Jahresrückblick 2019 und die Sicht nach vorn …

Heute ist Silvester und morgen schon Neujahr! Da möchte ich kurz innehalten, einen Rückblick auf das alte Jahr nehmen und auch ein paar Pläne schmieden.

Ein ganz großes Highlight in diesem Jahr waren die 11 UFO-Gastautoren hier in meiner bunten Welt. Sie haben so wunderbare Beiträge geschrieben und viel frischen Wind in alle Kanäle gepustet.

Nur sind all meine unfertigen Projekte (UFOs) vom vergangenen Jahr unfertig geblieben. Zwar wurde an dem einen oder anderen Projekt weitergearbeitet, aber nichts von alledem habe ich fertiggestellt.  Entweder war es mir zu fummelig (der Jahreszeiten Quilt mit Stickerei 2016) oder es fehlte Material zum Fertigstellen wie bei den beiden Quilts 2017/18. Sowas bremst mich aus. Leider hatte ja der Patchwork Laden hier im Ort seine Tore geschlossen. Das Shirt mit dem Rosenstoff (Bild unten, ganz rechts) passt nicht mehr richtig, deshalb habe ich mir auch davon verabschiedet. Bleiben noch drei UFOs zum Abarbeiten und noch die Fertigstellung der zwei 6 Köpfe 12 Blöcke Quilts der vergangenen zwei Jahre.

Aber, das ich so gar nichts von den UFOs abgearbeitet habe, macht mich etwas nachdenklich. Wie wichtig sind mir diese Projekte wirklich? Um ehrlich zu sein, habe ich mich immer wieder von neuen Ideen anstecken lassen und diese dann auch vorgezogen.

Der Nähsachen Swap mit Ingrid von Nähkäschtle gehört auf jeden Fall dazu. Und dieser Monatstausch hat mir wirklich sehr viel Freude bereitet, besonders weil Ingrid so ein netter Mensch ist und wir uns wunderbar ergänzt haben *smile*. Jeden Monat ein anderes Projekt zu nähen macht einfach Spaß. Endlich konnte ich Sachen von alten To Do Nählisten wegstreichen und mit Ingrid tauschen. So habe ich zumindest ein paar Sachen beim Swap zum ersten Mal genäht, wie z.B. das Geobag, die Hühner, Nähgewichte, Popkorn Täschchen, den Brezelkorb und eine Urlaubskarte. Hier zeige ich euch mal was Ingrid für mich genäht hat:

Schaut, diese Sachen tauschte ich dafür ein.

Dann nähte ich im Januar ein Babyset. Ein Nestchen, eine Wickeltasche und ein passendes Täschchen für Bläschen etc. zum Mitnehmen für den Nachwuchs in der Familie. Neuankömmlinge müssen gebührend begrüßt werden. 🙂

Danach gab es im Frühling andere Dinge, dich mich beschäftigten.  –   Im März bestickte ich für den Bärbel Blog eine Relax-Nackenrolle zumVerlosen und im April nähten Karine und ich eine Bitch Bag. Übrigens bin ich wirklich ein bisschen traurig, weil sie weggezogen ist. Unsere Montagsnähtreffen waren einfach spaßig.

In diesem Jahr habe ich noch zwei weitere Taschen mit Leder genäht. Einmal die Geburtstagstasche für meine Schwiegermutter und dann eine weitere für meine Schwägerin zum 60. Geburtstag.

Für die kreative Sommerzeit stellte ich meine maritimen Tischsets, ein Sangria Rezept und die Strandkorbmülleimer vor und dann besuchte ich im Mai auch noch die Nadelwelt in KA.

Dann kam schon viel zu früh der heiße Sommer und das ist keine Ausrede, sondern leider eine Tatsache. Denn bei Temperaturen um die +30 °C setzte ich mich nicht mehr gerne an die Nähmaschine. Obwohl, im Juli fand wieder der Machwerk Taschennähkurs statt. Bei Susanne und Martina habe ich natürlich gerne genäht. Dann waren auch schon bald Sommerferien.

Mitte September kam langsam schon der Herbst angestiefelt. Mit dem Herbstzeit Sew Along von Jenäht stimmte ich mich mit Blumentopfhussen in die neue Jahreszeit ein. Und ich schmiedete Pläne für die Herbstgarderobe für Ingrids Shietwetter Sew Along. Doch bei den Plänen blieb es. Zwar nähte ich mir endlich das Shirt “Käthe”, eine rote Strickjacke und auch für den Sohnemann einen Hoodie, doch gezeigt habe ich die Anziehsachen hier nie. Das Tochterkind sollte auch einen Hoodie bekommen, nur fehlte da auch passendes Material. Also Pustekuchen!

Im Oktober fand der Siebdruck Taschennähkurs  in Mannheim statt, daran hatte ich wirklich große Freude. Ich nähte eine graue Ginko-Tasche und eine zweite wurde auch bald danach fertig.

In diesem Jahr habe ich mich nur bei zwei (drei) Probenähaktionen beteiligt, ich wollte kürzertreten und das ist mir auch gelungen. Eine Einschagdecke für Babys habe ich für Sonja genäht und für Frau Machwerk durfte ich das neue E-Book: Duett und Solo testen. Ein drittes Probenähen ist noch im Gang, geht aber erst im Januar an den Start.

