Montagsnähtreffen: Eine neue Handtasche für mich

Heute erzähle ich euch von meiner neuen Handtasche, der Luxury Bitch Bag ‘Olivia Furiosa’ an der ich so viel Freude habe. ‘Olivia Furiosa’ steht für die selbstbewusste Frau und das Nähen dieser Tasche war echte Herausforderung, die wir erfolgreich gemeistert haben.

Als meine Nähfreundin Karine vorschlug bei unserem ersten Montagsnähtreffen die Olivia Furiosa, also das Luxury Bitch Bag  zu nähen, freute ich mich auf eine neue Handtasche fürs Frühjahr. ROT sollte sie werden und eine Wildlederhaut lag dafür schon bereit. Als Innenstoff hatte ich mir passend zum Frühling einen bunten Baumwollstoff ausgesucht, mit farbenfrohen Elementen in Gelb, Rot und Grün.

Schon beim Zuschnitt wurde uns klar, dass die Anleitung so manche Nücken* (*plattdeutsch = negative Eigenschaften) in sich birgt.  Die Stoffmenge für den Außenstoff ist in der Nähanleitung nicht ausreichend angegeben, es wird mehr benötigt. Einige Holpersteine zeigten sich nach und nach. Wir schüttelten gelegentlich die Köpfe, wenn uns ein Schritt merkwürdig erschien. Beim Einnähen der äußeren Reißverschluss Tasche fragten wir uns, ob die Position des Reißverschlusses wirklich gut gewählt sei. Und der Schritt, wie der Reißverschluss in das mittlere Innenfach eingenäht wird, ist nur unzureichend beschrieben.

Selbst anhand der Bilder wird nicht ersichtlich wie man ihn einnäht. Ich hatte mir extra die Anleitung auf mein Tablet geladen, um Papier zu sparen. Aber auch beim Zoomen entdeckten wir keine weiteren Details. So dass wir uns Stück für Stück näher herantasten mussten. Als wir es geschafft hatten den Reißverschluss einzunähen, waren wir beide über das Ergebnis nicht glücklich. Uns blieb nichts anderes übrig es noch einmal zu versuchen und die Nähte wieder aufzutrennen.

Es half nichts, dann “versteckten” wir die Reißverschlussenden mit Laschen, die auch zum Zuziehen/Verschliessen ganz praktisch sind. Gut, dass man nicht sehen kann, wie es darunter aussieht *hihi*. Von da an ging es locker weiter.  –  Obwohl, ….

Beim Einnähen des Taschenbodens wird der Taschenkörper unten in Falten gelegt, bevor er mit dem Taschenboden festgesteppt wird. Wer diese Tasche nähen möchte sollte beachten, das die Zentimeterangaben in der Anleitung für die Kellerfalten nicht zutreffen. Bei uns beiden war viel zu viel Stoff am Taschenkörper übrig. Sowohl bei meiner Wildledertasche als auch bei Karines gelben Kunstledertasche. Ich erinnere mich noch gut daran, als ich zu Karine sagte: “Wir müssen flexibel sein, pass die Abstände einfach für deine Tasche individuelle an!” Und so hat es auch gut funktioniert. Schade, das uns das Nähen so Kopfzerbrechen bereitet hat. Die Schnittteile passten sonst alle super zusammen und wer ein bisschen Näherfahrung hat, kann sich auch gut durch die Anleitung fuchsen. Also, ich finde die Tasche spricht für sich!! 🙂

Hach, jetzt habe ich noch gar nichts Gutes über die tolle, fertige Tasche geschrieben. Das tut mir ein bisschen leid und ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel *smile*. Mit ihren drei großen Innentaschen ist die Luxury Bitch Bag wirklich unfassbar praktisch und hat viel Stauraum. In der mittleren Reißverschlusstasche verschwindet sogar meine Spiegelreflex Kamera und in der Seitentasche ist gleichzeitig Platz für eine Wasserflasche. Einfach toll – ich liebe sie wirklich!!

