Herbstzeit – Zwischenstand und HerbstHandarbeitsbingo 2019#1

Der Herbst ist da und auch die Stickmaschine ist schon herbstlich gestimmt. Bunt gefärbtes Laub tummelt sich auf neutralem Wollvlies und so geht es diese Woche weiter beim Herbstzeit Sew Anlog von Jenny aka Jenäht.

Von ihrem Zwischenstand berichten uns auch die anderen Sew Along Teilnehmer. Wie weit sie wohl schon sind? Da muss ich gleich mal schauen gehen…

Für die Blumentopf-Hussen, die bei mir auf dem Plan stehen, hatte ich mir zwei Wäscheleinen Stickdateien ausgesucht, und noch eine dritte mit fliegenden Blättern. Anfang der Woche wurde der Balkon schon mal aufgehübscht. Ein paar neue Chrysanthemen, Herbstastern, Heide-Kraut und die bienenfreundliche Hebe Addenda zogen neu bei uns ein. Aber auch einige vorhandene Pflanzen müssen für die kühle Jahreszeit warm eingepackt werden. Hoffentlich reicht mein Material.

Von den Farben her gefallen mir gerade die Chrysanthemen in Rottöne richtig gut. Das erinnert ein bisschen an die Farben der Sommerblumen. Denn ehrlich gesagt mag ich mich noch nicht  wirklich vom Sommer verabschieden *lach*.

Wenn man sich die Bäume da draußen ansieht, … so wirklich herbstlich wirken sie noch nicht. Aber jetzt geht es da draußen bald so richtig los und ich freue mich schon auf die vielen, bunten Blätter. Beim amerikanischen Ahorn an der Ecke werden langsam schon einige Blätter gelb.

Der Ginko vor unserem Haus trägt das Grün noch mit Fassung. Ganz oben in der Baumkrone habe ich gestern allerdings leicht rötliche heute entdeckt. Wie sieht es denn bei euch aus, färben sich die Blätter auch schon herbstlich bunt?

Ganz anders sieht es nun auf dem Wollvlies aus, dort hat der Herbst schon kräftig Einzug gehalten.

Das Sticken mit der Stickmaschine hat viel Mühe gekostet. Ständig ist entweder der Faden gerissen oder der Oberfaden wollte überprüft werden. Dass nervt!!

Für den Herbstzeit Sew Along möchte ich noch zwei weitere Stickdateien für die Blumentopf Hussen ausprobieren. Weitere Arbeitsschritte sind das Abreißen der Avalonfolie und das Entfernen des Stickvlieses auf der Rückseite. Dann nur noch die Sprungfäden abschneiden und das Material um den Blumentopf wickeln. Wie das geht, zeige ich euch nächste Woche, bei Jennys Sew Along Finale. 😉

Ich freue mich jetzt erstmal über den Fortschritt, am Montag geht es weiter.

Diese Woche lieft es insgesamt ganz gut mit dem Nähen. Vor ein paar Tagen hatte ich mich wieder an ein UFO gewagt. Ja, hehehe ich habe es getan! Montagabend schnitt ich Stoff zu und am Dienstag wurde genäht.

Das ist der 6 Köpfe – 12 Blöcke – Block: Juli 2017, auch Snail´s Trail genannt. Der Einfachheit halber habe ich gleich wieder zwei davon genäht.

Als nächstes steht der August Block auf der UFO Liste, der hier  schon zugeschnitten auf dem Nähtisch liegt. Aber vorher werde ich erst die Blumentopfhussen fertiggestellen.

Für dieses UFO kann ich endlich ein Kreuzchen auf dem Handarbeitsbingo von 60° Nord machen. Obwohl, bei dem August Swap mit Ingrid hatte ich ja auch schon etwas mit der Hand gestickt. Das nehme ich jetzt einfach auch noch auf die Bingokarte.

Hier nochmal zur Erinnerung meine handgestickte Urlaubskarte für Ingrid.

Da sind ganz eindeutig zwei Punkte abgeharkt, von Barbaras HerbstHandarbeitsbingo Liste, Jepp.

Und sonst so?