Im November wollte ich mal wieder was Neues ausprobieren und meldete mich bei Instagram für den #gerECONOMYBLOCKswap 2019 an. Schauen was andere so machen, bisschen Tauschen und neues Ausprobieren, dafür schlägt mein Herz! Und diese Economyblöcke habe ich für den Blocktausch genäht und verschickt. Und dann war auch noch der Quilt Campus in Heidelberg, vom Quiltkollektiv. Ein tolles Event.

Ach ja und dann war da noch das Herbsthandarbeitsbingo, wo ich zum ersten Mal mitgemacht habe. Aber die Aufgaben fand ich teilweise nicht zu schaffen. Ich bin ja beim Stricken 100% talentfrei, daher wurden hier weder Socken gestrickt, noch war ich von Moos und Zapfen inspiriert. Frau muss nicht alles können.

Nähen kann ich und so entstanden im Dezember noch ein paar Anziehsachen, die ich zu Weihnachten an die Kleinen der Familie verschenkt habe. Die oberen zwei Modelle sind für den Quinn in der Gr. 86 (Babyshirt), dann ist unten links für Fräulein P. ein Trotzkopf Shirt dabei in Gr. 104 und für das kleine Schwesterchen ein Babyshirt in Gr. 68. An den Wichtel und Mädchenstoffen von Lillestoff konnte ich einfach nicht vorbeigehen. Das Stoffpanel von dem Geburtstagsshirt hatte ich schon gekauft, da war der junge Mann noch gar nicht auf der Welt. Hach, bei Kindersachen fällt mir das Nein sagen echt schwer.

Und zum Schluss das Nikolauswichteln mit Ulrike, was mir auch sehr viel Freude bereitet. Schön wenn man gemeinsam Projekte macht und auch über die Grenzen hinaus sich bewichteln kann. Hier sind die Geschenke von ihr….

Das war es auch schon fast. Jetzt fehlen hier noch drei Sachen, die auf dem Nähtisch liegen. Ein Kissenbezug aus genähten Kreisen, vom Quilt Campus Workshop in Heidelberg, zwei Handtücher die ich noch mit Namen besticken werde und die Zuschnitte für die ersten beiden Blockreihe vom Bernina Sugaridoo QAL. Dann bin ich fertig für dieses Jahr!


Was ich unbedingt noch sagen möchte ist, … ich bin sehr dankbar für all die netten Begegnungen und netten Kontakte, die sich in diesem Jahr ergeben haben. So hat sich jetzt eine kleine, neue Nähgruppe, die sich aus dem Siebdruckkurs entwickelt hat gefunden. Auch bei dem Quilt Campus Workshop bin ich sehr netten, liebe Mädels begegnet, mit denen ich mich wunderbar austauschen kann. Das freut mich wirklich sehr. Ich bin total happy über den Austausch und die netten Gespräche (auch in schriftlicher Form). Es macht einfach Spaß Nähblogger zu sein und sich mich Gleichgesinnten auszutauschen. Ihr seid einfach klasse!!


Und wie sieht es mit meinen Plänen für 2020 aus?

Ich freue ich mich schon sehr auf die neuen Gastautoren, die über ihre UFO Projekte schreiben.

Ehrlich gesagt möchte ich mich im neuen Jahr wieder verstärkt auf meine UFOs stürzen. Da gibt es mehr als genug zu tun. Und, wenn ich es schaffe auch noch am Bernina Sugaridoo QAL weiterarbeiten, weil es ein neues Projekt mit meinen Lieblingsstoffen ist.

Anfang des Jahres haben dann zwei meiner Schwestern einen runden Geburtstag, das bedeutet ich werde für sie Handtaschen nähen. Außerdem mache ich für sie ein Familienfotobilderbuch, das braucht auch noch etwas Zeit. Aber es macht ja auch Spaß in alten Fotos herumzustöbern.

Ansonsten habe ich mir wieder den Swap mit Ingrid eingeplant, ja es geht weiter. Und, natürlich möchte ich im Mai zur Nadelwelt nach Karlsruhe. Nicht nur Frau Nahtlust zeigt dort ihre 52 Nadelmäppchen, sondern auch Martina aka Frau Machwerk wird dort zum ersten Mal einen Stand haben. Und das Quiltkollektiv ist auch vertreten. Das wird sehr interessant und am liebsten würde ich an allen drei Tagen hinfahren. Mal sehen wie ich das verwirklichen kann. Ob ich einen Kurs besuchen werde? Vielleicht mal nicht, dann kann ich mir endlich auch mal die Ausstellungen ansehen. und zwar ganz ausgiebig. Dazu war nämlich in den letzten zwei Jahren überhaupt keine Zeit.

Im Oktober steht schon ein neuer Siebdruckkurs im Kalender und ob ich im Juli einen Platz im Taschennähkurs bekomme, steht noch in den Sternen. Was wohl das neue Jahr noch so alles an Überraschungen für uns bereithält? – Hoffentlich nur Gutes.

