Nackenrolle nähen mit Entspannungsgarant

Wer meinen Blog kennt, weiß das ich mich nur schwer von liebgewonnenen Sachen trennen mag. Als Kind der 60er Jahre wurde mir vermittelt gebrauchte Sachen nicht einfach fortzuwerfen, sondern weiterhin wertzuschätzen. Das liegt wohl an der Kindheit der Eltern, die im Krieg aufwuchsen. Damals herrschte nicht dieser Überfluss. Aus Gardinenstoffen wurden Kleider genäht und aus Bettwäsche Patchworkdecken. Heute noch mache ich mir oft Gedanken, wie ich Sachen weitergeben oder ihnen ein neues Leben einhauchen kann.

Gerade zu Beginn eines neuen Jahres steht der Frühjahrsputz bei uns an vorderster Stelle. Da wird fleißig aufgeräumt, aussortiert und auch entrümpelt. Der Kleiderschrank wird „entwintert“, im Wohnzimmer kommt neue Deko ins Spiel und auch sonst fegt ein frischer Wind durch das Haus.

Wir hatten schon im letzten Frankreich Urlaub überlegt, uns komplett von den Handtüchern zu trennen. Mittlerweile wohnen manche Handtücher schon eine kleine Ewigkeit bei mir im Wäscheschrank, obwohl ich vor zwei Jahren schon ganz kräftig 1000 Teile aussortiert habe. Aber von manchen Stücken kann man sich einfach nicht trennen. Geht es euch auch so oder fällt es euch leicht euch von Dingen zu trennen?

Na, jedenfalls habe ich mir überlegt wie man Handtücher erstens aus dem Schrank heraus bekommen kann und zweitens etwas Praktisches daraus zaubert. Sicherlich gibt es noch weitere Einsatzmöglichkeiten für solch eine Handtuchrolle. Ich könnte mir gut vorstellen sie zum Beispiel als Saunakissen, Nackenkissen in der Hollywoodschaukel, als Tür-Zugluft-Sperre, Sofakissen oder einfach gemütlich im Bett zum Kuscheln zu nutzen.

Heute zeige ich euch, wie ihr mit wenigen Materialien kostengünstig eine Handtuch Nackenrolle nähen könnt.

Um die richtige Größe des Bezugs zu bestimmen, rollst du drei Handtücher, die du übereinander gelegt hast der Länge nach zu einer schmalen Handtuchrolle zusammen. Lege sie nun auf den Stoff, um die richtige Länge des späteren Stoffschlauchs zu bestimmen. Denn nicht alle Handtücher haben exakt die gleiche Größe. Also Obacht! 🙂

Das Stoffstück sollte aus einem stabilen Material sein, ich habe altes Bauernleinen in der Größe von 50 x 85cm verwendet. Das sieht schön aus und hat Charakter.

Weil mein Bauernleinen eine volle Breite von 66cm hat, schneide ich noch zwei Streifen in der Größe von 5cm x 66cm aus, um daraus Bindebänder für die Nackenrolle zu nähen.

Säumen: Bei dem Stoffstück zuerst die beiden kurzen Seiten je 1 cm von der linken Seite umschlagen feststecken und bügeln. Dann nochmals 1cm umschlagen und Füßchen breit absteppen. Das gleiche machst du mit den beiden langen Seiten des Stoffstücks. Der gesäumte Stoff hat nun eine Größe von: ca. 44 x 80cm.

Ich habe den Stoff bestickt, vielleicht magst du auch deinen Stoff besticken oder eine Applikation aufbringen? Dafür platziere die Handtuchrolle (aus drei Handtüchern) mittig auf den Stoff, so dass rechts und links derselbe Abstand ist. Bei mir sind je ca. 18cm zur Seitenkante. Das ist also genug Stoff, um nachher die Stoffbänder gut zu befestigen.

Die Bindebänder werden an der kurzen Seite zur Mitte gefaltet und gebügelt. Dann schlägt man den Stoff einer Seite bis zur Mitte ein und wiederholt das mit der anderen Stoffhälfte. Nun liegen die Stoffseiten wie bei einem Schräg- oder Einfassband zusammen. Jetzt nur noch an der offenen Seite absteppen und fertig sind die Bänder.

