Weihnachten steht vor der Tür …

Lesezeit: 1 Minute

Gesegnet sei die heilige Nacht,

die uns das Licht der Welt gebracht! –

Wohl unterm lieben Himmelszelt

die Hirten lagen auf dem Feld.

Ein Engel Gottes, licht und klar,

mit seinem Gruß tritt auf sie dar.

Vor Angst sie decken ihr Angesicht,

da spricht der Engel: “Fürcht’t euch nicht!”

“Ich verkünd euch große Freud:

Der Heiland ist geboren heut.”

Da gehn die Hirten hin in Eil,

zu schaun mit Augen das ewig Heil;

zu singen dem süßen Gast Willkomm,

zu bringen ihm ein Lämmlein fromm. –

Bald kommen auch gezogen fern

die heilgen drei König’ mit ihrem Stern.

Sie knieen vor dem Kindlein hold,

schenken ihm Myrrhen, Weihrauch, Gold.

Vom Himmel hoch der Engel Heer

frohlocket: “Gott in der Höh sei Ehr!”

Eduard Mörike

Ihr Lieben,

nun ist Heiligabend und der geschmückte Weihnachtsbaum steht in unseren Wohnzimmern. Schöne Tage stehen uns bevor, ruhige Tage und manch einer denkt zurück, wie sich Weihnachten in der Kindheit angefühlt hat. Diese Empfindungen und das hier und jetzt – das ist der Zauber des Weihnachtsfest. Macht es euch fein!

Ich wünsche Euch schöne Feiertage, viel Gesundheit, Energie und Kraft für 2021 – das Jahr in dem das Virus hoffentlich überwunden wird und wir alle wieder unsere gewohnten Lebensabläufe, ohne Einschränkungen genießen können.

Passt bitte gut auf Euch auf und bleibt gesund!

Herzliche Grüße

Annette