Ihr Lieben, ich wünsche euch einen schönen Jahreswechsel und ein wunderschönes kreatives, gesundes neues Jahr 2020!! Alles Gute für euch und macht es euch fein!

Herzliche Grüße

Annette


verlinkt mit: Best of 2019 LinkpartyCreadienstagFroh und KreativDings vom Dienstag – DvD, HOT- handmade on tuesdayThe creative Lovers, Menschenkinder, lille.Lieb.LINKS #01/2020

12 Kommentare

  1. Liebe Annette,
    dieser Blick zurück und dann nach vorne – das ist eine gute Gewohnheit zwischen den Jahren, hilft, sich zu sortieren und gelassener nach vorne zu blicken.
    Ich freue mich auf Eure neuen Tauschprojekte und freue mich mit Dir, dass Du neue Nähfreundinnen gefunden hast.
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch
    Ines

    • Wow Ines,
      was du alles genäht hast!! Das ist ja der Hammer!! So schöne Anziehsachen (die graue Wolljacke ist sooo hübsch). Und deine Kissen würden hier alle ein neues Zuhause finden *lach*. Richtig, richtig klasse!! Ich wünsche dir einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr.

      Viele liebe Grüße
      Annette

  2. Mann Annette, es ist echt Wahnsinn wie viele große Projekte du in diesem Jahr genäht hast mit so vielen Kursen und Erfahrungen! Ich freue sehr für dich, du kannst voller Stolz deine tollen Werke betrachten! Und ich freue mich schon auf da neue Jahr und die neuen Projekte! Liebe Grüße Ingrid

    • Liebe Ingrid,
      hab herzlichen Dank für deine lieben Worte. Jaaa, ich freue mich auch schon auf unser neues Projekt.
      Ich wünsche dir und deinen Lieben alles Gute, Gesundheit und Erfolg für das neue Jahr.

      Herzliche Neujahrsgrüße
      Annette

  3. Liebe Annette,
    eine unglaubliche Menge kreativer Projekte hast Du in diesem Jahr erlebt! Kein Wunder, dass nicht viel Zeit für die UFOs blieb. Und vielleicht hast Du Recht: man muss das eine oder andere kritisch betrachten, ob man es überhaupt noch mag oder zum ursprünglich geplanten Ende bringen möchte.
    Auf alle Fälle freue ich mich, dass wir weiter gemeinsam mit unserem alten Stuff kämpfen werden!
    Herzliche Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,
      toll das du auch in diesem Jahr wieder mit dabei bist, beim UFO Abbau. Bist du den noch mit deinen UFOs zufrieden oder hast du auch vor das eine oder andere auszusortieren? Ich wünsche dir jedenfalls erstmal ein schönes, gesundes, neues Jahr!!

      Herzliche Grüße aus dem sonnigen Heidelberg
      Annette

  4. Hallo liebe Annette,

    tolle Sachen hast Du im vergangenen Jahr genäht und gewerkelt, alles sieht superschön aus.

    Dir und Deiner Familie ein ganz tolles 2020 und mach weiter so.

    Liebe Grüße
    Burgi

    • Liebe Burgi,
      ach wie lieb von dir, vielen Dank du Liebe. Ich wünsche dir auch ein wunderschönes neues Jahr mit vielen überraschenden Momenten.

      Herzliche Grüße
      Annette

  5. Liebe Annette,
    sehr schöne Sachen hast du genäht. ich freue mich schon darauf bei dir Gastautorin zu sein im neuen Jahr 2020.
    Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Start in das neue Jahr 2020 und mögen deine Wünsche alle in Erfüllung gehen.

    Liebe Grüße Marita

    • Liebe Marita,
      lieben herzlichen Dank für deine Worte und die Erfüllung der guten Wünsche können wir auch gebrauchen. Toll das du meiner Einladung gefolgt bist, Herzlichen Dank.
      Ich wünsche dir einen wunderschönen Jahresanfang 🥂🍾und ein fröhliches, gesundes, kreatives neues Jahrzehnt!! 🌟🎈🤗
      Ganz liebe Grüße 
Annette 😘

  6. Servus Annette!
    Bei deinem Jahresrückblick gibt es noch einmal richtig tolle Dinge zu entdecken! Danke fürs Zeigen beim DvD und für 2020 alles erdenklich Gute wünscht dir
    ELFi

  7. Liebe Annette,

    das ist ein toller Rückblick und die Aussichten fürs neue Jahr lesen sich auch geradezu fabelhaft. Wie wäre es, wenn wir unsere Kalender abgleichen und uns auf der Nadelwelt in KA treffen? Ich melde mich dazu gleich noch via E-Mail bei dir, ich habe gerade schon ein paar Zeilen für dich begonnen…

    Ich habe auch noch so einige UFOs herumliegen, die mich mittlerweile arg plagen. Ich glaube, ich muss einige in die Tonne treten, damit der Kopf wieder frei wird. Ich werde die Tage vielleicht einmal darüber berichten…

    Viele Grüße nun erst einmal über diesen Kanal, die E-Mail saust in Kürze los zu dir…

    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.