Samstagsplausch #1-24 – meine erste Woche im neuen Jahr

Ihr Lieben, so schön wie das neue Jahr begonnen hat, so soll es auch weitergehen. Deswegen mache ich gleich mal bei Andreas Samstagsplausch mit und erzähle von meiner ersten Woche im neuen Jahr. Ganz liebe Post kam noch etwas verspätet von meiner Schwester mit einem Schwein und ganz viel Glück zum Jahreswechsel!

Mittlerweile sind die Feiertage vorüber und wir hatten ruhige Tage zuhause. Silvester war es ganz ruhig, wir sind das erste Mal ohne Kinder ins neue Jahr gekommen. In letzter Minute hatten wir noch einen Tisch beim Italiener ergattert und sind feist Essen gegangen, anschließend ab nach Hause und ein bisschen Fernsehen geguckt. Um Mitternacht standen wir dann ganz allein auf dem Balkon und haben uns das Feuerwerk im Viertel angesehen. Und ich musste noch ein paar Wunderkerzen abbrennen lassen, dass ist Tradition bei mir.

Happy New Year übrigens. 🙂

Das neue Jahr begann sportlich, wir haben uns beide vorgenommen wieder regelmäßig zum Milon Training zu gehen. Zwei Mal hat das diese Woche auch schon geklappt und ich merke, es tut mir gut. Am Neujahrstag gab es Grünkohl mit Pinkel, hmm das war lecker!

Dann habe ich mich im Netz abgelenkt und gesurft, was das Zeug hielt – Feiertage zuhause und Regenwetter, na ja, sonst war ja auch nicht viel los. Und dabei hatte ich noch die eine oder andere Aktionen entdeckt, an denen ich in diesem Jahr ab und zu mitmachen möchte. Das ist zum einen der Curvy Log Cabin Sew Along von by Girls around the Block, den ich bei Claudia entdeckt hatte und zum anderen der Ravenbrook Scrap Quilt Along 2024. Von der Patchworkgilde gibt es auch noch eine interessante Jahresaktion: Gilde Dreiklang – Der Einstieg. Die Aktionen stellen monatlich ein neues Projekt vor, wo man mitnähen kann. Ich sehe diese Sew Alongs als Resteverwertung und nicht als neue Projekte. Da ich hier noch einige WIPs habe, an denen ich gerade weiterarbeite. Was ich mir aber auf jeden Fall vorgenommen habe ist, an Annis Bingo 2024 teilzunehmen. Letztes Jahr hatte ich dafür einfach keinen KOPF frei und natürlich Kleidung nähen 2024. Ich fand es so nett, dass so viele spontan „Ja, ich mache mit“ geschrieben hatten. Darüber freue ich mich sehr, auch weil dadurch mein UFO Abbau weitergehen kann und es den Stoffbergen an den Kragen geht.

Am Dienstag haben Ingrid und ich online ein bisschen genäht. Sie hatte mir letzten Sommer zum Geburtstag einen Tischabfallbehälter – Pop Up Restefresser/Nähset geschenkt und vorgeschlagen, dass wir ihn zusammen nähen.

Und, was soll ich sagen das Ding ließ sich gut zusammenbringen. Zwar hatte ich zwischendurch einen Knoten im Kopf, aber Ingrid war bestens vorbereitet und hat mir dann gezeigt, wie die Spirale adäquat eingesetzt wird. Danke nochmals für den Schups. Und hier ist mein neuer Stoffreste Sammelkorb zum Zusammendrücken. Er wird mit einem Gummiband zusammengequetscht und wird dann ganz klein. Perfekt für Nähtreffen!

Am Mittwoch haben wir uns mit lieben Freunden verabredet und wir habe so lecker bei unserem Lieblingsitaliener gegessen. Das war so ein schöner Abend. Ich habe mir ein Rote Beete Carpaccio bestellt, das war sooo lecker. Am liebsten hätte ich davon zwei Portionen gegessen.

Den Rest der Woche war ich damit beschäftigt, für meinen fleißigen Helferinnen von den Bee4Bees Hintergrundstoffe zuzuschneiden und meine Wünsche für einen neuen Queen Bee Quilt mitzuteilen. Dafür habe ich mein Pattern auch mit dem Electric Quilt (EQ8) Programm in ein FPP Muster eingearbeitet. Ich kann sagen, das Computer Programm zu nutzen macht wirklich so viel mehr Spaß, seit dem ich im Oktober/Novemer an den zwei Online-Kursen von Quilt around the World teilgenommen hatte. Unglaublich, wieviele Möglichkeiten dieses Programm bietet! Wer hier neu ist, denkt bestimmt ich nähe nur Patchwork, so ist es aber nicht. Patchworkblöcke sind viel, viel schneller fertig als Kleidungsstücke, und dass ziehe ich manchmal vor. Aber ich habe auch schon wieder ein Kleid auf meiner Frühlingsnähliste.

Ach ja, und am Sonntag waren wir mittags noch in LU auf der Rhein-Neckar-Creativ Messe. Ich wollte mir noch 1-2 Rollen SnapPap kaufen und auch noch schwarzen Jersey. Mein Mann hätte nämlich gerne einen genähten Geldbeutel von mir.

Aber beides habe ich nicht gefunden, dafür habe ich aber für eine liebe Freundin eine Teigrolle mitgenommen.

Die hat sich vielleicht gefreut, als sie sie am Abend abholte.

Am Abend haben wir dann die Beine lang gemacht und einfach nur noch Wilsberg und den aufgezeichneten Krimi von gestern Abend angesehen.

Nun schaue ich noch bei Andrea vorbei zum Happy first Samstagsplausch!! Niwibos Aktion „Alles auf Anfang“ finde ich auch stark. Nun plane mal die neue Woche!

Ihr Lieben, habt einen guten Wochenstart und packt Euch warm ein, es wird wieder kälter diese Woche!

Liebe Neujahrsgrüße an Euch

 

 


verlinkt mit Andreas Samstagsplausch & Niwibo, alles auf Anfang.

Loading

5 Kommentare

  1. Was für eine tolle Woche liebe Annette, und was für ein kreativer Jahresanfang.
    So schöne Dinge hast Du geplant, Viel Freude damit.
    Der Restefresser ist klasse, ich habe immer ein altes Glas auf dem Tisch stehen, ups.
    Da sieht das bei Dir natürlich viel besser aus.
    Komm gut in den Tag, lieben Gruß
    Nicole

  2. Na dann viel Erfolg bei deinen Vorhaben. Beim Jahresbingo bin ich diesmal auch dabei. Und auch beim RavenbockScrapAlong. Mein wackelnden Türme sind fertig. Muss nur noch ein Foto machen.

    Gruß Marion

  3. Ohhhh, wie schön, liebe Annette, du bist also gut ins neue Jahr gekommen und ich wünsche dir und deinen Lieben dafür alkes erdenklich Gute. ♥️🍀

    Wie schön auch zu lesen, dass du beim BINGO 2024 mitspielen möchtest. Darüber freue ich mich sehr. Vielen Dank.

    Herzensgrüße
    Anita

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert