Let’s swap – Geo-Bag im Mai tauschen

Kurz vor Monatsende erzähle ich euch von der Tauschaktion mit Ingrid aka Nähkäschtle. Wir planten im Mai kleine Geo-Bag’ s für uns zu nähen. Gesagt, getan – Let’s swap!

Als Ingrid mich fragte, für welchen Zweck ich meine Geo-Bag verwenden wolle, äußerte ich den Wunsch, es als Aufbewahrungstasche für meine Nähgewichte zu benutzen. Damit ich auch unterwegs meine kleinen Lieblingsschwergewichte gut verstauen kann *lach*. Im Urlaub nehme ich manchmal ein paar Streichelstoffe mit, für kleine Nähprojekte. Urlaub ist ja Erholung und Nähen ja eigentlich auch *smile*.

 

Hier als erstes die schöne Geobag von Ingrid, die sie für mich genäht hat. Der Außenstoff mit den bunten Knöpfen ist gut ausgewählt, denn die Nähgewichte haben ja auch Knöpfe in der Mitte.  Innen hat Ingrid einen schlichten dunkelblauen Stoff ausgesucht. Ganz zauberhaft finde ich auch die pastellfarbenen Kugeln an den Reißverschlusszippern, dass sind kugeligen Eyecatcher. Und, ich habe es getestet, alle fünf Nähgewichte passen wunderbar hinein. Dankeschön liebe Ingrid für diesen schönen Mai Swap!!

 

Leider wurde Ingrids Päckchen, dass für mich bestimmt war unterwegs geplündert. Was für ein Unglück!! Ingrid entschuldigte sich mehrfach bei mir. Dabei war es gar nicht ihre Schuld gewesen, sie hatte alles richtig gemacht. Das Päckchen hatte es nur bis ins Verteilzentrum nach Nürnberg  geschafft und war dort schon leer angekommen. Später erhielt Ingrid den aufgerissenen Karton postwendend zurück. Was für eine Enttäuschung! Also hat sie das Geo-Bag diese Woche erneut genäht, unter Hochdruck, weil ja gerade die Abiturprüfungen laufen …. Was für ein Stress, hach, das Ganze tut mir so leid. Wer in aller Welt reißt Päckchen bei der Post auf? Was soll so etwas!! Ich kann das wirklich nicht verstehen. Auf solche Erfahrungen kann echt man verzichten. Sowas ist ganz schön unangenehm. Ich hatte Glück, denn mein kleines Päckchen hat Ingrid ohne weitere Hindernisse erreicht.

Ingrid wünschte sich eine kleine Geo-Bag, in der sie fürs Schwimmbad den ganzen Kleinkram wie Schlüssel, Geld, Bade/Kurkarte, Brille, etc. verstauen kann. Ein kleines Täschchen für unterwegs.

Eine schöne Idee und so stellte ich passendes Material aus meinem Stofffundus dafür zusammen. Als Inspiration dachte ich an türkisfarbenes Meer in Südfrankreich und an Surfen bei gutem Wind. Dann war schnell klar, für welches Außenmaterial ich mich entschieden hatte. Das türkisfarbene Kunstleder musste es sein. Zuletzt hatte ich es vor Jahren für eine Handtasche vernäht. Als Innenstoff entschied ich mich – wegen der gut zusammen passenden Farben für einen Jerseystoff. Da wundert ihr euch bestimmt. Aber weil der Futterstoff mit Vlieseline verstärkt wird, ist dieser Jersey bei mir zu einem festen Material geworden *hihi*. Dann fand ich noch ein Stückchen von dem quietsch grünen Reißverschluss, der passte einfach perfekt dazu. Lustig finde ich auch die beiden Reißverschlusszipper in dem Freebook. Warum zwei? Den Nutzen dafür habe ich nicht so ganz verstanden, aber egal *lach*. Einer hätte doch auch ausgereicht, oder? Aber ein Eyecatcher sind die Zipper auf jeden Fall. Bei mir mussten dann noch unbedingt zwei Sterne an die Zipper geknotet werden. Die wollten einfach dahin *hihi*.

Tja, und das war es auch schon für den Let’s Swap im Mai. Im Juni wollen wir U…….. tauschen, aber mehr dazu verrate ich nicht. Kommt einfach wieder vorbei und seht selbst was wir aus dem Monatstausch machen. 🙂 Bei Ingrid müsst ihr auch noch schnell schauen. Yeah, und ab damit zum Freutag.

Ihr Lieben, macht es euch fein und vielleicht mögt ihr ja auch mit jemandem etwas hübsches Tauschen. Dann erzählt mir aber auf jeden Fall davon. Ich bin ja so neugierig. 🙂

Liebste Grüße und ein schönes Wochenende für dich.