Jetzt legst du fest, wo das Klettband angenäht werden soll. Die eine Seite vom Klettband ist weich, die andere hat hohe Schlingen. Eines dieser Bänder nähst du auf die linke Stoffseite und die andere Hälfte auf die rechte Stoffseite fest. Stecke dir mit Nadeln die genaue Position fest, damit der Nackenkissen Bezug gut passt. Steppe die beiden Klettbandhälften auf die entsprechenden Positionen fest und schließe den Stoffstück Bezug mittig um die Handtuchrolle. Dann verschließe den Klettverschluss und binde die Seiten mit den Bändern zu.

Fertig ist die Nackenrolle!!

Super praktisch ist diese Nackenrolle für die Badewanne zum Entspannen. Denn sowohl der Bezug als auch das Innenleben ist leicht zu waschen. Also nehmt euch Zeit für ein Entspannungsbad zum Relaxen.

Und, wer sich nach all dem Frühjahrsputz ein entspannendes Vollbad gönnen möchte, hat die Möglichkeit sich im Bärbel bloggt Blog ein Give Away abzuholen. Es ist ein Nähset mit Bauernleinen, um genau diese Handtuch-Nackenrolle zu nähen. Dort gibt es auch ein Rezept für euch zur Herstellung eines Badesalzes. Dafür hüpft mal schnell rüber und schaut euch dort an, was ich für euch vorbereitet habe.

Wir sehen uns drüben und vielleicht auch noch bei Andreas Samstagsplausch! Sie macht auch gerade Frühjahrsputz. 😉

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und genießt die Zeit.

Liebste Grüße

Frau Augenstern von Augensternswelt

 

P.S. Wenn Ihr Lust habt, taugt Eure Fotos auf Instagram mit dem Hashtag #augensternswelttutorial

 

  Material:   Stoff/Bauernleinen, Klettband (ca. 44cm), Garn, 3 Handtücher a` 50x100cm
  verlinkt mit:   1000 Teile raus, der Stickfreuden Linkparty, Samstagsplausch,

Nähzeit am Wochenende

20 Kommentare

  1. Na dann viel Spaß beim Entspannen. Ich bade nie! Warum? Entweder hägen die Schultern aus dem Wasser raus und werden kalt, oder die Knie oder die Füße. Ich bin zu groß für meine Wanne. Und so dusche ich nur und würde am liebsten die Badewanne ganz rausschmeißen!

    Gruß Marion

  2. Liebe Annette,
    das ist ja mal eine tolle Idee. Allerdings bin ich auch nicht so der Bademensch. Warmes Wasser bekommt meinen Gelenken nicht gut. Aber mein Mann der badet gern und jetzt hab ich auch schon eine Idee für ein Geschenk. Danke!
    Liebe Grüße, Marita

  3. Tina vom Dorf

    Guten Morgen Annette,
    Das ist ja einmal ein Recycling!
    Viel Vergnügen in der Badewanne.
    Ich wünsche dir ein ruhiges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Tina

  4. Hallo meine liebe Annette,
    ich habe die tolle Nackenrolle schon bei den “Bärbels” bewundert und bringe es auch jetzt bei Dir im Blog noch mal zum Ausdruck. Ich bin begeistert und der Schriftzug sieht ja super aus! Ich möchte am liebsten sofort in die Badewanne “springen”, relaxen und auch das tolle Badesalz genießen……
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit, ein schönes Wochenende und wunderbares Frühlingswetter
    Ganz liebe Grüße Karin

  5. Das ist eine sehr schöne Idee, irgendwie liegt der Kopf doch immer sehr hart auf in der Wanne … da fällt mir auch ich war schon lange nicht mehr drin … seitdem ich nicht mehr mit dem Kind bade … dabei haben wir extra eine überlange Wanne eingebaut, weil ich wollte, dass auch wirklich alles unter Wasser kann :-). Tolle Anleitung und wunderschöne Bilder Annette! Liebe Grüße und entspanntes Wochenende Ingrid

  6. Liebe Annette,

    Eine tolle Idee, für ausrangierte Handtücher…auch mit dem Klettverschluss finde ich originell;-).Die gestickten Buchstaben gefallen mir auch…und erinnern mich gerade, doch mal wieder öfter meine Sticki zu benutzen;-).