Auch in Heidelberg hat gestern die große Demonstration “Global Climate Strike” #FridaysForFuture #Klimastreik #AlleFürsKlima stattgefunden, wo tatsächlich ca. 10.000 junge Menschen für das Weltklima lautstark demonstrierten. Da war ganz schön was los, aber es lief  alles ganz friedlich ab, wie ich hörte. Mich hat die starke Beteiligung wirklich positiv überrascht. Gut, dass so viele sich für die Umwelt einsetzen. Das macht uns allen Mut!

Und nun starte ich ins Wochenende, aber vorher schaue ich noch bei Andrea zum Samstagsplausch vorbei.

Vielleicht mögt ihr auch noch ein Stück vom Frankfurter Kranz? Den hatte ich für meinen Kerl gebacken und gestern haben wir so nett gefeiert.

Ihr Lieben genießt das Wochenende und lasst es euch richtig gut gehen. Macht es euch fein!


 

verlinkt mit: Nähzeit am Wochenende, Stick-Freuden Linkparty, Spätsommerglück bei Niwibo

9 Kommentare

  1. Ja, das nervt echt beim Sticken, wenn ständig der Faden reißt! Aber die Mühe hat sich gelohnt. Echt schöln deine herbstliche Wäscheleine.
    Und auch bei uns war gestern KlimaDemo. Wie es mir da ergangen ist kannst du ja in meinem Samstagsplausch lesen!

    Dir ein wunderbares Wochenende!
    Gruß Marion

  2. Ich finde es auch nervig, wenn die Sticki nicht rund läuft.
    Die Demos zugunsten unserer Umwelt sind super…Endlich bewegt sich etwas….ich wäre gern dabei gewesen.
    Lg Klaudia

  3. Schon so schöne Herbstbilder hast du, hir fängt es auch an sich zu färben, aber nur sehr wenig. Deine Stickerein gehen hoffentlich besser und du musst nicht dauernd neu einfädeln. Und der Kranz … mein Mann wäre begeistert … ich weigere mich das Ding zu backen, das macht die Schwiegermutter. LG Ingrid

  4. Liebe Annette, ich mag auch lieber weiter Sommer, auch wenn wir unsere Villa nun verlassen haben. Trotzdem sind wir bei schönem Wetter (so wie heute) noch gern im Garten und genießen es. Leider lässt sich aber der Herbst nicht aufschieben.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende und schicke ganz liebe Grüße, Catrin.

  5. Liebe Annette,
    die Herbstgirlande sieht ja wunderschön aus!
    Herrliche Bidler hast Du auch von Deinem Altweibersommersonnenwochenende mitgberacht, vielen Dank dafür!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️
    P.S. Darf ich Dich fragen, welche Folie Du da zum Sticken auf dem Stoff liegen hast?

    • Dankeschön liebe Claudia, um auf deine Frage zu kommen … für hochflorige Materialien verwende ich Avalonfilm. Damit wird das Stickergebnis wirklich zufriedenstellend.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag und sende dir ganz liebe Grüsse
      Annette

  6. Oh, die Blöcke *kopf auf Tisch knall* – liebe Annette, da hast du mich eiskalt bei meinen Ufos seit Februar erwischt. Soviel zum Thema ich habe am Ende des Jahres meinen ersten Quilt…

    Hach je, ich bin schon riesig auf deine Hussen gespannt. Und diese Stickerei, einen ganzen Läufer hätte ich damit gemacht, so wunderschön! Hast du frei Hand gestickt oder etwa eine Maschine? Ich wäre bei beidem neidisch, weder mit Hand könnte ich das, noch habe ich eine Maschine. Inzwischen beneide ich es, Hand sticken von meiner Oma nicht gelernt zu haben.

    Wir lesen uns 🙂

    Herzliche Grüße
    Deine Jenny

    • Ähm, offenbar bin ich voller Neid 😀 also ich bereue (!) es selbstredend, damals bei meiner Oma jegliche Versuche, mir Handarbeit näher zu bringen, abgewehrt zu haben 😉 Hab noch einen schönen Wochenteiler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.