mit den hübschen Stickereien!
    Wunderschöne und liebe Post hast Du von der lieben Karin bekommen, da freu ich mich sehr mit Dir mit!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag und einen guten Start in ein schönes und gemütliches Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße nach Heidelberg, Claudia ♥

    P.S. Danke für Deine liebe Mail,ich melde mich da später noch dazu, hatte noch nicht die Ruhe ;O) Sei lieb gedrückt!

  2. sewingelk

    Liebe Anette,
    ein schönes Nadelbriefchen. Ich muss bei Farbverlauf auch immer an den Regenbogen denken. Die Farben und der Zierstich gefallen mir gut.

    Wegen des Glanzes könnte ich mir vorstellen, dass sich durch das Radieren die Oberfläche des Garns aufgeraut hat, und es jetzt nicht mehr glänzt.

    LG Elke

  3. Das war wieder ein toller Tausch. Die Idee die Regenbogenfarben aufzusticken finde ich genial. Ich könnte sofort loslegen!

    Gruß Marion

  4. Ich finde auch, dass die Zierstiche der Nähmaschine gerade auf unifarbenem Leinen am Besten zur Geltung kommen und bei deiner Anreihung sieht man das sehr gut, liebe Annette. Das sieht perfekt aus, und wäre von Hand eine Heidenarbeit gewesen. Gut, dass es Helferlein gibt! So wirkt alles sehr harmonisch und abgestimmt, und die Wahl der Farben war ja dann eine echte Familienleistung! Schön, dass ihr euren Tausch so genießt. Das finde ich auch immer das beste daran! LG und danke fürs Verlinken. Susanne

  5. Ach Annette, ich mag es sehr immer lesen zu dürfen wie unsere schönen Tauschobjekte entstanden sind … so toll was deine Nähmaschine mit deiner sorgfältigen Vorbereitung und den exakten Linien und deiner Führung da für einen genialen Stich gezaubert hat. Besonders schön finde ich ist dir neben der Idee und dem Stich und der Stickerei die Aufteilung der Farben gelungen … hach, gestern habe ich es schon das erste Mal benutzt, um die Wendeöffnung des Schultütenkissens auf der Couch zu schließen und dank dem Innentäschchen hatte ich einfach alles dabei! Hab vielen Dank und liebe Grüße Ingrid

  6. Liebe Annette,
    wouh, zwei wunderschöne Nadelmäppchen sind da entstanden. Die Stickerei auf dem Leinen kommt sehr gut zur Geltung! Was für eine schone Idee. Auch die Innentäschen sind nicht nur schön sondern auch praktisch.
    Ach und die kleinen Hasis haben mich ganz doll bezaubert. So süß! Die muß ich mir noch einmal genauer anschauen!
    Liebe Grüße, Marita

  7. Liebe Annette,
    also ehrlich, ich kann mich gar nicht entscheiden, welches der beiden Nadelmäppchen ich nun schöner finde. Die sind einfach jedes auf seine Weise total klasse.
    Und Wahnsinn, wieviel Arbeit du dir mit der Stickerei gemacht hast!
    Herzlicher Claudiagruß
    … von der, die Regenbogenfarbverläufe liebt 🖤 …

  8. Liebe Annette,
    welch tolle Nadelbriefchen. Ganz besonders gefällt mir das Leinenbriefchen. Zuerst dachte ich, Du hättest es von Hand gestickt. Toll, das die Maschinen da helfen können. Super schön.
    Liebe Grüße
    Monika

  9. Zuerst dachte ich: Das kann doch nicht sein – das alles von Hand gestickt! Und dann war es die Maschine. Das tut der Schönheit deines Nadelbriefs keinen Abbruch. Ich bin begeistert!
    LG, Siebensachen

  10. Boah! was für eine tolle Idee mit dem bunten Garn! und regenbogenfarben sind genau richtig! das mit dem Leinen gefällt mir auch ausgesprochen gut, Annette! wunderschön geworden! und das Nadelbriefchen von Ingrid hat so tolle farben bekommen, es ist so kräftig bunt, auch inne. Das sieht richtig klasse aus, finde ich. Beides tolle Kunstwerke :0) hab noch ein schönes WE und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  11. Liebe Annette, einen schönen Swap veranstaltet ihr da und auch Dein gesticktes Nadelmäppchen ist wunderschön!!! Ich liebe Regenbogenfarben, Nadel und Faden sind ein zauberhaftes I-Tüpfelchen ;o)
    Hab ein feines Wochenende und liebste Grüße nach Heidelberg
    Katrin

  12. Liebe Annette, das Regenbogenmäppchen gefällt mir außerordentlich gut. So schön mit diesen Zierstichen. Und die netten Stickereien geben dem ganzen noch den passenden Hingucker. Sehr schön!
    LG eSTe

  13. Dein Farbverlauf Nadelbrief ist bezaubernd. Es passt einfach alles wunderbar zusammen, von den Farben. Die Stickerei aus der Spule und Nadeln ergänzt den Rest wunderbar. Und der Naturton des Leinen bietet einen sehr harmonischen Untergrund für die Farben.
    Lg Sabine

  14. Hallo liebe Annette,
    Dein Nadelkissen ist ja wunderschön geworden.
    Diese zarten Stiche und dann noch die beiden kleinen Stickmotive, so hübsch. Das ist etwas für die Ewigkeit.
    Auch das Innenleben gefällt mir sehr, so schön ruhig für die Augen.
    Ich glaube bei dem Lila Orange würde ich nicht so gerne hinschauen.
    Auch Deine Hasenpost von Karin ist klasse.
    Viel Freude damit.
    Und ja, ein Bloggertreffen ist wahrscheinlich Anfang Oktober in Koblenz geplant.
    Ich überlege aber noch…
    Gebe Dir dann aber rechtzeitig Bescheid.
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

  15. Ich mal im Handarbeitsunterricht in der Grundschule ein Nadelmäppchen gestickt und genäht. das ganz gut geworden, aber die Handarbeitslehrerin Frau Nikolaus, ja die hieß so und ich kann “hieß ” schon schreiben, denn die lebt wahrscheinlich nicht mehr, die wäre heute über 100 Jahre.
    Aber die hat mir jegliche Freude genommen. Als ich dann im Gymi war, gabs gar keinen Handarbeitsunterricht in diesem Sinne mehr. War auch nicht schlimm.

    Aber dein Nadelkissen ist hübsch geworden.

    Immer wenn ich Augenstern lesen, dann kommt mir dieses Lied in den Sinn, das hat mir mein Vater immer gesungen.

    https://www.youtube.com/watch?v=0TI9ohoi8YI

    Lieben Gruß EVa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.