Annette

 


 

Stoff und Nähzutaten: Stoffe aus der Restekiste, Sterne vom Bastelladen

Schnittmuster: Geo-Bag von Pattydoo


 verlinkt bei:  Nähzeit am Wochenende  Kreative Sommerzeit

12 Kommentare

  1. Liebe Annette,
    da habt ihr ja tolle Geo-Bags getauscht!
    Beide sind wunderschön geworden!
    Ich wünsche Dir einen schönen letzten Maitag und ein sonniges 1.Juni-Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

  2. Moin, liebe Annette, ja Tauschen ist toll, mir gefällt eure Aktion *Gleiches* und doch so Verschiedenes untereinander wirklich gut. Die Geobags sehen toll aus und deine Nähgewichte herrlich bunt! Ich bin, wie du weißt ja auch eine leidenschaftliche Tauscherin 😁
    Päckchen Plünderung ist einfach sch….bei meiner Weihnachtspost sind auch zwei Päckchen einfach so…verschwunden…sehr, sehr ärgerlich, wenn da Herzenspost drin steckt!
    So nun fühl dich ganz lieb umärmelt und schönes langes Wochenende…..heute ganz aus der Nähe…nur 95km….bis zu dir 😉
    Bussi Gabi

  3. Das verschwundene Päckchen ist voll ärgerlich. Bei mir kam letztens ein Brief weg. Ich wollte einer Bloggerin eine Freude machen. Und wunderte mich, dass sie sich gar nicht meldete. Da musste ich fragen. Und siehe da, mein Brief war nicht angekommen. Obwohl ich ihn extra habe auswiegen lassen und direkt in der Postfiliale abgegeben habe!
    Eute GeoBags sind toll. Alle Beide. Und ich mag das ganz gerne mit den zwei Zippern.

    Gruß Marion

  4. Liebe Annette, was für ein wunderschöner Tausch, die Taschen sind beide wunderbar!
    Zwei Zipper? Aber auf jeden Fall sieht das klasse aus!
    Das aufgerissene Päckchen ist sehr ärgerlich und nicht zu entschuldigen. Es kommt so viel weg bei der Post zur Zeit.
    Mir ist das schon mal ähnlich bei einem Tausch passiert.
    Liebe Grüße, Marita

  5. Ich war gerade schon bei Nähkäschtle und hab die Täschchen bewundert. Es ist wirklich ein super tolles Schnittmuster, aber ich muss auch sagen deine sehr individuell gestallteten Nähewichte finde ich Klasse. Tolle Idee! Herzlich Vivo

  6. Hallo Annette, tolles Format hat diese Geobag – das ist ein toller Tausch. Beide Täschchen sehr geschmackvoll umgesetzt und sehr sauber genäht worden. Viel Freude damit.
    LG eSTe

  7. Danke liebe Annette für das schöne Täschchen, ans Surfen hast du gedacht … hmm … vielleicht sollte ich im Sommer mal wieder einen Versuch wagen :-). Gesurft bin ich schon ewig nimmer und inzwischen fehlt es mir sicher an Kraft und Körperspannung dafür. Aber der Jersey, der sich wirklich innen wie Softshell anfühlt ist sehr cool und ich freue mich schon wenn ich die Geobag benutzen kann. LG Ingrid

  8. Eure Tauscherei ist diesen Monat mal wieder spitzenmäßig (von der Sauerei bei der Post mal abgesehen natürlich). Das Etui für die Nähgewichte ist wunderhübsch. Und dein Schwimmtäschchen für Ingrid ist einfach der Knaller. Die Farbe, das Innenfutter – eine hammermäßige Kombination hast du da ausgewählt.

    Viele Grüße
    Anni

  9. Wie herrlich, liebe Annette, so eine GEobag ist wirklich super vielseitig und einfach klasse mit den beiden Varianten. Also räubern geht ja gar nicht! Sowas! Zum Glück gibt es das selten, und gut, dass ihr euch dadurch nicht aus der Ruhe bringen lasst. Maika und ich haben zwar auch schon wundersame Wege mitbekommen, aber auch davon lassen wir uns nicht vom Tauschen abhalten. Irgendwie passt es dann auch immer. Also nur weiter so. LG. Susanne

  10. Wie gut, dass doch noch jede zu ihrer GeoBag gekommen ist. Beide Täschchen gefallen mir sehr gut und sind so toll auf die jeweilige Bestimmung angepasst. Jersey als Innenstoff zu verwenden ist ne tolle Idee. Da muss ich beim nächsten Mal drandenken. Vielleicht lassen sich so ein paar kleinere Reste verwenden.
    Liebe Grüße Sandra

  11. Liebe Annette,

    ohje wie ärgerlich, das ist ja voll fies mit dem geplünderten Päckchen. Meiner Mama erging es auch so. Sie hat ein kleines Päckchen nicht versichert mit Schokolade und Socken an eine liebe Bloggerin zum Geburtstag geschickt und es kam auch nie an, kein Mensch weiß warum aber Socken und Schokolade zu versichern mach ja auch irgendwie keinen Sinn. Hab recht vielen Dank für Deine lieben Worte zum Hummelpost♥ und ganz liebe Grüße kommen hier von

    Kerstin und Helga

  12. Schön, echt wunderschön! Euer Tausch hat diesen Monat wieder wunderbare Ergebnisse gebracht.
    Das mit dem Päckchen ist ja ein Elend. Das habe ich noch nie gehört. Man kennt ja “verschollene” Sendungen, aber das….
    Liebe Grüße
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.