    LG KLaudia

  7. Liebe Annette, tolle Idee. Aber leider geht bei uns kein Baden mehr. Ist aber eine tolle Idee. Genieße das Wochenende mit Deiner Familie. Lieben Gruß Sylvia

  8. Liebe Annette, die Idee gefällt mir sehr, v.a. ist das Kissen Dank der Handtücher ja auch gleich wieder getrocknet und einsatzbereit….
    Wobei ich mich von Handtüchern gut trennen kann, wenn sie fadenscheinig und dünn werden 😉 Deine Verlosung hab ich schon angeschaut, wirklich verlockend. Ich bade allerdings hauptsächlich, wenn eine Erkältung im Anmarsch ist, sonst nehm ich eine schnelle Dusche.
    Liebste Grüße und vielen Dank für die schönen Bilder
    Katrin

  9. Da ist sie ja, die tolle Handtuchrolle! Das Leinen sieht wirklich edel aus, sehr schön. Und nix wird weggeworfen 😉

  10. Ich bin auch kein Bademensch, also für mich wäre es nix. Baden finde ich total langweilig und Zeitverschwendung, aber jeder wie es beliebt. Eine Freundin von mir kann ewig baden und dabei Bücher lesen. Neee!
    Aber schön ist sie geworden und ich glaube fast, dass ich das auch hinbekommen würde, aber schaun mer mal. Bis jetzt steht mir der Sinn nicht nach nähen, ein Leseknochen wartet drauf genäht zu werden.
    Ich weiß nicht, wann der fertig wird.
    Lieben Gruß Eva

  11. Ach ja, der Frühjahrsputz… irgendwie habe ich gerade gar keine Lust darauf! Doch das Rezept beziehungsweise den Tipp für das Badesalz kommt gelegen. Das möchte ich gerne ausprobieren. Die eine Freundin hatte Geburtstag und wir wollen demnächst feiern. Ich hoffe ˋmal sie mag den Duft?! Wir werden sehen.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und
    sende frühlingsfrohe Grüßle aus Augsburg, Heidrun

  12. Also bevor ich jetzt deine Anleitungen befolge, hoffe ich auf mein Glück bei den Bärbels:-)
    Die Rolle hätte bei mir einen Ehrenplatz auf der Schaukel die wir heute aufgestellt haben und die Frühlingssonne geniessen.
    L G Pia

  13. Liebe Annette,

    ich finde diese Idee super gut und die Kissenrolle sieht auch richtig klasse aus…und…..ich bade einfach gerne♥. Vielen Dank für die Anleitung

    Liebste Grüße nach Heidelberg
    die Kerstin

  14. Guten Morgen, !iebe Annette, deine Rolle ist Klasse, tolle Idee, wobei ich keine für die Wanne bräuchte….ich bin eine Warmduscherin 😁
    Auch dir ein herrliches Wochenende, deine Blütenbilder machen Hoffnung….hier im Norden sind gerade die erste Schlehenblüten auf
    Drück dich fest und liebe Grüße aus Stade
    Gabi

  15. Liebe Annette,
    Ich habe genau so vor Jahren eine Zugluftsperre genäht. Die Seiten wurden zwar zugenäht und mit einem Gummi versehen, aber ansonsten das gleiche Prinzip. Durch die Stickerei macht die Rolle gleich doppelt was her!
    LG Rike

  16. Hallo liebe Annette,
    deine Rolle ist super. Ich könnte sie mir prima für die Gartenliege vorstellen.
    Die Idee muss ich mir merken.

    Das Rezept für das Badesalz ist schon gespeichert.

    Ganz liebe Dank dafür und liebe Grüße
    Nicole

  17. Moin annette,
    Wie obercool! Eine handtuchrolle! Vielen dank für die ausführliche anleitung, wir haben auch noch alte handtücher liegen….wenn mein mann nun endlich mit dem bad fertig werde sollte, hab ich auch wieder eine badewanne und könnte so ein teil super gebrauchen! 🙂 deine rolle sieht jedenfalls klasse aus! Ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

  18. Liebe Annette,
    das ist eine tolle Idee mit der Handtuchnackenrolle, sie sieht toll aus!
    Bei mir werden alte Handtücher auch nicht weggeworfen, ich näh entweder Waschlappen oder Waschhandschuhe daraus!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  19. HEYYYYY wie cool de olten HANDTÜCHER als FÜLLUNG herzunehmen,,,,
    war i nia darauf gekommen,,… suppaaaaaa

    überhaupt de ROLLE sehr EDEL
    und mit dem bestickten;;; GFALLTS ma sehr guat,,,

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

  20. Liebe Annette,
    das ist eine super Idee für ausrangierte Handtücher! Ich habe auch schwer an meinem Altbestand überlegt. Man kann sich so schlecht trennen, weil sie “schon immer” da waren. Aber wirklich schön sind viele nicht mehr…
    Liebe Grüße!
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.