Sie ist auch super schön, wenn sie geöffnet wird. Deshalb sollte man sich vorher gut überlegen, welchen Innenstoff Frau wählt *lol*. Bei den meisten Taschen blickt man nämlich nicht so direkt auf das Innenfutter. Mir war nicht bewusst, dass mein bunter Frühlingsstoff so stark ins Auge fällt. Aber schön finde ich die Tasche trotzdem, für einen bunten Frühling allemal. Und noch was, wird die Luxury Bitch Bag getragen, fallen die großen Innentaschen kaum auf. Die Olivia Furiosa wirkt ganz schmal und schlank, fast feminin auch wenn ist gut gefüllt ist.

Bei der Suche nach passendem Gurtband für die Träger kam mir die Idee, dass metallisch glänzende Kunstleder mit einem Innengurtband stabiler zu machen. Das metallische Kunstleder hatte ich auch schon für den Eingriff vernäht, weil mir das Leder ausgegangen war.

So ummantelte ich Gurtband mit dem Kunstleder und damit die Absteppnähte nicht so ins Auge fallen pimpte ich die Träger noch mit rotem Samtband auf. Durch das Festnähen wurde auch gleich die Öffnung des Kunstleders geschlossen. Als Hingucker band ich kleinen Schleifchen an die Gurtenden.  Sie verdecken den Kunstlederumschlag, wo der Karabiner befestigt wurde.  Eigentlich bin ich ja kein Schleifchentyp, aber an dieser Tasche finde ich sie richtig schick.

Welchen Tipp könnte ich euch noch geben? Hmm, vielleicht, wenn ihr vorhabt euch die Tasche aus Kunstleder/Leder zu nähen, verstärkt sie auf jeden Fall. Bei mir ist das Wildleder nicht fest genug und auch Karine hat ihr Kunstleder mit Bügelvlies verstärkt. Anfangs hatte ich keine Verstärkung eingeplant, aber die Tasche war am Ende so labberig, dass ich die Wendeöffnung wieder auftrennte und nachträglich eine Verstärkung des Taschenbodens vornahm. Jetzt gefällt sie mir viel besser und ich bin total happy über meine tolle, neue Damenhandtasche.

Jippie – endlich ist der Frühling da und ich genieße ihn mit meiner neuen Tasche!!

Schaut mal, ist die Lenzrose nicht wunderschön? 🙂

Liebe sonnige Frühlingsgrüße

Annette

 

  Schnitt:   Olivia Furiosa – The Luxury Bitch Bag
  Backlinks:  Creadienstag, HoTDings vom Dienstag, Froh und kreativ

14 Kommentare

  1. Liebe Annette, die Tasche habe ich ja bereits live gesehen und war auch über ihre Volumenmöglichkeit überrascht. Das sieht man ihr so nicht an. Vor allem die Samtschleife finde ich bezaubernd dafür. Das gibt der sonst weniger verspielten Tasche das i-Tüpfelchen an Tand 🙂 Viel Mühe, viel Schweiß, aber eine tolle Tasche nun mit echtem Frühlingsgefühl. LG. Susanne

  2. Liebe Annette,
    das waren aber viele Hindernisse. Du hast sie gut umschifft und trotzdem eine zauberhafte Tasche geschaffen. Das zugekaufte Kunstleder passt perfekt. Und die kleine Schleifchen, die sind nochmal ein Hinguger!
    Ich wünsche dir viel Freude an deiner schönen Tasche!
    Liebe Grüße, Marita

  3. Liebe Annette, da habt ihr ja richtig viele Hindernisse überwinden müssen und es am Ende toll gemeistert!!! Die Tasche gefällt mir gut und die vielen Fächer lassen sicher einiges darin verschwinden ;o) Danke für Deine vielen Tipps, ich denke aber, ich werde sie eher nicht nähen…
    Ganz liebe Grüße an Dich von Katrin

  4. Trotz der vielen Hindernisse: Die Tasche ist wunderschön. Und auch das Futter ist super passend gewählt. Ein richtiger Eyecatcher!
    Allerdings finde ich eine solch unzureichende Anleitung wirklich sehr ärgerlich.

