Stoffkartentausch Finale 10. Jahre Augensternswelt – Karten für meine Wichtel

Ihr Lieben, ich bin noch mittendrin, im Stoffkartenrausch. Das große Finale hatte zwar schon am Sonntag stattgefunden, aber ich fühle mich noch immer in Feierlaune. Die schönen Stoffkarten der Teilnehmerinnen ohne Blog hatte ich heute morgen gezeigt und sie erfreuen mein Herz mit all der Kreativität der Herstellerinnen. Und natürlich möchte ich Euch auch noch die Stoffkarten für meine Wichtel zeigen. 

Ideen dafür hatte ich ganz viele, nur die Zeit war knapp vor den Pfingstferien. Wie ja bei vielen anderen auch. Deswegen hatte ich mich auf ein schlichtes Design festgelegt, ohne viel Schnörkel und Trallala.

Die erste maritime Stoffkarte ging nach Wien zu Susanna aka Mamsell Su. Ich kenne sie schon eine halbe Ewigkeit und vor mehr als acht Jahren beteiligten wir uns an gemeinsamen Bloggeraktionen wie „Unterwegs mit Kindern“ und die „Sternenzauber Themenwoche“. Damals führte sie noch ihren Blog “ … und dann kam Irma“. Jetzt ist sie im Netz unter „Mamsell Su“ zu finden. Da wir gerade in Kärnten Urlaub gemacht haben, schickte ich ihre Stoffkarte gleich von dort aus in die Hauptstadt. Ich wollte sicher sein, dass sie dort auch pünktlich ankommt.

Nach einem Design musste ich nicht lange suchen. Den Hintergrundstoff hatte ich mir schon letztes Jahr auf die Einkaufsliste gesetzt. Genau dieser Stoff sollte es sein, den ich als Sandstrand Stoff für meine Stoffkarte verwenden wollte. Ich finde, der sieht wirklich so aus, als wäre der Sand feinkörnig und rein. Als Motive suchte ich mir die Badehäuschen und Schiffchen aus. Das passt schön zusammen.

Die Sonnen auf beiden Stoffkarten hatte ich mit der Nähmaschine genäht, bei IG zeigte ich dazu ein kleines unbedeutendes Video. Wobei ich mit der Einlage (H630) nicht zufrieden bin, weil sich der Stoff ziemlich verzogen hatte.  Ich hätte besser stabiles Klebe-Stickvlies dafür aufgebügelt. Aber nach dem Bügeln war es dann nur noch halb so schlimm. Sonnenstrahlen sind halt nicht ganz platt, sondern gehen in alle Richtungen. 😉

Dann noch ein bisschen Wellen-Quilting, um die Stoffkarte plastischer wirken zu lassen. Mit meiner Nähmaschine, der Pfaff Creativ hatte ich auf beiden Stoffkarten noch je ein Schlagwort aufgestickt. ‚Meeresbrise‚ und ‚Segeltörn‚, damit die Betrachterin augenblicklich in Meerestimmung kommt.

Die zweite Stoffkarte hatte ich für Hanka gewerkelt. Sie hat ja keinen Blog und ist auch nicht bei IG. Deswegen hatte ich heute morgen schon ihre Stoffkarte für Heidrun in einem Blogbeitrag gezeigt, zusammen mit der Stoffkarte von Ulrike K.

Für sie wählte ich zwei Hintergrundstoffe aus, einen Seestern Stoff den ich von der Nadelwelt Messe in Karlsruhe mitgebracht hatte und einen japanischen Patchworkstoff mit dunkelblauen Bögen, die schon wie Wellen aussehen. 

Es hat mir viel Spaß gemacht einfach mal drauf los zu nähen und diese beiden Stoffkarten zu gestalten. Und ich hab noch ein paar weitere Ideen für maritime Stoffkarten im Kopf. Gerade die Methode, die ich vor Jahren beim Landcape Sewing entdeckt hatte, interessiert mich sehr. Danach hatte ich auch die Urlaubskarte von Ingrid beim Let’s swap genäht. Ihr seht schon, ich liebe es etwas zu tauschen. Deswegen möchte ich im Herbst wieder Stoffkarten mit euch tauschen.

Aber zuerst zeige ich noch alle Stoffkarten, die bei diesem Sommerwichteln entstanden sind. Einige von euch nutzen ja kein kein Instagram und können deshalb nicht alle Stoffkarten bewundert. Deshalb habe ich eine Galerie zusammengestellt, mit allen Stoffkarten, die bei diesem Sommerwichteln entstanden sind. Klickt ihr auf das Bild, gelangt ihr zur Bildnamen. Dort steht, wer die Stoffkarte genäht hat. Und anhand des Namens läßt sich die Künstlerin herausfinden. Alle Teilnehmerinnen findet ihr in dem Blogpost: Heute ist mein 10. Bloggeburtstag …und hier sind meine Gäste & Teaser Linkparty.

Gerne hätte ich ein Plugin, womit ich Bilder und Blogbeiträge der anderen verbinden kann. Aber so ein Plugin ist mir nicht bekannt. Vielleicht habt ihr eine Idee für mich? Das fände ich nämlich ziemlich cool!!

 

Nun hoffe ich noch, dass die letzten drei Stoffkarten ihr Ziel erreichen. Denn leider sind bei Ulrike Smaating, Bianca Selbst die Frau und Amberlight-lable, die Stoffkarten noch nicht angekommen. Das tut mir furchtbar leid!

Ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet Spaß bei der Stoffkarten Aktion und vielleicht hat sie euch dazu motiviert es auch selbst einmal zu versuchen. Habt viel Freude am Werkeln und bleibt kreativ!!

Liebe Grüße ❤️

Annette

 


Stoffe und Nähzutaten der Stoffkarten:

  • Hintergrund Stoff 1. Karte
  • Rifle Paper Co. Basics – Menagerie Champagne – Linen Fabric
  • Hintergrund Stoff 2. Karte
  • Häuser: ‚Sea View Beach Huts‘  – The Henley Studio maker uk
  • Schiffe: Marina Boats  – The Henley Studio maker uk
  • Stickgarn (gelb): Smart-Thread 
  • Hintergrundpappe: Fotokarton 120g/m²
  • Kleber und Nähgarn
  • Stoffkartengröße (fertig): 10,5 x 15 cm (DIN A6)

Stoffkarten nähen | Eine Anleitung

Die Anleitung findet ihr auf dem Stitchydoo Blog von Katharina.

Wer die gewerkelten Stoffkarten bei Instagram anschauen möchte, der gibt das Hashtag: #augensternsweltfeiert10jahre  ein. 🙂

Dieser Beitrag ist verlinkt mit dem Creativsalat 🙂

3 Kommentare

  1. Liebe Annette,
    die Karten sind alle ein Traum. Die machen Lust auf Urlaub und Meer. Eine Frage habe ich an dich. Bei der Wortnäherei „Segeltörn“ und „Meeresbrise“ macht die Maschine ja eigentlich unten eine Linie mit der sie die Buchstaben verbindet – wie auf deinem Probestück zu sehen ist. Wie hast du das gemacht, dass auf der Karte diese Linie nicht sichtbar ist? Einfach weg getrennt? Gehen dann nicht auch die Buchstaben auf? Für einen kleinen Tip wäre ich dir dankbar.
    Liebe Grüße Carolyn

  2. Liebe Annette, wunderschön sind Deine Karten und ich bin mal wieder traurig, dass meine NäMa nicht schreiben kann…
    Danke fürs Zeigen und liebe Grüße
    Katrin

Schreibe einen Kommentar zu nealich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.