    Ciao Marion,
    die ein bisschen neidisch auf deine wunderschöne rote Tasche ist! Hach!!!!!

  5. Liebe Annette,
    die Tasche ist toll geworden! Die gefällt mir richtig gut! In Schwarz sähe die sicher auch prima aus *zwinker*
    Ich wünsche Dir einen freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  6. Servus Annette!
    Hui, ich bin keine Näherin und beim Lesen des Werdegangs deiner ‘Olivia Furiosa’ ist die Lust darauf nicht wirklich gewachsen. Du hast all diese Hürden geschafft und kannst jetzt eine tolle Tasche für den Frühling dein Eigen nennen. Ich freue mich, dass du damit beim DvD dabei bist und wünsche dir eine schöne Woche!
    ELFi

  7. Liebe Annette, wow die Tasche ist Dir trotz aller Hindernisse super gut gelungen und Sie ist tatsächlich ein Hingucker. Toll.
    Lieben Gruß Sylvia

  8. Liebe Annette,

    wie schön, dass Ihr das Projekt zusammen gewerkelt habt, gell, das macht einfach viel mehr Spaß ich nähe wirklich auch gerne mit Stephie zusammen. Gell, das Leder hab ich gekauft oder ? ♥ Ich mag Deine neue Tasche, sie gefällt mir, das hast Du wirklich schön gemacht auch mit den samtigen Schleifen am Riemen.

    Allerherzlichste Grüße nach Heidelberg
    die Kerstin

  9. Boah, Annette!
    also eure taschen gefallen mir beide supergut! sowohl das tolle gelb, als auch das satte rot hier. der schnitt scheint wirklich aussergewöhnlich zu sein. das reizt mich… du machst immer so klasse taschen! tolle details……ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

  10. Das Ergebnis, liebe Annette, ist sensationell. Eine wirklich wunderschöne Tasche hast du da für dich gezaubert. Besser gemeistert! Bei den Erfahrungen mit dem Schnittmuster. Das finde ich sehr ärgerlich, wenn man ein Schnittmuster kauft und die Angaben dann hinten und vorne nicht passen. Je nach Zuschnitt kann man das ggf. ja nicht mehr retten oder durch improvisierte Nähschritte heilen. Nun, egal, du hast es geschafft und die Tasche sieht klasse aus.

    Herzensgrüße nach Heidelberg
    Anni

  11. Die Tasche ist praktisch und wunderschön. Deine Tipps dazu wertvoll, liebe Annette. Leder respektive Kunstleder habe ich noch nicht verarbeitet, früher einmal Alcantara mit einer entsprechenden Ledernadel an der Nähmaschine. Allerdings habe ich inzwischen keine Nähmaschine mehr und würde eher Stoff verarbeiten und von Hand nähen.

    Liebe Grüße zum Wochenende von Heidrun

  12. Nähkäschtle

    Die Tasche ist megaschön und ich finde den knalligen innenstoff wunderbar, weil er die Tasche zum leuchten bringt. Der Stauraum und das mit dem Reissverschluss innen finde ich perfekt und ich war schon versucht sie auf meine todoliste zu setzen, aber wenn ihr schon so gekämpft habt … au weil. …liebe Grüße Ingrid

    • Liebe Ingrid,
      Dankeschön für die lieben Worte, ich trage diese Tasche gerade überallhin. Die Mühe hat sich wirklich gelohnt und “irgendwie” schafft man das schön. Wenn du Interesse hast können wir uns auch gerne über das Nähen austauschen. 🙂 Dann hast du auch bald so eine praktische Tasche. Probiere mal, du schaffst das schon!! Da bin ich mir ganz sicher.
      Ganz liebe Grüsse von mir.
      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.